Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to his Soulful Roots !, 17. Dezember 2010
Von 
H-DUB "Soul Patrol" (FFM) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Robert Kelly hat in den letzten 12 Monaten ordentlich Gas gegeben. Nach "Untitled" kam "Epic", eine Art Greatest Hits Album mit einer handvoll neuen Tracks. "Untitled" war ein netter Versuch, sich dem neuen Jahrtausend anzupassen, passte aber nicht wirklich zu ihm. Zu viele Features, zu viele Styles, zu viel Disco. Mit "Love Letter" kehrt er nun zurück zu seinen Wurzeln, zu "R.Kelly" aus den Neunzigern. Vielleicht sogar noch weiter zurück. Keine Schlafzimmergeschichten, keine Pimp-Stories, kein aufdringliches Lover-Gehabe, einfach ehrlicher, ruhiger und warmer Soul/RnB im Motown Stil ( das Cover deutet schon darauf hin ). 14 Tracks die runter gehen wie Öl und perfekt zu Candlelight und Kaminfeuer passen. Viele werden die Partyjoints vermissen, die ihn so richtig berühmt gemacht haben. Aber auch Robert Kelly hat erkannt dass er älter wird und will authentisch bleiben. Der Bonus Track "You are not Alone" ist übrigens kein wirkliches Michael Jackson Cover, denn was viele nicht wissen, Kelly hat diesen Song für Michael geschrieben und zahlt ihm jetzt nur auf seine Weise seine Tribut. Für 2011 hat Robert bereits "Zodiac" als nächstes Album angekündigt - wir dürfen gespannt sein, ob es wieder schneller wird. Einer der größten meldet sich mit einem tollen Werk zurück!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der König ist zurück, 15. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Nachdem R. Kelly, der selbsternannte König des R&B, viele seiner Fans in den vergangenen Jahren mit mainstream hiphop und zu sexlastigen Alben vergrault hat und auch kommerziell nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen konnte, kündigte er mit Love Letter ein Soul-Album an.
Auch wenn außer der Single "When a woman loves", "Love is" und "Radio Message" nicht wirklich viele der Songs in die Schublade Soul passen hat das Album meine Erwartungen übertroffen. R. Kelly hat hiermit zu alter Stärke zurück gefunden und liefert eine hochwertige Mischung aus R&B, Soul und Pop. Anstelle Club Geschichten und Schlafzimmer Angeberei gibt es gefühlvolle Liebeslieder und statt Beats externer Produnzenten hört man wieder selbstgeschriebene Songs. Eigentlich lässt sich das Album von vorne bis hinten durch hören, wirklich schlechte Songs gibt es, im Gegensatz zu seinen letzten Alben, nicht.
Heraus heben möchte ich die bereits angesprochenen "When a woman loves" und "Radio Message". So stark hat man R. Kelly lange nicht gehört. Auch die sanft dahin groovenden "Number One Hit" und "Just like that" überzeugen auf ganzer Linie. Ein besonderer Leckerbissen sind die ursprünglich für Michael Jackson geschriebenen "Not feeling the love" und "Taxi Cab" sowie R. Kelly's Version von "You are not alone" welche sich durchaus mit dem Orginal messen kann. Mit "Music must be a lady" und "How do I tell her" reproduziert sich R. Kelly selbst (Greatest Show on Earth bzw. If I could turn back the hands of time), was mich persönlich aber überhaupt nicht stört.

Ein für mich insgesamt mehr als gelungenes Album welches auf jeden Fall mit seinen Klassikern TP2.com und Chocolate Factory mithalten kann. Fans die sich durch die letztten zwei bis drei Alben von ihm abgewandt haben sollte dieser Platte eine Chance geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen THE R in RnB - THE WORLDS GREATEST !, 22. Dezember 2011
Von 
O. Avci "TUKRO" (California) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Ich besitze dieses Album nun fast 1 Jahr und danach hat mich nichts mehr so arg begeistert wie LOVE LETTER !
Seit ich denken kann ist R.Kelly mein Lieblings Musiker! Zwischen durch gab es einige Alben die nicht so überzeugend waren. Ich verstehe jedoch überhaupt nicht wie so manche ihn damals abschreiben konnten!
Den auch mit 44 Jahren ist er immer noch der beste Sänger auf diesem Planeten - PUNKT!

Nun zum Album :
Ich gehe nicht detailliert auf jeden Song ein da dies schon getan wurde.
Also gebe ich nur mein Gesamt Eindruck ab :

R.Kelly überzeugt vom Intro bis zum BONUS TRACK ' YOU ARE NOT ALONE ' was ein Tribut an Michael Jackson ist welches R.Kelly damals für ihn geschrieben hat ( was viele vielleicht nicht wissen! , R.Kelly hat übrigens mehrere Songs für ihn geschrieben)
Die besten Songs sind meiner Meinung nach
WHEN A WOMAN LOVES
NUMBER 1 HIT
RADIO MESSAGE
HOW DO I TELL HER usw...

Auf HIP HOP tracks wurde ganz verzichtet was gut so ist, denn so konnte er zeigen und beweisen was noch in ihm steckt!
Es gehört auf jedenfalls zu seinen besten Alben! Und ist ein muss für alle die auf Entspanntes, Romantisches , angenehmes und gutem Gesang stehen! Und für R.Kelly fans oder RnB sowieso!

P.s. Ich weiss dies ist nicht gerade eine tolle Rezension aber ich wollte nur eine Kurze meinung zum Album abgeben da ich es immer noch täglich anhöre und es einfach Genial ist !
Danke fürs Lesen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Love is in the Air, 7. April 2011
Von 
JazzMatazz (Würzburg, Dirty South) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Jedes neue Album von R. Kelly sorgt immer für viel Aufsehen, leider auch in negativer Hinsicht, denn seine letzten beiden Platten wurden von den Fans doch meist sehr enttäuscht aufgenommen. Mit seinem aktuellen Album "Love Letter" stellt sich der selbsternannte König des R&B etwas überraschend seinen Kritikern und bringt uns wieder klassischen Soul anstatt Hip-Hop-Macho-Gehabe. Klassisch ist dabei ein gutes Stichwort, denn "Love Letter" gilt als Hommage an den Rhythm and Blues vergangener Jahrzehnte. Wenn man dann auch noch einen Blick ins Booklet wirft und sieht, dass bis auf ein Gastauftritt alles aus der Feder des Meisters stammt, steht einem gelungenen Werk doch fast nichts mehr im Wege.

Schon gleich der Titelsong "Love Letter", mit dem das Album eröffnet wird, präsentiert uns den runderneuerten R. Kelly, der mit einem gefühlvollen, jedoch auch angenehm beschwingten Liebeslied an seine großen Tage problemlos anknüpfen kann. Etwas später in der Tracklist findet sich noch eine Weihnachtsausgabe des Songs, die sich allerdings nur wenig vom Original unterscheidet. Unheimlich smooth und weiterhin sehr emotional - ohne dabei ins Kitschige abzudriften - geht es gleich mit "Number One Hit" weiter. Mit schönem Groove und noch schönerer Klavierbegleitung ausgestattet läuft der Sänger aus Chicago erneut zu Höchstleistung auf und lässt uns das enttäuschende voran gegangene Album "Untitled" fast schon komplett wieder vergessen. Relaxt und funky schwingt sich "Just Can't Get Enough" in unser Gehör und auch wenn "Love Letter" ja bereits schon im Dezember erschien, eignet sich dieser Jam mit seinem positiven Sound perfekt für die nun anstehenden Sommertage. Wer denkt dass der alte Hengst R. Kelly komplett auf seinen dirty Talk verzichtet, der wird mit "Taxi Cab" eines Besseren belehrt, wobei man auch sagen muss, dass es hier geschmackvoller zugeht, als zuletzt. Musikalisch bietet uns "Taxi Cab" einen Mix aus kraftvollem Rock und etwas softeren Klängen, die sich immer wieder abwechseln.

"Radio Message" dürfte das wohl größte Highlight von "Love Letter" darstellen. Die Wurzeln in der Motown Ära sind mehr als deutlich zu spüren und so begegnen wir einem mit zahllosen Instrumenten bestückten und sehr frischen Track, der trotz des 60er Styles kein bisschen altbacken rüberkommt, sondern schlicht und einfach begeistert. In eine ähnliche Kerbe schlägt das darauffolgende "When A Woman Loves", wenn auch deutlich langsamer und romantischer gehalten. Den einzigen Gastbeitrag bekommen wir auf "Love Is" zu hören und zwar von der noch recht unbekannten K. Michelle. Bei "Love Is" handelt es sich schlicht und einfach um einen gute Laune Song, dessen schwungvollen Melodien man sich einfach nicht entziehen kann und fast schon gezwungen wird im Takt mit zu gehen. Die Endphase von "Love Letter" lässt es vom Tempo her deutlich reduzierter angehen. Angefangen mit dem Extrem-Slow-Jam "Music Must Be A Lady", vollendet mit dem traurigen "How Do I Tell Her?", das noch einmal die Gefühle so richtig aufschäumen lässt. Als versteckten Bonus finden wir noch eine Cover-Version von Michael Jacksons "You Are Not Alone", das bekanntlich damals von R. Kelly geschrieben und produziert wurde. Ob diese Zugabe nun wirklich notwendig war, ist zweifelhaft, aber da es wie gesagt nur ein Bonus ist, wirkt sich das nicht sonderlich auf den Rest von "Love Letter" aus.

Sinneswandel zum rechten Zeitpunkt kann man da nur sagen. Alles was R. Kelly mit seinen letzten Alben falsch gemacht hat, macht er mit "Love Letter" nun wieder mehr als nur richtig. Toller Sound, schöne Texte und alles selbst produziert - so wollen wir das von der R&B-Legende hören. An seine großen Werke "12 Play", "R." oder "TP-2.com" kommt er zwar nicht ganz heran, ist aber auch nicht weit davon entfernt, weshalb man "Love Letter" nicht nur R. Kelly Fans, sondern allen Soul-Liebhabern ans Herz legen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gab es schlechte Alben von Kellz??, 18. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Meiner Meinung nach nicht,denn R.KELLY ist in meinen Augen ein Künstler,der sich und seine Musik immer wieder neu erfunden hat und erfindet!Alle Alben,die der Mann seit 1992 unter die Leute bringt sind Klassiker,klar Alben wie BORN INTO THE 90S(1992),12PLAY(1993),R:KELLY(1995),R(1996/98/98,je nach Auflage)TP-2.COM(2000),CHOCOLATE FACTORY(2003),HAPPY PEOPLE/U SAVED ME(2004)und jetzt wohl auch LOVE LETTER sind Alben,die jedem Liebhaber der Black Music das Herz höher schlagen lassen aber auch Alben wie die beiden Collabos mit JAY-Z,THE BEST OF BOTH WORLDS(2002)und UNFINISHED BUSINESS(2004)aber auch TP.3RELOADED(2005),DOUBLE UP(2007)und eben auch UNTITLED(2009)gehören für mich in den absoluten Kreis der Klassiker,denn Kellz hat es schon immer wie kein anderer Musiker verstanden dem Mainstream gerecht zu werden,ohne sich zu verbiegen und alle Facetten der Black Music abzudecken,auf allen Alben findet man Hip Hop,Rap,auch Reggeaton aber eben auch Funk und Soul der 70er und 80er!Auf LOVELETTER geht KELLZ jetzt noch einen Schritt weiter und bietet phasenweise klassischen 60er Jahre Soul ab,sehr geil die Mischung aber auch hier ist es wieder die Mischung,die das Album so genial wie ALLE R.KELLY ALBEN macht,denn z.B. ein Song wie TAXI CAB passt ja eigentlich so gar nicht in das Konzept diese Albums aber gerade das macht meiner Meinung nach die Alben von Kellz so interessant und abwechslungsreich,er macht was er will und wozu er Lust hat und nur weil er auf diesem Album auf Hip Hop und Rap Parts verzichtet,heißt es ja Gott sei Dank nicht,dass das nächste Album in genau dem gleichen Muster wie dieses hier gestrickt ist,denn wer hätte gedacht,das nach den beiden Vorgängern,die ja mehr,wie auch von Kellz selbst angekündigt,für die Clubs war nun ein solches Brett aus Funk und Soul am Start steht?Und genau das ist es,warum ich ALLE ALBEBEN von R.KELLY so genial finde:Man weiß nie was ein erwartet,ausser konstant genialer Musik von einem der wohl begnadetsten Musiker unsere Zeit!Also alle Zweifler,wer es noch nicht hat,LOVE LETTER kaufen,denn so ganz nebenbei,Eure Mädels werden es auch lieben!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to the Roots? nicht ganz ;), 18. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Ich kann mich meinem "Vor-Rezessanten" in fast allen Punkten anschließen. Allerdings startete Kelly Anfang der Neunziger gerade MIT "Schlafzimmergeschichten" und purem Sex in Musikform durch. Wer hofft etwas im Stile von 'Bump and Grind' oder '12 Play', 'You remind me' oder 'Sex me' vorzufinden- der muss auf ZODIAC warten.

Mit "Love Letter" geht "Kellz" noch weiter zurück, als zu seinen eigenen Wurzeln. Viel weiter! Und das gelingt ihm perfekt. Motown Style vom feinsten. Wer auf Marvin Gaye und Co steht, dem wird hier viel geboten. Songs, auf höchstem Niveau, der vllt schwächste auf dem Album ist das Michael Jackson Tribut-Cover "You are not alone" (Welches dennochäußerst gelungen ist, das spricht für die Qualität der Platte!!!!)

Ein ausgezeichnetes STück Musik was uns da serviert wird und R.Kelly zeigt über die ganze Platte verstreut, das er den Disco/Autotune Effekt, welchen er auf der letzten Platte bis zum Excess zelebriert hat, nicht braucht. (Auch wenn ich entgegen meinem Vorposter finde, das er auch das teilweise in richtig gute Musik umgemünzt hat!)

ganz klare 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Na endlich!, 11. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Eigentlich wollte ich nach der Enttäuschung über "Untitled" R.Kelly-Alben zukünftig boykottieren. Und was passiert? Plötzlich haut der Altmeister so eine Klassescheibe raus und schon muss ich meine Prinzipien über den Haufen werfen. Gut, auch auf "Love Letter" ist Kellz noch nicht wieder ganz der Alte - wahrscheinlich muss man sich auch einfach vom Gedanken verabschieden, dass er es je wieder werden wird - doch immerhin gelingt es ihm, sein Genie mehr als einmal aufblitzen zu lassen. Die Idee, musikalisch sozusagen "back to the roots" (oder gar darüber hinaus, wie andere Rezensenten meinen) zu gehen, erweist nach dem albernen Rumgeprotze der letzten Jahre als ausgesprochen weise und wird sicherlich viele alte Fans versöhnen.

Die Songs auf dem Album klingen einfach gut und werden von R. Kelly stellenweise mit einer derart süffisanten Leichtigkeit vorgetragen, dass man meint, er hätte bei den Aufnahmen in einer heißen Badewanne gelümmelt und seinen Gefühlen mal so richtig freien Lauf gelassen. Das Album lässt sich insgesamt schön durchhören und einige Titel haben meiner Ansicht nach das Zeug zu echten Klassikern ("Number One Hit", "Lost In Your Love", "When A Woman Loves" und vor allem "Radio Message"). Punktabzug gibt's lediglich für die Neuauflage von "You Are Not Alone" (überflüssig) und "How Do I Tell Her" (1:1-Abklatsch von "If I Could Turn Back The Hands Of time").

Fazit: R. Kelly hat seine musikalische Talfahrt überstanden. "Love Letter" ist ein gelungenes Album und macht Appetit auf mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Soul and R & B at it's best !!, 29. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Diese Platte - meine erst von R. Kelly - hat mich sehr von der vielseitigkeit des Künstlers überzeugt.
Aus meiner Sicht hätten ruhig noch mehr and den alten Motown-Sound angelehnte Songs darauf sein können, aber alles in allem eine glatte 1 von mir.
Aus meiner Sicht die besten Stücke: When a woman loves , Radio message to my baby, How can I tell her, aber alle anderen ebenfalls aussergewöhnlich gut !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse! R.Kelly is back!, 18. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
R.Kelly back to the old times!

Endlich mal wieder ein Album von R.Kelly, in dem er seine Stimme benutzt :)

Ich bin sehr begeistert. Genau das will ich von R.Kelly hören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Altbewährter Stil beim Meister des R'N'B, 30. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Love Letter (Audio CD)
Ganz klar handelt es sich bei dem aktuellen Album nicht um die Verheißung schlechthin. Aber das erwarten wir ja auch gar nicht. Der Altmeister des modernen Souls zeigt sich am Puls der Zeit und legt eine solide Produktion vor, der man höchstens den Vorwurf machen muss, dass der Überhit/Dancefloorknaller nicht enthalten ist. Die verschiedenen Tracks bewegen sich zwischen smoozen Mid-Tempo Groovern zum Mitschunkeln bis hin zu bewährten stimmungsvollen Balladen. Halt R. Kelly as is. Damit bewegt sich der Künstler aber immer noch in der Oberklasse. Zur Spitzenklasse fehlt die pfiffige Idee in Form von speziellen Samples oder Begleitmusikern, die in der aktuellen Szene durchaus vorhanden sind. Musiq Soulchild lässt grüßen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Love Letter
Love Letter von R. Kelly
MP3-Album kaufenEUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen