Kundenrezensionen


154 Rezensionen
5 Sterne:
 (96)
4 Sterne:
 (38)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbarer Presenter
Der Funktionsumfang ist vor und zurückblättern, Präsentation starten und beenden.
Beides wird mit den mittleren Tasten gesteuert. Umgeschaltet wird mit der unteren runden Taste. Die obere runde Taste ist der Laserpointer.
Beim Drücken hört man ein deutliches klicken. Wie haltbar die Tasten sind wird sich erst noch zeigen...
Veröffentlicht am 18. August 2011 von Rudi Müller

versus
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Preis okay - Leistung mittelmäßig
Da ich regelmäßig Präsentationen halte, suchte ich einen guten Presenter. Meine Anforderungen waren:
• Stealth: Das Publikom sollte nicht unnötig darauf aufmerksam gemacht werden, dass ich eine Fernsteuerung in der Hand halte. Ich deswegen ein kleines Produkt
• Funktionen: Vorblättern, zurückblättern, schwarzer...
Vor 16 Monaten von Axel Wagner veröffentlicht


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbarer Presenter, 18. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
Der Funktionsumfang ist vor und zurückblättern, Präsentation starten und beenden.
Beides wird mit den mittleren Tasten gesteuert. Umgeschaltet wird mit der unteren runden Taste. Die obere runde Taste ist der Laserpointer.
Beim Drücken hört man ein deutliches klicken. Wie haltbar die Tasten sind wird sich erst noch zeigen.

Wichtig für mich war vor allem, dass man zum Betrieb keine Knopfzellen benötigt sondern nur eine Micro-Batterie.
Praktisch ist der USB-Empfänger der im Presenter integriert ist und herausgezogen werden kann. Das ganze Teil ist auch nur etwa so dick wie ein Edding.

Für den Preis kann ich den Presenter durchaus empfehlen, wenn er entsprechend lange hält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät für Privatanwender, 6. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
Dieses Gerät, mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, habe ich seit einigen Wochen in Gebrauch.
Es arbeitet zuverlässig, ist aber nicht jeden Tag im Gebrauch. Besonders die schnelle Inbetriebnahme habe ich positiv empfunden.
Es gibt keine Probleme mit Powerpoint, Open Office org,oder eine einfach manuelle Diashow.
Die Gerätetasche ist eine gute Ergänzung.
Es wäre hilfreich, im Angebot die Arbeitsfrequenz anzugeben. Beim gleichzeitigen Gebrauch eines Funkmikros auf Radiofrequenz
ist eine Weiterschaltung nicht möglich. Da dieses Problem aber schon bei Effekten mit Funkschalter-Steckdosen auftrat, war
ich beim ersten Gebrauch schon vorgewarnt.
Ansonsten ein empfehlenswertes Gerät.

Nachtrag nach 2 Jahren Gebrauch: Gerät arbeitet zuverlässig und stabil.
Der oben beschriebenen Effekt bezieht sich auf Mikros mit Radiofrequenz ca 433 MHz.
Diese unterdrücken bei eingeschalteten Gerät , auf Grund ihrer größeren Sendeleistung,
die Signale von ebenfalls auf dieser Frequenz arbeitenten Funkschaltern oder eben
auch die des Presenters. Bei nicht eingeschalteten Mikro funktionieren die schwächeren
Sender problemlos.
Die meisten Funkmikros arbeiten ohnehin auf anderen Frequenzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach und funktional!, 18. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
War bei dem günstigen Preis zunächst etwas skeptisch, doch als ich das Gerät erhielt war ich begeistert. Einfach USB Empfänger einstecken, installiert sich komplett von selbst ohne extra Software, dann Powerpoint starten und alles funktioniert, sogar mit open office! Wirklich sehr empfehlenswert, auch der eingebaute Laserpointer ist nützlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Presenter, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
Tolles Produkt.
Ich habe diesen Presenter für die Uni gebraucht und auch schon einigen Kommilitonen geliehen. Bisher wurde er auf allen Laptops erkannt, auch bei verschiedenen Betriebssystemen (Vista, Win7 und WIn8). Einfach USB eingesteckt und los.

Laser ist gut zu erkennen. Die Reaktion ist auch direkt ohne starkes Drücken oder sonstiges.
Einziger Nachteil, der für machen sicher ein Vorteil ist. Es gibt eine Taste, mit der man zwischen 2 Modi wechseln kann. Entweder Folie weiter oder schwarzer Bildschirm. Wenn man das ausversehen umstellt, wundern man sich, warum die Präsentation plötzlich weg ist. Wenn man aber weiß woran es liegt, ist es mit einem Klick wieder so wie man will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen super bis auf eine Kleinigkeit, 21. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
Das vorliegende Produkt tut was es soll. Folien blaettern und rote laserpunkte an die Wand werfen. Hat bis jetzt super gehalten.
Es gibt aber Kleinigkeiten, die mich stoeren.
- Die mitgelieferte Tasche passt nicht ganz genau, man muss den Pointer schraeg hineinlegen.
- Der USB Empfaenger ist relativ breit, er blockiert an meinem Laptop den zweiten USB-Anschluss
- Das Klicken beim Umschalten finde ich etwas zu laut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Preis okay - Leistung mittelmäßig, 15. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
Da ich regelmäßig Präsentationen halte, suchte ich einen guten Presenter. Meine Anforderungen waren:
• Stealth: Das Publikom sollte nicht unnötig darauf aufmerksam gemacht werden, dass ich eine Fernsteuerung in der Hand halte. Ich deswegen ein kleines Produkt
• Funktionen: Vorblättern, zurückblättern, schwarzer Bildschirm waren der gesuchte Funktionsumfang. Mehr ist unnötig, also gab es keinen Bonus für zusätzliche Funktionen
• Keine Zusatzsoftware nötig: Da ich Linuxnutzer bin, ist die Notwendigkeit von nicht-standard-Treibern ein garantiertes Nein
• Laserfarbe: Am liebsten Grün, aber dies mit geringer Priorität, eigentlich nehme ich alles.

Der Presenter schien hier in seiner Preisklasse sehr gut abzuschneiden - alle anderen ähnlich bepreisten hatten entweder nur zwei Buttens oder wirkten auf den Bildern sehr klobig („Fernbedienungsformat“). Der rote laser ist nicht optimal, aber okay.
Nach dem Auspacken galt meine erste Enttäuschung dann genau der Größe: Von den Bildern her hatte ich einen Durchmesser wie bei einem (ggf. etwas dickerem) Kuli erwartet, in Realität ist es eher das Format eines Eddings. Das Gewicht wiederum ist sehr gering, was nahe legt, dass die Größe vor allem Plastik und Luft geschuldet ist. Gut sichtbar wird das an dem USB-Empfänger, für den Platz im Presenter vorgesehen ist - der Empfänger ist *deutlich* größer als nötig, was auch den Presenter deutlich größer als nötig macht. Ich finde den minimalen geforderten Funktionsumfang sollte man auch in weniger Platz unterbringen können.
Für die Größe ist der Presenter m.M.n. auch deutlich zu leicht, um gut in der Hand zu liegen. da hätte man statt Luft ein bisschen Gewicht hinzufügen sollen, gerade im Ende in dem der Empfänger sitzt - das hätte die Haptik deutlich verbessert.
Dem Stealth auch nicht zuträglich ist das unglaublich laute Klicken. Schade, die Knöpfe sahen auf dem Bild eigentlich elegant aus, aber bei der Lautstärke wird das Publikum bei jedem Klicken erst einmal deutlich auf den Presenter hingewiesen.

Zur Technik: Beim Einstecken meldet sich der Presenter (wie vermutlich die allermeisten) als „XinXin Wireless Presenter“ beim Betriebssystem und bietet eine HID-Tastatur- und Maus (warum letzteres ist mir Schleierhaft. Ich vermute, die Elektronik ist generisch und wird auch in Presentern mit Mausfunktion verbaut). Ein Druck auf „hoch“ (den Pfeil in Richtung Laser) sendet einen „prior“-Tastendruck, ein Druck auf „runter“ einen „next“-Tastendruck - das dürfte mit der meisten Präsentations- und PDF-Software kompatibel sein. Die dritte Taste (Fn) nun ist nicht wie erhofft eine zusätzliche Taste, die man dann im Betriebssystem ummappen kann, sondern wechselt den Modus. Nach einmaligem Druck sendet dann „hoch“ einen „b“-Tastendruck, und „runter“ abwechselnd eine „F5 dann shift“-Kombi und einen „Esc“-Tastendruck. Ersteres dürfte in der meisten Präsentationssoftware einen schwarzen Bildschirm erzeugen, letzteres abwechselnd Präsentationen starten (F5) und beenden (Esc). Ein weiterer Tastendruck von Fn wechselt zurück in den vor-/zurückmodus.
Ich finde das technisch sehr schlecht umgesetzt. Es existiert (wie schon in anderen Rezensionen erwähnt) keinerlei feedback über den Modus, genausowenig wie über die Frage, ob zuletzt F5 oder Esc gesendet wurde. Man muss also effektiv raten, was als nächstes passiert, wenn man einen Knopf drückt. Die starten-/beenden-Funktion halte ich bei einem Presenter wie diesem für absolut unsinnig - wann immer man den Präsentationsmodus starten oder beenden muss, muss man hier eh am Computer stehen, da das Gerät keine weitere Interaktion mit dem PC zulässt. Ich komme also in den Raum, schließe meinen Computer an, starte die Präsentationssoftware, stelle mich vorne hin und mach erst *dann* den Präsentationsmodus an? Halte ich für sehr fragwürdig.
Die zwei Modi mit Umschalttaste machen die Zusatzfunktionen auch schlecht zugänglich - wenn ich kurz meine Präsentation für eine Diskussion o.ä. unterbrechen und dafür den Bildschirm schwarz schalten möchte, brauche ich zwei Tastendrücke - zum Weitermachen auch. Kombiniert mit der erwähnten Lautstärke des Knopfdruckes und des mangelnden feedbacks über den aktiven Modus (und der Gefahr, seine Präsentation aus Versehen zu beenden) finde ich das absolut inakzeptabel. Das Produkt wäre wirklich gut gewesen, wenn der Hersteller hier nicht versucht hätte möglichst viele Funktionen hineinzuquetschen, egal wie unnötig sie inhaltlich sind und stattdessen den Fn-Button einfach mit einem „b“ belegt hätte - wenn irgendwer dann wirklich eine andere Funktion als black wünscht, kann er das ja bei sich am Computer auf einen anderen Knopf ummappen.

Insgesamt leider eine ziemliche Enttäuschung. Ich finde meine Ansprüche wie oben formuliert nicht sehr hoch. 16€ ist für die geforderten Funktionen kein hoher Preis, im Ggtl., und da hätte ich immerhin erwartet, dass die Umsetzung dann gut ist, nicht wie hier mangelhaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Preis-Leistungsverhältnis für einen Gelegenheitsnutzer!, 11. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: August LP170B - Schnurloser Presenter mit rotem Laserpointer - Kabellose Powerpoint Fernbedienung mit "Nächste/Vorherige Folie" Tasten - Fernsteuerung Reichweite: 15m - batteriebetrieben (1xAAA ink.), wireless (Elektronik)
Vorab sei gesagt: Für Puristen und/oder Gelegenheitsnutzer ist dieser Presenter perfekt! Der Presenter hat einen guten Druckpunkt der Tasten, die nötigsten Funktionen (Laserpointer, vor, zurück, Bild schwarz tasten, Präsentation beenden) und einen bereits mitgelieferten, sehr smarten Empfänger. Der Empfänger ist kleiner als der auf der Abbildung (wie ein kleiner Mini-Bluetooth-Empfänger - er ragt nur ein paar mm aus der USB-Buchse heraus). Smart deswegen, weil der Empfänger im Laserpointer untergebracht wird und per Magnet darin fest gehalten wird. Im PC eingesteckt guckt er kaum hervor - gut gelöst! Betrieben wird der Presenter mit einer einfachen AAA (Micro) Batterie - wie man sie in jedem Supermarkt für günstiges Geld bekommt. Ein kleines Mäppchen zum Unterbringen des Presenters ist mit im Lieferumfang dabei, ebenso wie eine Batterie. Bei bisher einigen Präsentationen als Student getestet kann ich bisher nur positives berichten. Haptisch fühlt sich der Presenter nach gummiertem Kunststoff an, grifffest selbst bei leicht schwitzigen Händen. Nachdem ich die Abbildungen so gesehen hatte und gelesen habe, dass eine herkömmliche Batterie in Einsatz kommt, hatte ich etwas Angst, dass der Presenter zu groß wirken könnte und somit auffallen - eine eher unnötige Sorge. Von der Verarbeitungsqualität reicht der Presenter nicht an die Presenter von Logitech heran - auch nicht von der Haptik, allerdings genausowenig vom etwa dreifachen Preis der Logitech Presenter. Wer also gelegentlich einen Presenter benötigt und somit nicht so viel Geld ausgeben möchte, ist hier super bedient - eine mehr als klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Guter Presenter, 18. September 2014
Die Lieferung erfolgte schnell.

Der Presenter ist schön klein und leicht.

In der Abbildung ist ein großer USB Adapter zu sehen, in Realität ganz in rot in einem drittel der Größe.
Ohne dem Hinweiszettel hätte ich Ihn wohl kaum am oberen Ende vermutet.

Eine kleine Lederimitat Tasche ist auch dabei mit einem Fach für Batterien und es wurde eine Batterie mitgeliefert.
Für den Presenter ist ein Haltegummi in der Tasche, ähnlich den Federmappen Stifthaltesystem.

Ich hatte zwei davon bestellt, die Laserpointer haben sich unterschieden, einer macht einen kleinen Punkt und der andere einen doppelt so großen Punkt. Aber von der Funktion top
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Kurzanleitung um den Presenter unter Linux zu verwenden. Fehlt im User Manual, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach einstecken des USB Empfängers tut sich in Linux erstmal gar nichts. Ich arbeite mit Gwenview. Gwenview aufrufen,
Einstellungen, Kurzbefehle festlegen. 'Vorheriges' anklicken, Benutzer definiert. Dann Presenter für Rückwärts drücken. Der übermittelte Code vom Presenter erscheint nun als Kurzbefehl(Umschalt+F5). Danach 'Nächstes' anklicken, Benutzer definiert.
Dann Presenter für Vorwärts drücken. Der übermittelte Code vom Presenter erscheint nun als Kurzbefehl(B).
Danach ok klicken.Gwenview neu starten und eine Bildshow auswählen, Preseter austesten. Bei Bild Rückwärts muss man bei mir
am Presenter 2mal klicken! Ich hoffe ,dass ich nichts vergessen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen A terrible product -- don't buy it, 10. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I'm a university lecturer, and I needed a presenter device to replace one I had lost some time back. I bought this because the price was excellent and the reviews were quite positive. When I received it, however, I noticed that the device was cheaply made. I experimented with its use and found that the tiny thumb drive is very difficult to take out from the presenter device itself. Furthermore, the function of the buttons on the device is not straight-forward at all. It's a terrible product, and now I'm going to have to buy a device from a more trustworthy maker instead. I wish I could return it for a refund.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen