Kundenrezensionen


306 Rezensionen
5 Sterne:
 (63)
4 Sterne:
 (56)
3 Sterne:
 (39)
2 Sterne:
 (47)
1 Sterne:
 (101)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluß!
Ich bin den Film, aufgrund der Rezensionen, vorab mit gemischten Gefühlen begegnet.
Nach ein paar Minuten Laufzeit hatte ich dann das subjektive Gefühl (hat man ja meistens schon in den ersten Minuten eines Filmes); der könnte ganz gut werden.

Mit diesem Gefühl lag ich richtig!

Ich fand den Film durchaus spannend und das...
Veröffentlicht am 19. Juni 2011 von Matthias H.

versus
237 von 264 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwierig schwierig
Über den Film kann man wirklich extrem geteilter Meinung sein, wie es sich hier aus den Rezensionen auch eindeutig ergibt. Ich selbst hatte an den Film überhaupt keine Erwartungshaltung, ich hatte von dem Film und dessen Inhalt weder etwas gelesen noch einen Trailer gesehen. Insofern hat mich der Film doch irgendwie positiv überrascht, was zum einen die...
Veröffentlicht am 22. Februar 2011 von HP


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

237 von 264 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwierig schwierig, 22. Februar 2011
Über den Film kann man wirklich extrem geteilter Meinung sein, wie es sich hier aus den Rezensionen auch eindeutig ergibt. Ich selbst hatte an den Film überhaupt keine Erwartungshaltung, ich hatte von dem Film und dessen Inhalt weder etwas gelesen noch einen Trailer gesehen. Insofern hat mich der Film doch irgendwie positiv überrascht, was zum einen die Tricktechnik, dass gesamte Invasions-Szenario als auch die durchaus vorhandene Spannung betraf, natürlich auch die akustischen Momente in dem Film. Das Ende konnte ich zu keiner Zeit voraussehen, und auch dieses fand ich in dieser gezeigten Konsequenz recht originell, fernab der üblichen Hollywood-Schinken. Und das Ende steht sehr wohl im Zusammenhang mit dem Film, völliger Blödsinn wer hier das Gegenteil behauptet. Typisch amerikanisch fand ich den Film auch zu keiner Zeit, hätte durchaus auch eine europäische Produktion sein können, was jetzt nicht negativ gemeint ist, sondern nur heißt dass hier keine Glorifizierung Amerikas zu erkennen ist (wie in den meisten anderen amerikanischen Science Fiction Filmen vergangener Zeit der Herren Emmerich (2012, Independence Day...), Bay/Bruckheimer (Armageddon), Spielberg (Krieg der Welten) und Co.). Außerdem kann man den Film Skyline nicht z. B. mit Independence Day vergleichen: In Skyline gibt es keine(n) Helden (was ich als positiv bewerte, da es auch in der Realität kaum Helden gibt), der Film wird auch aus einer ganz anderen Sicht erzählt: Hier sitzt keiner im US-amerikanischen Kampfjet im zähen und actionreichen Luftkampf mit den Aliens und wird zum Helden, nein in Skyline erfolgt die Story aus der Sichtweise ganz gewöhnlicher Menschen am Boden, die dort ums nackte Überleben kämpfen, ohne Held sein zu wollen (ok, Cloverfield lässt grüßen...), und die Kampfjets sieht man nur aus der Ferne bzw. Bodenperspektive. Ich konnte mich zumindest mit dieser Gruppe Menschen wesentlich mehr identifizieren als mit einem Will Smith in Independence Day, und ich brauche hier auch keine coolen Sprüche, die der Situation sowieso nicht angepasst wären, es geht hier schließlich um Angriff auf die bzw. Auslöschung der Menschheit. Das hier dargestellte Untergangs-Szenario hatte durchaus schon etwas Beklemmendes und Beängstigendes, sofern man sich darauf einlässt und nicht ständig nur was zum Nörgeln sucht. Alles in allem, sofern man auch das richtige Equipment (Video-Projektor, DolbyDigital-Anlage mit kräftigem Sub) besitzt, ein recht unterhaltsamer Poppcorn-Film ohne allzu große Ansprüche, den man sicherlich, da wenig tiefgründig, auch schnell wieder vergisst. Und ich brauche bei solchen Filmen auch keine künstlich hochgepeppten, intelligenten, coolen Dialoge, die gezeigten Personen waren, sprachen und handelten durchaus realistisch (es sind eben keine Helden, sondern Leute wie Du und ich).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluß!, 19. Juni 2011
Von 
Matthias H. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 10 REZENSENT)   
Ich bin den Film, aufgrund der Rezensionen, vorab mit gemischten Gefühlen begegnet.
Nach ein paar Minuten Laufzeit hatte ich dann das subjektive Gefühl (hat man ja meistens schon in den ersten Minuten eines Filmes); der könnte ganz gut werden.

Mit diesem Gefühl lag ich richtig!

Ich fand den Film durchaus spannend und das nicht nur temporär, sondern durchgehend bis zum Schluß.
Auch die Schauspieler (Charaktere und Darsteller) "nerven" nicht.

Über die Handlung sollte man nicht viel diskutieren; es ist Science Fiction!

Die Tricks/Effekte sind sehr gut gemacht, der Film wirkt nicht "billig".
Die Bildqualität der Blu-ray ist top.

Einzig das Ende war für mich nicht ganz "befriedigend" aber das ist ja Geschmackssache...

Fazit:

Für meinen Geschmack spannender und kurzweiliger Film.
Ich kann ihn empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach ein guter Sci-Fi Film, 28. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Skyline (Amazon Instant Video)
Ich kann nicht verstehen, wie man diesem Film weniger als 3 Sterne geben kann.

Gute Story, an den Effekten gibt es wenig zu Meckern und ist jede Menge Spannung drin.
Ich mochte die ganzen Charaktere und Wendungen und die Art wie der Film gedreht wurde (keine Weltreise wie bei World War Z, sondern in einem beklemmenden Hochhaus).

Keine 5, weil er so gut nicht ist. Etwas mehr Feinarbeit hätte dem Film gut getan (was aber sehr wahrscheinlich das Budget nicht hergegeben hat, das wäre dann nämlich wirklich teuer geworden).

Wer Sci-Fi mag und nicht erwartet eine ganz neue Story zu bekommen (ist mittlerweile echt schwer), sollte ihn anschauen. Zum Glück mit wenig Patos und "Hero-Style"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein passabler SciFi, der etwas anders daherkommt, als man vielleicht erwartet..., 20. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Skyline (DVD)
...das ist "Skyline":

ein durchgehend unterhaltender Film, der die Urängste des Menschen vor dem Unbekannten und vor einer Invasion aus dem All zum Thema hat. Der Film ist spannend, gewürzt mit teils brutalen Film-Szenen, die die Hoffnungslosigkeit der Charaktere unterstreicht.

"Skyline" ist kein Blockbuster, will er auch gar nicht sein. Es ist ein Film, der solide gemacht ist und passabel belegt, dass man diese Thematik von UFOs, Aliens und Invasionen auch durchweg ansehnlich gestalten kann, auch wenn kein Mega-Millionen-Budget zur Verfügung steht.

Wer eine stimmige Story oder gar am Ende des Films auf eine ganze Bandbreite von Hinweisen zur Lösung des Warum und Wieso hofft, der wird bitter enttäuscht werden. In "Skyline" wird nicht gefragt, warum und wieso eine feindliche Macht die Erde überfällt, weshalb sie ausgerechent hier her kommen und explizit dies oder jenes wollen. Die Botschaft ist eher kompromisslos, ohne viel Worte und Erklärungen. Der Film lebt daher auch nicht direkt von Helden im Stile eines Will Smith, sondern zeigt das unvorstellbare Grauen direkt von der "Basis", hier eine völlig normale und einfache Gruppe jüngerer Menschen, die lediglich versuchen, diesem Grauen zu entfliehen. Die perfekt inszenierten ausserirdischen Lebensformen fragen nicht, klopfen nicht "höflich" an und kennen kein Erbarmen. So gesehen ist der Film wesentlich realistischer als herorische Geschichten von hanebüchenen Heldentaten gegen einen schier übermächtigen Gegner.

Die Special Effekts sind wirklich erstklassig und machen den Film zu einem wahren Genuß. Darsteller und Cast haben eine saubere Arbeit abgeliefert. Das Ende des Films mag auf eine Fortsetzung hindeuten, muss aber nicht. Rundum ein gelungenes Stück SciFi, das etwas "anders" ist, als man vielleicht erwartet hat. Aber kann man bei Science Fiction jemals etwas Vorhersehbares "erwarten"?

Roland Roth
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anfang gut - Mitte naja - Ende mies, 16. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Skyline [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Idee & Tricktechnik ist super.
Die Umsetzung stürzt an der Stelle ins Bodenlose, wo die Hauptperson mit bloßen Fäusten gegen die Alien-Roboter kämpft, wo Andere einfach mit einer Art Froschzunge in sekundenschnelle eingezogen wurden.
Das Ende ist dann nochmal ganz fantasiereich, aber irgendwie TOTAL unbefriedigend und offen gehalten.
Skyline 2 - Bitte nicht !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Atombombe? Nur her damit!, 8. August 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Skyline [Blu-ray] (Blu-ray)
Mehrere potenzielle Einstiege in diese Rezension standen zur Auswahl, die Entscheidung fällt jetzt in diesem Moment so schwer, dass die stream-of-consciousness Art und Weise die Oberhand gewinnt. Anscheinend hatte diese Art und Weise aber auch bei der Verwirklichung von "Skyline", dem zweiten, und so viel sei bereits verraten, katastrophalen Film der Gebrüder Strause, die Oberhand nicht nur gewonnen sondern letztendlich auch behalten. Wie schon bei ihrem unsäglichen Regieerstling "Aliens vs. Predator 2-Requiem", schien man auch hier das Buch während des Drehens erst zu schreiben. Andernfalls kann man sich diesen "Independence Day für Obdachlose" (O-Ton Freund des Rezensenten) kaum erklären: Die Effekte sind nicht der Hingucker, die Schauspieler von der untersten Gehaltsklasse, deren Dialoge, die scheinbar nie über zwei Nebensätze hinauskommen, fast schon auf schmerzvollem Hauptschulniveau (nix gegen Hauptschüler an dieser Stelle). Was aber noch viel mehr ärgert ist die schiere Einfallslosigkeit, die einen schon zum zweiten Mal bei einem Strausefilm entgegenknallt, aus der es keinen Ausweg gibt: Aliens überfallen die Erde und brauchen menschliche Gehirne um selber am Leben zu bleiben. Das war es schon, weitere Informationen werden nicht gegeben. Mit jeder Etappe des Filmes beschleicht einen das Gefühl, dass, wann immer man den Eindruck hatte, sich in einer Sackgasse zu befinden, die Autoren sich schnellstmöglich eine hanebüchene Lösung aus den Fingern gezogen haben, nur um die "Geschichte" weiter voranzutreiben. Und scheinbar war es egal, was ihnen dann einfiel. Aliens dürfen da schon mehrmals hintereinander erst vermeintlich ableben, nur um dann, Überraschung und oh, Dramaturgie und Spannung ahoi!, wieder zurückzukehren. Eine der Figuren entwickelt scheinbar latente Superkräfte und vollbringt mit bloßen Fäusten das, wozu die Armee nicht in der Lage ist (no comment) und vom unfassbar dummen Pseudo Happy-End soll hier erst gar nicht die Rede sein. Und als ob das nicht schon reicht, bauen die Strausebrüder schon wieder ihr "Lieblingsmotiv" ein, dass sie immer dann benutzen, wenn man sich wieder einmal unfreiwillig in die plottechnische Endhaltestelle manövriert hat: Die Atombombe. Fatalerweise kommt weiterhin hinzu, dass man einer kleinen Gruppe junger Menschen folgt, die sich aber die Hälfte des Filmes ängstlich in einem Penthouse verschanzt. Das heißt, als ohnehin passiver Filmegucker muss man noch zusätzlich über weite Strecken passiven Figuren zuschauen, aus deren passiver Perspektive ein gefühltes Drittel der Action gezeigt wird und diese demzufolge überhaupt nicht mitzureißen vermag. Und überhaupt, angesichts der erwähnten eklatanten Mängel im Plot entlarvt sich letztendlich auch jedwede Action auf Möchtegernblockbusterlevel (mit Betonung auf "Möchtegern") als purer Selbstzweck. Am Ende wird die Menschheit nicht einmal von der Invasion befreit: Die Aliens kommen, zerstören alles und gut ist. Wie pessimistisch und konsequent. Oder einfach nur doof. "Skyline" hat auf alle Fälle gute Chancen auf den Titel "Schlechtester Film des Jahres". (2010)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gemacht, Spannend, Sehenswert, 19. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Skyline (Amazon Instant Video)
Den 1-Stern Rezensenten sollte man den Po versohlen. Selbst wenn man den Film nicht mag muss man ihm 3 Sterne zugestehen:

- Handwerklich sehr gut
- Inhaltlich stimmig
- Die Schauspieler sind gut
- Der Film ist ab der 15 Minute spannend bis zum Schluss
- Die Dialoge sind angemessen (ist ja kein deutsch-intellektueller Problemfilm)

Das ist kein B-Movie. Es handelt sich hierbei um einen hochwertig und handwerklich außerordentlich gut gemachten Film. Die Handlung ist simpel: fremdartige Aliens überfallen die Erde. Diese Invasion wird ohne viel trara im Film gezeigt. Auch das Ende des Filmes kann direkt so stehen bleiben. Es ist sehr gut. Da braucht es keinen zweiten Teil, höchstens etwas eigene Vorstellungskraft.

Noch mal zu den 1-Sterne Bewertungen.. Ich weiß nicht wie man so undifferenziert, unfair und regelrecht dumm bewerten kann. Es ist eine Schande..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen UNGERECHT!!!, 20. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Skyline (Amazon Instant Video)
Ein Film der so gut gedreht ist mit wirklich toller Licht und Animationsumgebung verdient einfach keine 1-Stern Bewertung.....Das ist einfach nur .....! Wir reden hier von keinem B-Movie und auch von keinem Abklatsch. Wenn etwas gut ist warum sollte man es dann nicht auch benutzen? Es gibt wirklich so unglaublich viele schlechte Filme das dieser hier mal eine echte "Erfrischung" war und es gibt ja auch bald einen 2. Teil zum Film. Von mir hätte der Film 4 Sterne bekommen da man auch wirklich nicht genau weiss was wann wo passiert, aber aufgrund dieser ungerechten Bewertung gebe ich hier einfach 5 Sterne.
Wer auch Alientechnik und Animation steht und dazu noch Sci-Fi-Fan ist sollte sich diesen Film anschauen, er ist es wirklich wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als so manch andrer Film, 24. September 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Skyline (Amazon Instant Video)
Erst einmal eine Runde Taschentücher und OB's für alle die unter 2 Sterne Bewerten.

Ich finde, dass Skyline ein echt guter Film ist den man sich auch öfters ansehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Muffig aber leichte Kost, 26. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Skyline [Blu-ray] (Blu-ray)
Trailer/Teaser gesehen und dieses "Boah der wird hammergeil" im Hirn gehabt und demnach stark auf den Film gefreut (sabbernd). Naja Effekte sind schon cool, die Leutchen passen auch soweit aber von den erwarteten Alienschlachten gibts eher wenig; hie und da mal gelesen der Streifen soll eine Mischung aus District9 und Independence Day sein, die ja komplett unterschiedlich und jeweils für sich selbst gut sind aber naja sie haben gemeinsam: Aiens & Raumschiffe - das wars dann auch schon.
Wer den Trailer sah und ihn gut fand, sollte sich freuen und bloss nicht den Film gucken, wer den Film unbedingt schauen will ~ könnte 10 Minuten vor Ende abschalten, dann wäre die Enttäuschung nicht allzu groß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Skyline
Skyline von Eric Balfour (DVD - 2011)
EUR 11,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen