Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen11
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juni 2011
Die originelle Produktidee ließ mich schmunzeln und, nach Ansicht eines netten Youtube-Videos, spontan zugreifen. Einmal die Welt aus der Perspektive unsere Hundes erleben, da konnte ich nicht widerstehen.
Die Kamera besteht aus einem 35 g leichten Aufnahmegerät, das vertikal schwenkbar an einem Befestigungsclip angebracht ist, den man in das Halsband schiebt. Durch Widerhaken ist der Sitz fest und die Kamera kann nicht verloren gehen. Die Aufnahmen sind zwar alles andere als HD, aber völlig ausreichend. Die Farben stimmen. Der Ton ist mies, aber das ist angesichts des Einsatzzwecks der Kamera nebensächlich. In der Schachtel ist ein USB-Kabel enthalten. Der PC erkennt das Gerät problemlos. Außerdem wird ein Anleitungsbüchlein in mehreren Sprachen, darunter Deutsch, geliefert. Die Bedienung ist denkbar einfach. Langes Drücken An und Aus, kurzes Drücken Start und Stop. Der längliche Schalter ist an der Unterseite leicht versenkt angebracht und kann daher nicht ungewollt betätigt werden.
Bei der Anwendung gibt es aber ein paar Schwierigkeiten. Unser Vierbeiner ist etwas langhaarig, so dass die Linse von den Haaren verdeckt wird. Ein kleiner Front-Haarschnitt löst das Problem. Dagegen lässt sich die Aufnahmeperspektive leider nicht ausreichend flexibel einstellen. Bei lockerem Sitz des Halsbands sieht man im wesentlichen nur Bürgersteig und Pfoten. Die vertikale Schwenkbarkeit wäre nur dann nützlich, wenn die Kamera pendeln und sich selbsttätig auf eine horizontale Aufnahmerichtung einstellen würde. Das funktioniert aber nicht, da das Scharnier dafür zu fest ist. Andererseits würde ein freies Pendeln zu Verwacklungen führen. Bei etwas strafferer Einstellung des Halsbands stimmt die Perspektive aber. Wünschenswert wäre es in jedem Fall, wenn der Befestigungs- und Schwenkarm individuell mit einem kleinen Schräubchen fixiert werden könnte. Trotzdem: nach einigem Tüfteln bekommt man brauchbare Aufnahmen hin und die sind ein großer Spaß und eine schöne Erinnerung an den besten Freund.
Bald entdeckte ich einen tollen Zusatznutzen der Kamera. Wegen ihres geringen Gewichts eignet sie sich für Aufnahmen beim Sport, Fahrrad, Inliner, Joggen. Eine klasse Alternative zu den viel teureren und schwereren Helmkameras. Einfach die Eyenimal mit flexiblem Band (bei handelsüblichen Kopflampen dabei) am Helm oder Kopf befestigen und los geht's. Allerdings erfordert die Einstellung auch hier ein wenig Tüftelei, da die Perspektive wegen der Auslegung auf ein Tierhalsband einen Winkel nach oben hat. Wenn man den Kopf ein wenig nach unten neigt, gelingen die Aufnahmen am besten.
Insgesamt also ein vielseitiges, witziges Gerät, das man sich leisten kann.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Vorweg: Die Aufnahmequalität geht für den Preis völlig in Ordnung, bin selbst ein wenig mit der Kamera in der Hand rumgelaufen und habe gefilmt.

Zu den Katzen: Ich habe meinen beiden Stubentigern Eyenimal nur kurz umgehängt. Groß gewehrt haben Sie sich nicht, allerdings ist die Kamera meiner Meinung nach für Katzen zu groß und klobig. Beim Laufen stört sie zwar kaum, aber sobald sich die Katze hinlegt oder zum Fressen in die "Hocke" geht, knallt die Kamera auf den Boden oder in/gegen den den Fressnapf.

Siehe auch Fotos oben, für einen Größenvergleich.
review image
11 Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Haben die Kamera bestellt um an den meist langweiligen Sonntagen etwas Spaß zu haben. Den Kater hat es nicht gestört das er die Kamera mit sich rumtragen sollte. Haben schöne Aufnahmen gemacht und manschmal hat der Kater sich nur in eine Hecke gelegt und gepennt ;-D. Bis zu dem Tag als er heim kam und er Verletzungen hatte an Mund und Zunge zudem hinkelte er etwas. Die Schnurbarthaare waren auf der Seite wo der Mund verletzt war ab. Und leider war die Kamera weg. Das sollte dem Hersteller vieleicht etwas zu denken geben die Halterung noch stabieler zu machen so das sie sich auf keinen fall vom Halsband lösen kann. Natürlich machte ich mich mit zwei weiteren Personen auf den Weg die Kamera zu suchen aber da sie eine unvorteilhafte Farbe hat war sie nicht mehr wieder zu finden in den dunklen Farben des Herbst. In dem Moment hätte ich mich sehr über eine GPS ortung gefreut :-(. So waren etwa 70€ aus dem Fenster geworfen. Ich hätte mir gerne eine neue geholt aber dafür ist sie mir doch etwas zu teuer. Naja dem Kater geht es nach 4 Arztbesuchen und einer OP wieder gut.
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2010
Ich habe die Eyenimal meinem Hund auf dem Hundeplatz (Agility) angelegt und seinen Parcour gefilmt.
Da durch Springen und Rennen viel Erschütterung drin ist, wackelte das Gerät ganz gewaltig. Trotzem hat es zuverlässig aufgenommen. Ein Riesenspaß - vor allem für die Anderen Zuschauer, die dank des eingebauten Mikrofons meine gestressten Kommandos mithören konnten....
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Wir sind begeistert. Die Kamera macht super Videoaufnahmen- wir haben sie uns danach direkt am Fernseher ansehen können. Die Kamera haben wir an die Katze "montiert", sie fühlte sich nicht gestört und ist gleich losmarschiert! Wir freuen uns schon auf den Sommer und längere Streifzüge durch den Garten!
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Die Mieze braucht ne Cam. Das galt schon für meinen Kater (Ruhe in Frieden...), damals benutzte ich eine Keycam, das klappte so mäßig. Ein paar Jahre später - heute - gibt es diese Cam, die extra für solche Zwecke gebaut wurde.

Hier mein Fazit:

Pro:
- Cam ist klein genug, so dass sie das Tier nicht besonders stört
- Halsband-Halterung integriert
- einfache Bedienung, ein Knopf zum Einschalten und danach nochmal drücken zur Aufnahme
- spritzwassergeschützt
- Laufzeit von ca. 2 h
- Video hat gut Qualität

Contra:
- Halsband-Halterung besteht nur aus dünnem Plastik am Gelenk, keine andere Befestigungsmöglichkeit am Gerät
- Halsband-Halterung ineffektiv, beim zweiten Einsatz hat die Katze die Cam verloren
- keine Nachtsicht / IR-Dioden
- Tonaufnahme schlecht und mit dauerhaftem Störgeräusch
- Übertragung extrem (!) langsam, 4 Gb brauchen 1 h, keine Möglichkeit zur Nutzung von microSD Karten etc

Fazit: Mäßig, ich würde sie nicht nochmal kaufen, da sie im Bereich der Halterung und der Datenübertragung sowie der Tonaufnahme verbesserungswürdig ist
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Es ist schon erstaunlich, wie viele Katzenhalter nicht wissen, dass Freigänger-Katzen kein Halsband tragen dürfen, weil sie damit leicht irgendwo hängen bleiben können. Deswegen ist es auch nicht angebracht, dass die Kamera hier als geeignet für Katzen angepriesen wird.

Meiner Meinung nach ist die Kamera, für eine Katze durchschnittlicher Größe, zu klobig und hängt zu tief.
Die Handhabung des Gerätes ist denkbar einfach, aber was die Qualität der Bilder betrifft, sollte man sich nicht zu viel erwarten.
Für diesen Preise erwarte ich eine bessere Technik.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2015
Die gelieferte Kamera funktionierte nicht und wurde anstandslos durch ein höherwertiges Gerät ersetzt. Was soll ich schreiben? Kamera nimmt auf, Ton ist zu hören und es gab wirklich lustige und aufschlussreiche Aufzeichnungen von unserem pantoffelklauenden vierbeinigen Haustier....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2011
Bei einem großen Hundetreffen hatte meiner die Kamera um und das Ergebnis ist wirklich super.
Die Sicht eines Hundes: Popo schnüffeln, da steht der Kuchen, gibts hier Leckerlies... .
Es gab viel zu lachen. Leider hat mein Hund etwas längeres Fell und deshalb war immer wieder die Linse von den Haaren bedeckt aber dieses Problem kann man lösen. Vielleicht ist es besser sie am Brustgurt des Geschirrs anzubringen statt am Halsband.
Zur Kamera:
- die Qualität des Filmes ist sogar besser als ich gedacht habe.
- der Ton ist nicht besonders aber aber gut genug das er für Lacher sorgen kann.
- Die Befestigung hält sehr gut und man muss nicht Angst haben das die Kamera gleich wegfliegt.
Die Kamera ist zwar nicht gerade billig aber für "verrückte" Tierbesitzer ein riesen Spaß.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
bild total verwackelt... nutzlos... preis ist zu teuer... katze will kamera nicht lange tragen... also: nicht kaufen (zumindest für katzen)!
44 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)