Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Problem beim Abspielen, 2. Mai 2012
Von 
Juergen Heinzl "juergen8155" (Nuremberg, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Illusion - StudioCanal Collection [Blu-ray] (Blu-ray)
Wie auch schon bei der 'Sein oder Nichtsein' Blu-Ray aus der StudioCanal Collection ein kleines Problem beim Start das bei den älteren Ausgaben, also allen die im Schuber und ohne eingeklebtes Booklet kommen und so IMHO so auch besser gestaltet sind. Zumindest bei meinem Panasonic DMP BDT300 ist erst einmal keine Sprachauswahl oder Wiedergabe möglich. Firmware ist dabei aktuell.

Über das Menü des Players selbst aber lässt sich die Wiedergabe starten und dann auch die Sprache wechseln/einstellen.

Ein Sternchen Abzug also für die geänderte Gestaltung und das Problem mit der Wiedergabe. Bild und Ton dann in der gewohnt hohen Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen LA GRANDE ILLUSION - Der französische Filmklassiker auf Blu-ray, 18. Oktober 2014
Von 
j.h. "corleone29" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die große Illusion - StudioCanal Collection [Blu-ray] (Blu-ray)
Während des Ersten Weltkrieges werden der französische Jagdflieger Maréchal (Jean Gabin) und Stabsoffizier de Boeldieu (Pierre Fresnay) während eines Aufklärungsfluges vom deutschen Jagdflieger Major von Rauffenstein (Erich von Stroheim) abgeschossen und geraten somit in deutsche Kriegsgefangenschaft. Im Gefangenenlager beteiligen sich beide umgehend am Bau eines Tunnels für den geplanten Ausbruch. Dabei lernen sie auch den Juden Rosenthal (Marcel Dalio) kennen, der von seinen wohlhabenden Verwandten mit reichlich Lebensmittelkonserven versorgt wird. Bevor der Tunnel genutzt werden kann, werden die drei verlegt und kommen schließlich nach Fluchtversuchen aus weiteren Lagern in eine als ausbruchssicher geltende süddeutsche Festung. Deren Kommandant ist der nach einem Abschuss schwer verwundete von Rauffenstein, der diese Funktion als Demütigung empfindet. Zwischen ihm und Boeldieu entwickelt sich in ausgedehnten Gesprächen eine ungewöhnliche Freundschaft, bei der von Rauffenstein das Ende der von ihm verklärten alten Zeiten beklagt. Ein erneuter Fluchtversuch und dessen Abwehr bringt den alten deutschen Aristokraten in Gewissenskonflikte ...

Jean Renoir (1894-1979) erteilt in seinem 1937 bei den Filmfestspielen in Venedig preisgekrönten Meisterwerk am Vorabend des Zweiten Weltkrieges Nationalismus und Krieg eine klare Absage. Die Protagonisten des Films definieren sich vor allem über soziale Schichten abseits ihrer Nationalität, weshalb von Rauffenstein in den Gesprächen mit dem von ihm gleichrangig betrachteten Boeldieu vor allem die Untergang der Welt des Adels beklagt. Die französische Zensur setzte wegen vermeintlicher Deutschfreundlichkeit starke Kürzungen durch und in Deutschland wurde der Film wegen seines Pazifismus verboten. Der Titel DIE GROSSE ILLUSION lässt mehrere Deutungen zu - sowohl ein von den Protagonisten erwünschtes baldiges Ende des Krieges als auch die Hoffnung, dass dieser damals noch als "der große Krieg" bezeichnete der letzte Krieg sein werde. Der in Österreich geborene US-Emigrant Erich von Stroheim (1885-1957), der auch privat mit seiner Herkunft aus altem Adel kokettierte, spielte als desillusionierter Aristokrate eine seiner wichtigsten Rollen, die in ihrer Verzweiflung an der Realität durchaus eine Wesensverwandtschaft zu dem alten italienischen Fürsten von Salina in Viscontis IL GATTOPARDO (1962) erkennen lässt. Jean Gabin in der Rolle des einfachen Arbeiters stand noch am Anfang seiner Karriere. Im Gegensatz zu Lewis Milestones ALL QUIET ON THE WESTERN FRONT (1930) nach dem weltberühmten Roman von Erich Maria Remarque gibt es in LA GRANDE ILLUSION weder Schlachten noch Bomben und auch kein wirkliches Feindbild. Vielmehr wird der Film getragen von der in der damaligen weltpolitischen Lage durchaus illusorischen Hoffnung auf ein friedliches Miteinander der Nationen und einem Plädoyer für Menschlichkeit.

Die Blu-ray von STUDIOCANAL präsentiert den Film ungekürzt und rekonstruiert in hervorragender Bildqualität im Originalformat 4:3. Französischer Originalton und die klassische deutsche Synchronfassung liegen in Mono vor. Die Extras (mit optionalen deutschen Untertiteln) sind mit einer Gesamtlaufzeit von 106 min recht umfangreich ausgefallen. Hier ist auch Jean Renoirs 1928 entstandener Stummfilm DAS KLEINE MÄDCHEN MIT DEN SCHWEFELHÖLZERN (32 min, mit Musikbegleitung) zu sehen. In einer Filmvorschau von 1958 (6 min) erläutert Jean Renoir die authentischen Hintergründe und seine Erlebnisse im Ersten Weltkrieg. Interessante Aspekte zur Rezeption des Films im Wandel der Zeiten liefern Ginette Vincendeau (12 min) und Olivier Curchod (23 min). Beiträge über die aufwändige Rekonstruktion und die Erinnerung einer am Film beteiligten Mitarbeiterin (1986) vervollständigen das Material. Die Blu-ray verfügt über ein Wendecover ohne FSK-Logo. Das 20-seitige fest eingeklebte Booklet enthält einen interessanten Text des französischen Regisseurs und Filmjournalisten Dominique Maillet. Das FSK-Logo befindet sich auf der Verpackungsfolie des Mediabooks.

Für Sammler von Filmklassikern sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Collection - Bewegende Story, Einwandfreies Bild also sprich sehr empfehlenswert, 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Illusion - StudioCanal Collection [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Kauf hat sich sehr gelohnt, das Bild aus dem Hause Studiocancal ist wunderbar restauriert für einen französischen Film aus dem Jahre 1937 (keine Körnung od. sonstige Bildfehler sichtbar), recht gut gelungener Ton, neben dem im Mediabook eingearbeiteten Booklet (20 seitig) gibt es noch ein paar sehr interessante Extras (Bonusfilm "Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern" (Stummfilm von 1928) sowie Interviews und Trailer).

Nun nochmal zur Story, wer ein Freund von französischen Kriegsklassikern und Jean Gabin ist kommt hier auf seine Kosten, der Film unterhält und fesselt seine 113 min (uncut natürlich) sehr gut. Wer hier ein Film a la "Im Westen nicht neues" aus dem Jahr 1930 erwartet, mit dem Universal seinen ersten Oscar bekam, den muss ich enttäuschen, dieser Film enthält keine Kampfsequenzen, er spielt hauptsächlich in einem Kriegsgefangenenlager, man kann ihn er mit "Gesprengte Ketten" vergleichen. Er soll vielmehr die Sinnlosigkeit des Krieges, das Leben und Tun innerhalb des Lager sowie das Charakterspiel der Darsteller in sich vereinen.

Absolute Kaufempfehlung von mir da ich mehr als ein großer Fan und Bewunderer von hervorragenden und erstklassig gemachten Filmen bin, die einen tieferen Sinn und eine wichtige Kernaussage haben, die dieser Film zweifellos hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die große Illusion - StudioCanal Collection [Blu-ray]
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen