Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Luftkühler, Super Verarbeitung und 1A Montage
Hi,
also erstmal Danke für den schnellen Versand. Der CPU Kühler kommt in edler Verpackung daher, alles ist sauber und logisch verpackt (Backplate, Montagezubehör AMD & Intel) Der Kühlkörper als solches ist tadellos verarbeitet, keine scharfen Kanten, keine wackeligen Stellen, keinerlei Macken und der Heatspreader der auf der CPU aufliegt ist...
Veröffentlicht am 24. August 2011 von Andreas Barthel

versus
3.0 von 5 Sternen Prima mit Verbesserungspotential
dies ist mein n-ter Noctua Kühler und wie die anderen auch: sehr gute Verarbeitung, leise und gute Kühlleistung. Von der Konstruktion bis zur Anleitung scheint alles wohldurchdacht und funktioniert einfach. Da dieser Kühler recht groß ist, kann der Einbau ein wenig umständlich sein; ist aber machbar. Was ich mittlerweile semiprima finde, ist der...
Vor 3 Monaten von Fritzchen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Luftkühler, Super Verarbeitung und 1A Montage, 24. August 2011
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Hi,
also erstmal Danke für den schnellen Versand. Der CPU Kühler kommt in edler Verpackung daher, alles ist sauber und logisch verpackt (Backplate, Montagezubehör AMD & Intel) Der Kühlkörper als solches ist tadellos verarbeitet, keine scharfen Kanten, keine wackeligen Stellen, keinerlei Macken und der Heatspreader der auf der CPU aufliegt ist spiegelblank. Also über die komplette Qualität läßt sich nur gutes sagen. Die Monateg (so auch die Montageanleitung) sind 1A und gehen super leicht von der Hand. Die Kühllamellen haben zwei Bohrungen um den Kühler auch sauber auf der "Basisplatte" zu montieren (perfekt mitgedacht ;) ). Zu guterletzt die Leistungswerte, der Topblower kühlt nebenbei erwähnt auch die restlichen Chipsätze des Mainboards mit. Vorher war eine kleine Wasserkühlung auf meinem i7 2600k (läuft bei 4x4,4 GHz) montiert und mit diesem Kühler erreiche ich unter Volllast (ca 30 min. Prime95) 55°C und das bei Außentemperaturen von momentan 28-30°C.

Also jederzeit wieder, momentan mein absoluter Favorit um eine CPU unter richtig Last super zu kühlen, und dass nebenbei auch noch flüsterleise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uneingeschränkt empfehlenswert!, 16. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Ich hatte mich wieder an Noctua gewandt, da mein ASUS P8P67 Pro in Verbindung mit den Corsair Vengeance RAM-Chips es fast unmöglich machten, eine vernünftige, luftgekühlte und LEISE Lösung zu finden. Mein altes System wurde bereits von einem Noctua-Lüfter zuverlässig gekühlt, also hab ich mich direkt an deren Support gewandt. Innerhalb weniger Stunden erhielt ich eine fundierte und nette Auskunft vom technischen Service Noctuas:

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für ihre Anfrage an Noctua.

Ich denke bei ihren Rechner wäre ein NH-C14 die beste Wahl, allerdings wird es nötig werden den unteren Lüfter zu entfernen um den CPU-Kühler im "high-clerance mode" zu betreiben. Dieser Modus erlaubt ihnen Speichermodule mit einer Bauhöhe von bis zu 65mm zu verwenden, weshalb es auch Corsair Vengeance Module kein Problem darstellen werden. Der Betrieb mit einem Lüfter wird zwar ihre CPU Temperaturen geringfügig erhöhen, aber ich bin überzeugt, dass der NH-C14 ihnen mehr als ausreichende Kühlleistung bieten wird.

Bitte zögern sie nicht uns wieder zu schreiben sollten sich noch weitere Fragen ergeben.

Mit freundlichen Grüßen,
XXX
Noctua support team

Das alleine würde schon 5 Sterne rechtfertigen, denn wo bekommt man noch so schnell einen so qualitativ hochwertigen Service? Als der Lüfter bei mir ankam, bestätigte sich wieder einmal, daß Qualität bereits bei der Verpackung anfängt. Ein intelligent zusammengestelltes System, bruchsicher verpackt, mit einzel abgepackten Montage-Sets (für AMD und Intel) inkl Wärmeleitpaste. Dazu jeweils eine eigene (englische) Anleitung. Für diejenigen, die es deutsch brauchen: Jede Anleitung ist auf der Noctua-Seite in deutsch verfügbar!

Die Montage ist narrensicher bei etwas handwerklichem Geschick, und mit dem richtigen Gehäuse (Aussparung für die CPU Backplate) muß noch nicht mal das Mainboard demontiert werden. Sämtliches, benötigtes Werkzeug wird mitgeliefert. Nach etwas mehr als 30 Minuten (mit Rechner abbauen, aufmachen und wieder aufbauen) lief der Kühler.

Einziger Kritikpunkt wäre, daß der Lüfter nicht PWM-gesteuert ist. Aber durch die mitgelieferten Anschlusskabel kann man sich zwischen 3 Varianten (mit unterschiedlichen Lüftergeschwindigkeiten und damit mehr oder weniger hörbar)entscheiden: 12V ungedrosselt bei 1200 U/min - 19,6 dB, 900 U/min - 13,2dB oder 750 U/min - 10,1 dB.

In meinem System pegelt der Noctua meinen i72600K auf dem ASUS P8P67Pro unter Volllast und bei 900 U/min bei knapp 41 Grad ein - und das quasi nicht hörbar (mit einem Lüfter!).

Ansonsten ist der Kühler perfekt: Sehr gut verarbeitet, verschiedenste Montagevarianten (mit einem oder beiden der mitgelieferten Lüfter, in fast alle Richtungen montierbar, universell anpassbar was Geschwindigkeit der Lüfter und somit die Leistungsfähigkeit und Lautstärke angeht,...) und kühlt die RAM-Chips je nach Board auch noch mit.

Von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung (insbesondere für alle Corsair-Vengeance-Geschädigten, die nicht die Kühlrippen (inkl Garantieverlust) von Ihren Chips runterreissen wollen)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top CPU Kühler, 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Habe den NH-C14 gerade eben vom freundlichen gelben Mann überreicht bekommen. Lieferung hat keine 24 Stunden gedauert.

Auf den ersten Blick kann ich nur sagen: Man ist das ein Klopper :D

Freue mich jetzt schon auf den Einbau (wird dank AMD-Board hoffentlich schnell gehen) nach der Arbeit. Weitere Einzelheiten werde ich nach Inbetriebnahme hinzufügen.

Edit:

Habe den Kühler jetzt verbaut. Ging leicht von der Hand und hat insgesamt ein halbe Stunde gedauert. Ich habe nur den oberen Lüfter verbaut, da ich sonst Probleme mit der Höhe meines Arbeitsspeichers ( Corsair Vengeance) bekommen hätte. Habe den L.N.A zwischengeschaltet damit der Lüfter auf mittlerer Drehzahl läuft.

Nun zu der Performance:

Im Idle zwischen 21° und 26°, mit boxed Lüfter waren es mindestens 41° bei meinem Phenom II X6 1055t übertaktet auf 3,2 Ghz.

Habe für knappe zehn Minuten Prime95 laufen lassen. Nach dieser Zeit hatte mein CPU eine Temperatur von 56°. Vorher stieg die Temperatur innerhalb zwei bis drei Minuten auf über 80° ;)

Alle Temperaturen bei einer Zimmertemperatur von 18°.

Von Lüftergeräuschen bekommt man nichts mit, da sind die 120mm Gehäuselüfter von Xilence lauter.

Es ist wirklich ein sehr gutes Produkt. Kann es mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent, 4. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Ich habe nun schon zwei PCs mit einem NH-C14 ausgestattet. Vom ersten Öffnen der Verpackung bis hin zum Ende der Montage hat man das Gefühl, ein durchdacht entwickeltes Produkt in der Hand zu halten. Klar, ein CPU-Kühler an sich ist nicht besonders kompliziert. Ich meine aber auch die sehr solide Verpackung, das ordentlich sortierte und klar gelabelte Zubehör, die beiden deutlich markierten Montageanleitungen für Intel- und AMD-Boards, enthaltene Wärmeleitpaste und Schraubenzieher, usw. Selbst der Aufkleber mit dem Noctua-Logo ist aus Metall und gut verarbeitet.

Die Montage ist nicht besonders schwierig. Allerdings muss die Rückseite des Mainboards zugänglich sein. Bei einem bereits aufgebauten PC muss dazu also eventuell das Board komplett ausgebaut werden, wenn das Gehäuse auf der Rückseite keine Öffnung an der passenden Stelle hat. Glücklicherweise hatte ich nur den Fall "neuer PC", wo ich die Backplate vor Einbau des Boards montieren konnte, und den Fall "große Aussparung im Gehäuse", wo sie sich ohne Demontage des Boards anschrauben ließ. In der Theorie folgt auf die Montage der Backplate nur noch der Einbau der CPU bzw. zumindest deren Reinigung und Anbringen der bei diesem Kühler mitgelieferten Wärmeleitpaste. Dann wird der eigentliche Kühlkörper auf die Halterung gedrückt und mit dem mitgelieferten Schraubenzieher zwei Schrauben angezogen. Dieser Schritt kann ggf. etwas fummelig werden, da der Schraubenzieher durch die beiden Lüfter hindurch gesteckt werden muss und es durch die gefederten Schrauben etwas schwieriger wird, die richtige Position zu finden. Alles in allem ist es aber weder kompliziert, noch schwierig, und die Anleitung ist ausführlich und genau.

Zu jedem Text, der mit "In der Theorie" anfängt, gibt es in der Praxis noch ein paar zusätzliche Punkte, die zu beachten sind. Einer ist, dass dieser Kühler relativ groß ist. Bei einem normalen Tower-Gehäuse sollte das kein Problem darstellen. Allerdings dürfte der Kühlkörper bei vielen Boards einen Teil der RAM-Slots überdecken. Bei mir waren selbst etwas höhere RAM-Module kein Problem und haben noch unter den Kühler gepasst. Im Notfall kann man den Kühler aber auch nur mit einem der beiden mitgelieferten Lüftern betreiben. Für die meisten Systeme sollte das auch ausreichen. Tatsächlich läuft selbst mein i7-2600k mit nur einem Lüfter stabil, den zweiten habe ich in diesem System daher abgeklemmt. Der andere Punkt ist im Prinzip der gleiche, wenn auch aus einer anderen Sicht. Je nach Gehäuse ist es unmöglich, den Lüfter am Board anzuschließen, nachdem er montiert ist, da es möglich ist, dass der Anschluss zwischen Kühler und Gehäuse einfach nicht mehr für die Hände zu erreichen ist. Hier sollte man also ebenfalls voraus planen, da die beiden Lüfter auf verschiedene Weisen angeschlossen werden können, je nachdem, welche Kühlleistung bzw. Lautstärke gewünscht ist. Bei einem meiner beiden Systeme kann ich auch den etwas unglücklichen ATX12V-Anschluss nicht mehr erreichen. Alles kein echtes Problem, aber man sollte sich schon im Klaren sein dass dieser Kühler deutlich größer ist als die meisten günstigeren, und ihn nicht einfach nur reinstecken und dann erst am Ende merken dass die Hälfte der Stecker noch nicht sitzt ;-)

Im Betrieb ist der Kühler relativ leise. Er pfeift nicht und rauscht auch nicht besonders laut. Die beiden Lüfter sind allein schon aufgrund ihres Durchmessers von 140mm relativ geräuscharm; wer sich Sorgen macht weil zwei Lüfter verbaut werden: Wie gesagt, für die meisten Anwendungen dürfte auch einer ausreichen um die Temperatur stabil zu halten. Mit den mitgelieferten Anschlusskabeln gibt es auch die Möglichkeit, die Drehzahl etwas zu reduzieren, um das System noch etwas leiser zu bekommen.

Insgesamt kann ich diesen CPU-Kühler nur empfehlen. Durch die Position der Lüfter treibt der Luftstrom durch die Kühlrippen zusätzlich auch noch etwas warme Luft von CPU-nahen Bauteilen auf dem Board weg. Bei Boards mit Blende kann so eventuell auch noch etwas Luft unter diese geleitet werden. Wer das nicht braucht, kann auch zur Variante NH-DH14 greifen, bei der der Kühlkörper um 90 Grad gedreht ist, z.B. wenn das Gehäuse an der Oberseite über dem CPU-Sockel noch eine Öffnung hat, oder der Luftstrom lieber zur Grafikkarte gelenkt werden soll. Für mich gehören diese beiden Kühler zu den besten derzeit verfügbaren CPU-Kühlern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Neuer Fan, 8. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Ich war bis zu diesem Kauf ein großer Anhänger von be quiet – Kühlung in meinen Rechnern. Hatte vorher auch den von der Konstruktionsweise ähnlichen (topflow) Lüfter dieses Herstellers verbaut. Da ich aber wegen der ungewohnt hohen Geräuschentwicklung unzufrieden war, habe ich diesen zurückgegeben. Bei meinen Recherchen nach einer Alternative bin ich bei Noctua gelandet. Das ist jetzt nicht böse gemeint (oder vielleicht doch?), ...aber PC-Hardware aus Österreich?!? Die beste Entscheidung meines Lebens, zumindest was Rechnerbau angeht.

Der Einbau war ein Traum. Einfach und schnell. Man hat das Gefühl, die da haben sich Gedanken gemacht und das selbst mal ausprobiert, bevor sie das Gerät auf die Kundschaft loslassen. Kein Vergleich zu meinen anfangs erwähnten Konkurrenzkühler, wo sich mir heute noch allein beim Gedanken an das Einbau-Martyrium alle Gliedmaßen verkrampfen.

Kühlung: In meinem Maschinchen werkelt ein AMD FX-8350. Und der erzeugt naturgemäß schon einiges an Heizleistung. Im Normalbetrieb wird mir eine Temperatur von unter 30 Grad angezeigt. Bessere Werte würde ich wahrscheinlich nur erzielen, wenn ich meinen Arbeitsplatz in ein Kühlhaus verlege. Außerdem werden durch die Bauweise das Motherboard und die RAM-Riegel schön mit gekühlt.

Geräuschentwicklung: Mein ursprüngliches Ziel bei meinem neuen Rechner war vollkommene Stille. Von diesem Gedanken habe ich mich mittlerweile befreit. Das funktioniert nicht! Elektronische Geräte mit hoher Leistung, erzeugen Wärme und müssen gekühlt werden. Und der Luftstrom ist nunmal hörbar. Da gibt es bestimmt Technologien (irgendwas mit flüssigen Stickstoff oder so, keine Ahnung); aber im Rahmen des bezahl- und machbaren gibt es da nichts. Nebenbei, Wasserkühlung bringt hier keinen Vorteil bezüglich Geräuschen , muß ja auch mit Lüfter betrieben werden. Aber man kann eine sehr geringe und durchaus angenehme Geräuschkulisse erreichen. Und das ist hier absolut der Fall. Manche monieren die fehlende PWM-Steuerung der Lüfter. Ich kann nur sagen: überflüssig. PWM-Lüfter sind lauter als Lüfter mit gleichmäßiger Spannung. Ich lasse den oberen Lüfter auf 7-Volt laufen, was vollkommen ausreicht (Kühlleistung siehe oben). Den unteren Lüfter habe direkt abmontiert und nutze ihn als seitlichen Gehäuselüfter für meine Passiv-Grafikkarte.

Fazit: Man hört, dass der Computer arbeitet und ordungsgemäß gekühlt wird. Man fühlt sich aber nicht durch unangenehmes Brummen und Schleifen gestört. Eher ein unterschwelliges Rauschen, wie ein Tag am Meer. Das ist der leiseste und angehmste Lüfter den ich jemals hatte, und das waren einige. Ich bin jetzt sehr abgeschweift und habe viel mehr geschrieben als ich eigentlich wollte. Aber nur weil ich so begeister bin und allen sagen wollte: Kauft euch diesen Lüfter. Ich werde in Zukunft alles, was mit PC-Lüftung zu tun hat, aus Österreich beziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen NH-C14: Ein echtes Tier, 27. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Der Kühler sieht ja auf den ersten Blick schön kompakt aus. Aber man kann sich gar nicht schlimmer täuschen: Er ist so groß, dass mein zwar geräumiges, aber gleichzeitig auch schmales Gehäuse gerade mal einen Zentimeter Platz zwischen dem oberen Lüfter und der Seitenwand lässt. Und auch in den anderen beiden Dimensionen ist das Gerät sehr wuchtig: Ich musste schon mein Netzteil ausbauen, um von der Seite irgendwie an die Lüfteranschlüsse sowie die Stromversorgung der CPU zu kommen.

Ich habe den Kühler auf meinem Phenom II x6 1090T so montiert, dass er die North Bridge meines Asus M5A97 sowie die Spannungswandler mitkühlt. Das geht auch problemlos, denn unter den gewaltigen 140mm-Lüftern verschwindet wirklich das halbe Board. Das hat nebenbei auch den Vorteil, dass rund um den Kühlkörper ein leichter Luftzug herrscht, worüber sich besonders meine Grafikkarte freut, denn zwischen der Grafikkarte und der North Bridge war bislang immer so eine Art Hitzestau. Anders herum angeschraubt, würde er den Arbeitsspeicher kühlen, allerdings ist das bei meinem Speicher, der nicht einmal über passive Kühlkörper verfügt, nicht nötig, außerdem würde er in meinem Gehäuse dann mit dem Festplattenkäfig kollidieren. Die Installation war also quasi Millimeterarbeit.

Aber an sich alles andere als schwierig: Es liegt eine Anleitung für Intel-Systeme sowie AMD-Boards bei. Allein dass diese Unterscheidung gemacht wird, ist super, besonders für Leute wie mich, die noch nie einen CPU-Kühler selbst montiert haben. Wärmeleitpaste liegt ebenfalls bei, allerdings ist diese bei Raumtemperatur sehr zäh und sollte am besten vorher mit einem Finger dünn auf der CPU verteilt werden, damit sie wirklich in jeder Ecke des Heatspreaders landet.
Noctua liefert eine Art Imbusschlüssel mit, der sich übrigens auch gut dafür eignet, das Board nach der Kühlerinstallation wieder festzuschrauben, denn mit einem normalen Schraubendreher kommt man je nach Gehäuse nicht sonderlich weit.
Außerdem ist eine Stütze dabei, die man unten an der Befestigung montieren kann. Diese stützt dann den unteren Lüfter ab, sodass die Heatpipes nicht mehr die gesamte Last allein tragen müssen. Die Stütze muss man zwar selbst anbauen, aber selbst dafür ist eine eigene Anleitung dabei!

Nun das wohl wichtigste: Kühlleistung und Lautstärke. Vorweg sei gesagt, dass ich den Kühler mit beiden Lüftern im Low Noise-Modus und seit kurzem auch mit einer PWM-basierten Lüftersteuerung betreibe, also bei etwa 550-900 Umdrehungen pro Minute. Akustisch macht sich das im Idle gar nicht, unter Vollast durch ein behäbiges Rauschen bemerkbar, das allerdings noch von meiner Festplatte übertönt wird und auch nur dann wirklich zu hören ist, wenn man diese kurz ausschaltet. Einen Ultra-Silent-PC habe ich damit zwar nicht, aber eben auch keine störende Geräuschkulisse, wie sie bei dem AMD-Standardkühler durchaus schonmal auftreten konnte.

Im Idle läuft meine CPU (bei 0.735 Volt, 800MHz) bei 23°C. Super Wert, aber an sich nichts besonderes, denn dank der niedrigen Spannung hat das sogar der Boxed-Kühler hinbekommen. Unter Last - ich rede hier jetzt von 45 Minuten Prime auf allen 6 Kernen - hat er nicht einmal die 40 Grad-Marke geknackt! Und das bei etwa 1.2 Volt und 3.2GHz, wo der Boxed-Kühler nur mit hoher Lärmbelästigung auf 60 Grad gekommen ist. Eine durchaus respektable Zahl.
Auch mit dem Performance-Profil, das jetzt dank der niedrigen Temperaturen noch einmal satte 100MHz mehr bei 1.35 Volt stabil mitmacht - 3.6GHz sind es nun - schafft es der Sechskerner nie auf mehr als 45 Grad, vorher waren - ebenfalls nur mit unerträglichem Lärm - 65 Grad üblich.

Es gibt eigentlich nur eine Sache, die mich stört. Und zwar, dass die Lüfter nicht ohne Weiteres PWM-steuerbar sind. Im Idle könnte man die Lüfter eigentlich ganz ausschalten. Ansonsten: Besonders, wenn das Gehäuse zu schmal für einen Tower-Kühler ist oder man seinem Board einen Gefallen tun will: Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen leise & leistungsstark, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Ich habe mir den NH-C14 vor etwa ein paar Monaten gekauft, nach CPU Wechsel auf AMD Phenom 2 x6 1090t black edition und heftigen Lärmproblemen mit dem Standardlüfter. [ System: MB = Asus Crosshair IV Extreme. GPU = ZOTAC 570. CASE = älteres NZXT (1x120mm in / 1x120mm out fan)]

Ergebnis: Gemäß bordeigener Temperatursensoren reduziert der Lüfter die Temperatur im Leerlauf im Schnitt um etwa 7-8°C mehr im Vergleich mit meinem alten Standardlüfter! Im Volllastbetrieb bei z.B. SKYRIM (+ etliche Mods) steigt die CPU-Temp nicht über 42°C. Nebenbei habe ich den Lärmpegel erheblich reduzieren können - was mein Hauptanliegen war. Mehr als ein leises Luftrauschen ist nicht mehr zu hören. Top!
Die Verarbeitungsqualität ist gut. Mit dem reichhaltig mitgelieferten Zubehör lässt sich u.a. über die angelegte Spannung die Lüftergeschwindigkeit noch drosseln.
Aber, dieser Lüfter ist mit seinen Ausmaßen und Gewicht eine echte Wuchtbrumme. Speziell hinsichtlich des Arbeitsspeichers muß man im Dual-Betrieb genau nachmessen, ob das alles passt. Zwischen Arbeitsspeicher und Ram-Riegel passt bei mir gerade noch "ein Blatt Papier". Dafür werden die beiden Riegel nun aber auch direkt gekühlt. Praktisch. Wenn es nicht passt, läßt sich ein fan entfernen.

Fazit: Groß, schwer, leise, leistungsstark.

Heute würde ich mir allerdings einen Lüfter kaufen, der die Abluft gleich Richtung rear oder top Lüfter bläst. Das ist strömungstechnisch einfach sinnvoller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Gigant in Ausmaßen und Kühlleistung, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Der Kühler ist riesig und ich empfehle jedem vor dem Kauf erst einmal nachzumessen, ob dieses Monstrum überhaupt in den Tower passt.
Dabei sollte man auf jedem Fall auch auf der Herstellerseite überprüfen, ob der Kühler mit den verbauten Komponenten (Mainboard + RAMs) von den Abmessungen kompatibel ist.

Ich habe den NH-C14 für meinen i7-2600k, welcher auf einem Asus P8P67 Rev. 3 Deluxe verbaut ist, gekauft. Auf diesem Mainboard sind vier RAM Module der Serie G.Skill Ripjaws in Betrieb.
Die Montage ging dank der guten Anleitung leicht von der Hand und innerhalb einer halben Stunde war man mit Ausbau des Mainboards, Montage des Kühlers und dem Einbau fertig. Ich betreibe den Kühler dank ausreichendem Platz im Gehäuse mit beiden Lüftern.

Nun zum Wichtigsten - der Kühlleistung:
Da ich vom Boxed-Kühler von Intel zum NH-C14 gewechselt habe, ist der Unterschied der Kühlleistung wie Tag und Nacht.
Im Idle kühlt der NH-C14 meinen i7-2600k auf eine Temperatur von 30-35°C. Direkt nach Einbau habe ich die Kühlleistung bei hoher CPU Auslastung via Prime95 getestet. Dabei kam ich nach einer halben Stunde auf eine Temperatur von 60°C zu Stande und der NH-C14 war quasi nicht hörbar, da meine 4 verbauten Gehäuselüfter lauter waren.

Ich kann den Kühler jedem ans Herz legen, der für gute Kühlleistung und damit verbundener Langlebigkeit seiner CPU bereit ist auch etwas tiefer in die Tasche greifen zu müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Hammerteil!, 4. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Läuft bei mir mit einem Intel Core i7 3930K auf einem Asus P9X79 Pro. Sauleise (in der kleinsten Umdrehungszahl quasi unhörbar) und trotzdem allerbeste Kühlleistung. Für alle, denen ein NH-D14 zu mächtig ist, ist das Teil ein absolut adäquater Ersatz, was ja auch die zahlreichen Tests im Netz zeigen.
Bonus: durch die Anordnung der zwei (!) Lüfter werden auch die Boardkomponenten wie RAM usw. klasse mitgekühlt.
Meine kurze Frage an den Support bzgl. meines Systems wurde schnell und sehr kompetent bearbeitet und auch Verpackung, Zubehör und Anleitung sind 1a.

p.s.: für den (meinen) Sockel LGA 2011 ist ein spezielles Montagekit vonnöten. Das kann mit einer Anfrage direkt bei Noctua kostenlos angefordert werden. Die Lieferung kann aber laut Homepage - je nach Adresse - bis zu zwei Wochen dauern. Man kann es auch bei Amazon kaufen - es heißt Noctua NM-I2011 und kostet lediglich 7,90.
Das habe ich dann auch gemacht und konnte durch Amazon Prime schon am nächsten Tag durchstarten! ;)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Hammer Kühler!, 3. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NOCTUA CPU-Kuehler NH-C14 Heatpipes 140mm Luefter f LGA 1155 1156 1366 775 AM2 AM3 10-19dBA (Zubehör)
Ich hatte das Problem dass mein CPU im Leerlauf 30°-37° und unter Volllast 70°-87° produzierte was dauerhaft bestimmt nicht gut ist.
Mein Intel Boxed Kühler war einfach überfordert bei grafisch anspruchsvollen Spielen, hab mich für Noctua NH-C14 entschieden weil die Testergebnisse für sich sprechen. Einbau war sehr einfach zu bewerkstelligen, Material und Verarbeitung sind erste Sahne, die Beschreibung ist eindeutig und Grafisch sehr gut erklärt. Kühler sieht sehr wuchtig aus ist aber von den Einbaumaßen auch für kleinere Cases geeignet.

Höhe (mit Lüfter) 130 mm
Breite (mit Lüfter) 140 mm
Tiefe (mit Lüfter) 166 mm

Liste kompatibler Mainboards auf Noctua-Homepage auch ein super Service.
Ich kann nur jedem empfehlen ein paar Euros mehr auf den Tisch zu legen und dafür Hochwertige Hardware zu bekommen die 100%ig funktioniert und auch Spaß macht. Kaufempfehlung!!!!

Achja, Leerlauf 18° und unter Volllast max.45° (Dual Fan Mode).
Viel Spaß damit
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen