Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2011
Ich muss sagen die Idee an sich von diesem Gerät ist genial.
Man schließt ein Sat-Kabel an, verbindet es via Lan oder Wlan an seinen Router, und kann im ganzen Netzwerk TV schauen, perfekt.
Das Gerät alleine kann jedoch nur 1 Signal verarbeiten, heisst, man kann nur an einem Endgerät TV schauen, nicht auf mehreren gleichzeitig. Es gibt jedoch ab Januar das Erweiterungsgerät Sat Free, was ~99€ kostet, womit man aus dem Netstream Sat einen Twintuner machen kann, und somit 2 Signale ins Netzwerk gestreamt bekommt. Damit kann man dann entweder an 2 Endgeräten gleichzeitig TV schauen, oder an einem Endgerät einen Sender aufnehmen und einen weiteren ansehen (oder Bild in Bild-Funktion nutzen)

Ich habe den Netstream Sat inzwischen schon ein paar Wochen und nutze ihn auf 2 Rechnern.
Zum einen betreibe ich ihn auf einem Mac Mini (2010 Version) mit EyeTV und kann hier nur sagen das es wirklich Tip Top läuft.
Es gab Anfangs kleinere Schwierigkeiten, da mein Sat-Signal zu stark war. Dadurch konnte ich ein paar Programme, wie Sat.1, ProSieben, Kabeleins und ein paar weitere nicht empfangen. Das Problem ist aber schnell gelöst durch ein SAT-Dämpfungsregler wie z.B. dieser hier
Wentronic Dämpfungsregler (0-20 dB, F-Kupplg /-F-Kupplg, 0 1-2400 MHz)

Selbst HD Sender sind Problemlos, ohne Artefakte oder sonstiges Empfangbar. EyeTV ist das absolute Top-Programm zum TV schauen auf einem Mac/OS X. Mit Aufnahme, Timeshift, EPG, tvtv.de implementation, und vielen weiteren netten features.
Es lässt kaum wünsche offen und das Programm ist wirklich sehr gut durchdacht.

Allerdings braucht man, wenn man es via WLAN verwendet, einen guten WLAN-Empfang, besonders später im Twintunerbetrieb.
Ein einzelnes non-HD Sendersignal, wie z.B. n-tv, benötigt ~900 KB/s Transferrate.
Ein HD-Sender, wie z.b. ARD HD, benötigt das doppelte, also ~1,8 MB/s Transferrate. Heisst also ~3,6 MB/s (~30 Mbit) Transferrate braucht man permanent, um einen störungsfreien Twintunerbetrieb zu ermöglichen.
Mit 100 Mbit LAN können ~12,5 MB/s übertragen werden, reicht also dicke für Twintunerbetrieb, auch bei 2 HD-Sendern gleichzeitig.
Mit 54 Mbit WLAN können bei optimalem Empfang, noch 6,75 MB/s übertragen werden, wobei man bei WLAN nie optimalen Empfang hat, und WLAN-Netze auch durch viele verschiedene Faktoren größeren Schankungen unterliegen. Da könnte es u.U. Probleme geben, wenn man 2 HD Sender gleichzeitig anguckt/aufnimmt.

Als zweiten Rechner nutze ich einen PC mit Windows 7. Auf dem läuft das Programm Terratec Home Cinema.
Ich habe lange kämpfen müssen und habe auch viele Stunden Googlen, und mit dem Support mailen müssen, bevor ich das auch nur Ansatzweise zum laufen bekommen habe. Das Programm ist meiner Meinung nach einfach nur grausam und absolut nicht Marktreif! Meine Empfehlung hier ist es, lieber auf ein paar Funktionen verzichten, und gleich das Windows Mediacenter entsprechend einrichten um dort über den Netstream TV zu schauen. Anleitungen dazu findet man zur genüge im [...]
Bei Cinema Home hing bei mir das größte Problem am Stream des TV-Signals. Dort habe ich jetzt das RTP Streaming ausgeschaltet, es wird jetzt via [...] gestreamt. Die ganze Software friert ein, wenn man etwas umher-zappt und ein Sender nicht gleich Empfangen werden kann (z.b. PayTV-Sender). Das ist echt nervig. Es stürzt auch öfters mal ab, das Bild ruckelt abundzu, etc. etc. Es ist wirklich an jeder Funktion fehlerhaft oder schlecht durchdacht/umgesetzt/programmiert. Trotzdem sollte gesagt sein, das man TV schauen kann.

Alles in allem aber, finde ich das Produkt wirklich sehr gut, abgesehen von Terratec Home Cinema, wobei das natürlich von der Firma Terratec ist. Deswegen ziehe ich auch einen Stern ab.
Für Mac-User ist es wirklich Traumhaft in Kombination mit EyeTV und kann es wirklich jedem Empfehlen der mit dem Gedanken spielt.

Update 06.09.2011
In der Zwischenzeit gab es einige Updates für Terratec Home Cinema wodurch es deutlich stabiler läuft als am Anfang. Auch die Einrichtung erweist sich nun nicht mehr so kompliziert. Jedoch überzeugt es mich dennoch nicht völlig, mag aber daran liegen das ich es kaum nutze und EyeTV gewohnt bin. Und das zu Toppen ist nicht gerade leicht. :)
Da es jetzt gut läuft, gebe ich den fehlenden * mit dazu.

Im übrigen unterstützt EyeTV bis zu 4 Tuner, Terratec Home Cinema bis zu 6.
Die Twintuner-Kombination mit dem Sat Free funktioniert auch prima.
Ich habe inzwischen 2 Netstreams und ein Sat Free, also ein Twin und ein Singletuner und bin nach wie vor sehr zufrieden.

Ein kleines Gerät das TV Signale ins ganze Netzwerk streamt + 2 Softwarepakete zum abspielen auf Computern sowie auch ein paar Apps für Mobile Geräte - für den Preis - Genial!

Update 06.04.2013
Inzwischen habe ich 2 Netstream Sat und 1 Sat Free, sehe zu 95% nur noch über diese Geräte Fernsehen und bin nach wie vor sehr zufrieden.
Im Schlafzimmer habe ich noch einen herkömmlichen Receiver/Sat Anschluss, aber der TV wird so gut wie nie genutzt und wird über kurz oder lang auch ersetzt werden.
Aufgrund einiger Rückmeldungen möchte ich nochmal darauf hinweisen das der Einsatz des Netstream Sats per WLAN Verbindung NICHT zu empfehlen ist. Auch wenn die theoretische Übertragungsraten ausreichen mag ist in der Praxis meist nur 50% Übertragungsleistung zu erwarten und kann daher nicht sicher störungsfrei eingesetzt werden.
Wer sich weitergehend mit dem Thema HTPC / Home Media beschäftigen möchte dem kann ich noch die Community mac-htpc.de empfehlen!
Dort wird schnelle, kompetente Hilfe rund um das Thema Mediacenter und auch darüber hinaus wie z.b. Hausautomatisierungen geboten. Es sind sehr viele Nutzer und somit auch viele Erfahrungen vertreten.
Dieser Community habe ich es zu verdanken das ich heute mein persönlich perfektes Mediacenter habe und möchte auf diesem Wege Danke sagen! Gruß Flobse ;)
99 Kommentare|85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Elgato EyeTV Netstream SAT Netzwerk-Tuner für DVB-S2 silber

Wer kennt sie nicht, diese tollen USB-Sticks für DVB-T & Co, damit man auch im Arbeitszimmer TV gucken kann?
Lang und dick, Kabel dran, gestörter Empfang, mäßige Programmauswahl.
Mal abgesehen von der mageren Auswahl an Mac-tauglichen Geräten.

Ich habe den Elgato-Tuner ausgepackt, angeschlossen (SAT + Netzwerk). Danach erst ein mal die APP für das iPhone installiert.
Ohne einen PC, ohne auch nur irgendeiner Konfiguration war sofort ein Bild auf dem iPhone. Nicht einmal ein Sendersuchlauf war zwingend erforderlich.
Anschließen, einschalten - funktioniert!
Natürlich macht ein neuer Sendersuchlauf Sinn - die Vorkonfiguration ist irgendwann halt nicht mehr aktuell.
Auch auf dem iPad und Macbook einfach nur gut.
Der Stream ist glasklar und ruckelfrei, natürlich einen guten WLAN/Netzwerk-Empfang vorausgesetzt.
Das gute alte 54MBit/s-WLAN hat ausgedient. Das reicht zum lockeren Surfen und Emails aus - aber einen RAW-Stream für SAT-TV packt es nicht mehr sauber, wenn man sich mehr wie ein paar Meter vom AP entfernt.
Wer hier über Ruckler und Aussetzer meckert, der sollte sein Netzwerk erst einmal genauer überprüfen - und die Systemvoraussetzungen genau durchlesen (802.11n für Wi-Fi).

Mir macht das Setup einfach nur Spaß. Schnelle Umschaltzeiten - einfach nur ein "Wisch" auf dem Phone.
Ob morgens im Bad, oder abends im Bett - für daheim super!

Die Möglichkeit, einen 2. Tuner nachzurüsten finde ich optimal - obwohl ich bisher noch keinen Bedarf hatte.

Nach dem kürzlichem Update der iOS App auf V 2.0 noch besser. Nun gibt es auch eine Programmübersicht im Hochvormat - mit Livebild. Top!

Es soll auch eine APP für das Synology-NAS geben, um Videoaufnahmen dort direkt zu speichern. Damit habe ich mich aber nicht wirklich befasst - mir geht es ausschließlich um das portable TV in den eigenen vier Wänden + Gartenbereich.

Fazit: Wer über eine gute, moderne Netzwerkinfrastruktur verfügt, saubere WLAN-Ausleuchtung hat (bei mir sind 3 Accesspoints für Roaming in Betrieb), und natürlich einen freien SAT-Aschluss über hat (Sternverteilung oder auch Unicable-tauglich), der wird hiermit seinen Spaß haben.

Fazit: Kaufen und freuen!
100%
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2012
Mein Fazit vorweg: empfehlenswertes Gerät das hält, was es verspricht. Quick-Start Guide evtl. nicht ganz ausreichend, denn für Windows-Benutzer fehlen wichtige Informationen, welche für die Nutzung am iPad notwendig sind.

Bei mir daheim verwende ich das Gerät mit Windows (ich habe Windows 7 x64) sowie auch mit einem iPad 1.
Was durch dem beiliegenden Quick-Start Guide nicht sofort klar war, ist die Tatsache, dass man zuerst mit einem PC (Windows- oder Mac) eine Software Installation und eine Senderkonfiguration mit einem Export zum Tuner durchführen muss, bevor man mit einem iPad loslegen kann. Denn diese Einstellungsmöglichkeiten fehlen der iPad Software, obwohl das iPad den Tuner (das eyetv netstream Gerät) sofort im Netzwerk erkennt.

Am Windows-PC habe ich die mitgelieferte Terratec Software installiert, sowie das Angebot für ein Update aus dem Internet. Danach führt man einen Sendersuchlauf aus, evtl. noch die Sender oder Favoriten sortieren.

Wie bereits angesprochen gibt es ein kleines Minus in Sachen Dokumentation. Denn wie ich nämlich den Tuner selbst mit einer Senderliste ausstatte, welche ich zuvor über die Windows-Oberfläche gefunden habe, war für mich aus keiner beiliegenden Dokumentation ersichtlich.
Es funktioniert letztendlich über die Terratec Software (muss man herumklicken und suchen), von wo aus man die gefundenen Sender an den Tuner im Netzwerk exportieren kann. An gleicher Stelle kann man auch die Tuner-Konfiguration in einem Standard-Browser öffnen, um weitere Konfigurationen am Tuner durchzuführen.
Und damit war dann der Schritt getan, damit mein iPad im lokalen Netzwerk den Tuner mit einer Senderliste sieht und ich konnte sofort TV-Kanäle anwählen und live ansehen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Ich bin nach vielen Jahren der Nutzung eines VDR-Linux auf das eyeTV umgestiegen und bin begeistert! In eyeTV 3 lassen sich Suchkriterien auf die EPG-Daten (elektronisches Programmheft) anwenden. So lassen sich z.B. Serien extrem gut erfassen und aufnehmen. Die Exportfunktion zu iTunes ist schnell und lässt sich für automatische Aufnahmen setzen, so dass diese grundsätzlich in iTunes exportiert werden. Auf dem AppleTV lassen sich diese Aufnahmen bequem über die Privatfreigabe ansehen (diese Eindrücke beziehen sich auf den MAC).

Was nicht funktioniert:
- autom. Herausschneiden von Werbung (manuell möglich)
- die iPad-App unterstützt keine HD-Sender. Die Senderliste muss zum Gerät exportiert werden, das wird irgendwie nirgends gesagt, ist aber notwendig. HD-Sender werden auf dem iPad dann aber einfach nicht angezeigt. Man muss also die SD und HD-Varianten in der Liste haben. deshalb einen Stern Abzug finde ich unbrauchbar...
- Das Gerät unterstützt def. selbst kein WLAN! Das muss über einen Router erweitert werden. Die Angaben von elgato sind hier wohl gewollt etwas unverständlich. daher auch hier einen Stern Abzug. Das ist unseriös.

Hergestellt wird das Gerät lt. Schriftzug auf dem Gerät in Taiwan.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
** Update**
Der Hersteller ist wirklich sehr nett im Kontakt. Am Ende haben wir beide (Hersteller und ich) aufgegeben. Der Hersteller ist nun auch meiner Meinung, dass ein Hardwaredefekt (an der Netzwerkschnittstelle) vorliegt.
Also Garantieabwicklung über den Händler.

UND NUN DAS BESTE: ich hatte das Gerät über Amazon direkt gekauft. Die 30 Tage Rücksendefrist waren mittlerweile mit der Fehlersuche verstrichen.
Aber: Amazon angemailt und die notwendigen Angaben (Bestellnummer und Herstellerkommunikation) mitgesendet.
Am selben Tag abends hatte ich schon Antwort mit der Zusage der Kaufpreiserstattung, freiem Rückversand und den notwendigen Details, wie Etiketten und Begleitschreiben.
Am nächsten Morgen abgesendet (kostenfrei) und am selben Abend schon die Mitteilung, daß mir der Betrag auf meiner Kreditkarte wieder gutgeschrieben wurde.
BESSER GEHT'S NICHT!

Ich bin vom Amazon-Service total begeistert! Ist auch nicht das erste Mal, daß die kulant und so schnell reagieren.
Das geht auch anders (müssen wir an den Hersteller einschicken, Verrechnung mit vermeintlicher Nutzung bei Erstattung) bei den zwei großen massiv werbenden Elektronik-Einzelhändlern.
Ich kaufe, wenn's geht, nur noch bei Amazon ein.

************************************

Erstmal vorweg: das Ding ist genau richtig und wäre ideal, wenn man über das Netzwerk auf einen alternativen SAT-Receiver (HD-fähig) zugreifen möchte.
Also ideal für meine Aufgabenstellung: Im Wohnzimmer habe ich nur einen SAT-Anschluß, möchte aber eine Sendung anschauen, während eine andere aufgenommen wird. Das möglichst mittels PC (auch im Wohnzimmer), weil ich dieses Aufnahmeformat sowohl am PC anschauen kann (auch mit HD-Ausgabe auf dem Fernseher), als auch über Netzwerk zum Fernseher streamen kann, als auch mittels Fernseher diese Aufnahme direkt abspielen kann.

Das wäre der Plan - einzig ein Umstand verhindert meine Zufriedenheit: die Netzwerkschnittstelle des Gerätes bringt gerade einmal 16Mbit Durchsatz zustande.
Ich habe als Gegenprobe eine NAS-Festplatte an denselben Netzwerkanschluß angeschlossen. Durchsatz: 77Mbit, was für ein 100Mbit-Interface klasse ist.

Der elgato-Support ist "bemüht" und wirklich nett - aber pro Antwort vergehen mind. 1 Woche (wofür sich jedesmal entschuldigt wird). Helfen können sie bis jetzt nicht - wie denn auch, wenn das Netzwerkinterface nicht mehr Durchsatz bringt?
Und ich vermute, daß für dieses Produkt die Kompetenz eher im Bereich Apple liegt.
Mal sehen, wie sich's entwickelt - so kann ich das Teil nicht einmal zur Aufzeichnung von "Nicht-HD-Sendungen" verwenden.
Ich habe ständig Unterbrechungen und Aussetzer.

Ich habe die neueste Firmware, meine Netzwerkinfrastruktur komplett erneuert und noch weiteres Geld ausgegeben. Ohne Erfolg.
Ich aktualisiere, wenn es etwas Neues gibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Mein erstes Netstream Sat hat sich nach ca. 6 Wochen verabschiedet, zunächst sporadisch ein Ruckeln von Bild und Ton, dann immer öfter bis zum kompletten Abbruch der Verbindung zum Mac. Das Ersatzgerät hat dann ca. 6 Monate durchgehalten bis zum selben langsamen Tod, das dritte Ersatzgerät war bereits nach 14 Tagen dahin, selbe Symptome, erst sporadisches Ruckeln, dann keine Verbindung mehr. Ich habe nun aufgegeben und werde mir kein neues NetstreamSat mehr bestellen, auch wenn die Idee wirklich super war (solange es funktioniert hat). Leider hat der Elgato Support nach einer ersten freundlichen Kontaktaufnahme nicht mehr reagiert, meine Frage nach einem Serienproblem dieser Baureihe war wohl zu viel... Die Ersatzlieferungen über Amazon haben wie immer sehr zuverlässig und schnell funktioniert. Elgato EyeTV Netstream SAT Netzwerk-Tuner für DVB-S2 silber
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2012
Auf dieses Produkt habe ich gewartet! In unserem Haus ist leider nur ein Raum mit SAT-Anschlüssen ausgestattet, so dass die Einrichtung eines zweiten Fernsehgerätes bisher wegen des hohen Aufwands (Kabel verlegen) immer wieder aufgeschoben worden war. Mit dem Elgato EyeTV Netstream SAT Netzwerk-Tuner für DVB-S2 silber haben wir nun nicht nur e i n e n weiteren Platz zum Fernsehen, sondern gleich m e h r e r e Alternativen!

Aufbau und Anschluss des Netzwerk-Tuners an das LAN waren anhand der Kurzanleitung in 10 Minuten erledigt, die Installation der Software auf einem MacMini sowie einem MacBook Pro ging ebenfalls problemlos von der Hand. Der einmalig auszuführende automatische Programmsuchlauf des Tuners dauerte recht lange - ich erinnere mich aber, dass unser Samsung-TV-Gerät seinerzeit dafür auch eine Weile benötigt hat. Während der Sendersuche habe ich auf einem iPhone 4 und einem iPhone 3GS die kostenlose EyeTV-Netstream-App installiert.

Nach drei Wochen Nutzung kann ich sagen, dass alles sehr zu unserer Zufriedenheit läuft: Im Wohnzimmer dient der MacMini als digitaler Videorekorder, der sich anhand des EPG sehr komfortabel programmieren lässt. Die andere o.g. Apple-Hardware verbindet sich im ganzen Haus per WLAN (Fritz!Box als Router) flott und zuverlässig mit dem Elgato EyeTV und die Bandbreite reicht immer für eine flüssige Übertragung des Fernsehbildes in SD (HD habe ich bisher nicht ausprobiert, weil die verwendeten Endgeräte das ohnehin nicht darstellen können). Sehr selten (z.B. wenn das iPhone-'Fernsehgerät' nebenbei eine größere E-Mail abruft) kann es zu kurzem Ruckeln kommen. Das Umschalten zwischen den Programmen verursacht kaum spürbare Verzögerungen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Produkt in unserem Haushalt eine sehr flexible und zuverlässige Möglichkeit geschaffen hat, fernzusehen. Und das, ohne SAT-Kabel zu verlegen oder zusätzliche TV-Geräte anzuschaffen, die irgendwo fest installiert Staub fangen!
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
... von der Zuverlässigkeit bei programmierten Sendungen lässt es zu wünschen übrig.

Das Gerät an sich ist prima. Abschließen und TV gucken!
UNSCHLAGBAR ist auch die WLAN-Übetragung an das iPad / iPhone und funktioniert hervorragend.
Endlich in Ruhe Schnulzenfilme auf der Couch gucken, derweile der Göttergatte den TV mit Formel1 belegt :-D

Die Software lässt allerdings noch einige Wünsche offen.
Sie hätte durchaus komfortabler gestaltet sein können. Sender zu sortieren usw. ist recht abenteuerlich und ich habe es nun aufgegeben.
Was allerdings wirklich störend ist bei Eye-TV:

1.) Programmiert man über die mitgelieferte Eye-TV-Software mit EPG Sendungen, so wird sie mal aufgenommen und mal nicht. Woran das liegt, konnte ich bisher nicht herausfinden.

2.) Ebenso ärgerlich ist, dass sich zwischendrin einfach der TV-Modus anschaltet, selbst wenn man nicht mal in der Nähe des Rechners ist. Mittlerweile erschrecke ich mich nicht mehr zu sehr, wenn ich alleine daheim bin und plötzlich jemand im Nebenzimmer redet.

3.) Ohne das man auch nur eine Taste bedient, schaltet die Software im Ruhezustand das Gerät plötzlich auf den letzten Sendeplatz um ( bei mir Sendeplatz 1486) Das nervt.

Nichts desto trotz gebe ich dem Gerät 4 Sterne, denn Qualität und Preis sind wirklich klasse !
Wenn ich jetzt noch herausfinde weshalb die Software ihre Macken hat, dann kommt vielleicht der letzte Stern auch noch dazu :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Das EyeTV Netstream verrichtet jetzt seit zwei Monaten bei mir in Verbindung mit iPad und iMac tadellos seinen Dienst, d.h. bequem fernsehen einfach überall über mein Wireless-Netzwerk. Das Set-Up von Hard- und Software war wie von elgato gewohnt einfach und leicht: Netstream Box mit dem Sat-Signal, dem easybox WLAN-Router verbinden und auf dem iPad die EyeTV Netstream App laden - fertig!

Die Übertragung des Fernsehsignals ist 1A und in Super-Qualität. Mit genügend Puffer kommt es auch zu keinen Aussetzer bzw. Zeitverlusten. Grundvoraussetzungen sind dafür allerdings genügend Bandbreite im Netzwerk. Als Minimum wird ein 100Base-T-Netzwerk bzw. 802.11n WLAN angegebenen. Ein zusätzliches Plus an Stabilität bei der Übertragung des Fernsehsignals brachte das kostenlose Firmware-Update 1.1.5. Auch die Aktualisierung lies sich leicht über via Safari-Browser auf der Box installieren.

Kleiner Wehmutstropfen: Man kann immer nur wahlweise mit iPad, iPhone oder dem Mac das Fernsehbild empfangen. Bei Bedarf für zwei Kanäle hat, kann sich aber noch zusätzlich die Erweiterung EyeTV Sat Free anschaffen.

Kurz um: Eine absolut zu empfehlende Lösung! Einfach zu konfigurieren, klasse Bildqualität und besonders in Verbindung mit der WLAN-Verbindung bereitet mir die Box viel Vergnügen - einfach fernsehen - überall!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Das Gerät ist bei uns schon über 2 Jahre im Einsatz.

Zusammen mit der mit ausgelieferten Software Terratec Home Cinema wird es bei uns problemlos unter Windows 7/8/8 PRO und Server 2012 genutzt.

Für die Nutzung mit dem Windows Media Center unter Windows 8 funktionierte es allerdings erst, nachdem ich den Dienst "Windows Media Center-Empfängerdienst auf "lokales Systemkonto" und "Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen" umgestellt habe, vorher wurde das Gerät nicht gefunden.

Folgendes sollte man vorab wissen:
- Das Gerät braucht genügend Bandbreite, d.h. bei schlechter W-LAN Verbindung kann es manchmal zu Rucklern kommen.
- Sehen von HD Sendern macht nur mit genügend Bandbreite (also eher Ethernet) Sinn.
- Man kann jewiels nur von einem PC aus Programme sehen, für die anderen ist das Gerät dann gesperrt.
- Die Nutzung über Windows Media Center ist zumindest bei Windows 8 hakelig aufzusezten.

Mein Fazit:
Gutes stabil funktionierendes Gerät, problemlos mit dem mitgelieferten Terractec Home Cinema installier- und nutzbar.
Fpr die Einfichtung unter Windows Media Center sollte man etwas Systemkenntnisse mitbringen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)