Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


180 von 183 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HP Mini 110 3010sg
Ich besitze das Netbook nun seit 1 Woche und kann nur sagen: Kaufempfehlung!
Aber damit das nicht einfach nur so im Raum steht will ich euch sagen warum:

-Es ist so wie ein Netbook sein sollte, klein und sehr leicht.

-Es ist ordentlich verarbeitet, nur die Abdeckung für den LAN-Anschluss ist wohl mit Vorsicht zu behandeln aber wo ist das...
Veröffentlicht am 17. März 2011 von CD

versus
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Preis-Leistungsverhältnis ok, ansonsten Duchschnitt
Ein Netbook ohne grosse Besonderheiten, der Preis mit Cashback
macht es auf den ersten Blick wirklich äusserst attraktiv,
allerdings muss man dafür unnötige Abstriche machen

Positiv
- Sehr aufrüstfreundlich: HD, RAM und WLAN leicht zugänglich
- Mattes Display, gute Helligkeit und Ausleuchtung
- Gute...
Veröffentlicht am 15. März 2011 von tangopeter


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

180 von 183 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HP Mini 110 3010sg, 17. März 2011
Ich besitze das Netbook nun seit 1 Woche und kann nur sagen: Kaufempfehlung!
Aber damit das nicht einfach nur so im Raum steht will ich euch sagen warum:

-Es ist so wie ein Netbook sein sollte, klein und sehr leicht.

-Es ist ordentlich verarbeitet, nur die Abdeckung für den LAN-Anschluss ist wohl mit Vorsicht zu behandeln aber wo ist das bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht so.

-Der 6-Zellen Akku ist ein echter Ausdauersportler und schafft schon nach 1 Woche Training seine 8 Stunden Arbeit (ach ja, Arbeit: bei mir Surfen, Textverarbeitung, Emails) wenn man den Akku also pfleglich behandelt und bei der Heimarbeit den Akku gegen den Netzstecker austauscht hat man viel Freude mit diesem Netbook und kann den Netzstecker getrost mal zu Hause vergessen

-Performance: Wenn man nun nicht gerade High-End-PC' s mit heftig viel Arbeitsspeicher gewöhnt ist, ist die Performance, also Arbeitsgeschwindigkeit, des HP Mini, sehr ordentlich. Ich werde noch vom verbauten 1GB RAM auf 2 aufrüsten, wenn ich das getan habe werde ich die Erfahrungen noch ergänzen.

-Die installierten Programme sind etwas gewöhnungsbedürftig, Windows 7 Starter ist zwar genauso hübsch anzusehen wie die "Originale" hat aber einige Einschränkungen. Mit kostenlosen Programmen wie Open Office oder ähnlichem ist es aber ein perfekter Begleiter zum mobilen Arbeiten.

-Kleine LED' s zur Statusanzeige muss man nicht vermissen, die sind direkt in die Tasten integriert.

-Er hat ein sehr gutes und blendfreies Display, natürlich kein HD aber wie gesagt, sehr teuer ist er ja auch nicht.

-Der Preis ist toll und wer sich jetzt noch entscheidet kann noch mal Geld sparen, das gibt's von HP direkt.

-Lüfter: Der ist so leise, dass man wirklich absolut keine Nebengeräusche braucht um ihn zu hören + da die Lüftungsschlitze an den Seiten sind, kann man ihn ohne Probleme auf den Knien abstellen um zu arbeiten.

-Ladegerät: ist wie das Netbook, klein und leicht und passt in jede Tasche (Achtung, klein und leicht ist meistens auch kurz also ca.2m)

-Ach ja, was ich als winzigen Minuspunkt bemängeln würde: der "An-Knopf" ist ein kleiner Schieber, der Recht schwer zu bedienen ist und nach jeder Betätigung einen leicht schmerzhaften Druck im Finger hinterlässt. Aber so weiß man wenigstens das man den Rechner angemacht hat ;-)

Ich hoffe die Rezension ist hilfreich, würde mich über Kommentare freuen, ist meine erste ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netbook-Entscheidungshilfe, 1. Mai 2011
Von 
Zetti "der Tester" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir den HP Mini 110 als mobiles Gerät für unterwegs zugelegt. Interessierten möchte ich hier ein paar Tipps geben, die vielleicht für den Netbook-Kauf hilfreich sein können.

* meine Anforderungen, mit absteigender Wichtigkeit:

- blendfreier Bildschirm, auch im Freien noch gut verwendbar (mobiler Einsatz)
- gute Performance und ausreichender Arbeitsspeicher
- lange Akkulaufzeit (> 6 Stunden im Normalbetrieb)
- aufgeräumte, stabile Tastatur und gutes Touchpad
- leichtes, robustes Gehäuse mit leisem Lüfter
- Anschlussmöglichkeiten (LAN, USB, SD-Karte)

* Entscheidungsfindung:

Der HP Mini 110 punktet vor allem in Sachen "blendfreier Bildschirm". Zahlreiche Konkurrenzmodelle stolpern über diese, eigentlich selbstverständliche Anforderung. Manche Hersteller statten ihre Netbooks sogar mit spiegelnder Oberfläche aus. Das wirkt im Geschäft natürlich optisch ganz toll und exklusiv, ist aber in der Praxis nicht zu gebrauchen. Somit schieden bei mir bereits viele Modelle aus.

Die meisten Konkurrenzmodelle kommen mit 1 GB Arbeitsspeicher. Das ist für kleine Anwendungen durchaus ausreichend, aber an der Grenze. 2 GB Modelle sind i.d.R. sehr teuer. Das HP Mini Netbook lässt sich jedoch sehr einfach mit Kingston 2GB DDR2 PC2-5300 CL5 Arbeitsspeicher aufrüsten. Eine gute Anleitung für den Umbau finden Sie auf YouTube.de unter dem Stichwort "HP Mini 110 - Arbeitsspeicher aufrüsten / austauschen". Prüfen Sie ggf. vorab, ob dieser Speicher auch (immer noch) für Ihren HP Mini passt. Der HP Mini liefert über die F1-Taste irgendwo auch Systeminformationen. 2 GB RAM beschleunigen hier insbesondere das Caching des Betriebssystems, das heißt, Programme und Daten werden beim zweiten Aufruf und bei der Task-Umschaltung etwas schneller geladen.

Mit einem Intel 1,6GHz Atom N455 Prozessor ist der HP Mini 110 ausreichend schnell und stromsparend, dies ist der Standard-Prozessor für Netbooks. Durch die 6 eingebauten Akkuzellen läuft das Gerät gut und gerne über 6 Stunden, auch bei intensiverer Benutzung. Die Aufladung geht dabei erstaunlich schnell, ich habe jetzt nicht die Zeit gestoppt, aber mehr als 3 Stunden sind es aus meiner Sicht nicht.

Einen exzellenten Eindruck hinterlässt die stabile Tastatur des HP Mini. Sie ist erstaunlich groß und gut aufgeräumt. Die wenig genutzten Funktionstasten (F1-F12) sind per Standard mit Monitorhelligkeit, Lautstärkenregelung und anderen, häufig benutzen Funktionen belegt. Die Funktionstasten sind jedoch bei Bedarf über die Fn-Taste aktivierbar. Ein weniger gutes Bild liefert das Touchpad des HP Mini 110 mit seinen knackenden Maustasten ab. Hier musste wohl eine billige Lösung her. Intelligent gelöst finde ich hingegen, dass die Status-LEDs (W-LAN an, Großschrift, etc.) in die jeweiligen Tasten integriert sind.

Der Lüfter des HP Mini Netbooks ist sehr leise, da gibt es nichts zu beanstanden. Standardmäßig steht er im BIOS (ESC-Tase beim Booten) auf "always on" und läuft somit immer. Das lässt sich im BIOS auf "Lüfter an bei Bedarf" umstellen. Dann bekomme ich jedoch beim Booten sporadisch eine BIOS-Fehlermeldung, dass die Lüfterüberprüfung fehlgeschlagen ist. Kein Problem, aber auch nicht schön.

Das HP Mini Netbook kommt mit Windows 7 und einem alternativen Mini-Betriebssystem, das ich persönlich für überflüssig erachte. Das sollten Sie erst gar nicht ausprobieren/aktivieren. Windows 7 in der Starter Edition bootet das Netbook jedoch relativ zügig, selbst mit installiertem F-Secure Anti-Virus 2011. Natürlich können Sie das Windows nach Belieben upgraden, aber dafür sind schnell mal 50% des Notebook-Preises fällig. Aus meiner Sicht reicht jedoch die "Starter Edition". Suchen Sie bei Bedarf auf Wikipedia nach den Einschränkungen der Starter-Edition.

Das Gehäuse des HP Mini kommt mit unterschiedlich gefärbten Gehäusedeckel in schwarz, weiß und rot. Hier wurde Wert auf gutes Design gelegt. Für den praktischen Gebrauch eignet sich der verbaute Hochglanz-Kunststoff eher weniger. Sie sehe jeden Fingerabdruck auf dem Deckel und der schwarzen Display-Umrandung. Auch lässt sich der Deckel nicht ganz so leicht öffnen, weil kein Mechanis und keine Aussparung vorhanden ist. Der Einschalter (Power-on) befindet sich auf der rechten Seite als Schieber, den man kurz nach vorn ziehen muss. Ist eben so gelöst, ganz okay.

An Anschlüssen bietet das Netbook 3 mal USB, 1 mal LAN (hinter einer Schutzkappe) und einen SD-Karten Slot. Letzterer ist etwas fummelig, aber immerhin, es ist einer vorhanden. Sehr hilfreich.

* Meine Meinung: Das HP Mini 110 Netbook glänzt nicht in allen Punkten, liefert aber aus meiner Sicht unterm Strich das beste Preisleistungsverhältnis im Vergleich zu den Mitbewerbern. Insbesondere finde ich keine k.o.-Kriterien, wie zum Beispiel einen spiegelnden TFT-Monitor oder eine unzureichende Akku-Versorgung. Die unproblematische Aufrüstbarkeit auf 2 GB ist auch ein ganz wichtiger Pluspunkt. Daher erhält dieses Netbook von mir aufgrund seines interessanten Preises noch knappe 5 Sterne.

Ich empfehle zum HP Mini 110 diese günstige, optische Funkmaus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HP Mini 110-3101sg, 11. April 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Alle positiven Eigenschaften worden schon genügend hervorgehoben. Kann mich da nur anschließen und bestätigen.
Das HP Mini ist sehr gut verarbeitet. Die rauhe Tastatur sowie die Rückseite verleihen dem HP ein hochwertigeres Aussehen.
Dadurch bleiben kleine lästigen Fingerabdrücke zurück wie auf den so "beliebten" Klavierlack Lackierungen. Mattes Display, extrem leiser Lüfter, super Akkulaufzeit! und angenehm leicht. Perfekt! (Außer der spiegelnde Displayrahmen wäre das Haar in der Suppe) Habe es mit weißen Deckel. Sieht auch damit top aus.
Dazu die aktuelle Cashback Aktion von HP. Damit ist die Preis/Leistung derzeit unschlagbar.

Was mich aber dazu bewegt noch eine Rezension zu schreiben ist folgendes:
Wenn man alle Rezensionen, auch von Netbooks anderer Hersteller liest, gewinnt man den Eindruck das ein Netbook mit 1GB RAM quasi kaum zu gebrauchen ist und viele Käufer prophylaktisch gleich eine Speichererweiterung dazu bestellen.
Ich bin der Meinung, das ist überflüssig wenn man das Netbook, wie auch der Name schon sagt, rein zum Internet surfen, Emails schreiben und z.B. per Skype kommunizieren nutzt.

Was bringt denn eine RAM Erweiterung? Eigentlich nur das Windows beim Erststart etwas schneller hochläuft.
2GB RAM machen weder Internet schneller, noch Emails etc. Wer natürlich ganz andere Dinge mit diesem Gerät vorhat, wie z.B. Videos, Filme und eine Menge Bilder anschauen oder mehrere Programme gleichzeitig laufen lässt mag das etwas anderes sein.
In meinem Fall, und sicher auch wie bei dem meisten anderen Nutzern wird man solche Dinge von seinem wesentlich leistungsstärkeren Desktop-Comp. oder Notebook erledigen.
Übrigens Youtube Videos oder Nachrichtenvideos (Spiegel/N-TV) laufen problemlos.
Auch macht eine Autostartoptimierung in Sachen Leistung viel mehr Sinn. Habe meine Einstellung so vorgenommen das nur alle wichtigen Systemprogramme beim Erststart mit hochlaufen zusätzlich noch Firefox und Skype. Unnötige Dinge wie Norton oder andere vorinstallierte Software wurden gleich deinstalliert/deaktiviert bzw durch einen anderen Virenscanner ersetzt(bei mir läuft avast). Und ich muss sagen der Systemstart geht relativ flott. Tagsüber verbleibt das Netbook im Ruhezustand also auch da ist eine RAM Erweiterung unnötig.

Meine persönliche Erfahrung mit diesem Gerät zeigt. Auch im Originalzustand sehr flott unterwegs und für alle die dieses Netbook so nutzen wofür es eigentlich gedacht, ist sparen sich die RAM Erweiterung und kaufen sich für das Geld lieber eine Tasche.
Weiterhin ist das Internet bzw Foren voll mit dem Problem das viele Note-/Netbook Besitzer das Problem haben, das sich deren Akkulaufleistung nach einer RAM-Erweiterung teilweise spürbar verringert. Das trifft alle Marken von Apple, Asus, Samsung bis Toshiba usw. aber auch nicht bei jeden tritt es auf. Ich kann das zwar nicht nachvollziehen. Nur ist mir persönlich eine lange Akkulaufzeit bei diesem Gerät viel wichtiger als einen Tick schnellere Arbeitsgeschwindigkeit.

Ich möchte hier keine Diskussion losbrechen über Sinn und Unsinn einer RAM-Erweiterung bei einem Netbook sondern nur mitteilen das sich sowohl mit diesem Gerät(mit Originalbestückung) hervorragend arbeiten lässt.
Und eins sollte man auch beachten. Ein schlankes Windows ist immer schneller als ein vollgepacktes(vermülltes) Betriebssystem. Da bringt auch der zusätzliche Speicher nix.
Ansonsten Kauftip von mir und für alle die über einen Kauf nachdenken. Cashback läuft noch bis Ende April!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HP Mini 110-3100sg, 20. Februar 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Mini 110-3100sg 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N455, 1,6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Intel GMA 3150, Win7 Starter) schwarz (Personal Computers)
Tolles Netbook, nur zu empfehlen. Für den Hausgebrauch zur Nutzung Internet und ein wenig Textverarbeitung und für unterwegs ideal. Nach Aufrüstung auf 2 GB Ram Speicher vollumfänglich zu empfehlen. Akkulaufzeit liegt tatsächlich deutlich höher, als bei anderen. In meinem Fall lag sie bei Nutzung Internet mit gleichzeitiger Musik im Hintergrund bei 8 Std., was sehr gut ist. Durch money back Aktion von HP ist der Preis unschlagbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ordentliches Netbook mit netten Details, 15. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Mini 110-3100sg 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N455, 1,6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Intel GMA 3150, Win7 Starter) schwarz (Personal Computers)
Habe das HP mini 110-3100sg erst ein paar Tage, bisher ist mein Eindruck sehr positiv.

Gehäuse wirkt solide, die Tastatur eignet sich (zumindest bei schmaleren Fingern) auch gut für Vielschreiber.
Raffiniert ist die Möglichkeit, im Bios einzustellen, ob man die oberste Tastenreihe primär als Windows-Funktionstasten oder zur Steuerung von Helligkeit, Lautstärke etc. einsetzen möchte. So spart man sich bei häufiger benötigten Funktionen die "fn"-Taste (z.B. wenn man einen Medienplayer steuert).

Zu beachten ist, dass der Lüfter auch bei Deaktivierung der Bios-Funktion "fan always active" sehr häufig und durchaus hörbar läuft.
Dafür hat das Netbook nur Lüftungsschlitze an den Seiten (links und vorn) und kann problemlos in der Bahn auf dem Schoß balanciert werden, ohne dass man ein Buch unterlegen muss, um die Lüftung zu gewährleisten. Allzu warm wird es auch nicht.

Sehr komfortabel: Die Unterseite des Netbooks kann einfach und werkzeugfrei abgenommen werden, so hat man direkten Zugriff auf RAM-Modul und Festplatte.
Kingston 2GB DDR2 PC2-5300 CL5 Arbeitsspeicher läuft bei mir seit einem Tag problemlos.

Insgesamt prima Start mit dem HP Mini, ich hoffe, es bleibt so :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr ordentlich, aber mit unglücklichen Eigenheiten, 30. März 2011
Ich möchte hier nicht die bereits mehrfach aufgezählten Vor- und Nachteile noch mal anführen, aber zu einigen Punkten Ergänzungen liefern:

- Wer die Multimediasteuertasten nicht so oft benötigt und per einfachem Druck doch lieber wie gewohnt die Funktionstasten F1 - F12 verwenden möchte, kann dies ja problemlos im BIOS umstellen. Die Beschriftung der Tasten ist für die Sonderfunktionen in Weiß, die Angaben F1 - F12 in dunklerem Grau gehalten. Das ist jedoch nur bei guten Lichtverhältnissen zu erkennen - bei Dämmerlicht sieht man davon rein gar nichts mehr.
- Wenn man das HP Mini von vorn betrachtet, sieht es so aus, als wären links und rechts auf der Unterseite Lautsprecheröffnungen ... wie gesagt: sieht so aus! Tatsächlich tönt es nur - demzufolge in Mono - von der rechten Seite. Links hingegen ist nur eine Lüftungsöffnung. Wer Stereo will, muss Kopf-/Ohrhörer oder externe Lautsprecher bemühen.
- Der Lüfter ist zwar dezent und nicht sonderlich störend, aber (zumindest für meine Ohren) bei Betrieb deutlich hörbar. Nachdem ich im BIOS eingetragen hatte, dass der Ventilator nicht ständig laufen soll, war es auch ruhiger. Allerdings meckerte Win7 dann bei jedem zweiten bis dritten Start, dass der Lüfter nicht ordnungsgemäß laufen würde, brach den Start ab und schaltete den Rechner wieder aus. Beim zweiten Versuch klappte es dann zwar, aber das war mir doch zu nervig.
- Die Tastengröße ist für ein Netbook ganz ordentlich, wenn man mal von den arg klein geratenen Cursor-Rauf- und Cursor-Runter-Tasten absieht. Was mich allerdings sehr verwundert, ist, dass bisher noch niemand erwähnt hat, dass die Tastatur des HP Mini die Tasten POS1 (manchmal auch mit HOME bezeichnet), ENDE, Seite-Rauf (PgUp) und Seite-Runter (PgDn) schlichtweg nicht hat und diese Funktion auch nicht (wie dies z.B. bei ASUS der Fall ist) durch Kombination mit der vorhandenen "Fn"-Taste hinbekommt!! Blättern Sie jetzt mal in einem 50-seitgen Dokument zeilenweise auf Seite 48 oder im Onlineshop durch die ellenlange Artikelliste ... viel Spaß und viel Geduld! Hier hat HP schlichtweg gepennt. Zwar ist dieses Problem - wenn man den diversen Foren Glauben schenken kann - bei HP bekannt, interessiert dort aber anscheinend niemand. Wer nur mit Maus oder Touchpad arbeitet, wird die Funktionen nicht vermissen, Tastendrücker wie ich dafür umso mehr.

Insbesondere der letzte Punkt bewog mich dazu den fünften Stern vorzuenthalten.
Wer's verschmerzen kann, bekommt mit dem HP Mini ein schnuckliges und recht ordentlich verarbeitetes Gerät.

Nachtrag:
ACHTUNG!!!! MÖGLICHE PROBLEME BEI SPEICHERAUSBAU!!!!
============================================
In einigen Rezensionen wird auf die erfolgreiche Speichererweiterung mit diesem Riegel Kingston 2GB DDR2 PC2-5300 CL5 Arbeitsspeicher verwiesen. Ich hatte sie daraufhin bestellt, eingebaut ... und nichts lief! Mein Netbook ist ganz frisch von der Quelle, sprich aus dem HP-Onlineshop. Möglicherweise hat HP die Speicherbestückung zwischenzeitlich geändert; in MEINEM Gerät ist laut Angabe eines (zu spät eingesetzten) Analyseprogramms ein Speicherriegel der Bauart PC2-6400 verbaut (also 800 statt 667 MHz). Dieser Riegel Kingston ValueRAM KVR800D2S5/2G DDR2 PC2-6400 2GB (Non-ECC, 800 MHz, CL5, 200-polig) funktioniert bei mir einwandfrei - alten raus, neuen rein, läuft.
Wer darauf verzichten möchte, ebenfalls meine Erfahrungen zu machen, sollte vielleicht VOR der Bestellung des RAM-Bausteins überprüfen, welche Art Speicher im umzurüstenden Gerät bereits verbaut ist. Dies ist ohne großen Aufwand mit den Freewareprogrammen CPU-Z oder SIW (Systeminformation for Windows) möglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-Leistung gut, 28. März 2011
Unter dem Gesichtspunkt 'Preis/Leistung' bin ich mit dem HP Mini 110 sehr zufrieden. Ich konnte das Bonusprogramm von HP nutzen und bekam auf Antrag € 50,- rückerstattet.
Bewertung:
+ stabiles, robustes Gehäuse
+ entspiegeltes Display, gute Darstellung
+ Laufzeit bei Normalbetrieb (Internet/Mail) >8 Stunden
+ gute Tastatur (saubere Druckpunkte)
- nur zweihändig zu öffnen
- Einschalter etwas klein und fummelig
- Hauptspeicher-Aufrüstung auf 2GB erforderlich; original 1GB nur für den Müll produziert (sehr ärgerlich)
- nur VGA-Anschluß f. ext. Monitor vorhanden
- langsamer Start
Ich nutze das Teil auf Reisen als Sicherungssystem f. meine Fotos und natürlich für Mail-/Internetzugriffe. Dafür ist es für mich in jedem Fall ausreichend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Preis-Leistungsverhältnis ok, ansonsten Duchschnitt, 15. März 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Mini 110-3100sg 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N455, 1,6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Intel GMA 3150, Win7 Starter) schwarz (Personal Computers)
Ein Netbook ohne grosse Besonderheiten, der Preis mit Cashback
macht es auf den ersten Blick wirklich äusserst attraktiv,
allerdings muss man dafür unnötige Abstriche machen

Positiv
- Sehr aufrüstfreundlich: HD, RAM und WLAN leicht zugänglich
- Mattes Display, gute Helligkeit und Ausleuchtung
- Gute Akkulaufzeit

Negativ
- Schwache Webcam, eher peinlich für Skyper
- Mageres BIOS
- Tastaturbeschriftung schwer lesbar, nichts für Senioren
- Nur 1GB DDR2 RAM verbaut

Das Gerät ist optisch recht ansprechend und wirkt bis auf ein paar Kleinigkeiten
(LAN-Abdeckung, untere Abdeckung) solide verarbeitet. Leider hat es HP versäumt,
mehr daraus zu machen, wofür ich gerne ein paar Euro zusätzlich gezahlt hätte.
Eine vernünftige Webcam wäre für wenig Geld drin gewesen, eine besser lesbarere
Tastaturbeschriftung wohl sogar umsonst.
Verbaut ist zwar schon der aktuelle 455er Chip, der Vorteil des möglichen DDR3-RAMs
wird aber nicht genutzt. Ein aktueller 2GB-Riegel - das wäre sehr wünschenswert,
ist aber wohl der Marketingpolitik von HP zum Opfer gefallen.
Wer XP installieren will, sei gewarnt: Das BIOS sieht keine Umstellung von
SATA auf IDE vor! Es muss also die neueste Installations-CD mit SP3 und
den passenden SATA-Treibern vorhanden sein! Es sei denn, man benutzt
ein USB-Diskettenlaufwerk oder bastelt sich mit nLite entsprechendes...

Nachtrag am 23.08.2012, daher nur noch 1 Stern (I hate it)
Nach knapp eineinhalb Jahren hat sich der Akku von einem Tag
auf den anderen verabschiedet. Kein Einzelfall, wie ich
herausgefunden habe. Die Firma HP wird es wohl auch nicht mehr lange geben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zufrieden, 21. Februar 2011
Von 
R. Rennhofer "sterophonik" (Neunkirchen (A)) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Mini 110-3100sg 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N455, 1,6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, Intel GMA 3150, Win7 Starter) schwarz (Personal Computers)
habe das gerät zuerst mit 1gb ein wenig betrieben, dann jedoch recht rasch noch 2gb ram eingesetzt - deutlich besseres handling und verhalten; würde also jedem sofort das ram-upgrade empfehlen. das austauschen ist war zumindest für mich doch ein wenig abteuerlich - hatte angst die abdeckung, die doch sehr fest sitzt abzubrechen oder so, ging aber alles gut, man muss sich wohl nur beherzt zugreifen ;)

prinzipiell gutes gerät - hab es ganz in schwarz, sieht sehr schick aus. die tasten sind zum tippen ausreichend groß und haben angenheme druckpunkte - ab und zu treffe ich die recht kleine entertaste nicht perfekt, aber das wird bestimmt auch noch.

zum internetsurfen absolut ausreichend, auch textverabeitung und videos mit VLC gucken läuft prima (keine HD-Videos, laufen mit 3150 natürlich nicht *g*). der lüfter läuft doch recht oft, werde wie ein vorschreiber beschrieben hat mal im bios einstellungen ändern. Trotzdem, es stört eigentlich nicht sonderbar - habe eine 5 jahre alten laptop, der bläst viel stärker.

Auch mit dem Touchpad bin ich zufrieden, klappt ebenfalls wunderbar. Bildschirm ist sehr schön anzusehen - ich empfehle die schriftgröße unter win auf 115% zu kalibirieren, das sieht einfach am besten aus und trotzdem findet noch alles platz am schirm - 100% sind mir zu klein, 125% zu groß... naja gemschackssache. Helligkeit ist ausgezeichnet, bin zuversichtlich, dass es auch im freien gut lesbar sein wird (bei dem jetztigen Wetter habe ich freilich noch nicht outdoor getestet...).

alles in allem ein gelunger Kauf würde ich sagen.

einziges manko - diese geld zurück prämie funktioniert nur mit deutschen konten; doofe sache wenn man wie ich in wien wohnt ;) ich wollte das book zwar ohnehin kaufen, aber die 50 euro retour wären trotzdem sehr schön gewesen. da dies aber nichts unmittelbar mit dem netbook zu tun hat, das kann ja nichts dafür, bekommt es von mir für die gute verarbeitung, das gute display sowie der flotten arbeitsweise mit 2gb gerne fünf sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstiges Netbook, 9. Februar 2011
Das Gerät macht einen robusten Eindruck. Bildschirm, Tastatur und kleines Netzteil in Ordnung. Akkulaufzeit sehr gut. Die Programme starten schneller als erwartet. Anfangseinrichtung des Netbooks läuft vollkommen problemlos.

Nutzung des Geräts durch vorinstalliertes Programm "HP QuickWeb" auch auf Wunsch ohne Windows möglich. Software u.a.: kostenlose "Word und Excel 2010 Starter"-Version (mit Werbung).

Besonders günstig durch "Geld-zurück-Aktion".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9cf06af8)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen