Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Himmel tanzt die Drum Machine
Als "Human League"-Fan der ersten Stunde war ich entsetzt, daß sich zwei Drittel des kreativen Potentials dieser Band abspalteten und B.E.F. gründeten. "Music For Stowaways", das erste Produkt (ehe HEAVEN 17 auf der Bildfläche erschienen) war ein gutes Zeichen, aber das Erscheinen von "Penthouse And Pavement" 1981 machte deutlich: da glüht ein neuer...
Veröffentlicht am 11. Juli 2012 von Frachtheini

versus
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Opfer des Loudness-Race
Vorweg: Die Musik auf dieser CD bekommt ohne Frage 5 Sterne. Dieses Remaster selbst ist im direkten Vergleich zur LP aber einfach nur laut, mit angedickten Bässen. Ein Blick auf das .wav-File zeigt warum: alle Stücke wurden in der Lautstärke brutal an die 0dB Linie gezogen, die Lautstärkeunterschiede zwischen den Stücken wurden einfach platt...
Veröffentlicht am 18. Juli 2009 von amabhh


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Himmel tanzt die Drum Machine, 11. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Penthouse and Pavement (Audio CD)
Als "Human League"-Fan der ersten Stunde war ich entsetzt, daß sich zwei Drittel des kreativen Potentials dieser Band abspalteten und B.E.F. gründeten. "Music For Stowaways", das erste Produkt (ehe HEAVEN 17 auf der Bildfläche erschienen) war ein gutes Zeichen, aber das Erscheinen von "Penthouse And Pavement" 1981 machte deutlich: da glüht ein neuer Stern am Elektro/Soul-Himmel.

Wer über die Musik dieses Album informiert werden will, möge das anderswo tun, hier nur ein paar Anmerkungen zu dieser Ausgabe.

Ebenso wie "Dare", das Konkurrenzprodukt der "Human League", ist dieses Album jetzt in einer aufwendigen Box erschienen. Beiden liegen seltsamerweise Pappdruck-Abbildungen der Singlecovers bei, obwohl die meisten Singletracks (bei Heaven 17) fehlen.

Im Vergleich zur "Dare" Box, ist "Penthouse And Pavement" das lohnendere Paket, denn hier gibt es neben dem korrigierten (weil unzensierten) Remaster von 2006, eine Bonus Disc mit Demos und alternativen Versionen zu "Penthouse ANd Pavement", "Music For Stowaways" und "Music For Listening To". Dazu kommt ein Poster des Covergemäldes und eine für Fans sehr informative DVD! Dort findet sich ein Portrait der vom Trio zum Duo geschrumpften Band (inklusive einem Besuch bei Glenn Gregorys stolzen Eltern...süß!).

Wer das Album kennt, wird dieses Package lieben (... allerdings die Maxi Versionen und B-Seiten größtenteils vermissen). Wer dieses Album bislang nicht kennt wird feststellen, wie dramatisch sich die Situation kommerzieller Plattenfirmen verschlechtert hat. Eine heutige Firma hätte diese hier veröffentlichten Demos, nichteinmal zuende gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Opfer des Loudness-Race, 18. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Penthouse and Pavement (Audio CD)
Vorweg: Die Musik auf dieser CD bekommt ohne Frage 5 Sterne. Dieses Remaster selbst ist im direkten Vergleich zur LP aber einfach nur laut, mit angedickten Bässen. Ein Blick auf das .wav-File zeigt warum: alle Stücke wurden in der Lautstärke brutal an die 0dB Linie gezogen, die Lautstärkeunterschiede zwischen den Stücken wurden einfach platt gemacht. Wie lieblos das Remaster gemacht ist, zeigt sich auch daran, dass im Titelsong kurz vor Beginn des Gesangs für einige Sekunden im linken Kanal die Höhen ausfallen.

Ich habe diese CD zurück geschickt und mir eine ältere CD-Fassung besorgt, die besser klingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Himmlicher Synthpop!!!, 25. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Penthouse and Pavement (Audio CD)
Das Debütalbum Penthouse & Pavements von Heaven 17 aus dem Jahre 1981 ist fast ein richtiger Geheimtipp! Wie auch auf dem 2. Album The Luxery Gap 83' bieten sie eine großartige Musikmischung aus Synthpop mit einer feinen Prise Jazz-funk und hin und wieder wirkt das ganze wie ein Wallstreetmusical. Die großen Charterfolge stellten sich zwar erst später ein; z.B. Temptation, Let me go( alle auf den 2.Album ), aber trotzdem sollte man das Debüt auf keinem Fall verachten! Auch die vielen Extra-versionen werten die überarbeiteten Alben noch ungemein auf. Ein weiterer Tipp ist auch das 86er Remix-Album von Heaven 17 mit den Namen Endless ( die Kassettenversion beinhaltet 4 Songs mehr). Diese Band liefert halt Musik bei der einfach keine dunklen Wolken aufziehn, auch wenn bei einigen Songs ein kalter Wind ( auch Sozialkälte genannt?!?) um die Ohren weht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolle Box, 23. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Penthouse and Pavement (Audio CD)
Zugegeben: Ich bin eigentlich eher Fan von Human League als von Heaven 17. Heaven 17 sind mir eigentlich zu "funky" und darauf stehe ich nicht ganz so. Die besten H17 Tracks sind für mich also die, die noch nach Human League klingen und davon gibt es auf der Bonus-CD doch Einige :-) Ich hätte mir noch die 7" Version von I'm your money gewünscht, aber ansonsten sind die Titel eine gute Auswahl. Die Box ist übrigens sehr schön aufgemacht und insgesamt lohnt sich der Kauf auf jeden Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keinesfalls Loudnesswahn im Remaster, 8. Dezember 2009
Von 
Sven Wischkowski "Jack" (Bad Mergentheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Penthouse and Pavement (Audio CD)
Definiv ein ganz sauberer Remaster. Zum Glück hörte ich nicht auf hier vorzufindende Rezensionen sondern vertraute auf die Qualität von
Heaven 17 und wurde belohnt! Perfekt Remastered, Songs sind so oder so top!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen re-master sauber oder dreckig!? was denn nun ?, 27. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Penthouse and Pavement (Audio CD)
ich überlege mir noch mal die remaster-version des albums zu holen und der amazon traif these days ist ja obergnädig...
dieses album steht über allen späteren werken von Heaven 17. man hätte locker 6 singles auskoppeln können ( nämlich jeweils die ersten 3 der A und B-Seite ).
wer die sachen live erlebt hat, kann sich glücklich schätzen... selbst die band hat wohl nicht eingeschätzt, wie gut die kompositionen live gehen und waren selbst überrascht, was sie da vor knapp 30 jahren auf analog-synths gebaut haben...

neben ABC ( Lexicon of Love ) und Visage ( The Anvil; Ultravox-side project -- geheimtipp! ) hat keiner in der Zeit so elegant auf den punkt getroffen;

es ist eines der besten alben der zeit und klingt heute doch so zeitlos.

für musikfans, die nach 1990 geboren sind: das gehört in die top-pflicht-100 der zeit von 1950-2000 !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen