Kundenrezensionen


436 Rezensionen
5 Sterne:
 (233)
4 Sterne:
 (83)
3 Sterne:
 (44)
2 Sterne:
 (36)
1 Sterne:
 (40)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


107 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Belkin + Android
Den Vorrednern kann ich mich ebenfalls nur anschließen, das Ding ist simpel und überträgt mit grandioser Qualität den Ton. Ich denke zur Einbauerklärung muss wenig gesagt werden.

Hier ein paar Dinge die mir nicht klar waren, ich mir in einer Rezension aber gewünscht hätte. Deshalb hier spezielle Aufklärung:

1...
Veröffentlicht am 5. Juli 2011 von Maik Weßeling

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musik gut, Telefonieren mangelhaft.
Habe die AUX Version (d.h. nicht die Bluetooth Version) ausgiebig in meinem MINI Cooper getestet. Hier meine Kommentare zu Einbau, Handhabung, Musik und Telefonieren:

EINBAU: Montage des Mikros und der Kabel war einfach. das Mikro habe ich in Tacho-nähe angebracht, um die Distanz zwischen Mund und Mikro möglichst gering zu halten. Das Radio muss bei...
Vor 20 Monaten von sell2kilo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

107 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Belkin + Android, 5. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Den Vorrednern kann ich mich ebenfalls nur anschließen, das Ding ist simpel und überträgt mit grandioser Qualität den Ton. Ich denke zur Einbauerklärung muss wenig gesagt werden.

Hier ein paar Dinge die mir nicht klar waren, ich mir in einer Rezension aber gewünscht hätte. Deshalb hier spezielle Aufklärung:

1. Wer Zigarettenanzünder mit Dauerplus hat, der Button kann 4 Sekunden gedrückt werden und das Gerät ist ausgeschaltet, sehr angenehm da somit nicht immer der Stecker gezogen werden muss.

2. Es funktioniert mit Android! Ich habe mir die Mühe gemacht und ein Samsung Galaxy S, ein HTC Desire und ein LG Optimus Speed mit Android "Froyo" und "Gingerbread" auszuprobieren. Wenn der Original Musikplayer des jeweiligen Handys benutzt wird funktioniert nicht nur Play und Pause, sondern ebenfalls das weiterschalten von Liedern!

Denke dies ist ganz interessant zu wissen, zumal nicht jeder ein iPhone hat.

Spracherkennung kann, wenn dies im Handy konfiguriert wurde, ebenfalls genutzt werden.

Abschließend kann man sagen das die Lösung absolut grandios ist.

Selbst wenn das Radio nicht im Aux-Modus läuft vibriert schließlich das Handy in der Tasche und man kann (radiospezifisch) schnell in den Modus wechseln und über den Belkin Button annehmen, um zu telefonieren.

Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Lösung die ich gesucht habe!, 15. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Nach dieser Lösung habe ich stundenlang gesucht... und zum Glück gefunden.

Die Aufgabe war, im Auto einen Bluetooth Empfänger mit Freisprecheinrichtung, nachzurüsten, ohne das ich am Radio o.ä. rumschrauben muss.

Bisher hatte ich einen FM-Transmitter für diese Aufgabe, aber nach Wagenwechsel hatte ich eine AUX Buchse in der Mittelkonsole und wollte diese verwenden. (Und endlich die FM-Transmitter-Störungen loswerden.)

Das Gerät tut genau das, was ich haben wollte. Strom via Zigarettenanzünder, AUX-Stecker in die AUX-Buchse, den schwarz/blauen Knopf via Magnet-Klebepad an die Mittelkonsole unter dem Radio befestigt, Kabel etwas versteckt... fertig.
(Das Gerät wird nicht direkt festgeklebt, sondern hat einen Magnethalter. Finde ich ganz praktisch... Wenn mal jemand am Kabel hängen bleiben sollte, reisst das Kabel wenigstens nicht ab ;-)

Das Koppeln mit IPhone lief problemlos. Die Verbindung wird nach Strom-Einschalten mittels Druck auf den Knopf automatisch wieder hergestellt. Durch Druck auf den Knopf kann ich die Titelwiedergabe mit Play/Pause auf dem IPhone 3GS steuern. Leider funktioniert kein Vor-/oder Zurückspringen in der Titelliste. Das lässt sich aber verschmerzen. (Ist glaube ich bei IPhone schwierig...)

Freisprechen funktioniert gut. Die Ausgabe erfolgt via Lautsprecher des Radios, Mikrofon ist am Gerät. Rauschen auf der Gegenseite ist schon zu hören, das scheint mir aber ok. Ist ja auch keine Freisprech-Einbaulösung...

Fazit: Funktioniert bei mir sehr gut. Ich würde es wieder kaufen.

+++ Einfach zu installieren, Verlängerung für AUX Kabel ist dabei
+++ Praktische Bedienung
+++ Magnethalter
+++ Nur ein Kabel am Gerät, y-Abzweigung (Strom/AUX) erst nach ca. 80cm/1m Bei mir gut "versteckbar")
+++ Rückmeldung ob mit Handy gekoppelt via Leuchtring. (Blau: Aktiv, Orange: Keine gekoppelte Gegenstelle)

Kleiner Wetmutstropfen
- Koppelt nach Einschalten (Zündung) nicht vollautomatisch, sondern erst mit Knopfdruck. (Für mich aber nicht so tragisch, daher keine Abwertung)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musik gut, Telefonieren mangelhaft., 18. Januar 2013
Habe die AUX Version (d.h. nicht die Bluetooth Version) ausgiebig in meinem MINI Cooper getestet. Hier meine Kommentare zu Einbau, Handhabung, Musik und Telefonieren:

EINBAU: Montage des Mikros und der Kabel war einfach. das Mikro habe ich in Tacho-nähe angebracht, um die Distanz zwischen Mund und Mikro möglichst gering zu halten. Das Radio muss bei jeder Benutzung auf AUX geschaltet werden (d.h. erfolgt nicht automatisch durch das Belkin). Mein iPhone 4S wird einfach in das 3,5 Klinkenkabel gesteckt. Das andere Kabel in den AUX Eingang des Fahrzeuges.

HANDHABUNG: Der Button des Belkin hat die gleichen Funktionen wie der HOME-Button auf dem iPhone, d.h. wenn man ihn lange drückt startet die Spracherkennung SIRI. Beispiel: Man drückt den Knopf des Belkin 2 Sek, der SIRI Ton ertönt und man kann z.B. "Rufe meine Frau an" oder "Spiele Coldplay" sagen und die Befehle werden ausgeführt.

MUSIK: Hier muss man unterscheiden: Wenn das Auto ausgeschaltet ist wird die Musik sehr leise und dumpf über die Autolautsprecher ausgegeben (da das Belkin keinen Strom kriegt) - für mich ärgerlich. Wenn der Motor läuft ist die Audioübertragung laut und in hervorragender Qualität. Bei "Start-Stopp" bleibt bei meinem MINI die Stromversorgung des Belkin konstant und somit auch die Audioübertragung gut.

TELEFONIEREN: Das große Manko. Man selber kann den Gegenüber bei Ortsgeschwindigkeit sehr gut verstehen. ABER: Jeder den ich angerufen haben (Festnetz oder Handy) beklagte sich über ein "Echo" seiner eigenen Stimme. Ich vermute, dass das Gesagte meiner Gegenüber aus meinen Autolautsprechern direkt wieder vom Belkin Mikro aufgenommen wird, und so das Echo entsteht.

MEIN FAZIT: Wer Musik vom Handy auf die Autolautsprecher bekommen will und dies noch mit SIRI steuern möchte kann zugreifen. Wer telefonieren möchte sollte nach einer anderen Lösung Ausschau halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ACHTUNG! zwei Versionen im Umlauf, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Hallo alle zusammen.
Ich will hier mal meine Eindrücke zum Belkin Air Cast Bluetooth Transmitter wiedergeben.
Das erste Gerät habe ich vor ca. 1 Monat erhalten.
Der Anschluss war recht einfach und binnen ein paar Minuten erledigt.
Das Air Cast war schnell mit meinem S3 verbunden und hat auch gemacht was es sollte.
Die Audio Qualität war gut, eigentlich besser als erwartet nachdem einige hier über die sehr schlechte Qualität geschrieben haben.
Nur das Lieder überspringen hat bei mir nie funktioniert.
Weder beim org. S3 Android 4.1.2 noch beim mittlerweile installierten Cyanogenmod 10.2.
Eigentlich schade, weil die Funktion vermisse ich schon sehr.
Nun zum eigentlichen Problem.
Nach ca. 10 Minuten hat das Air Cast einfach die Verbindung verloren und in rot/blauer Farbe geleuchtet.
Die Farb Kombination ist in der Anleitung nirgends zu finden.Mir war aber schnell klar das es sich dabei nur um eine Fehlfunktion handeln kann.
Ein wieder verbinden war nicht möglich. Auch nicht durch erneutes ab/anstecken des Power Adapters am Zigarettenanzünder.
Erst nach Stunden ohne Strom war ein verbinden wieder möglich. Aber auch danach wurde die Verbindung wieder nach ein paar Minuten getrennt.
Somit war das Gerät für mich unbrauchbar und wurde zum Austausch zurückgeschickt.

Nach der Meldung bei Amazon wurde mir sofort ein Ersatz Gerät geschickt, ohne das das defekte schon angekommen war.
Eigentlich hatte ich mir vom Ersatzgerät das selbe Problem erwartet.
Da ich an eine Inkompatibilität der beiden Geräte geglaubt hatte.
Doch ich wurde eines Besseren belehrt.
Das Ersatzgerät funktioniert nun schon einige Tage ohne Probleme in meinem Auto.
Was mir aber aufgefallen ist das beim neuen Air Cast unter dem Belkin Schriftzug noch ein Telefon/Notenschlüssel Symbol aufgedruckt war.
Also sind zwei Versionen davon im Umlauf!
Ich vermute mal das ich zuerst einen alten Rückläufer und danach die neue Version bekommen habe.
Ob die erste Version defekt war oder einfach nur eine ältere Hardware Revision war kann ich nicht sagen.
Fakt ist aber das erst die Version mit dem Telefon/Notenschlüssel Symbol bei mir funktioniert hat.
Somit vermute ich das diese auch die neuere ist.

Noch kurz ein paar Worte zur Freisprecheinrichtung.
Diese habe ich nur kurz getestet und mir wurde gesagt das ich auch noch bei 140 Kmh verständlich gewesen bin.
Auch wen es wie in einem leeren Raum geklungen haben soll.
Fazit ist.
Wen das Air Cast funktioniert bekommt man für 40€ ein sehr gutes Gerät zum Musik streamen zu seinem Autoradio.
Die Freispecheinrichtung ist eher als zusätzliches Plus zu betrachten das je nach Geräuschpegel im Auto eingeschränkt verwendbar ist.
Wer das Air Cast nur als Freisprecheinrichtung verwenden will ist damit glaube ich nicht sehr glücklich und sollte zu einer teureren Lösung greifen.

Die zwei Punkte Abzug gibts von mir für die fehlende Erklärung des rot/blauen Lichtes in der Anleitung und das offensichtlich Rückläufer nochmals verschickt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeistert! Kann mich nicht einkriegen vor Freude!, 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Ich hatte über die Jahre mindestens 3 (teure) BT-Headsets und weitere 2 mit Kabel und zum Schluss das Parrot Minikit+ BT Freisprechanrichtung.

Alles Banane wenn man den Belkin Air Cast hat und man es mit Aux verbinden kann denkt man, man hat eine Luxus Artikel.

Bis jetzt habe ich ja von Belkin nicht sehr viel gehalten. War halt für mich ein Durchschnittszubehör Produzent. Aber da das Air Cast BT zurzeit konkurrenzlos ist muss ich diese Firma loben und bin ihr auch sehr dankbar.

So eine Quali habe ich noch nicht gehabt. Ich dachte das kriegt man nur mit einer teuren Navi/Freisprecheinrichtung Kombination hin was ja 700€ + kosten kann. Jedenfalls ist das bei Toyota für mein Model so.

Die Telefonate sind sauberer als wenn ich direkt telefoniere! Ich hatte noch nie so einen klaren Ton. Ich höre die Leute über meine Standarboxen ganz klar und vor allem laut.

Und noch wichtiger ist dass ich das schlimmste erwartet habe und zwar dass das Mikrofon wieder die größte Schwachstelle ist. Wie X Mal erlebt und immer wieder enttäuscht.

Aber ich bin genau deswegen positv überrascht. Man hört mich ganz klar. Wie bei einer teuren fest eingebauten Anlage! Ich kann es immer noch nicht fassen.

Das hätte ich nicht erwartet.

Ich habe mir zur Sicherheit auch folgenden Massefilter gekauft [...] . Weil hier viele schreiben dass das Auto verschiedene Geräusche z.B. die Lichtmaschine mitsendet und es zum Fiepen kommt. Aber ich schicke das Teil zum Glück zurück. Kann mir die 15 eus sparen.

Musik ist laut und deutlich. Aber ich höre hauptsächlich Hörbücher im Auto. Und da ich nicht mehr die Parrot Minikit Boxen habe sondern meine Boxen vom Auto höre ich endlich zum ersten Mal in meinem Leben alles laut und deutlich.

Ich wollte das Radio ausbauen und mir eine Teure Anlage kaufen. Das kann ich mir nun alles sparen. Das Radio läuft ab jetzt dauerhaft auf AUX. Oder halt ab und an auf Radio.

Was noch?
Also Handy habe ich zurzeit noch mein altes GoogleNexusOne. Mein neues ist jedoch schon bestellt.

Auto ist ein Toyota Prius 2 EZ 06/2008. Dieser Wagen ist sehr leise da es ein Hybrid ist. Sicher nicht mit einem 1990er "rüttel" Diesel zu vergleichen.

Als Anschlüsse habe ich Aux und Strom von der Mittelarmlehne genommen. Das ist sehr praktisch im Prius2 da man die Kabelage nicht sieht wenn die Mittelarmlehne zugeklppt ist.

Das Mikrofon habe ich fest verlegt und zwar habe ich ihn kurz nach der Mittelarmlehne auf das Plastik geklebt was eigentlich aufklappbar ist und man da Gegenstände rein legen kann. Obwohl ich das Magnetteil dort raufgeklebt habe, kann man das trotzdem aufklappen, wenn ich das Mikro natürlch vorher entferne. Also ich habe das Magnetteil nicht nicht auf dem umklappbaren Getränkehalter geklebt sondern auf den Behälter davor. Man kann ja 2 Dinge nach der Mittelarmlehne aufklappen.

Ich habe also das Mikrofon in der Nähe der Mittelarmlehne und man hört mich ganz klar. Ich dachte nämlich ich müsste es ganz nah an meinem Mund verlegen. Ich dachte ich müsste an die Sonnenblende oder so. Oder wenigstens vor mir auf das Armaturenbrett. Braucht man nicht! Das Mikro hat eine hohe Qualität. Ganz klar. Ich habe hier wegen manche 1-2 Sterne Bewertungen schlechte Qualität und verzerrte Übertragungen erwartet.

Dadurch habe ich also wenig Kabelage und ich muss mich um das Teil nicht mehr kümmern; es geht mit der Zündung an und aus. Doof ist aber dass ich immer auf das Mikrofon drücken muss damit sich das Teil soch mit meinem Handy verbindet. Oder ich habe den Dreh noch nicht raus. Ich dachte einfach wenn es Strom gebkommt verbindet es sich sofort mit meinem Handy. So ist es ja bei BT Headsets und auch bei meinem Parrot Minikit+

Aber das ist nicht wichtig. Dann drück ich halt drauf bevor ich losfahre.

Hier bekommt man sehr viel Qualität für nur 40€. Vorausgesetzt man hat das richtige Handy und auch das passende Auto (leise) und wenn Strom und Aux an Stellen sind die man verstecken kann... Perfekt! Übrigens falls hier einer auch ein Prius2 hat. Mein Handy habe ich über einen Broditclip befestigt rechts neben dem Radio. Und den 2.Zigarettenanzüder unter dem Radio habe ich mit einem doppel USB Adapter von Wicked Chilli V2 versehen. Hat auch 2.1 A und dort habe ich mein Handy mit einem aufrollbare USB Kabel von Mumbi verbunden. So ist nicht unnötige Kabelage am Hängen.

Den Broditclip habe ich mit Tesas breites schwarzes "extra starkes Klettband" versehen und die Rückseite meines Handy auch. So brauchte ich nur den Brodit Clip für 17€ und nicht die spezielle Halterung für mein Handy. Das ist universeller ;) Mein neues Handy gekommt auch das Klettband spendiert und meine Familienmittglieder haben das teilweise auch. Somit können mehrere Leute ihr Handy aufladen wenn man im Prius2 ist.

Also Leute probiert es mal. Ich habe auch lange Kommentare gelesen und da viele Kommentare hier negativ sind hatte ich keine große Hoffnung.

Jeder von uns hat aber andere Hardware. Sicher sind laute Autos, schlecht isolierte Kabel im Auto und nicht kompatible Handys ein Problem. Aber das kann man nur durch Testen herausfinden. Nur kauft auch sicherheitshalber auch diesen Massefilter gleich mit. Wenn das Auto bei der Fahrt anfängt "Strom hörbar" zu machen könnt ihr schnell damit Abhilfe schaffen. Ich brauchte es zum Glück nicht.

Viel Erfolg! Ich gehe nun eine Runde im Auto telefonieren ;) Dummdidummdidummdidumm....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert genau wie erwartet - nur Druckpunkt manchmal nicht optimal, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Habe die Anlage in unserem Subaru laufen, und dort macht sie genau was sie soll. In der Mittelkonsole sind Line-In und Zigarettenanzünder-Anschluss direkt nebeneinander, daher ist der Anschluss optimal. Das Gerät selbst ist schräg vor dem Schaltknüppel angebracht, daher intuitiv ertast- und bedienbar, ohne hinzuschauen.

Im Detail:

Installation:
Audio-Kabel in Line-In des Radios, Stromadapter in Zigarettenanzünder. Riesiger Vorteil: Der Stromadapter bietet einen freien USB-Slot - wer Handy oder Navi über USB läd, "verliert" also keinen Stromanschluss.
Pairing gemäß Anleitung - Knopf gedrückt halten bis der farbige Ring blinkt, Suchen am Handy, verbinden, fertig.
Bei manchen Handies muss man das Gerät nun als Audio-Wiedergabegerät und Telefon-Headset einstellen - einmalig.
Zur Befestigung ist ein separates Plättchen mit Klebepad dabei, in dem der Transmitter mit Magnet stabil hält. Man kann das Gerät also jederzeit wieder abbauen, damit es nicht im Auto verbleibt.

Das Pairing muss nur einmalig erfolgen, da sich der Adapter die gekoppelten Handies merkt!

Nutzung - Einschalten:
Nach Einschalten der Zündung leuchtet der Ring der Anlage orange. Ein mal Klicken, und der Transmitter verbindet sich mit dem zuletzt verbundenen Handy. Klappt das nicht, wird das davor zuletzt verbundene Handy gesucht. Wie viele Geräte er sich merkt, kann ich nicht genau sagen, ich glaube aber fünf. Wird ein Handy gefunden, erklingt ein Piepton und der Ring leuchtet blau. Nochmal klicken, und die favorisierte Musikanwendung des Handies startet.

Nutzung - Betrieb:
Ein Druck auf die Taste startet oder pausiert die Wiedergabe der Musik. Zweimal drücken sprignt zum nächsten Titel. Kommt ein Anruf rein, wird die Musik stumm geschaltet (das macht das Handy) und der Klingelton ertönt. Einmal klicken nimmt den Anruf an - man kann im Handy auch einstellen, dass der Anruf automatisch nach x mal klingeln angenommen wird.
Die Wiedergabequalität ist in meinen Ohren sehr gut, die Sprachaufnahme ebenfalls. Das Gerät hat ein gutes Mikrofon, es entsteht kein Echo und keine Rückkopplung. Ein Klick auf den Button beendet das Gespräch, die Musik läuft weiter.

Sonstiges:
Die Kabel haben eine ausreichende Länge. Sollte der Zigarettenanzünder nicht in der Nähe der Line-In-Buchse sein, ist ein Audio-Verlängerungskabel dabei. Die Kabellänge vom Stromadapter zum Gerät selbst ist großzügig bemessen; wir haben wie gesagt die Anschlüsse hinten in der Handablage der Mittelkonsole (etwa da wo die Lehnen der Vordersitze sind), das Gerät ist vor dem Schaltknüppel angebracht, und das Kabel hat noch einen halben Meter zusätzlich etwa.

Das Gerät macht alles was es soll, und das optimal. Einziger Schwachpunkt: manchmal hab ich das Gefühl, der Druckpunkt ist nicht optimal (das komplette schwarze Innere ist der Button), sodass man zwar drückt, aber es "klickt" nicht. Kommt aber nur gelegentlich vor, wenn man den Knopf nicht mittig trifft. Für mich nicht schlimm genug für eine Abwertung.

Bei Fragen oder Anmerkungen ruhig kommentieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Idee grandios, Musikwiedergabe top, Freisprechqualität miserabel, 11. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Bisher habe ich Bluetooth in meinem Auto über das Belkin AirCast nachgerüstet und war im Grunde fast zufrieden: Per Klinkenstecker das Gerät mit der AUX- Buchse des Radios verbunden, Stromzufuhr über den Zigarettenanzünder, zusätzlich ein USB-Port für das Smartphone-Ladekabel. Den Kabelgebundenen „Satteliten“ zur Steuerung und als MIkrophon für’s Freisprechen klebt man auf’s Armaturembrett - die Kabel sind so dünn, dass sie sich fast unsichtbar in den Ritzen verstecken lassen. So ist per Bluetooth bei Aktivierung des AUX-Eingang des Autoradios Musikwiedergabe vom Smartphone in tatsächlich sehr guter Qualität möglich, ebenso ist Freisprechen realisierbar. Hier muss man sich lediglich daran gewöhnen, die eingehenden Anrufe über den „Satteliten" und nicht über das Smartphone anzunehmen. So weit funktionieren beide Geräte nahezu gleich, bei der Klangqualität läßt sich kein Unterschied ausmachen, auch das initiale Setup ist gleich.
Und doch gibt es vier gravierende Unterschiede. Zum einen das Pairing: Während man beim Belkin-Gerät vor jeder Fahrt per Knopfdruck auf den Satteliten manuell eine Verbindung zwischen Smartphone und Bluetoot-Set herstellen muss, passiert dies nach einmaligem Setup beim Kinivo automatisch. Wir sprechen hier nur von einem Knopfdruck pro Fahrt - und dennoch entsteht hier beim Kinivo der Eindruck, das komfortablere und komplettere Produkt zu nutzen.
Der Wichtigste Punkt ist das Freisprechen. Beim Belkin AirCast beschwerten sich meine Gesprächspartner jedes mal darüber, dass sie mich nur schlecht verstehen. Ich habe daraufhin nur noch „Notgespräche“ geführt und leicht verkrampft vorwärts gebeugt gesessen, um noch etwas näher am Mikro zu sein.
Ganz anders ist dies überraschenderweise mein Kinivo: bei gleicher Positionierung im Auto kann ich bequem zurückgelehnt sitzen und ganz entspannt sprechen - die Sprachqualität wurde mir jedes mal als „wunderbar“ bestätigt. Jetzt kann ich tatsächlich entspannt und sicher beim Fahren telefonieren, wer hätte das gedacht?
Als dritter Punkt kommt die Aktivitätsanzeige in’s Spiel. Während der Belkin AirCast über einen edel-dezenten blauen Leuchtring verfügt, der bei Aktivierung permanent leuchtet, wartet das Kinivo-Gerät mit einer blauen Diode auf, welche im Abstand von etwa 30 Sekunden grell aufblinkt. Tagsüber ist dies noch erträglich, bei Nachtfahrten nervt es und irritiert. Ich bin schon versucht, die Diode zu überkleben, das jedoch optisch kein Gewinn ist. Ich begreife nicht, wie man auf eine solche Idee kommen kann. Dafür hätte man dem Kinivo eigentlich mehr als einen Stern bei der Bewertung abziehen müssen.
Zu guter Letzt kommt als vierter Punkt die Musiksteuerung hinzu. Auch hier unterliegt Belkin, denn nur über einen exakt getimeten Doppeltipp kann man einen Titel übersprigen. Diesen auszuführen funktioniert nicht immer. Das Kinivo hingegen verfügt über zwei dezente Tasten zum vor- und zurückspringen. Ein echter Vorzug!
Dennoch würde ich dem Kinivo den Vorzug geben, da das automatische Koppeln und die offenbar deutlich bessere Sprachqualität einen immensen Unterschied ausmachen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Idee und Qualit gut, solange man nicht fährt, 11. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Die Freisprecheinrichtung entspricht von ihrem Datenblatt allem, was ich gesucht habe und der Preis ist reell. Also bestellt, Anleitung gelesen (voll unmännlich, ich weiss) und im Auto montiert. Wobei sich die Montage auf das anbringen eines kleinen Metallrings bezieht, der dann per Magnethalterung den Mikro-Drückknopf hält. Also alles gemäß Empfehlung gemacht und ausprobiert - bei stehendem Wagen, Motor aus.
1) Abspielen von Musik/Hörspielen über AUX-In des Radios:
Topp! Klappt echt gut und problemlos.
2) Angerufen werden
Auch gut. Mikro-Drückknopf drücken und quatschen und trotz meiner Skepsis bzgl. der Position des Mikros (Entfernung) sehr gute Sprachqualität.
3) Selber anrufen
Nummer wie auch wählen (tippen, Kurz- oder, sofern Handy das unterstützt Sprachwahl), Rest s. 2)

Also alles Supi.

So, nun der Praxistest im FAHRbetrieb (Mazda 5, Diesel, viel Landstrasse und Autobahn bei 120km/h) bezogen auf die obigen Punkte:
1) Immer noch topp
2) und 3) HÄÄÄ????? Durch die nun vorhandenen Fahrgeräusche ändert sich die anfängliche Begeisterung spontan zu Irritation. Das Radio muss man auf volle Pulle stellen, um den Anrufer zu verstehen. Und die Gegenseite versteht im Gemisch mit den Nebengeräuschen mich im Auto kaum noch. Man muss echt fast brüllen. Getestet mit zwei Handys und diversen Geprächspartnern.

Fazit: Als Freisprecheinrichtung in meinen Augen nicht zu empfehlen, es sei denn man steht irgendwo - und dann bräuchte ich sie nicht. Und um Musik zum Radio zu streamen reicht dann ja ein ganz billiges Klinkenkabel für 2,50 Euro. Ich würde es mir nicht wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nutzung mit Samsung S3 mini funktioniert einwandfrei, 1. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
ich nutze die Belkin Air Freisprecheinrichtung nun seit ungefähr einer Woche und sie funktioniert einwandfrei. Nachdem ich eine Freisprecheinrichtung suchte, mit der man sowohl telefonieren kann, als auch Musik hören, habe ich mich für den Kauf dieser FSE entschieden und bin zufrieden. Telefonate lassen sich problemlos annehmen und auch das abspielen und skippen von Liedern klappt.

Wie in verschiedenen vorherigen Rezensionen beschrieben, könnte die Tonqualität etwas besser sein. Teilweise hört die angerufene Person ein Rauschen und Surren, dass das Telefonat etwas stört. Tipp, wenn man das Handy etwas weiter weg von der FSE legt, kann zumindest das Surren verhindert werden.

Ein Manko des Geräts: der Schaltknopf zum skippen von Liedern funktioniert nur, wenn man direkt auf die gekennzeichnete Fläche drückt. Vor allem wenn es Dunkel ist, ist es mir deshalb schon öfter passiert, dass ich den Knopf mehrmals hintereinander drücken musste, damit das Lied endlich vorspringt. Hinzu kommt die Problematik, dass einmal drücken die Musik stoppt und erst bei zwei Mal hintereinander drücken das nächste Lied kommt. Reagiert das Gerät nur beim zweiten Druck stoppt insofern die FSE die Musik und man muss insofern dann den Knopf drei mal drücken, damit endlich das nächste Lied kommt (Ein mal, damit die Musik an sich wieder läuft und zwei Mal für das vorspulen des Liedes).

Super hätte ich gefunden, wenn es auch die Möglichkeit gegeben hätte nicht nur Lieder vorzuskippen, sondern auch zurück.

Trotzdem bin ich bisher sehr zufrieden und vergebe daher eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert sehr gut. Musik top, Freisprech medium., 10. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Air Cast Auto Bluetooth-Transmitter mit Freisprechfunktion schwarz (Zubehör)
Der Empfänger kann zum kabellosen Abspielen von Musik und als Freisprecheinrichtung verwendet werden.

tl;dr
Musikhören klappt prima, Freisprechqualität ist so medium aber OK.

Verpackung
==========
Der Artikel kommt in einer Plastikverpackung. Zum Glück kein verschweißter Blister, sondern eine Verpackung, die ohne weiteres Werkzeug geöffnet werden kann.

Lieferumfang
===========
In der Verpackung findet man den eigentlichen Empfänger, ein Verlängerungskabel und eine Bedienungsanleitung.

Inbetriebnahme
=============
Der Empfänger verfügt über zwei Kabel:
1. Ein Stecker für den Zigarettenanzünder zur Stromversorgung. Im Stecker ist ein USB-Anschluss, um Telefone oder andere Geräte während der Verwendung zu laden.
2. Der Audioausgang in Form eines Klinkensteckers. Dieser Stecker muss mit dem AUX-Eingang des Autos verbunden werden. Sollte die Strecke zu lang, das Kabel also zu kurz sein, kann das mitgelieferte Verlängerungskabel verwenden.

Der eigentliche Empfänger verfügt über einen magnetischen Ring, den man im Auto fixieren kann. Er verfügt über einen einzigen Knopf, über den man das Gerät ein- und ausschalten kann, Musik starten und stoppen, Anrufe annehmen und beenden und die Spracherkennung von Smartphones starten kann.
Die Bedienung ist damit völlig problemlos.

Wird ein Gerät mit dem Empfänger gepaart, wird zuverlässig und in guter Qualität die Musik übertragen. Das Telefonieren funktioniert ebenfalls, ist jedoch in Sachen Sprachqualität nicht überragend. Das Mikrofon ist fest in dem Empfänger verbaut, so dass dieser nach Möglichkeit direkt im Umkreis des Fahrers montiert werden sollte.

Fazit Musik: Top
Fazit Telefon: Geht so. Um sich zu ersparen, für jede noch so kurze Fahrt ein Stöpsel ins Ohr zu stecken, kann man das machen. Wenn man weiß, dass man auf einer Fahrt ein längeres Gespräch führen wird, sollte man lieber zusätzlich einen Stöpsel ins Ohr stecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen