Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Stones zum Ersten!, 14. März 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Same (1964, #820047-2) (Audio CD)
Die "Erste", "Selbstbetitelte" der Rolling Stones erschien in 2 Versionen: dieser Hier (der britischen), und - mit Untertitel "England's newest hitmakers" - als US- Version, zeitlich etwas versetzt.
Diese Version hier ist die britische. Meiner Meinung nach ist die die US- Version aber besser, da da auch "Not fade away" drauf wäre.

Wer wissen will, wie sich die Stones noch ganz am Anfang angehört haben, der höre sich diese Scheibe hier an. Dabei werden auch einige der großen Vorbilder der frühen Stones sichtbar; denn von diesen haben die Stones hier noch ein paar Coverversionen übernommen (Jimmy Reed's "Honest I do", Chuck Berry's "Carol"), schon für damalige Verhältnisse z.T. recht alte Songs im Original (allerdings kennt man diese Songs meist in der Stones- Version; sind auch immer besser interpretiert; der Sound dieser Versionen hört sich auch schon recht "Stones"- typisch an).
Außer dem reinen Rock and Roll- Song "Carol" ist das restliche Material hier stark am Rhythm and Blues und Blues orientiert. Dabei geht's hier schon immer ziemlich flott zu; es gibt keine echte Ballade.
3 eigene Songs (von insgesamt 12) haben die Stones hier zugesteuert: "Now I've got a witness", "Little by little" und "Tell me (you're coming back)". Letzterer -einer der besten Songs des Albums - Song ist noch stark an den frühen Beatles
orientiert, die hiermit als wichtiger früher Einfluss geoutet werden.

Die Produktion des Albums wirkt noch recht archaisch; man ist hier noch meilenweit von den teuren Produktionen späterer Jahre entfernt. Und obwohl diese Version inzwischen angeblich "digitally re- mastered" ist, hört sie sich für mich ganz und gar nicht störungs- und rausch- frei an.
Doch ist es - ähnlich wie bei den frühen Beatles - gerade auch diese Einfachheit der Produktion (als wäre die Scheibe im keller aufgenommen worden), die die Musik bei vielen Fans so authentisch macht. Die Spiel- und Singfreude der Band ist hier auf jeden Fall nicht zu überhören!
Und nichtsdestotrotz waren die Stones mit diesem Album auf Anhieb 11 Wochen (!) lang auf No. 1 in den britischen Charts. Das "Steinzeit"- Alter begann!
Und tatsächlich ist dieses Album, das sich für heutige Ohren noch sehr "Unschuldig" anhört, schon ein sehr gutes. Wer diesen älteren R & B- Sound mag, der wird an dem Album seine helle Freude haben.
Das Album ist charakteristisch für die ganz frühen Stones.
Ich halte es für eines der Besten der Stones in den 60er Jahren; zumindest bis "Beggard Banquet" oder "Let it bleed", die sich vom Sound allerdings schon sehr von diesem hier unterscheiden.

Lediglich den Berry- Song "Come on", die erste ("Hit") - Single der Stones vermisse ich auf diesem Album sehr. Das wundert mich sehr; denn dieser Song war in Stones- Version einer der besten ihrer frühen Zeit. Das wundert mich daher sehr, dass man ihn damals auf dieses Album nicht aufgenommen hatte; zumal er auf manchen Samplern der Stones zu finden ist!

FAZIT: Die STones überzeugen bereits mit ihrem ersten Studio- Album. Für Stones- Fans und Freunde des Sounds jener Zeit in Britain ein wahrer Hörgenuss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Rolling Stones
The Rolling Stones von The Rolling Stones
MP3-Album kaufenEUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen