Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Qualitativ und Quantitativ hochwertiges Add-On
Das Warhammer-Universum hatte schon immer leichte Schwierigkeiten, im Genre der Videospiele wirklich Fuß zu fassen. Es gab viele Versuche, doch erst Dawn of War II erreichte eine breite Zustimmung bei Kritikern und Spielergemeinde. Völlig zurecht: Die anspruchsvoll wie sorgfältig gestaltete Strategie-Metzelei im Warhammer:40k Universum hat nicht nur...
Veröffentlicht am 24. März 2011 von Patrick Gelhausen

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Daraus hätte man mehr machen können
An sich eine gelungene Fortsetzung von Dawn of War II, aber wenn sechs verschiedene Völker mit jeweils eigener Kampagne angekündigt werden, hinterlässt sechs Mal dieselbe Folge von Missionen mit unterschiedlichen Charakteren schon einen sehr schalen Nachgeschmack.
Veröffentlicht am 20. Oktober 2011 von Manuel Dippold


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Qualitativ und Quantitativ hochwertiges Add-On, 24. März 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Das Warhammer-Universum hatte schon immer leichte Schwierigkeiten, im Genre der Videospiele wirklich Fuß zu fassen. Es gab viele Versuche, doch erst Dawn of War II erreichte eine breite Zustimmung bei Kritikern und Spielergemeinde. Völlig zurecht: Die anspruchsvoll wie sorgfältig gestaltete Strategie-Metzelei im Warhammer:40k Universum hat nicht nur Genrefans in seinen Bann gezogen.
Folgerichtig erscheint nach dem gutem AddOn "Chaos Rising" nun der zweite Streich: Retribution.

-- Das Drumherum --

Einige Fakten vorab: "Retribution" ist ein Standalone-Addon, das heißt, eine Version des Hauptspiels ist nicht erforderlich. Auch haben wir es hier wie bei den Vorgängern wieder mit einer Steam-Software zu tun, das heißt eine Online-Aktivierung ist notwendig. Ich werde dazu keine weiteren Worte verlieren, das muss jeder mit sich selbst ausmachen, wie er zu dieser Softwarepolitik steht. Für Retribution ist das zuvor noch benötigte "Windows Live" allerdings nicht mehr erforderlich.

-- Das Spiel --

Inhaltlich knüpft der Einzelspielermodus an die Geschehnisse von "Chaos Rising" an. Soll heißen: Die Blood Ravens kämpfen immer noch gegen die Chaos-Verderbnis innerhalb ihres Ordens, die Außerirdischen "Eldar" verfolgen ihre eigene Agenda, während Chaoskräfte mordend und Orks plündernd durch den Subsektor Aurelia ziehen. Und da sind da auch noch die gefräßigen Tyraniden, die noch mächtig Hunger haben. Von all diesem Schlamassel hat das Imperium der Menschheit genug: Sie schickt die Inquisition, um ordentlich auf zuräumen und den Subsektor zu "befrieden"...

Anders als in den vorrangegangenen Werken - und das ist wohlmöglich die fundamentalste Neuerung im Einzelspielermodus - dürfen wir diesmal wahlweise in die Rollen von gleich 6 Fraktionen (Space Marines, Chaosmarines, Orks, Eldar, Imperium und sogar Tyranniden) schlüpfen und die Geschichte von "Retribution" aus deren Sicht erleben. Gleich sechs Singleplayerkampagnen? Da schossen mir glatt die Tränen der Freude in die Augen - doch leider ist da nicht alles Gold was glänzt.
Denn de facto sind die Kampagnen leider größtenteils identisch. Es handelt sich um die gleichen Missionen auf den gleichen (streng linearen) Karten - lediglich Dialoge, Gegner und weitere Kleinigkeiten variieren. Klartext: Spätestens nach der zweiten Kampagne nutzt sich das ganze ziemlich ab. Das beeinflusst auch die Atmosphäre: Wieso man als Chaosanhänger nun gegen andere Häretiker oder als Eldar gegen weitere Eldar zu Felde zieht, wird nicht ausreichend motiviert.
Leider scheint die neue Diversität auch ein wenig auf Kosten der Tiefe zu gehen: Die Parteien wirken ein bißchen austauschbar, man vermisst erzählerisch den "persönlichen Touch". Zwar gibt es stimmige Dialoge und Ingamesequenzen - den Storyverlauf in DoWII und auch Chaos Rising habe ich allerdings als deutlich fesselnder wahrgenommen. Großartig relevante Nebenmissionen gibt es dann leider auch nicht. Es gibt zwar optionale Einsätze, die verdienen das Wort "optional" allerdings wirklich: Man verpasst inhaltlich absolut nichts, wenn man auf die zusätzliche Ausrüstung verzichten kann.

Eher unglücklich empfinde ich auch die Änderungen am Finetuning - Die Talentbäume der verfügbaren Helden sind deutlich entschlackt worden - weniger RPG, mehr Action. Mehr simple Action gibt es leider auch in der Kampagne: Das Spiel gerät selbst auf hohen Schwierigkeitsgraden in meinen Augen viel zu einfach. Die Helden und ihre Fähigkeiten sind übermächtig, selbst enorme Kampfpanzer sind den Strahlenkanonen der Hauptfiguren nicht gewachsen. Deckung Nutzen? Sich tarnen? Strategie? Nicht nötig. Angreifen klicken und ab und zu mal ein paar Spezialfertigkeiten raushauen tut's auch. Schade! Das hatte ich in den Vorgänger-Spielen anders in Erinnerung.
Neu ist auch, dass man diesmal statt mit Helden auch mit Armee-Einheiten zu Felde ziehen kann (letztere können auch auf dem Schlachtfeld angeworben werden). Klasse oder Masse - zwei Spielmodelle. Wirklich? Nicht ganz, denn was sicherlich ein ganz netter Gimmick ist, bleibt auch genau das: Ein Gimmick. Es macht spielerisch wenig Sinn, die Helden zu Hause zu lassen, denn die teuren Versorgungspunkte für die 0815-Truppen auszugeben ist meist Verschwendung - besonders, weil man mit den gleichen Punkten auch die Kampfwerte der Helden für die Dauer der Mission erhöhen kann.

So, nun habe ich aber viel gemeckert. Wieso macht es trotzdem Spaß, "Retribution" zu spielen? Zunächst einmal hat das Spiel viele Stärken der Vorgänger konserviert: Storytelling (mit Abstrichen, siehe oben), Ausrüstung sammeln, stimmungsvolles Setting, grafisch liebevoll gestaltete Levels und Animationen (Man ertappt sich ab und an beim Ranzoomen). Hinzu kommt, dass die neuen verfügbaren Klassen einfach Spaß machen: Der knallharte Kommissar (dem sowjetischen Politkommissar nachempfunden), der arrogante Generalfeldmarschall und die psionisch begabte Inquisitorin (um nur die neuen Charaktere beim Imperium mal als Beispiel zu nennen) sind einfach stylisch. Man trifft alte Bekannte, kämpft gegen Charaktere, die man zuvor noch selber gespielt hat - und hey: Es ist immer noch Warhammer 40k! Für den Imperator! Schädel für Khorne! Oder wem auch immer eure Loyalität gilt.

-- Multiplayer --

Noch ein paar Worte zum Mehrspielermodus, bevor ich zum Fazit komme: Neue Charaktere, neue Skills: Macht Spaß ;). Wer's vorher mochte, wird's vermutlich auch diesmal mögen, obwohl es einige Kinderkrankheiten mit den neu eingeführten Versorgungspunkten gibt (besonders im Teamspiel). Ganz große Innovationen habe ich dort allerdings nicht ausmachen können. Was bei der guten Qualität des Multiplayermodus aber sicherlich kein Beinbruch ist.

-- Fazit --

Ein breit gefächertes Angebot im Singleplayer - dafür leichte Einbußen bei Erzähltiefe und Spielmechanik. Im Multiplayer alles beim Alten. Fans der Reihe dürfen ohne Bedenken zugreifen, denn wer möchte nicht wissen, was das Schicksal für unsere Blood Ravens bereit hält? Auch Genrefremde dürfen einen Blick riskieren, wenn man nicht auf Hardcore-Strategie aus ist.
Und wenn die Rezension jetzt doch ein wenig nach "Naja" klingt, so muss ich daran erinnern: Wir reden hier von einem Stand-Alone-AddOn, nicht von DoW 3. Und so scheue ich mich nicht, die guten 4/5 Punkte zu ziehen, denn für das Geld bekommt man tatsächlich solides Extrafutter mit angemessenem Umfang (~15+x Stunden im Einzelspielermodus). Und das ist in Zeiten von DLCs, halbfertigen Blitzveröffentlichungen und lieblosen Franchise-Clonen doch schon aller Ehren wert?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Retribution - "Vergeltung" für alle halbgaren Addons und DLCs, 4. März 2011
Von 
GeneralGonzo "Strategieexperte" (Braunschweig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Retribution steht für Vergeltung.
Und die wurde hier geübt: und zwar an allen halbherzigen und "Geld aus der Tasche" ziehenden DLCs, die so zuletzt auf den Markt gespült wurden.
Relic zeigt, wie ein Addon für einen angemessenen Preis auszusehen hat:
Jede Menge neuer Content, packende Kampagnen für 6 (!!) Fraktionen, toller erweiterter MP Part - und das alles für einen sehr fairen Preis.
Die Kamapagnen sind wie immer packend gestaltet. Die Schlacht um den Aurelion Sektor wird nun aus Sicht jeder Fraktion dargestellt. Dadurch spielt man zwar alle Kampagnen der Rassen auf den gleichen Karten, aber aufgrund der intensiven Erzählweise fällt dieses Manko nicht ins Gewicht. Im Gegenteil: hat man eben noch den Space Marine Captain gespielt, ist es mit der nächsten Rasse auf eineml ein Bossgegner ....
Natürlich greift auch wieder die Sammelsucht, um die Helden mit neuem Zeug auszurüsten.
Neu gegenüber DoW II und dem ersten Addon "Chaos Rising" ist nun aber, dass man auch reguläre Truppen wie in DoW in die Schlacht führen kann. Dazu gibt es ein Bevölkerungslimit, dass höher wird, je weniger Heldeneinheiten man mit in die nächste Schlacht nimmt. So spielt sich Retribution entweder wie ein klassisches RTS oder wie ein Action-RPG - je nach Geschmack....
Nach jeder Mission kann man diesmal aus drei möglichen Belohnungen wählen: entweder nue Truppentpen, neue Heldenwaffewn oder Aufwertungen vorhandener Truppen. Das gibt Würze für das Spiel und macht Spaß.

Also insgesamt ein absolut gelungenes Addon und Kaufpflicht für alle DoW Veteranen und Fans sowie Freunde von hochwertigen RTS und Action RPG Games!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Daraus hätte man mehr machen können, 20. Oktober 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
An sich eine gelungene Fortsetzung von Dawn of War II, aber wenn sechs verschiedene Völker mit jeweils eigener Kampagne angekündigt werden, hinterlässt sechs Mal dieselbe Folge von Missionen mit unterschiedlichen Charakteren schon einen sehr schalen Nachgeschmack.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeden Cent wert., 16. August 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Dafür das ich eigentlich bis auf Command&Conquer nur Ego-Shooter zocke und sonst auch keine Vorahnung von Warhammer hatte, ist Dawn of War und die Fortsetzungen so ziemlich das beste was ich mir für so wenig Geld an Computerspielen zugelegt hab. In dieser Erweiterungen kann man nun endlich Kampagnen mit jeder auftreten Rasse +einer neuen antreten... die Möglichkeiten sind weit gefächert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Preis/Leistungsverhwältnis, schwächen in der Story, 6. März 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Im großen und ganzen stimme ich mit der positiven "Vorrezension" von Dirk Wienkotte überein...aber...die intensive Erzählweise welche einen richtig in die Story "hineinzieht" und vergessen läßt, daß die Missionsfolge und Karten zu 90% für alle Kampagnen identisch sind bekommt an mehreren Stellen durch unangenehme Kleinigkeiten Löcher...

In der Regel sind es Missionstexte oder Sprachausgaben in Mission die unverändert von Missionen anderer Völker übernommen wurden oder seltsame Logikbrüche(bezogen auf die WH40k-Welt)

Hier mal 2 Beispiele, achtung Spoiler
I.
Auf Seiten der imperialen Armee hat man eine schöne optionale Mission auf der Gericht der Kadaver(Spacehulk)um Ausrüstung mittels eines automatisierten Ladeservitors gegen den Widerstand von Tyraniden zu bergen.

Die gleich Karte wird für eine Tyraniden-Hauptmission verwendet, man soll einen Alpha Zoantroph durch die Gericht der Kadaver eskortieren und dann mit ihm flüchten um Kontakt mit der Schwarmflotte aufzunehmen..soweit so gut... leider wurden Sprachausgabe und manche Texte ebenfalls aus der Mission der Imperialen Armee übernommen und so meldet der Zoantroph zb. bei feindlichen Hinterhalten mit der roboterähnlichen Servitorstimme "Achtung, Xenolebensformen entdeckt"...das natürlich noch eher ein Fehler zum schmunzeln :) aber die aufgebaute Stimmung ist trotzdem zerstört.

II.
Im Verlauf der Hauptmissionen untersucht man in jeder Kampagne früher später eine psionische Präzenz auf Thypon, trifft auf Eldar, tötet sie natürlich alle und stellt dann fest, daß die Seher der Eldar das Vorankommen der Inqusition verlangsamt/behindert haben.
Natürlich war ich sehr gespannt wie die Mission auf Seiten der Eldar gestaltet sein würde...einfach die Eldar und ihre Seher durch die Tyraniden und ihre Zoantrophen ersetzt oder eine komplett andere Mission...schließlich schlachtet sich das langsam sterbende Volk der Eldar nicht einfach gegenseitig ab...doch ich wurde entäuscht, von einigen geänderten Dialogen abgesehen verläuft es identisch zu der Mission der anderen Völker.

Wer Retribution eher als Action-RP spielen möchte sei noch gewarnt, daß die Droprate sehr niedrig ist und das man überwiegend mit den Missionsbelohnungen und den Belohnungen der Nebenaufträge(innerhalb der Mission)auskommen muß.

Von derartigen Mängeln abgesehen ist Retribution eine gute Standalone Erweiterung aus der DOW-Reihe welche ein ausgzeichnetes Preis/Leistungsverhältnis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Franchise scheiß, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Ich habe Dawn of War 1 gespielt und war begeistert.
Ich habe Dawn of War 2 gespielt und war immernoch begeistert. So eine Art spiel hab ich immer gesucht.
Dann habe ich mir Retribution geholt, da der Online Modus sonst nicht geht und ich war enttäuscht.
Das Spiel wirkt wie eine zusammenstellung von allem was man sonst nicht eingebaut hätte, die Story ist immer die gleiche egal welches Volk man wählt. Die Charactere wirken lieblos und ihrem "Job" unangemessen.
Das Spiel ist zwar auf dem Belibten Prinzip aufgebaut und macht einen Spagat zwischen dem ersten und zweiten Teil, doch den sollte man nutzen um ihm kräftig in die Eier zu treten.
Abschließend lässt sich sagen: "nagut, sie haben es versucht".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Schoenes Strategiespiele, schoener Multiplayer. Kann ich jedem Empfehlen der gerne Warhammer 40K mag.

Ich benotige noch sieben Woerter. Ich benotige noch sieben Woerter
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen gute zweite Fortsetzung, 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
die zweite Fortsetzung von dawn of War zeichnet sich durch eine gute story aus, welche durch diverse interessante Szenarien unterstützt wird. Die einzelnen Missionen variieren jeweils in ihrem Schwierigkeitsgrad und die Objektive welche zu erreichen sind sind reichlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution, 8. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution
Die zweite Erweiterung für der Spiel Warhammer 40k: Dawn of War II und der Erweiterung Warhammer 40k: Dawn of War II - Chaos Rising. Grafik und Handhabung, sowie Steuerung und Story sind angemessen und passen gut zusammen. Ich mochte den ersten Teil lieber: Warhammer 40k: Dawn of War, aber das Spiel ist auch gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hammer Game, 23. August 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution (Computerspiel)
Für den preis einfach nur top!!! Hab es schon an 2 Freunde weiter empfohlen. Viel abwechslung, spielmode... Sage ja, einfach Hammer. Kaufen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution
Warhammer 40k: Dawn of War II - Retribution von THQ Entertainment GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 5,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen