Kundenrezensionen

7
4,6 von 5 Sternen
Bach: Goldberg Variations BWV 988
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:10,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

63 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2003
Schon zum zweiten Mal hat der wunderbare Andras Schiff Bachs unvergleichliche Goldbergvariationen aufgenommen. Und das ist ein Glück, denn ihm ist für meine Begriffe eine der besten, beglückendsten Deutungen überhaupt gelungen.
Die Aufnahme entstand live bei einem Konzert am 30. Oktober 2001 in Basel und ist ein eindrucksvolles Dokument der unglaublichen Konzentrationsfähigkeit und tiefen Musikalität eines wahrlich großen Pianisten. Wie keine andere Aufnahme, finde ich - und das will bei der immensen Konkurrenz von Gould bis Perahia einges sagen - findet Andras Schiff die ideale Balance zwischen Kopf und Herz, zwischen Spontanität und Intellekt für dieses so vielschichtige Werk. Auch beim x-ten Hören entdeckt man immer noch neue Wunder und ist jedes Mal aufs Neue gefangen vom Reichtum der Musik.
Dass Andras Schiff wunderbar sensibel und nuanciert spielt, war bei diesem Künster zu erwarten und auch schon in seiner ersten Aufnahme aus der 80er Jahren zu bewundern. Aber die neue Aufnahme ist um so viel reicher, frischer, vielschichtiger, virtuoser, zugleich aber auch noch sensibler, idomatischer, und verschließt sich auch den Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis nicht. Und Andrass Schiff spielt einfach unglaublich gesanglich. Im kontrapunktischen Geflecht ist jede Stimme natürlich und sinnvoll phrasiert. Er spielt mit mehr Freude, so scheint es, feiner und musikantischer als der 'Intellektuelle' Glenn Gould in seiner späten Aufnahme, aber nicht weniger durchdacht und sich jederzeit der großen Form und ihren Erfordernissen bewußt. Es werden auf wunderbare Weise Zusammenhänge hörbar und die wahrlich komplexe Form dieser 70 Minuten Kolosses wird natülich nachvollziebar. Eine echte Alternaive zu den bekannten Meilensteinen von Gould, Turek oder Perahia. Wobei auf dem hohen Niveau dieser Giganten natürlich letzten Endes vieles Geschmackssache beibt.
Aber auf jedem Fall ist Andras Schiff eine wunderbare und großartige Aufnahme gelungen, an der ich mich derzeit nicht satt hören kann und die mir neuen Spass, aber auch neue Seiten an Bachs Meisterwerk vermittelt hat. Und schon das allein macht diese CD zu einem Kleinod in meiner Sammlung. Ich kann diese CD guten Gewissens jedem Musikfreund nahelegen. Sie werden den Kauf nicht bereuen, zumal auch die Aufmachung, wie ECM gewohnt, edel und geschmackvoll ist und keine Wünsche offen läßt. Andras Schiff selbst nimmt uns im Booklet zu einer Führung durch die Goldberg Variation mit, und die fand ich sehr lesenswert und hilfreich.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2004
Viel hat man schon davon gehört - "die neuen Goldberg-Variationen von Andras Schiff sind noch tiefer, noch sensibler, und doch wird die große Linie nicht verloren" - und dergleichen mehr. Da wird man neugierig, am besten man reserviert sich einen Abend, hört die Aufnahme aus den 80er Jahren, vielleicht noch gespickt mit Goulds Salzburger Live-Aufnahme aus den 50er Jahren, ist also gewappnet und lässt dann Schiffs "neue" auf sich wirken...
Ich habe Schiff schon einige Male live spielen gesehen - insbesondere 2x das gesamte Wohltemperiere Klavier... was am meisten beeindruckt ist diese fast meditative Versenkung, in die Schiff gleitet, ohne dass sein Spiel dadurch abwesend oder impulslos wirkt... und dieser "Zustand" klingt auch in der neuen Aufnahme durch, Klarheit, Verspieltheit, Gesanglichkeit, Eckigkeit, höchste pianistische Genauigkeit - alles keine Widersprüche, sondern harmonisch zu einem Ganzen gefügt...
Dennoch wäre ich vorsichtig, die Aufnahme über die alte Aufnahme zu stellen... Schiff war damals tief in "seinem" Bach drinnen, die Goldbergvariationen waren ein Teil einer ganzen Serie von Einspielungen, und sieht man diese Einspielungen in einem Beziehungsgeflecht zueinander, so überzeugt die einheitliche Sprache und formale Ausleuchtung genauso wie die spielerisch / gesangliche Komponente, wenngleich mit etwas anderen Akzenten im Vergleich zur neuen Aufnahme der Goldbergvariationen...
Die neue Aufnahme ist daher aus meiner Sicht weniger eine Weiterentwicklung, als vielmehr der Ausdruck und ein Dokument der künstlerischen Entwicklung Schiffs, die wohl auch mit seiner persönlichen Entwicklung als Mensch und dem Älterwerden zusammenhängt... aber keine Angst: Schiff ist nicht zum Hohepriester geworden, denn seine Goldbergvariationen klingen - bei aller geistigen Durchdringung - auch heute noch frisch und gesanglich, ja jugendlich...
PG
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. April 2009
Definitiv meine Lieblingsaufnahme neben der letzten von Glenn Gould und jener von Andrei Gavrilov. Ich kenne keine andere Einspielung, bei welcher das spielerisch-tänzerische Element der Goldberg-Variationen so deutlich zum Tragen kommt. Angeblich eine Konzertaufnahme, obwohl von einem Publikum nicht das Geringste zu hören ist. Vielleicht ist damit aber auch nur gemeint, dass das gesamte Werk an einem Stück quasi live eingespielt wurde.
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2015
Bei aller Sympathie für den großartigen Pianisten der Wiener Klassik kann ich Schiffs bachspiel nichts abgewinnen. Obwohl technisch perfekt, klingt sein Bach für mich ohne Rücksicht auf die zu Bachs Zeiten herrschende Stufendynamik, also zu gleichförmig, und mit dem Legato der Romantik. Darüber hinaus wirkt sein Spiel wenig auf die Vielfalt der melodischen Erfindung Bachs konzentriert und wenig engagiert. Ich habe das Gefühl, und das mag mich täuschen, Schiff spiele Bach nur, weil es nun einmal zum Repertoire eines Groß-Pianisten gehört. Die Goldberg-Variationen seien, so heißt es, für einen reichen Herrn geschrieben, der nicht einschlafen konnte. Bei mir wäre es beinahe geschehen. Wer eine lebendige, nuancenreiche und moderne Bach- Interpretation hören will, greife zu Grigori Sokolov oder zu Friedrich Gulda!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Mai 2009
Ich verstehe zu wenig von Musik, um die Interpretation durch Andras Schiff beurteilen zu können. Was ich aber sagen kann, ist dass die CD technisch einwandfrei und die Aufnahme, die bei einem Auftritt von Herrn Schiff in Basel gemacht wurde, makellos gelungen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Dezember 2006
Sehr schön, musikalisch, bewegend, anrührend. Unbedingt empfehlenswert für jeden Klavierfreund und Liebhaber von Bach.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2013
Selbst habe ich die Variationen gar nicht mehr gehört
und kann mir folglich ein wirkliches Urteil nicht erlauben:
Es war ein Geschenk
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Bach: Goldberg Variations
Bach: Goldberg Variations von András Schiff
EUR 7,49

Bach: Goldbergvariationen
Bach: Goldbergvariationen von Martin Stadtfeld
EUR 9,59