Kundenrezensionen


73 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auf BD, geniales (Rache)Drama
mit absoluten Top Darstellern, die Ihrem Ruf voll gerecht werden.
Sehr emotional gestaltet, schön auch die Tatsache, das einer der Beteiligten als Erzähler dient.
Besonders Kevin Bacon als widerlicher Arrest-Aufseher ist brilliant. Schon fast lustig dagegen, nicht aber weniger brilliant, Dustin Hoffman als leicht alokhol-und Drogenproblembehafteter...
Veröffentlicht am 18. März 2011 von Horst Kevin

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Top-Film – leider trotz Bluray Deutsch nur in Standart-DTS und kein Bonusmaterial
Das es sich bei Sleepers um einen topbesetzen Hollywoodstreifen handelt, der es versteht seine nicht minder gelungene Storyline spannend und überzeugend zu vermitteln, darüber müssen wir hier sicher nicht noch eine weitere Rezension verfassen. Der Titel selbst hat sich seine fünf Sterne voll verdient – ein Klassiker – klare Empfehlung...
Vor 5 Monaten von Charles the Bookeater veröffentlicht


‹ Zurück | 16 7 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Film, 23. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Ein Klasse Film mit einer Top-Besetzung .Die Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie,ein sehr bewegender Film.Für mich ein absolutes muss.Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 28. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Artikel wie beschrieben, Lieferung wie versprochen.Artikel im sehr guten Zustand. Uns allen gefällt es. Was man halt so gut findet, ein Film voller Action und Spannung und Dramatik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausnahmestreifen!, 29. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Die Geschichte einiger Kids, die durch einen missglückten Streich in einer dieser berüchtigten 60er jahre Besserungsanstalt landen, dort aufs übelste misshandelt werden und sich später durch einen ausgeklügelten Plan bitter Rächen. Einen Stern Abzug darum, weil der Streifen am Ende dann doch wieder in falsches Ami Geheuchel zurückfällt. Mittels einer Zeitblende zeigt man, was aus den mittlerweile erwachsenen Kids geworden ist. Und da wird dann berichtet, daß die beiden, die ihren einstigen Peiniger erschossen haben, später selbst gewaltsam ums Leben kamen. Obwohl für sie schon alles gut aussah und und das perfekte Happyend zum greifen nah war..

Da kam mir dann wieder diese verheuchelte Doppelmoral der Amis hoch. Diese besagt, dass in einem Film niemand, der jemand anderen (egal aus welchem Grund) getötet hat, ungeschoren davonkommen darf. Man war halt einfach wieder zu feige, diese Heilewelt Ordnung dadurch zu erschüttern, daß man auch nur für eine Sekunde vermittelt, dass das was das Gesetz als "Selbstjustiz" betitelt, in irgendeiner weise richtig gewesen sei. In jedem Streifen, der dieses Thema behandelt und den ich kenne, bekommt der Rächer am Ende immer seine Quittung. War in "Gesetz der Rache", "Bonnie & Clyde" oder "Rambo" (um nur ein paar zu nennen), nie anders. Find ich persönlich nen wenig arm.

An sonsten ist der Film ein ziemliches Meisterwerk. Perfekt inszeniert, spannend, emotionsgeladen und anspruchsvoll. Sollte jeder zumindest mal gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film..., 18. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Jo...schauspielerisches Talent aller Beteiligten sehr hoch (darauf kommt es eh immer an)...spannend bis zum Schluss!!
Nur 4 Sterne, weil aktionmäßig eher weniger los ist...
Kein Meisterwerk, aber gute & solide Handarbeit!!
Fazit: Gut gemachter Problem-Film...

LG, Stw. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch ist einfach besser, 5. Oktober 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Ich habe zuerst das Buch gelesen und mir dann den Film angesehen. Der Film ist auf jeden Fall sehenswert und es sind die meisten wichtigen Aspekte drin. Aber doch, wie so oft in verfilmten Büchern, fehlt einfach was.
Aber wenn man das Buch nicht kennt sollte man den Film auf jeden Fall gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überfrachtetes Hollywood Drama, das an seinen Ansprüchen erstickt, 2. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Die Creme de la Creme der Hollywood Star Riege von Robert de Niro, Brad Pitt, Dustin Hoffmann, Minnie Driver und Kevin Bacon gab sich 1996 die Ehre mit dem hehren Ansinnen einen wahrhaft "grossen "Film auf die Beine zu stellen.
Ein grosses Ansinnen, das dieses enervierend aufgeplusterte und künstlich mit Bedeutungsschwere getränkte Drama auch wirklich jede Minute den Zuschauer fühlen lassen will.
Mit einem für seine filigran facettenreichen Dramen bekannten Regisseur Barry Levinson, mit einem der besten Kameramänner Michael Ballhaus und einem komplexen (überfrachteten) Drehbuch konnte doch eigentlich nichts mehr den Eindruck von wahrer filmischer Großtat schmälern.
Mitnichten, denn "Sleepers" entpuppt sich nach schwergängigem Durchstehen der drei, sehr unterschiedlich zu bewertenden Teile des Dramas als unglaublich zähes und anstrengend flaches Konglomerat, in dem sowohl stilistisch, als auch dramaturgisch viele Teile nicht zusammen passen und Barry Levinson eklatant das rechte Händchen fehlt, die vielen, für sich genommen zweifellos interessanten Aspekte zu einem homogenen Filmerlebnis zu verbinden, das dann auch den Zuschauer zweieinhalb Stunden mitzureissen vermag.
"Sleepers" gerät somit zu einer filmischen Berg und Tal Bahn.
Hochinnovativ gestartet, mit überragendem Set- Design authentisch eine Milieustudie des zwielichtigen New Yorker Stadtteils "Hells Kitchen " vermittelnd, erleben wir hier eine eindringliche Jugendstudie, kulminierend im tragisch, aufrüttelnden Kommentar zu den Verhältnissen in Haftanstalten nebst Missbrauch und Demütigung, bis hin zum Jahre 1981 in dem das schwergängig holpernde Drama endgültig zu einer Rachestory, zu einem mehr als waghalsigen Kommentar über Recht und Selbstjustiz , und schließlich zu einem klischehaften drögen Gerichtsdrama mutiert.
Mehr und mehr büßt "Sleepers" im Verlauf an Glaubwürdigkeit ein. Ebenfalls pendeln sich die Schauspielleistungen auf klischeehaftem Chargieren ein, und spätestens ab dem gewaltsamen Tod des Kinderschänders Nokes hat man das Gefühl Barry Levinson verliert endgültig sämtliche inszenatorische Kraft.
"Sleepers" verpufft trotz grosser Kräftemobilisierung in allen Bereichen, sei es Starriege, Drehbuch, Setting und Kamera in einem anstrengenden Vakuum, das die, dem brisanten Thema angemessene Dichte und packende Intensität eklatant vermissen läßt.
Um es einmal salopp zu formulieren :Man ist froh, wenn der Quark ausgesessen ist, goutiert beflissen klatschend, die wenig tiefschürfenden Auftritte von Brad Pitt, De Niro, und Hoffmann, lehnt sich zurück in der erleichternden Zufriedenheit nun aber ganz bestimmt aufwühlendes und intelligentes Hochglanzkino genossen zu haben und..... hat den Film nach fünf Minuten vergessen.
Zuviel Wein in zu kleinen Schläuchen pflegt man zu sagen. Zuviel Engagement und Themenvielfalt nicht zielgerichtet verbraten in einem halbseidenen, ungelenk aufgebauschten Rundumschlag. Ein oberflächlicher nie stimmiger Kräfteverschleiß, der vieles sein will und nichts richtig untermauert.
Die Geschichte beginnt im Sommer 1966 in "Hells Kitchen" dem New Yorker Stadtteil, der durchzogen ist von mafiösen Strukturen, einem korrupten Polizeiapparat.
Vier eng befreundete Jugendliche erleben dort ihre wilde Jugend.
Genau dieser erste Teil ist noch am eindrücklichsten gelungen, denn wir haben hier eine ähnliche Atmosphäre, wie sie bereits Sergio Leone im ersten Drittel von "Es war einmal in Amerika" gelang.
Streiche, erste Liebeleien, aber auch der tägliche Kontakt mit den kriminellen Strukturen des Schmelztiegels Hells Kitchen gehören dazu.
Ein guter väterlicher Freund ist für das Quartett schon damals Pater Carillo (Robert DeNiro).
Jedoch auch der wenig zimperliche örtliche Mafia Boss King Benny gehört dazu, für den schon einmal die ein oder andere Schmiergeldtransaktion erledigt wird.
Ähnlich wie Scorsese die erzählende Stimme eines Protagonisten gerne einsetzt, so wird auch "Sleepers" rückblickend immer wieder von der Off- Stimme eines Hauptdarstellers begleitet.
Tragisch kommt es wie es kommen muß: Ein gemeiner Jungenstreich an einem Hot Dog Strassenverkäufer entwickelt sich zu einem unvorhersehbaren Unfall mit Schwerverletzten.
Daraufhin werden die vier Halbwüchsigen zu einem monatelangen Zwangsaufenthalt in der berüchtigten Erziehungsanstalt "Wilkinson Home for Boys" verurteilt.
Hier setzt der zweite Teil des Films ein , der sich nun ausführlich mit dem menschenverachtenden Praktiken, bestehend aus Demütigungen und letztendlich auch Vergewaltigungen durch eine Gruppe Wärter beschäftigt.
Auch am Abend der Entlassung der vier Freunde organisieren die sadistischen Aufseher, angeführt von dem psychopathischen Drangsalierer Nokes (Kevin Bacon ) noch einmal eine Missbrauchsorgie mit den vier schwer traumatisierten Jugendlichen.
Vorteilhaft, dass Levinson niemals die Praktiken zeigt, sondern es nur bei den verängstigen Augen, den schmerzhaft zugeschwollenen Gesichtern belässt. Das Grauen spielt sich nur im Kopf des Zuschauers ab.
Die Scham über die furchtbaren Erlebnisse schweißt die Gruppe auch nach ihrer Entlassung auf ewig zusammen.
Sie bleiben in Kontakt, verarbeiten aber nie das Erlebte. Die Ereignisse werden bis an ihr Lebensende ihr Dasein überschatten.
Der dritte Teil beginnt im Jahr 1981: Zwei der ehemaligen jungen Häftlinge John und Tommy sind mittlerweile sebst auf der schiefen Bahn. Hoffnungslos drogenabhängig und auch einmal für Auftragsmorde zu haben.
Da entdecken sie in einer Kneipe ihren ehemaligen Peiniger Nokes und in einer verhängnisvollen Kurzschlusshandlung greifen sie zur Selbstjustiz.
Als wäre nicht schon hier das Maß an verschiedenen komplexen Themen mehr als ausgeschöpft wandelt sich "Sleepers" nun zu einem bräsig, klischeehaften Gerichtsdrama, in dem alle Fragen um Selbstjustiz, Gesellschaftskritik, Selbstverantwortung, auch um Gewissensentscheidung nach dem Moto "Zweck heiligt die Mittel" wenig reflektiert zusammengerührt werden.
Dies kann man beindruckend machen. Andere Filmklassiker beweisen das, doch gehört dazu eine atmosphärisch überzeugende Dramatik, die "Sleepers" sehr vermissen lässt.
Spätestens ab dem Tod von Nokes wirkt der Film unbeholfen, ausufernd und schlichtweg talentlos.
Um solche brandheissen Themen so aufzuarbeiten, daß der Zuschauer emotional mitgeht, bräuchte es anstelle von permanenter Überfrachtung eine reduzierte stichhaltige Inszenierung bei der man den Atem anhält vor Intensität, die ihr Heil nicht in der wahllosen Aneinanderreihung von eindimensional umgesetzten Stammtischparolen sondern in der prägnanten Focussierung auf das Wesentliche suchen würde.
Wohl könnte das vielleicht der norwegische,oft bis ins kleinste Detail ausgetüftelte "Dogma Film", niemals jedoch ein dermaßen aufgebrezeltes Grossprojekt, das in "Good old Hollywood" Manier, vordergündig sich mit schwierigen Fragen beschäftigen will, auf diese aber nur ärgerlich platte , zuweilen extrem verharmlosende, engstirnige Antworten findet.
Da gehört schon ein wenig mehr Differenziertheit dazu, um hier Glaubwürdigkeit nicht zu verspielen.
So macht sich leider nach zweieinhalb Stunden das Gefühl breit, was an erster Stelle einem noch so ambitionierten Film schadet:
Tönerne Langeweile.
Der ständige Blick auf die Uhr.
Schicksale, die durch mangelnde inszenatorische Durchschlagskraft nicht wirklich mitreissen, manierierte Schauspieler, die schlecht geführt werden, Nebenfiguren die ganz unter den Tisch fallen. Dazu eine immer absurder konstruierte Rachestory, die jede Glaubwürdigkeit verspielt, den Zuschauer niemals mit Herz und Hirn an das Geschehen fesselt.
"Sleepers" - ein seltsam uneinheitlicher Brei. Von guten Ansätzen, zu steter Überfütterung, bis hin zu beinharten Inszenierungslängen.
Gerechtigkeit und Vergeltung, moralische Verantwortung und Gewissensentscheidung auf leicht zu konsumierende aalglatte Plattitüde heruntergebügelt.
So inszeniert Hollywood wenn es einmal ganz besonders wichtig erscheinen will, und dabei wie des Kaisers neue Kleider, Substanzlosigkeit mit einer wohlfeilen Inszenierung vertuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Real, 16. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Super Movie !!!!!!!!!!!!!!!!! Dieser Film gehört in jeden haushalt!!!!!!!!!!!!!!
Ohne worte !!!!!!!!!! Man bereut es nicht diesen streifen zu kaufen : weil ; KULT!!!
und er(der film) hat sinn kein hohler shit wie hulk oder transformers , kult leute ein muss für jeden sammler
gute story gutes drehbuch super gesammteindruck . 1+
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sleepers, 9. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Sleepers [Blu-ray] (Blu-ray)
Mit das Beste was es gibt. Der Film fesselt von Anfang bis Ende. Die Bestellung und Lieferung hat wie immer gut funktioniert. (Braucht man eigentlich nicht immer drüber schreiben)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Film, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sleepers [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film kam mit der angegebenen Lieferzeit,
er entsprach voll der Beschreibung und war neu
gerne werde ich weitere Filme bestellen
Vielen Dank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste (Justiz)Drama das ich je geshen habe!, 8. Januar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sleepers (DVD)
Ein wirklich toller, wie auch trauriger Film über die vier Jungs.
Top - könnte man hier mehr als 5 Sterne vergeben würde ich das sofort tun!

Einfach ein Top Film ein MUSS für jeden der gern Dramen mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sleepers
Sleepers von Barry Levinson (DVD - 2010)
EUR 4,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen