Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich ist es da :), 17. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ashes of Midnight ist Band 6 der Midnight-Breed-Reihe und nach meiner persönlichen Enttäuschung (= langweilig) mit Band 5 "Veil of Midnight" war ich sehr gespannt, was mich hier erwartet. Am Donnerstag den 14. Mai habe ich das Buch dann erhalten (2 Wochen vor dem offiziellen Erscheinungstermin 26. Mai ...?!) und es auch gleich verschlungen.

Ich habe das Buch soweit sehr genossen, auch wenn es in meinen Augen nicht ganz mit Band 1 und 2 mithalten kann. Aber das Phänomen habe ich oft mit Büchern einer Serie, also muss das wohl so sein :)

Das einzige was mich persönlich richtig gestört hat ist die Tatsache, dass ich mir Andreas Reichen so überhaupt nicht vorstellen kann. Bei den anderen Jungs habe ich die Beschreibungen gelesen und ich hatte ein Bild von der jeweiligen Person im Kopf. Aber bei Andreas hat das irgendwie überhaupt nicht geklappt; der Mann ist in meinem Kopf immer noch gesichtslos. Das mag aber vielleicht auch daran liegen, dass in den vorigen Büchern immer irgendwie an ihm vorbeigelesen hab, da er mir sehr farblos erschien. Farblos ist er jetzt nicht mehr, aber wie gesagt: mir fehlt immer noch sein Bild

Ansonsten ist's eine schmachtige Liebesgeschichte um Andreas & Claire, allerdings mit dem Problem, dass Claire eigentlich schon einen Mate hat, nämlich den mächtigen Wilhelm Roth. Und der ist überhaupt nicht damit einverstanden, dass Andreas wieder in das Leben von Claire zurückgekommen ist. Der rote Faden mit der Gen One Zuchtstation von Dragos wurde ebenfalls weiter erzählt. Das Buch endet was das anbelangt auch sehr dramatisch und "offen" und das stellt sicher, dass wohl noch mehr Romane folgen werden :)

Schön fand ich auch, dass die anderen Jungs und ihre Mädels alle mehr oder weniger große Auftritte hatten; das ist ja etwas was ich z. B. bei der BDB total vermisse (schon 3 Bücher ohne Rhage + Mary :( - aber ich schweife ab). Ja, aber hier sind wieder alle dabei und kämpfen vereint im Team und das finde ich total klasse :).

Also von mir gibt es 4 von 5 Sternen und ich warte dann mal sehnsüchtig auf Band 7 "Shades of Midnight".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe ist stärker als alles andere - aber Ehre auch., 20. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe diesem Buch gleich volle Punktezahl, um es vornewegs zu sagen. Bis jetzt begnügte ich mich erst mal mit den deutschen Übersetzungen der "Midnight Breed"-Serie, doch nachdem ich erfahren musste, dass Andreas Reichens Dunkler Hafen gesprengt wurde, konnte ich einfach nicht auf die deutsche Übersetzung von "Ashes of Midnight" warten und bestellte mir kurzerhand die englische Version.
Es ist mein bester Band der "Midnight Breed"-Serie, denn ich finde, dass in diesem Band alle Eigenschaften vorkommen, die in jedem von uns ein bisschen sitzt.
Claire, die Gefährtin von Wilhelm Roth, ist eine unglückliche Frau, die ihre erste Liebe, Andreas Reichen, nicht vergessen kann. Im Glauben, dass er sie einfach so fallen gelassen hat, wandte sie sich zu Wilhelm Roth, der ihre Lage schamlos ausnutzen will und sie zur Gefährtin machte.
Andreas Reichen verließ Claire aus dem Grund, dass er nicht will, dass sie durch seine Pyrokinetik einmal verletzt wird. Besser der einsame Wolf als seine Geliebte durch seine Gabe zu verlieren.
Doch wie in jeder guten Geschichte erwies sich Wilhelm Roth als Schurke und gibt Claire endlich die Möglichkeit, wieder zu Andreas zurück zu kommen. Ihre Liebe zu ihm kann ihn von der unkontrollierten Pyrokinetik heilen und er schafft es, sie so weit zu kontrollieren, sodass er nie mehr das Gefühl haben muss, Claire oder jemand damit zu verletzen.
Und in unserem Zeitalter, wo die meisten Männer Waschlappen sind und kein gesundes Ehrgefühl mehr kennen, ist es endlich mal erfrischend zu sehen, wie stark Andreas Reichens Ehrgefühl zu seinem Dunklen Hafen und dem Orden ist, der ihm schon öfters geholfen hat.
Und gerade in diese Eigenschaft hat sich Claire auch verliebt.
Ein Hoch auf die Liebe und die Ehre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tautly written, wickedly sexy and just plain fun, 12. Juli 2009
Von 
LucyM. "cute & cool" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Andreas Reichen has been cought in burning vengeance. He is searching for the powerful Darkheaven Leader from Hamburg Wilhelm Roth responsible for ordering the slaughter of his Darkheaven home in Berlin some months ago.

Andreas most powerful weapon is his extraordinary psychic ability. A gift both - rare and deadly. But soon Andreas power is put to the test when his former lover Claire is threatened and he is forced to turn to the Order back in Boston for help. Being around Claire awakens all his emotions. And no matter how hard he tries to keep things professional between them he desires fans the flames of deeper hunger but his life is uner siege by Claire who offers the exquisite pleasure of a blood bond - and a passion that could save or doom them both forever.

Vengeance is the driving force behind this entry in the intense Midnight Breed series. Things look bad for the characters, but for the readers it is nothing but net.

In my opinion, Lara Adrian has proven herself to be one of the best paranormal series writers of our day. According to the different characters, the novel at its best leaves one with a thirst for more and the time spent between its covers is time well spent. It is impossible not to fall in love with the protagonists and not to wish they were your own friends you could share all the stuff with.

I found myself turning pages faster and faster and then I wished I hadnŽt, because suddenly there was no more to read.

Absolutely worthy entertainment.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung der Reihe aber mit Schwächen in der Figurencharakterisierung, 29. Mai 2009
Von 
katharina f. (München, Bayern, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Ashes of Midnight ist besser als Veil of Midnight: The Midnight Breed No. 5 (Midnight Breed), komplett überzeugen konnte es mich dennoch ist. Die Geschichte um Andreas Reichen und Claire Roth ist nett, aber leider auch nicht wirklich mehr. Mir fiel es anfangs richtig schwer überhaupt in die Geschichte reinzukommen und der Roman gewinnt eigentlich auch erst an Fahrt ab Seite 100, wenn der Orden, die anderen Breed Warriors und ihre Breedmates wie auch Drakos und seine Gen One Assassins ins Spiel kommen.

Andreas Reichen will Rache für den Mordanschlag auf seinen ,Darkhaven'. Er will Rache ausüben an dem einen, der dafür verantwortlich zu sein scheint, Wilhelm Roth. Andreas kommt leider nur langsam seinem Ziel näher. Dabei begegnet er Claire, Wilhelm Roths Frau und seine frühere Geliebte. Andreas will Claire dazu benutzen Wilhelm Roth aufzuspüren. Anfangs etwas widerstrebend, hilft Claire Andreas dann doch. Auf diesem gemeinsamen Weg kommen sich die beiden wieder näher.

Der Plot soweit ist gut konzipiert, leider nicht so wirklich gut umgesetzt. Andreas Reichen entwickelt sich vom reichen, ernsten, eloquenten, gutaussehenden und verantwortungsbewussten deutschen Breed, den wir in den Vorgängerromanen kennengelernt haben, zu einem rachegetriebenen Pyromanen. Ich mochte Andreas Reichen so wie er war, kein Krieger aber ein Geschäftsmann mit viel Geschmack für die schönen Dinge im Leben. Lara Adrian hat über diese Figur einfach ihr Stereotyp drübergestülpt. Andreas verfügt nun über den Sprachschatz eines pubertierenden New Yorkers mit f*** hier und f*** da, eigentlich in jedem Satz.

Claires Figurencharakterisierung fällt äußerst flach aus. Sie ist die Frau von Wilhelm Roth, in jeder Beziehung farblos: geschultes ausdrucksloses freundliches Gesicht, hält sich aus den Geschäften und Träumen ihres Mannes heraus, erfüllt ihr Politgattinnenleben mit der Gestaltung eines Parks (noch nicht mal soziales Engagement kann man ihr wirklich nachsagen) und hat die Gabe an den Träumen anderer teilzuhaben/-nehmen. Das einzig farbige an ihr ist tatsächlich ihre Haut, ist so doch (interessanterweise) die Tochter einer Weißen und eines schwarz-afrikanischen Arztes.

Der Liebesgeschichte fehlt es insgesamt etwas an Nachvollziehbarkeit. Claire ist mit Wilhelm Roth seit 30 Jahren verheiratet. Vor fast genauso viel Zeit hatten sie und Andreas eine kurze aber sehr leidenschaftliche Affäre". Andreas verließ damals fluchtartig/gezwungenermaßen Deutschland, ohne sich von Claire zu verabschieden, die sich dann von Wilhelm trösten lässt und mit ihm nach nur einem Jahr eine Vernunftehe eingeht. Alles klar!

Ungeachtet dessen hat die Story dennoch nicht einer gewissen Spannung entbehrt und nach den ersten 100 Seiten wird es, wie bereits erwähnt, bedeutend besser. Claire und Andreas verlassen Deutschland und suchen zuflucht zuerst bei Danika in Dänemark, später in Boston beim Orden. Hier haben alle bekannten Warriors ihren Auftritt, Roth ist anscheinend mit Drakos im Bunde und die Jagd nach Roth und Drakos ist dramatisch erzählt. Worauf ich wirklich gespannt bin wird die Geschichte des Gen One Neuzugangs (aus Veil of Midnight) Hunter und dem Orakelmädchen Mira. Als nächstes in der Midnight Breed Rheie werden wir Kade's Geschichte in Shades of Midnight (ET Januar 2010) lesen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Enjoyable sixth in series, 11. Juni 2009
'Ashes of Midnight' is book six in the Midnight Breed series, a story about vampires very much in the mould of J R Ward's 'Black Dagger Brotherhood'. Nonetheless these are still enjoyable books to read, if sometimes feeling rather derivative.

'Ashes of Midnight' focuses on Andreas Reichen, the German vampire who appeared in several previous books. The action takes place initially in Germany as we discover that Reichen didn't die in an attack on his Darkhaven but has instead been wreaking vengeance on those involved in killing his family. He has long kept the secret of the strange ability he has - that of becoming in effect a fireball - but he is now using it to its maximum in order to destroy those who have blood on their hands. He now has just one person left to kill, the instigator of the attack on his Darkhaven, Wilhelm Roth.

Unfortunately for Reichen, his plans for Roth's destruction quickly go awry when he meets up again with Roth's wife and his former lover, Claire. He doesn't know what Claire knows about Roth's activities but finds himself being drawn back into her life. When it seems that Roth is tangled up with things even more important than Reichen's own vengeance he and Claire have to seek the help of the vampire Order. But can Reichen avoid his probable future death, and what chance does he have with Claire, who is mated to another?

Reichen's pyrokinesis skill added a certain amount of interest to this story, and the romance with Claire was well written, but overall this book left me a little cold. I found Reichen's singleminded and violent quest for vengeance rather distasteful and his and Claire's behaviour wasn't always that sensible. There is much to like about this series and this story was a reasonable enough read but it wasn't in any way a gripping read.

Originally published for Curled Up With A Good Book © Helen Hancox 2009
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebesgeschichte gut, der Rest bleibt schwach, 4. Juli 2009
Lara Adrian versteht sich zwar darauf, das Liebespaar(hier Andreas&Claire)darzustellen und ihnen auch den Hauptteil des Buches zu widmen, allerdings leidet darunter die Hintergrundstory, die eigentlich seit Midnight Rising überhaupt nicht mehr voran gegangen ist und still steht. Was die ersten 3-4 Bände nicht nur für Fans der Romantik sondern auch für Anhänger der vampirischen Welt so anziehend gemacht hat und spannend unterhielt, fehlt fast völlig, außer hie und da ein paar Happen.
Man hat als Leser das Gefühl, dass die Hintergrundstory um den Ancient auf keinen Fall gelöst werden darf bevor nicht alle männlichen Mitglieder der Order(+Freunde...)ihre Liebste gefunden haben, und das dürfte noch mindestens 3 Bände dauern. Entweder es geht endlich voran, Lara Adrian erschafft einen neuen Konflikt oder man verliert die Lust am Lesen, denn nur wegen des Liebespaares lohnt sich der Kauf nicht.

Ein Kritikpunkt am Liebespaar ist stets(in allen Bänden), dass der Konflikt sehr leicht gelöst wird, und Lara Adrian deutete in Ashes of Midnight selbst etwas an, was sie dann aber nicht weiter ausgeführt hat- das "Tabu", einem anderen Midnight Breed dessen Breedmate wegzunehmen. So bleibt es sehr vorhersehbar und relativ langweilig(aber nett;-).

Für Fans, die es nicht weiter stört, dass das Liebespaar 99% der Story einnimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Andreas Reichen, 13. Januar 2010
Naja, ich fand die Geschichte nicht so prickelnd. Die anderen davor haben mir besser gefallen. Am Anfang habe ich alle auf Deutsch gelesen, aber die englischen Bücher sind viel besser. Vieles kann man ja nicht so ohne weitere übersetzen.
Mal sehen was "Shades of Midnight" bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ashes of Midnight (Midnight Breed)
EUR 5,04
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen