Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2011
Destruction kehren mit ihrem neuen Album von AFM zurück zu Nuclear Blast.
Da will man natürlich einen starken Eindruck hinterlassen. Mit "Day of
reckoning" ist ihnen dies auch gelungen. Das Album ballert in bester
Destruction Manier durch die 11 Songs + dem gewöhnungsbedürtigen Dio
Cover "Stand up and shout". Natürlich hat sich nicht all zu viel geändert
im Sound der süddeutschen Thrash-Institution, aber das was ich hier höre,
finde ich mit das Beste, seit der geilen "Antichrist" Scheibe und die hat
ja schon einige Jährchen auf dem Buckel. "Hate is my fuel", Sorcerer of
black magic", "The demon is god" und "Destroyer or creatior" um nur mal
ein paar Songs zu nennen, bieten allerfeinsten Thrash der heftigen Sorte.
Mike spielt in seinem typischen Stil Riffs herunter, die nur von ihm
stammen können. Er gehört auch zu der Sorte Gitarristen, die man schon
nach wenigen Sekunden erkennt. Ohne ihn würde der Band ein Merkmal verloren
gehen, dass man nicht mehr ersetzen kann. Genauso wie Schmiers quietschenden
Gesang, der zwar nicht jedermanns Geschmack trifft, für Destruction aber
unabkömmlich ist. Nicht umsonst wurde die Band in den Achtzigern so gefeiert,
weil man mit diesen Leuten aus der Masse herausgestochen ist. Anno 2011 ist
das immer noch so und ich hoffe, dass die Zusammenarbeit mit Nuclear Blast
nun von Dauer ist. Mit "Day of reckoning" haben sie auf jeden Fall einen
großen Schritt dafür getan. Klasse !
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. April 2016
Auch mit ihrem 11. Studioalbum lieferten die Thrash-Ikonen von DESTRUCTION gewohnte Kost ab - zum Glück! Es gibt Bands und Musik die man einfach so lassen und nicht, mit Neuerungen, verschandeln sollte. Neben Institutionen wie AC/DC oder MOTÖRHEAD gehören definitiv auch die Teutonen-Thrasher von DESTRUCTION in diese erlauchten Kreis - zumindest wenn mich jemand fragen würde!
Allerdings muss man sich diesbezüglich keine grauen Haare wachsen lassen, schon mit den ersten Tönen wischen SCHMIER, MIKE und VAAVER alle Zweifel weg. Ääähm, wer? Jepp, den Sitzplatz in der Schießbude hatte ein Neuer übernommen, der hört auf den schönen Namen VAAVER und ist sogar ein studierter Musiker aus dem schönen Kanada.
Musikalisch bleibt, wie gesagt, eigentlich alles beim Alten, DESTRUCTION kesseln munter drauf los und entfachen ein infernalisches Thrash-Feuerwerk - gibt es jemanden der sich diesbezüglich etwas anderes wünscht? Schwer vorstellbar, vor allem weil ich nicht wüsste welche Musik der gute SCHMIER denn vertonen sollte - Kuschelrock? Nein, alles in Ordnung, das passt alles wie der berühmte Ar*** auf den Eimer, "Day of Reckoning" ist ein ganz feines Thrash-Scheibchen an dem es nicht viel auszusetzen gibt. Eigentlich habe ich selten etwas an Alben von DESTRUCTION auszusetzen, vergebe aber in schöner Regelmäßigkeit "nur" vier Sterne! Warum? Weil es eben immer wieder Songs gibt die nicht so "zünden" wollen, obwohl ich musikalisch und soundtechnisch nichts daran auszusetzen habe, ist einfach meinen persönlichen Geschmack geschuldet - und bei mir fast schon Tradition! ;-)
Man möge es mir verzeihen, trotz allem gehöre ich schon seit über 30 Jahren zur DESTRUCTION-Fangemeinde und hoffe das sie uns noch sehr viele Alben im Stile von "Day of Reckoning" um die Ohren hauen mögen.
Als Anspieltipp von diesem Granaten-Album würde ich den Titelsong "Day of Reckoning", "The Demon is God", "Church of Disgust" und "Destroyer or Creator" empfehlen, diese Songs haben mir am besten gefallen.
Grundsätzlich finde ich ja sehr wenig Gefallen an Cover-Songs, aber das DESTRUCTION-Cover vom DIO-Klassiker "Stand up and Shout" hat was - ich fand's gut!

Mein Fazit: Zu "Day of Reckoning" gibt es eigentlich nichts zu sagen was man nicht schon zu früheren Alben gesagt hätte - und das ist auch gut so! DESTRUCTION servieren hier wieder einmal ihr gewohntes Instrumental-Inferno - aggressiv, brutal und verdammt blutrünstig!
Wer sich in diesem Genre zuhause fühlt kommt nicht umher sich diesen Silberling einzuverleiben - finde ich!

Meine Bewertung: 8 von 10 Punkten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2011
Schon mit dem Klasse Opener "The Price" wird klar, wohin die Reise geht.
Immer gerade aus, voll auf die Glocke, und das mit viel Können und der Routine von Musikern wie Schmier und Mike.

Die Songs sind fett, super heavy und durch die Produktion von Jacob Hansen hervorragend in Scene gesetzt worden.

Neben dem schon erwähnten starken Opener sind der Titelsong "Day of Reconing" und das starke "Hate is my Fuel" noch hervorzuheben, wobei eigentlich alle Songs ins sich grooven und das Album total abwechslungsreich machen.

Selten so ein starkes DESTRUCTION Album in den Händen gehalten, .....Verzeihung....,
natürlich gehört, denn es macht wirklich fett Laune, diese Meisterwerk zu genießen.

5 starke Punkte dafür von mir!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2011
Destruction hauen auf ihrem elften (!) Album voll in die Tasten und geben richtig Gas. Ein tolles Album welches die Latte für andere Bands dieses Genres wieder einmal etwas höher hängt. Das Jahr fängt gut an :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2011
Ich kann diese CD nur weiterempfehlen ... schöönen Trash "voll auf die Zwölf". Im Allgemeinen absolut gelungene CD, ich kann den Kauf nur empfehlen. Mit gefällt es extrem ... :-)
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
14,90 €
14,99 €