Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen19
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. April 2011
Nach zwanzig Jahren Grillen auf Holzkohle nun Gas? Da die Weber Q's hier alle gut abgeschnitten haben und ich irgendwann die Kohle Be- und Entsorgerei leid war, her mit dem Teil.

Nach zwei Wochen und 6xBarbecue kurzes Fazit:

Total bequem: einschalten, aufheizen, losgrillen. Danach: abkühlen lassen, ein bißchen Grillreiniger draufgesprüht abwaschen, fertig.

Geschmacklich: wir konnten keinen Unterschied zum Holzkohlegrillen feststellen. Die Dosierbarkeit des Gases hatte eher einen positiven Effekt auf den Gargrad, Fleisch kam besser auf den Punkt, Fisch blieb wunderbar saftig, Gemüse mit vollem Aroma!

Handwerklich: Grillen mit Gas ist anders, aber nicht schlechter als mit Holzkohle. Wen man den Dreh einmal 'raus hat, verzichtet man gerne auf Asche-Orgien.

Die Weber-Kartusche hat für 4x Barbecure gereicht. Beim fünften Mal wurde die Flamme immer kleiner und musste getauscht werden. Das ist das einzig negative beim Kartuschen-Betrieb: man/frau weiß nie, ob es noch für eine Session reicht. Drum: entweder auf Gasflasche aufrüsten, oder immer eine (recht teure) Weber-Kartusche oder ein passendes Pendant in der Hinterhand haben...

Summary: das Ding ist zwar kein Schnäppchen (Abdeckhaube und Reinigungsmittel kommen dazu) aber es die Qualität ist top, es macht Spass und produziert auch aromatische Grillschwaden, die den Nachbarn das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zuhause auf der Terrasse bin ich seit Jahren bekennender Gasgriller.
Im Urlaub mit dem Wohnwagen haben wir nun doch über Jahre auf Holzkohlengrills zurückgegriffen.
Dieses Jahr hat es mir gereicht! Bei Windstärke 6 an der Ostsee reihte ich mich ein in die Menge der Luftverpester, die mit reichlich Petroleum ihren Holzkohle-Grill vorheizten und damit den Platz verräucherten.
Für eine Weile war ich geneigt, nun doch einen CADAC 8150 Carri Chef Deluxe Grill, blau/grau anzuschaffen, der unter Campern ja auch sehr beliebt ist, aber eine schlechte Verarbeitungsqualität hat und letztlich nach drei Jahren Gebrauch erbarmungslos rostet.
An dieser Stelle erinnerte ich mich an den kleinen Weber Gasgrill. Oberteil und Unterteil Aluminium, da kann nichts rosten, dazwischen eine gusseiserne Grillplatz. Unkaputtbar! Und somit eine Anschaffung auf Jahrzehnte.
Mit der Entscheidung für den Q 120 habe ich zugleich einen sehr stabilen Standunterbau, der in Sekunden auseinander genommen werden kann und dennoch sehr tragfähig ist. Verwechslungen beim Aufbau des Unterbaus sind ausgeschlossen. Der Grill wird dann einfach aufgesetzt, zwei Scharniere gedreht und fertig! Durch die Aluminium-Tropfschale ist sichergestellt, dass Fett tatsächlich den Grill verlässt ohne zu verbrennen. Die Geruchsentwicklung selbst bei Hähnchenfleisch ist überhaupt nicht zu vergleichen mit einem Holzkohlegrill! Das Aufheizen ist dank zuklappbarem Deckel schnell geschehen und der Q 120 ist damit in wenigen Minuten arbeitsbereit! Bei stärkerem Wind haben wir den Q 120 sogar im Vorzelt genutzt und es nicht bereut. Dazu haben wir allerdings auf das Grillen von Fleisch verzichtet und eine weitere Stärke des Q 120 genutzt: den als Zubehör zu kaufenden Weber 17057 Pizzastein Rund ø 26 cm. Dieser passt mit dem Durchmesser von 26 cm exakt für normale Pizzen aus der Tiefkühltruhe und ist eine fantastische Möglichkeit beim Campen in den Genuss von selbst (auf)gebackener Pizza zu kommen. Allerdings sollte man mit der Temperatur beim Grill vorsichtig sein! Nach der ersten Pizza ist der Stein sehr heiß und der Grill sollte unbedingt auf kleinste Stufe gestellt werden, sonst ist der Boden der weiten Pizza verbrannt! Wer hier aber aufpasst wird glückselig auch nicht mehr auf Pizza verzichten müssen, die Familie dankt's.
Da man als Wohnwagencamper ohnehin mehrere Gasflaschen an Bord hat, habe ich die längere Gaszuleitung mit Druckminderer auf 150 cm (Schlauch-Regler Set , Betriebsdruck:50 mbar;Länge:150 cm) für 4,50 Euro gleich zugekauft. Der Wechsel mit der mitgelieferten Variante für die kleinen Gasflaschen dauert eine Minute. Die kurze Zuleitung hebe ich aber auf, denn den Weber Q 120 werde ich sicher auch noch auf manche Spontangrillrunde mitnehmen, den die Größe ist absolut akzeptabel, die beiden seitlichen Abstellplatten lassen sich komplett zu Mitte einklappen und der Grill ist auch ohne Untergestell gut einsetzbar.
Der Preis ist hoch, aber der Q 120 ist eine Anschaffung fürs Leben und hat letztlich keine erkennbaren Verschleißteile außer dem Brennelement, dass auswechselbar ist. Dass die Alutropfschale regelmäßig erneuert werden muss halte ich für unschädlich, da dies bei anderen Gasgrills ähnlich ist. Häufig arbeiten Gasgrills mit Sand, der auf einer Platte aufgebracht wird. Beim Kleingrill ist die Aluschale aber sinnvoller! Für die Weber 6415 Alu-Tropfschalen 10 Stück klein zahle ich 8 Euro habe aber für mehrere Jahre Ruhe.
Die Reinigungsbürste (Weber 6423 Dreiseitige Grillbürste 30 cm) und die Weber 6550 Abdeckhaube Q100-140 habe ich ebenfalls gleich dazu gekauft. Damit sollte aber alles komplett sein und die knapp 400 Euro sind sinnvoll investiertes Geld in die Zukunft, denn bei angemessenem Umgang und Pflege ist der Q 120 eigentlich unkaputtbar.
Und die Temperaturanzeige scheint vernünftig zu funktionieren. Vorgeheizt auf etwa 200 Grad war das Grillen so schön wie Zuhause auf der Terrasse. Und die Familie war vom Geschmack begeistert!
Für Fisch und Scampis fehlt nun nur noch die Weber Grillplatte Q100, Q 120, Q 140 2012. Aber die kommt dann in der nächsten Campingsaison, wenn der Schmerz über die hohen Investitionskosten 2012 vergessen ist.
Ich bin rundum zufrieden und begeistert. Unverschämt teuer, herausragende Qualität, absolut durchdachtes Produkt. Grillen von der schönsten Seite und die Pizzas kommen gut an.
Fazit: knappe 5 Sterne. Volle fünf Sterne gibt es, wenn Weber endlich die Plastikklappen an den Seiten auch in hitzebeständig liefert. Wer dort das Aluminiumblech vom heißen Stein nach dem Backen der Pizza zwischenzulagern versucht, wird eine hässliche (plastikschmelzende) Überraschung erleben, die sich für einen 300 Euro Grill eigentlich nicht gehört.
44 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2012
Für mich gab es viele Jahre nur eins....Grillen auf Holzkohle....Gas, kommt mir nicht ins Haus. Doch in letzter Zeit war ich nicht mehr zufrieden mit dem Holzkohlegrillen, Ständig neuen Rost gekauft, weil die Dinger nicht lange halten und unansehnlich wurden, die Grilltemperatur läßt sich nicht sehr gut regeln, trotz Luftklappen, Grillgut verbrennt schnell.....hab mich nur noch geärgert. Nach zögerlicher Suche nach Alternativen, bin ich bei den Gasgrills hängen geblieben. Nach vielen Stunden des Suchens und des für und wieders der vielen Varianten, bin ich immer wieder bei Weber-Grills angekommen. Endlich bestellt. Gerät gekommen, ausgepackt und zusammengebaut (ca. eine halbe Stunde ganz in Ruhe)dann zum Aldi und Grillgut gekauft. Rost kurz angeheizt, Fleisch aufgelegt und nach 35min Essen. Spitze !!! Nichts verbrannt, saftig und lecker. So macht das Grillen wieder Spaß. Kann ich nur empfehlen.
Hier noch ein paar nützliche Tips: Wer viel grillt, sollte sich den Schlauch mit Ventil für die normale 5kg Flasche mitbestellen. Die kleinen Patronen halten nicht sehr lange. Auch ein vernünftiges Grillbesteck sollte nicht fehlen und ganz wichtig zum Sauber machen, die Grillbürste. Der Service ist bei Weber hervorragend, sehr lange Garantiezeiten und sehr viel Zubehör über den Online Shop. Hier stimmt einfach alles. Sehr gute Qualität, hochwertige Materialien und ein Grillerlebnis vom Feinsten. (Ich glaube ich bin sehr begeistert)Hier kann es nur 5 Punkte geben.

Noch ein Nachtrag: unbedingt fürs iPhone & Co. die App "Webers On the Grill" runter laden. Super Rezepte, Techniken fürs Grillen, Anleitungen, Grilluhr und Einkaufslisten..... eine runde Sache. Super!!!!!!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2012
den Weber Q120 Stand habe ich jetzt seit einem Jahr in Gebrauch und seitdem ca. 20KG Gas verbraucht d.h. ich habe den Grill ziemlich häufig benutzt.
Vorher hatte ich einen Gasgrill-Wagen eines anderen Herstellers, der zwar schick aussah, aber bei weitem nicht die Grillergebnisse des Weber Q120 erzielte. Meine beiden Holzkohle-Grills (Grillkamin und Thüros) benutze ich gar nicht mehr, da auf dem Weber einfach Alles gelingt!
Als Zubehör empfehle ich unbedingt den Pizzastein, darauf mache ich auch schon mal eine Fertig-Pizza, wenn's ganz schnell gehen muss. Der Stein eignet sich auch für Nachtische (z.B. gegrilltes Eis).
Die Reinigung des Grills ist kinderleicht; nach dem Grillen ca. 15 Minuten voll aufheizen (ca. 280Grad), danach kann mit einer Drahtbürste (die Original Bürste von Weber ist sehr gut) der Rost sauber gemacht werden.
Die Vorteile und Gründe für eine Kaufentscheidung:
- sehr gute Verarbeitung/Qualität, alles fühlt sich massiv und stabil an
- kinderleichte Bedienung
- durch die Konstruktion des Grillrostes kann kein Fett in die offene Flamme tropfen
- leicht zu reinigen
- sehr geringer Gasverbrauch
- wenn man den Dreh (Flammengröße)einmal raus hat, gelingen Grillwürstchen genau so perfekt wie alles andere, was man auf einen Grill legen kann

Fazit: ganz klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2011
Der Weber Grill hat bei mir sehr gut abgeschnitten. Das Fleisch war saftig und man konnte die gasstufe sehr gut regulieren. Aber auch andere Sachen konnte man sehr gut auf dem Weber Grill grillen. Insgesamt ist der Weber Grill eine lohnenswert Investition
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2012
Der Gasgrill "Q 120 Stand" von Weber ist hundertprozentig weiter zu empfehlen. Nachdem wir schon seit fast 20 Jahren mit einem Holzkohle-Kugelgrill von Weber grillen, wollten wir vor allem für das kurzentschlossene Grillen einen Gasgrill anschaffen, der möglichst unter 200 Euro kosten sollte. Nach stundenlanger Suche und Vergleichen bei verschiedenen Anbietern im Internet, kam ich zu der Feststellung, dass jeder Gasgrill Vorzüge hat, aber auch diverse Unzulänglichkeiten aufweist. Bei einigen war es ein umständlicher Zusammenbau, mangelnde Qualität, oder auch Stichflammen die vom heruntertropfenden Fett entstehen. Bevor ich ca. 200 Euro für einen Gasgrill ausgebe und dennoch evtl. nicht zufrieden bin, habe ich mich entschlossen, doch 299 Euro für den Q 120 von Weber auszugeben. Die Rezensionen für diesen Gasgrill waren alle sehr gut. Die Lieferung über Amazon hat, wie immer, sehr gut geklappt. Der Zusammenbau entsprechend der Beschreibung war ok, denn es waren ohnehin schon größere Teile geliefert worden. Das Grillen macht wirklich sehr viel Spaß, denn nach Anschluss an die Gasfalsche, kann bereits nach ca. 5 bis 8 Min. mit Grillen begonnen werden. Super finde ich den Grillrost aus schwerem Gusseisen. Raffiniert ist auch, dass sich so gut wie keine Stichflammen bilden können, da die Stellen des Grillrostes über der Flamme geschlossen sind und somit dass Fett an der Flamme vorbei tropft. Das Grillgut schmeckt, ich möchte sagen fast zu 100 Prozent wie vom Holzkohlegrill. Vielleicht liegt es am gusseisernen Grillrost, oder dass bei geschlossenem Deckel die Hitze rundum zirkuliert. Bisher haben wir seit der Anschaffung im Mai ca. 15 mal gegrillt und ich muß mich wiederholen, der Grill ist super.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2011
Lieferung kam bereits nach 2 Tagen!!!

Super schnell. Qualität 1a.

Der Grill ist super. Hatte meine Zweifel, da ich immer ein Fan von Holzkohle war. Habe mir noch zusätzlich im Baumarkt eine große Flasche Gas gekauft. Übergangsweise hatte ich die Gas-Kartusche von Weber benutzt. Hatte 2 Mal für 4 Personen damit gegrillt.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2011
Fantastischer Grill, nach ersten Schwierigkeiten mit der Einstellung der Gaszufuhr haben wir zwischenzeitlich Lachs und Forelle gegrillt und alles war superlecker. Diesen Gasgrill kann man nur weiterempfehlen.

So macht das Grillen sehr viel Spaß!!!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Ich habe den Weber Gasgrill Q120 Stand Titan seit ca. 4 Monaten im Einsatz und kann folgendes dazu berichten:

+ Sehr gute Grillergebnisse mit sehr gutem Grillgeschmack. Hätte ich so nicht erwartet. Würde mir immer wieder einen Gasgrill holen.
+ Die Gussteile sind von hoher Qualität, wirken sehr robust. Ebenso die Abstellflächen und die Tragegriffe.

- Das Gestell ist sehr wackelig. Die Gummidämpfer an den vier Fußenden fallen jedesmal raus, wenn ich den Grill anhebe.
- Der Anzündemechanismus (roter Druckknopf im linken Bereich) fällt desöfteren raus, wenn ich den Grill nach vorne kippe oder versetzen will. Er sitzt zu lose drin. Es ist mir bis heute nicht gelungen das Ding fest anzuschrauben/zu befestigen. Schlecht konzipiert.

Vielleicht noch zur Info: Mit einer Original-Weber Gas-Kartusche mit Original Schlauch lässt sich nicht so eine hohe Temperatur erzeugen wie mit einer 5 kg Gasflasche und Gasschlauch eines Fremdanbieters.

Fazit: Ich habe den Kauf nicht bereut, ärgere mich aber bei dem hohen Anschaffungspreis über die Kleinigkeiten, die nicht funktionieren. Man merkt, dass bei der Produktion an einigen Stellen gespart wird.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Benotung über Stichpunkte: Habe die Romane in den Rezensionen gehasst;)

Lieferungumfang:
- siehe Abbildung mit kurzem Gas-Schlauch
- Kein Umrüstset (längerer Schlauch) dabei
- Keine Gas Kartusche dabei

Aufbau:
- Super einfach im Aufbau: Schnell (MInuten 15), einfach, wenig schrauben (kreuzschlitz)

Umrüsten:
- Direkt mitbestellen: Schlauch-Regler Set , Betriebsdruck:50 mbar;Länge:150 cm von GOK
- Gasflaschen gibts im Baumarkt (propangas). Einmalig ist Pfand (bei mir 40 EUR).
- Danach kostet ein Nachfüllen im Baumarkt 10 EUR.
- mit Schlauch-Regler an Grill und Flasche geht schnell. Achtung: Rohrzange wird benötigt.

Reinigung: Sehr einfach, Einfach wenn Grill noch warm ist mit Weber Bürste drüber kratzen und ding ist wie neu.
- Achtung: Kein Spülmittel verwenden, davon geht das gusseisen kaputt.

Grilltipps:
- Bücher Webergrill Bible mal reinschauen (siehe Amazon Site und Rezensionen). Ist zwar teuer wie alle Weber Aritkel. Mit den ganzen Zubehör kann man schön sein Geld los werden... Aber Qualität hat seinen Preis.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)