Kundenrezensionen


80 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


76 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die vollkommene Harmonie!
Nicht weniger wollte Dirigent Andrei Filipov(Aleksei Guskov) am 12.06.1980 im Moskauer Bolschoi Theater mit seinem Tschaikowski-Konzert erreichen. Aber die Vorstellung wurde vom KGB-Mitarbeiter Gavrilov(Valeriy Barinov) abgebrochen und Filipov, der sich zuvor weigerte israelische Musiker aus dem Ensemble zu entfernen, wurde zur Putzkolonne des Theaters abkommandiert. 30...
Veröffentlicht am 5. Januar 2011 von Thomas Knackstedt

versus
3.0 von 5 Sternen Gastspiel im Westen
Der Film beginnt mit einem klassischen Ohrwurm und endet mit viel emotionalem Zuckerbäckerwerk. Dazwischen liegt ein Gastspiel des ehemaligen Bolschoi Orchesters in Paris. Die Musiker und der Dirigent Filipow (Alexej Guskow) waren entlassen worden.
Mit viel Empathie für seine Figuren, etwas jiddischem Witz und der angeborenen Chuzpe hat Radu Mihaileanu eine...
Vor 1 Monat von zopmar veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

76 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die vollkommene Harmonie!, 5. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Nicht weniger wollte Dirigent Andrei Filipov(Aleksei Guskov) am 12.06.1980 im Moskauer Bolschoi Theater mit seinem Tschaikowski-Konzert erreichen. Aber die Vorstellung wurde vom KGB-Mitarbeiter Gavrilov(Valeriy Barinov) abgebrochen und Filipov, der sich zuvor weigerte israelische Musiker aus dem Ensemble zu entfernen, wurde zur Putzkolonne des Theaters abkommandiert. 30 Jahre lang träumte Filipov davon, dass sich die Chance ergeben würde, das Konzert zu Ende zu spielen. Ob das funktioniert? Dazu gleich mehr.

Was Filipov in der Musik anstrebt hat Regiseur (Radu Mihaileanu), meines Erachtens im Medium Film geschafft: Die vollkommene Harmonie! Wer keine Lobeshymnen verträgt, sollte jetzt besser nicht weiterlesen. Also...wo soll ich anfangen?

"Ich werde dich Morgen verlassen...wenn Du nicht nach Paris gehst." Eine klare Ansage von Irina(Anna Kamenkova), der Ehefrau von Andrei Filipov. Aber die Entscheidung fällt schwer. Andrei hat, während seiner Putzarbeiten im Büro des Bolschoi Theaters ein Fax aus Paris abgefangen. Das Theater Chatelet in Paris bittet um ein Orchester des Bolschoi. Ein amerikanisches Orchester hat abgesagt und man will die Lücke füllen. Andre wittert seine Chance. Er löscht den Eingang im Faxgerät und macht sich auf die Suche nach seinen Musikern, die so wie er, vor 30 Jahren in Ungnade fielen. Dabei läuft nichts ohne die Unterstützung des Cellisten Sasha Grossmann(Dmitri Nazarov). Schnell merken die beiden Männer, dass sie einen Manager brauchen. Da sie nur den verhassten Gavrilov kennen, sprechen sie ihn an. Der macht tatsächlich mit. Nach einigen getürkten Telefonaten ist der Deal perfekt. Knapp 60 Musiker, die seit 30 Jahren nicht mehr miteinander gespielt haben, fliegen nach Paris. Dort fallen sie ein wie die Vandalen. Die Moskauer mögen Musiker sein, bemerkbar macht sich das nicht. Als der chaotische Haufen nicht zur Probe erscheint, sagt Andrei lapidar: "Die Russen proben nicht!" Zu dem Konzert wird die französische Spitzenviolinistin Anne-Marie Jaquet(Melanie Laurent) als Solistin engagiert. Sie kommt zunächst mit den russischen Musikern nicht zurecht, spürt dann aber, dass ein nicht erklärbarer Zauber in diesem chaotischen Haufen steckt. Sie merkt ebenfalls, dass irgend etwas mit Filipov nicht stimmt, aber was...?

So kommt es zum Konzert, obwohl: Das Bolschoi von der Täuschung erfährt, Gavrilov und Filipov noch ganz andere Beweggründe haben als das Konzert, die Musiker anscheinend spurlos in Paris verschwunden sind, und die Fingerfertigkeit der ehemaligen Bolschoi Musiker doch sicher gelitten hat. Aber: Schauen und hören sie sich an, was dabei herauskommt...

-Das Konzert- ist wunderbare Unterhaltung von der ersten Minute an. Die Geschichte, die Mihaileanu mit leichter Hand spielerisch auf Zelluloid gebannt hat, ist so ergreifend wie rührend und komisch zugleich. Egal, ob die Konzerttruppe kurz vor dem Flug 60 gefälschte Pässe braucht, oder Sasha mit seinem alten Krankenwagen über die Moskauer Straßen tuckert; da stimmt einfach jede Einstellung. Zudem schafft Mihaileanu es mit geschickten Zeitblenden die Vergangenheit und die Gegenwart zusammen zu führen. Es gibt Hunderte von kleinen Bonmots im Drehbuch, die von den agierenden Schauspielern perfekt umgesetzt werden. Vor allem Dmitri Nazarov, Aleksei Guskov und Melanie Laurent möchte ich mit ihren Leistungen herausheben, obwohl das bei diesem starken Schauspieleraufgebot schwer fällt.

Okay...wenn sie sich informieren, werden sie feststellen, dass bei weitem nicht alle Kritiker -Das Konzert- so sehen wie ich. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Mich hat der Film tief berührt und fantastisch unterhalten. Wenn der Ex KGB-Sekretär am Ende des Films glaubt, dass es wirklich einen Gott gibt und Aleksei Filipov seinen zerbrochenen Taktstock in die Hände nimmt, dann ist das, jedenfalls für mich, Gefühlskino in Reinform. Dazu gibt es 15 Schlussminuten mit der Musik Tschaikowskis, die einzigartig gelungen sind. Auf diese fantastsiche Art und Weise habe ich die Darstellung von klassischer Musik im Film selten gesehen. Dabei bin ich alles andere als ein Klassik-Fan.

Mögen also auch andere Kritiker kommen und von Kitsch und Banalität reden, für mich ist der Fall trotzdem klar: -Das Konzert- ist hervorragendes Kino, das den Zuschauer knapp zwei Stunden lang gefangen nimmt. Es geht um Liebe, pure Lebensfreude, Erfüllung, Träume, Vergebung und Musik. Dieser Mix und seine schauspielerische Darbietung heben -Das Konzert- aus dem "Film-Mittelmaß" ganz weit heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach phantastisch. Eine echte Empfehlung., 8. Januar 2011
Von 
Thomas Dornig (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Ich habe Radu Mihaileanu damals mit "Zug des Lebens" kennen und sehr schätzen gelernt. Damals hatte ich, ohne den Film wirklich zu kennen, einfach Kinokarten gekauft um mich überraschen zu lassen und es ist zu einem der besten Filme geworden den ich bisher kenne.
Als ich hörte das es wieder einen Film von ihm gibt, setzte ich mich in die Vorpremiere und mir jagte dabei ein Schauer nach dem anderen über den Rücken. Die Musik, die Geschichte, die Rückblenden und schliesslich das Konzert. Einfach phantastisch. Ich liebe diesen Film und werde mir unbedingt die DVD kaufen. Meine Empfehlung: Lasst euch diesen Film nicht entgehen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernstes Bauchmuskeltraining, 22. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Dieser Film ist absolut genial - Da ist ein Dirigent in Moskau, der zwar nicht mehr dirigieren darf, aber von der Musik unmöglich lassen kann. Da sind Orchestermitglieder, die nicht mehr spielen dürfen, es aber immer noch drauf haben. Da ist ein KPD-Mitglied, das von der Rückkehr des Kommunismus träumt und sich dafür regelmäßig Demonstranten kauft und mit dem der Dirigent noch eine Rechnung offen hat. Da ist ein Pariser Theater, das unbedingt eine Lücke im Programm schließen muss, damit es wirtschaftlich überlebt. Damit startet ein abslut wahnsinniger Wettlauf mit der Zeit. Gegen alle westeuropäische Erfahrung schafft es das ad hoc wiederbelebte Orchester nach Paris - als Zuschauer hat man bis zum Schluss seine Zweifel, ob das Konzert jemals stattfinden wird und wie es dann sein wird - schließlich hängen so viele Leben daran...
Der Film ist toternst und gleichzeitig zum Schreien komisch. Es geht um große Gefühle in jeder Hinsicht und vor lauter unerwarteter Wendungen wird einem beim Zuschauen ganz schwindelig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voller Musik - voller Tragik - voller Lachen, 17. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Ich habe den Film im Kino gesehen und nur darauf gewartet, dass er endlich auf DVD herauskommt.
Für Musikliebhaber ein Muss - jedoch nicht nur für Musikliebhaber.
Wer den Film gesehen hat, dem sind oft Tränen geflossen - vor Lachen, aber auch wegen der tragischen Momente im Film.
Der Film überraschte mit vielen unerwarteten Wendungen, die Schauspieler waren einfach großartig (die Musik sowieso).
Ein durch und durch empfehlenswerter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet, 27. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Ich hatte das Vergnügen den Film im Kino zu sehen und war begeistert.
Abseits des CGI geschwängerten Mainstreams wurde hier ein Film geschaffen der sowohl zum Nachdenken anregt als auch zum Lachen ist.
Endlich kommt das Video.
Prädikat Sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach Unbeschreiblich gut, 20. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
nachdem ich in irgendeinem Videomagazin gelesen hatte, dass dieser Film höchstens als durchschnittlich zu betrachten wäre war ich für ein paar Tage skeptisch.
Obwohl Filme mit Melanie Laurent und Miou-Miou- ich konnts nicht glauben. Habe mich dann für mein Bauchgefühl entschieden und den Film bestellt.
Und siehe da, ich kann mich auf mein Bauchgefühl verlassen.
Lange habe ich keinen Film mehr gesehen der so rührt.
Das Hauptthema des Films "Harmonie" kommt auf den Punkt rüber.
Die Schauspieler agieren sämtlich über dem üblichen Main-Stream.
Der Regisseur baut den ganzen Film eine Stimmung auf die in der Schlusssequenz - einem fast 15minütigen Konzert- seinen Höhepunkt findet. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand der sich auf diesen Film einlässt, nach diesem Schluss aufsteht und nichts empfunden hat.
Lasst euch überraschen
Dieser Film findet einen gesonderten Platz in meiner Sammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewalt der Musik, 25. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
"die Söhne aber, starben,im späten Alter, eines heitern und vergnügten Todes,nachdem sie noch einmal, ihrer Gewohnheit gemäß, das gloria in excelsis abgesungen hatten.

So endet Heinrich v.Kleist eine Erzählung über Heilige Cäcilia oder die Gewalt der Musik.

Über diese Gewalt der Musik wird immer wieder geschrieben, seien es Erzählungen oder wissenschaftliche Abhandlungen ( Oliver Sacks zB), und Filme werden darüber auch gemacht.

Dieser ist einer davon. Die Musik fügt zusammen, überwindet Gegensätze und Widerstände,führt die Ausführenden gemeinsame in eine andere Welt.

Interessant die Ausführungen von Mélanie Laurent zu hören, wie sehr sie von dieser Musik weggetragen wurde, sich entgrenzte.

Radu Mihaileanu erzählt ein Märchen. So vieles "stimmt" darin nicht, und dennoch ist es stimmig. Er nimmt viele Erscheinungen wunderbar aufs Korn, das alte Russland, das neue,das Kulturgetue in der westlichen Welt. Er bedient in aller Freiheit Clichés, die trinkfesten und zugleich erwerbstüchtigen Russen ebenso wie die äußerst geschäftstüchtigen Juden, das Miststück von Intendant, der russische Kulturapparatschik. Diese und anderes wird intelligent aufgespiesst und man kann sich tüchtig amüsieren.

Zugleich ist es kein Klamauk, sondern ein ernster Stoff, wie sehr Diktaturen ihre Künstler kujoniert haben. Dahinein webt er ein tragische,tränenschwere Geschichte, die natürlich in ein lieto fine mündet.

Man kann sich davon gefühlsmässig erfassen lassen oder eben auch nicht, sollte aber dem Streifen nicht vorwerfen, dass es unrealistisch sei. Es ist eben Kino. Weder diesem noch der Oper kann man vorwerfen, sie/es sei nicht glaubwürdig.

Nein, SO ist die Wirklichkeit nicht, aber kann man sich davon nicht berühren lassen, wie man früher als Kind von Märchen tat.

Ein Orchester kann über sich hinauswachsen. Das werden sicher ganz viele Mitglieder von Orchestern berichten und wer es nicht glaubt, sieht einfach mal Carlos Kleiber zu, wie er mit dem SWR -Orchester probt und wie sich dann das Ergebnis anhört.

Ein wirklich berührender Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastischer Film - absolut empfehlenswert!, 4. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Hatte diesen Film schon im Kino gesehen und war begeistert. Dies ist ein absolut toller Film mit einer eigentlich traurigen und doch ulkigen Geschichte eingepackt in viel Witz und Humor, mit tollen Charakteren bzw. talentierten Dartstellern (nicht der 0-8-15 Hollywood Darsteller) und wunderschöner Musik! Kann ich nur empfehlen, ob Musiker oder nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schauspieler/innen und Musik einfach nur super, 30. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert (DVD)
Ich bin noch immer gerührt. Der Film gehört zu den Meisterwerken der Filmgeschichte.Die Schaupieler/innen sind glaubwürdig und spielen ihre Rolle mit viel Gefühl und Überzeugung.Die Dramatologie und die Musik sind einfach nur schön. Ein sehr sehenswerter Film mit gefühlvoller Musik. Meine Meinung ist.Dieser Film sollte man im Leben gesehen und gehört haben. Aber bitte nur ganz in Ruhe.Nach dem Film muss Platz sein für Gefühle fühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trefflich gelungener französich-russischer Kulturaustausch, 2. Februar 2011
Von 
Norbert Zimmermann - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Konzert [Blu-ray] (Blu-ray)
Vorab. Das Konzert besticht auf Blu-Ray mit einer sehr guten Bild und Tonqualität. Beide Tonspuren (deutsch und französisch/russisch) liegen in DTS-HD vor. Die deutschen Untertitel sind optional. Das Making Of ist sehr sehenswert (siehe unten).

Dies ist ein Film über unerfüllte Träume und Sehnsüchte, und darüber, dass ein Mensch nur dann wirklich lebt und gelebt hat, wenn er diese Träume und Sehnsüchte irgendwann ein Mal Wirklichkeit werden lässt.

Beim zweiten Anschauen habe ich mir den Film im französisch/russischen Original mit deutschen Untertiteln angeschaut, und war danach einfach nur baff, wie gut mir der Film auf ein Mal gefiel.

Durch die deutsche Synchronisation - die ich nicht schlecht fand - geht einfach sehr viel von der Ausstrahlung und der Stimmung des Filmes verloren.

Durch das sehr gelungene Making Of wurde dies für mich dann auch verständlich.

In diesem Film treffen - vor und hinter den Kulissen - eine Vielzahl von Menschen unterschiedlichster Nationen, Sprachen, Kulturen und Religionen aufeinander. Diesem trefflich gelungenen französich-russischem Kulturaustausch verdankt der Film auch hauptsächlich seine Ausstrahlung und Dynamik. Durch die Synchronisation geht leider viel davon verloren, weshalb ich den Film beim ersten Anschauen teilweise etwas langatmig fand.

Aus diesem Grund heraus kann ich jedem nur ans Herz legen, sich diesen wundervollen Film im Original mit deutschen Untertiteln anzuschauen.
____________________________
So schaue ich mir meine Filme an:

TV: Panasonic Viera TX-P42S10E (Intelligent Frame Creation --> Aus)
BDP: Panasonic DMP BD 60
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Konzert
Das Konzert von Alexei Guskow (DVD - 2011)
EUR 6,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen