Kundenrezensionen


44 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 40 Jahre "Bridge Over Troubled Water"
Wenn ein Album weltweit bislang mehr als 25 Millionen mal verkauft worden ist, darf man dies 40 Jahre nach der Erstveröffentlichung durchaus mal feiern. Allerdings ist die "40th Anniversary Edition" nicht so spektakulär ausgefallen, wie viele Fans es sich vielleicht gewünscht haben. Die erste CD besteht aus nicht mehr als den 11 Songs des Originalalbums,...
Veröffentlicht am 30. März 2011 von AMM

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich hätte auf die anderen Rezensenten hören sollen
Die Klangqualität ist untragbar. Alle von anderen Rezensenten erwähnten Probleme traten auch bei mir auf.
Lieber mehr Geld ausgeben für eine andere Version des gleichen Albums und sich nicht ärgern.
Vor 6 Monaten von Starspangledbanner veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 40 Jahre "Bridge Over Troubled Water", 30. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn ein Album weltweit bislang mehr als 25 Millionen mal verkauft worden ist, darf man dies 40 Jahre nach der Erstveröffentlichung durchaus mal feiern. Allerdings ist die "40th Anniversary Edition" nicht so spektakulär ausgefallen, wie viele Fans es sich vielleicht gewünscht haben. Die erste CD besteht aus nicht mehr als den 11 Songs des Originalalbums, also keinerlei Outtakes oder Demo-Versionen wie bei der zuletzt erschienenen CD-Version von 2001. Die zweite CD "Live 1969" gibt es bereits seit 2008 als Einzel-CD Live 1969 [Digipack], ist also nicht wirklich neu. Wirklich interessant ist dagegen die DVD mit dem TV-Special "Songs Of America", das 1969 ein einziges Mal im US-TV zu sehen war und seitdem in den Archiven verstaubt ist. Faszinierend hierbei vor allem die Live-Einspielungen von Simon & Garfunkel, von denen es doch eigentlich noch viel mehr geben müßte als die hier gezeigten. Nicht nur für Fans spannend ist die ebenfalls auf der DVD enthaltene "Making Of"-Doku "The Harmony Game", bei der auch Simon & Garfunkel ausführlich zu Wort kommen.
Obwohl Simon & Garfunkel bis heute immer noch gemeinsame Konzerte geben, sollte es in all den Jahren mit "My Little Town" (1975) und "Citizen of the Planet" (2004) lediglich zwei neue gemeinsame Studioaufnahmen der beiden geben, "Bridge Over Troubled Water" wird daher wohl Simon & Garfunkels Abschieds(studio)album bleiben, aber was für eins!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich, 12. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Bridge over Troubled Water (Audio CD)
Für jemanden, der selbst versucht, Musik zu komponieren, müsste dieses Album eigentlich zur Frustration dienen. Was dieser Simon sich für ein Album für großartige Melodien und Arrangements ausdenkt, ist nicht wirklich in Worte zu fassen.
Alles fängt an mit dem schönsten Liebeslied aller Zeiten, "Bridge over troubled water". Egal ob in der leisen, nur vom Klavier begleiteten, melancholischen Anfangsphase oder am hochdramatischen, pompösen, orchestralen Ende; dieser Song überträgt solch wunderbare Emotionen, dass sich der Kauf dieses Albums allein wegen ihm lohnen würde. Aber es folgen noch viele weitere grandiose Stücke wie "Frank Lloyd Wright", ein unbekannter, unkommerzieller, aber wunderschöner Song zum Entspannen und dahinschwelgen; "The only living boy in NY", für den dasselbe gilt; "The Boxer", einem weiteren Klassiker mit legendärer Gitarrenbegleitung in einem schier unglaublichen Tempo (Aber ich krich et auch schon fast hin hömma!) oder "Cecilia", ein fröhlicher, melodischer Song, der etwas Abwechslung in diese zum größten Teil sehr nachdenkliche Platte bringt.
Jeder Mensch, der Musik (damit meine ich melodiöse und harmonische Klänge) mag, muss dieses Album haben, genau wie eigentlich alle anderen Scheiben von diesen beiden New Yorker Jungenz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Album gehört zum musikalischen Welt-Kultur-Erbe!, 6. September 2011
Von 
Christian Günther - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Es gibt viele große Künstler und diese habe viele tausend große Alben geschaffen. Gemeint sind damit keineswegs nur auflagenstarke Topseller. Ein Album ist eben doch etwas anderes, entfaltet eine vollkommen andere Wirkung als ein eizelnes noch so großartiges Lied. Ich erwähne das, weil gerade Paul Simon kürzlich in einem Interview die Hoffnung äußerte, das dieses Medium, dieses Format "Album" der Menschheit erhalten bleibt. In haptischer Form, als physischer Tonträger, ob Vinyl, CD, DVD oder was auch immer noch kommen wird, aber eben nicht nur einzelne Lieder als virtuelle Datenmasse. Das wäre ein arger Verlust, ein wichtiges Stück Kultur was da verloren ginge. Auch wenn ich sein Enkel sein könnte, bin ich mit Paul Simon ganz und gar d'accord, es lohnt sich für das Format und seine Erhaltung als Kunstform zu werben.
Über das ursprüngliche Album "Bridge over troubled water" - hier in der Jubiläums-Edition auf der ersten CD original und unverfälscht, lediglich behutsam und sehr gut remastert, zu finden - muß nichts mehr gesagt werden, jeder kennt die Songs, liebt sie oder liebt sie nicht, aber selbst wenn nicht, anerkennt man die Qualität des Songwritngs.
Das Album gehört zu jenen All-time-classics, zu den ganz großen Produktionen der Musikgeschichte die nahezu jeder kennt, zumindest jeder dem Musik mehr ist als bloße Alltags-Untermalung. Es gehört zu jenen Alben, wo völlig egal ist ob man sie persönlich mag oder überhaupt selbst schon einmal vollständig gehört hat, bei denen, fällt ihr Titel auch nur beiläufig in einer Unterhaltung, man sofort das Cover vor Augen hat. Die ganz großen Alben wie "The wall" von Pink Floyd oder "Harvest" von Neil Young, Bruce Springsteens "Born in the USA" oder "So" von Peter Gabriel, "Thriller" von Michel Jackson oder Bob Dylans "Highway 61 revisited" und sicherlich auch nationale prägende Überalben wie "Steppenwolf" vom Peter Maffay, Herbert Grönemeyers "4630 Bochum" oder "Kauf mich" von den Toten Hosen. John Lennon, Phil Collins, Meat Loaf, Udo Jürgens, Madonna und David Bowie, sie alle haben mindestens ein solches Album. Man hört den Titel und hat sofort das Bild vor Augen. Keinen Zweifel, in diese Kategorie gehört S&G "Bridge...", mit inzwischen mehr als 26 Millionen verkauften Einheiten, schon seit Jahrzehnten. Vermutlich ist das Cover-Motiv sogar das bekannteste Foto von S&G überhaupt (jaja, neben dem Bild natürlich, auf dem Paul Simon diese beknackte Mütze trägt, Cover der "Greatest Hits").
Der Bonus macht die Jubiläums-Ausgabe zu einem noch gewaltigeren Werk. Auf einer zweiten CD befinden sich 17 Live-Mitschnitte der S&G "Sounds of America-Tour" aufgenommen vom 31.Oktober bis 28.November 1969. Diese CD erschien zwar vor wenigen Jahren schon einmal seperat (allerdings nicht in Deutschland!), sie hier in die Jubiläums-Edition zu integrieren ist aber schwer sinnvoll, denn sie gehört absolut dazu, weil alles gewissermaßen gleichzeitig passierte. Denn während der laufenden Tournee, entstand im November 1969 das Studio-Album (konkret am 2/8/9/14/15.November waren die Studio-Sessions). Heute unvorstellbar! Keine Band, kein Musiker würde heute derartig arbeiten und auf diese Weise, zwischen Tür und Angel im wahrsten Sinne des Wortes, ein solches Jahrhundert-Album einspielen, an nur fünf Aufnahme-Tagen, während an den Tagen davor, dazwischen und danach der Tour-Betrieb in vollem Gange ist.
Das Live-Album ist also eine mehr als sinnvolle Zugabe, zumal etliche Songs des zu dem Zeitpunkt ja noch nicht veröffentlichten Albums auch schon live gespielt wurden. Es wirkt schon seltsam, wenn ein absoluter Welthit, den heute jeder mitsummen kann, als völlig neues Lied anmoderiert wird und das Publikum sich ersteinmal herantasten muß an dieses neue unbekannte "Bridge over dingsda" und sich freut, wenn mit "Sound of silence" danach wieder ein alter Bekannter erklingt.
So weit die Doppel-CD-Ausgabe.
Für nur ein paar Euro mehr, erhält man die 2CD+DVD-Ausgabe der Jubiläums-Edition, die ich favorisieren würde, denn als dritter Silberling des üppigen Deluxe-Sets bietet eine mehr als zweistündige DVD zwei wundervolle Doku-Filme. Die 1969 nur einmal bei CBS gesendete und im Archiv verschollene Tour-Doku "Songs of America" und die neue, eigens für diese Veröffentlichung unter Mitwirkung von Paul Simon und Art Garfunkel 2010 produzierte Making-Of-Doku "The harmony game". Wundervoll! Für Fans unverzichtbare filmische Einblicke.
Zusammen mit einem ausführlichen Booklet ist das Deluxe-Set des Albums eine ganz und gar stimmige und schöne Veröffentlichung und ein gutes argumentreiches Plädoyer für oben genanntes Ansinnen, die Vorzüge des physischen Albums gegenüber der Beliebigkeit einer Computer-Datei sind offensichtlich.

Einziger Kritik- oder eher Irritations-Punkt wäre das Veröffentlichungs-Datum. "Bridge over troubled water" erschien im Februar 1970 - die 40th Anniversary Edition im März 2011!!! Also ich hab mehrmals nachgerechnet und Fachleute befragt, man einigte sich, auch unter Berücksichtigung der Zeitverschiebung, darauf, mir zuzustimmen. Das Ding kam 13 Monate zu spät!?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Sound of Silence, 22. April 2012
Von 
jury - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Art Garfunkel und Paul Simon bildeten das erfolgreichste Gesangsduo aller Zeiten - Bridge Over Troubled Water erschien Anfang 1970 und wurde ihr erfolgreichstes Album. Alleine in den USA wurden bereits in den ersten 3 Wochen 1,7 Millionen Exemplare verkauft.

Viele der Songs laufen noch heute ständig im Radio, einige waren auch als Single erfolgreich: Der romantische Titelsong Bridge Over Troubled Water landete in US und GB auf Platz 1 der Hitparaden, in Deutschland wurde das fröhliche "Celia" Nr. 1 im April 1970, zwei Monate später schaffte es auch der Panflöten-Song El Condor Pasa (If I Could) an die Spitze.

Neben den berühmten elegischen Songs finden sich durchaus auch rhythmische Produktionen wie "Baby Driver" und sozialkritische Texte wie "Keep The Customer Satisfied", so dass für Abwechslung gesorgt ist.

Bridge Over Troubled Water zählt zu den handverlesenen Alben, die man vollständig durchhören kann - keine Füller oder unglücklichen Experimente werden den Genuss stören. Die technische Qualität war 1970 durchaus nahe dem heutigen Stand - wer die CD-Ausgabe mit heutigen Platten vergleicht, kann das bestätigen.

Sowohl hinsichtlich seines Erfolgs als auch musikalisch zählt das Album zu den ganz großen Referenzproduktionen und liegt durchaus auf Augenhöhe mit beispielsweise Abbey Road.

Die vorliegende Jubiläumsausgabe bietet neben dem Repertoire des klassischen Albums auf Disk 2 noch weitere berühmte Titel des Duos in Live-Versionen wie die Titelmusik Mrs. Robinson (Live Version) aus dem berühmten Film Die Reifeprüfung [Blu-ray] oder den Welthit The Sound Of Silence (Live Version). Auch "Homeward Bound" und "I Am A Rock" zählen für mich zu den schönsten Titeln der beiden.

Alles in allem findet man hier einen umfassenden Überblick über das Schaffen des Duos, in welchem das unveränderte Originalalbum durch eine interessante Palette technisch hochwertiger Live-Aufnahmen ergänzt worden ist - vielleicht auch in einer modernen Sammlung eine nette Abwechslung und Bereicherung.

Ein Hinweis für Sammler: Nicht enthalten ist die 1975 in einer kleinen "Re-Union" nachgeschobene Produktion My Little Town.

music-jury 5* A0941 © 22.4.2012eg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EIn Meilenstein in der Musikgeschichte der 70er Jahre gehört in jede Sammlung, 30. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bridge over Troubled Water (Audio CD)
Ich war gerade mal 15 Jahre, als ich die LP erworben habe. Die Songs haben auch 40 Jahre danach nichts von ihrer Frische verloren. Der Titelsong wohl das berührendste Lied, das Simon geschrieben hat, und Art es ursprünglich gar nicht singen wollte, weil er meinte es sei Paul's persönlichstes Lied. El Condor Pasa kennt man mittlerweile zur Genüge, schon damals zeigte sich Simon's Interesse für die Musik anderer Kulturkreise (später auf "Graceland", "Rhythm of the Saints" perfekt dokumentiert). The Boxer-ein Song aus New York City mit wunderbaren Akustik-Gitarren, Im Song "The Only Living Boy .."., verarbeitet Simon die Abwesenheit (Trennungsschmerz?) seines Partners, der zu Dreharbeiten für Catch 22 nach Mexico flog. Baby Driver, Keep the Costumer satisfied bieten Songs mit Saxophon, und Bläsern, vor allem der Baby Driver animiert zum -foot-tapping. Auch den Everly-Brothers wird ehrenhaft Tribut gezollt - Bye bye love. Why don't you write ist eine Anklage gegen den Vietnam-Krieg.
Alles in allem die wohl perfekteste CD des Duos, auch klangtechnisch ist sie über jeden Zweifel erhaben. Habe sowohl die GOLD-CD, die AAD von den Masterbändern remastered wurde ohne digitale Kopien zu Hilfe zu nehmen (steht so im Begleittext), als auch die Blue-spec CD
GOLD CD: Die Instrumente klingen sehr fein, gut durchhörbar, das leichte Rauschen zu Beginn des Titelsongs hat man beibelassen um die Höhen nicht zu kappen. Die analoge Abmischung klingt auf Gold jedenfalls bestens, weil die Höhen wirklich keine Schärfe haben. (auf Boxen der Refernzklasse gehört)
BLue-Spec: Hier ist das Klangerlebnis wirklich gewaltig. Der Zugewinn an Dynamik, Feinheit der Instrumente ist deutlich hörbar, hat aber auch seinen Preis!
Im Vergleich zum 2001 Remaster klingen die akustischen Gitarren/Instrumente eine Spur härter (vielleicht besser - präsenter). Für mich war es die Anschaffung wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste von Simon und Garfunkel, 24. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Bridge over troubled water (Audio CD)
1970 im Original auf dem CBS-Label erschienen, zeigen sich Simon & Garfunkel mit diesem Longplayer auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Alleine schon die Titelliste liest sich fast wie ein Greatest Hits Album. Los geht es mit der Edelhymne "Bridge over troubled water". Danach das inkamäßig angehauchte "El Condor Pasa", das mittlerweile zum ständigen Repertoire jeder Inkagruppe in den verschiedenen Fußgängerzonen Deutschlands gehört. Mit "Cecilia" kommt dann gleich der dritte Klassiker hinzu. Weiterhin findet man auf dieser Scheibe noch die Neuauflage des Klassikers der Everly Brothers "Bye Bye Love" und natürlich nicht zu vergessen das traumhaft ruhige Stücke "The Boxer". Simon & Garfunkel zeigen mit dieser CD, dass gute Musik einfach nur eine gute Melodie braucht. Alles andere kommt von selbst. Alle Lieder auf "Bridge over troubled water" zeigen, dass die Lieder der beiden sich wirklich zu zeitlosen Klassikern entwickelt haben, die mit einer Gitarre am Lagerfeuer gesungen, auch im Jahre 2001 Gänsehautfeeling erzeugen. In diesem Sinne: "I am just a poor boy and my story is seldom told, ..."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich hätte auf die anderen Rezensenten hören sollen, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bridge Over Troubled Water (MP3-Download)
Die Klangqualität ist untragbar. Alle von anderen Rezensenten erwähnten Probleme traten auch bei mir auf.
Lieber mehr Geld ausgeben für eine andere Version des gleichen Albums und sich nicht ärgern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach einzigartig....!!!, 17. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bridge Over Troubled Water [Vinyl LP] (Vinyl)
Phantastisch klingende und einzigartige Platte , bei der man von Traumliedern gefangen und zum Träumen angeregt wird ....!
Muß man als Musikfreund unbedingt in seiner Plattensammlung besitzen !!!
Klare Kaufempfehlung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bridge Over Troubled Water, 9. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bridge Over Troubled Water (Audio CD)
Simon and Garfunkel. Das steht für meist ruhige und einfühlsame Lieder zum Träumen. Und ich bin ein absoluter Fan von Simon und Garfunel ! Die beiden setzen hiermit Meilensteine in der Musikgeschichte. Und das kommt nicht nur in dem wahnsinnigen Erfolg dieser Scheibe zum Ausdruck ( Es ist das erfolgreichste Album der Gruppe , kurz vor „The sounds of silence" ). Sondern auch in den Konzerten der beiden Sänger. Da war immer eine irre Stimmung. Und in dieser Richtung kann ich die CD: „concert in central park" nur empfehlen. Aber zu den Songs: Kurz gesagt, ein Hit jagt den anderen. Es geht los mit „Bridge over troubled water", dann "el condor pasa" und "cecilia", so richtig zum Mitsingen...
Aber mein persönlicher Lieblingstitel „The boxer", der schlägt alles noch. Dieses Lied hab ich bestimmt schon 100 Mal gehört. Und es lässt sich immer wieder auflegen. Aber unabhängig davon empfehle ich euch mal besonders auf die ( sind ja eh nur 2 oder 3 ) unbekannteren Lieder zu achten. Sind auch klasse gemacht und passen in dieses Werk so als kleine Zugabe...
5 Sterne für diese beste aller Simon & Garfunkel-CD's (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Auch mit sechs Grammies nicht überbewertet, 12. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bridge Over Troubled Water (Audio CD)
Wenn man sich die Titelliste von "Bridge Over Troubled Water" durchliest, dann ist es schon verwunderlich, daß es sich um ein "ganz normales", statt um ein "Best Of"-Album handelt. "The Boxer", "El Condor Pasa", "Cecilia" und natürlich der Titelsong, allesamt jedem bekannt, der auch nur etwas Ahnung von der Musik der 60er und 70er hat. Und auch "So long, Frank Lloyd Wright" sollte man sich mal anhören, vielleicht gerade, weil es einer der unbekannteren Songs des Duos ist. Auch die Live-Version des "Everly Brothers"-Klassikers "Bye Bye Love" kommt sehr gut rüber. Mit sechs Grammies ist dieses Album garantiert nicht überbewertet und sollte eigentlich in keinem CD-Regal fehlen! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bridge Over Troubled Water
Bridge Over Troubled Water von Simon & Garfunkel
MP3-Album kaufenEUR 5,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen