Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KINDER DES LICHTS! HOLT EUCH DIESE MUSIK!
Ich höre doch nicht einfach eine Musik und sage: 'Die' gefällt mir und 'Die' nicht! Das machen Anfänger so!

Falls jemand hofft, hier etwas Dream Theater-mäßiges zu finden, wird er nicht fündig werden, but 'relaxed music' and 'spiritual vibes'.

Das Album steht seit ein paar Tagen in meiner Sammlung.

Am Tag der...
Veröffentlicht am 1. Januar 2011 von Relayer

versus
17 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Laaaangweilich
Da war wirklich mehr zu erwarten, wenn sich zwei Ikonen des klassischen Progressiv Rocks zusammen tun.
Nun ist ja zwar Rick Wakeman schon in den klebrigen Brei des Esoterik-Gesäusels getaucht und hat uns unzählige unsägliche Aufgüsse austauschbarer Beliebigkeiten aufgetischt. Aber zuletzt hat er sich immerhin an seine Wurzeln erinnert und die "Six...
Veröffentlicht am 25. Dezember 2010 von Wojos


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KINDER DES LICHTS! HOLT EUCH DIESE MUSIK!, 1. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Living Tree (Audio CD)
Ich höre doch nicht einfach eine Musik und sage: 'Die' gefällt mir und 'Die' nicht! Das machen Anfänger so!

Falls jemand hofft, hier etwas Dream Theater-mäßiges zu finden, wird er nicht fündig werden, but 'relaxed music' and 'spiritual vibes'.

Das Album steht seit ein paar Tagen in meiner Sammlung.

Am Tag der Lieferung war ich halt neugierig und wollte schon `reinhören obwohl mir im Voraus klar war, dass ich gerade auf ganz anderes Zeug stand, zu jenem Zeitpunkt.
Also angemacht und: Klar! Das war zu erwarten, erst recht wenn Du einen Überblick über den Output der beiden, in den Jahren zuvor, hast. Ich empfand es ähnlich "wojos", etwas zu ruhig und zu lieblich, überaus sentimental. Mir war aber so gar nicht nach Sentiment!

Meine Wahl der Stunde war dann 'BRUFORD/PIANOCIRCUS/RILEY': 'Skin & Wire', ein Album dass den Intellekt befeuert und einen anderen Sproß, eine andere Blüte des mächtigen Yes-Stammes darstellt. Komplex, abstrakt, transzendent und hochanspruchsvoll, Futter für den Intellekt und die Imagination.

Heute, heute aber sieht das alles ganz anders aus. Es ist Neujahr, 01.01.2011 und ich bin halbwegs verkatert, ich brauche jetzt garantiert keine intellektuelle Befeuerung oder sonstigen musikalischen Streß. Um mich wieder fit zu fühlen brauch' ich etwas harmonisierendes, mit erzählerischen Qualitäten, entspannend und inspirierend. Und: SIEHE DA! Ich hatte meine erste musikalische Sternstunde mit 'ANDERSON & WAKEMAN' 'Tree Of Life'.

Eine Musik getragen von Gesang und Klavier, mit kleinen Keyboardeinlagen und Andersonvoices als Farbtupfer und kleine leuchtende Marken, z.B. in den Refrains. Andersons' Style, in Inhalt und Stimme, umschmeichelt die Wahrnehmung, ebenso Wakemans' ruhiges, harmonisches, rhapsodisches Klavierspiel.
Jon scheint ganz bei der Sache zu sein, wirkt ausgeglichen. Er nimmt sich die Zeit, 'die Dinge in Ruhe anzusprechen', hat viel musikalischen Raum. Es geht eine erzählerische Ruhe von Anderson aus, die sich erst in den letzten Jahren entwickelt hat. Vergleiche hierzu einige Stücke von Jon & Vangelis. Die Straightness der 'jugendlichen Wahrnehmung' ist da noch viel deutlicher zu hören, zu erkennen, auch in den 'Klavier und Gesang' Stücken.

Was mir besonders gut gefällt, ist dass Anderson auch wieder einige nachdenkliche, in harmonisch Moll begleitete, Texte bringt, wie z.B. '23/24/11', eine Qualität, die ich in letzter Teit nicht mehr so oft von Ihm gehört hatte. Es gab 'Show Me', was aber nie ganz auskomponiert wirkte.
Rick spielt auf dem ganzen Album keine Leadvoicings oder Solopassagen, er hält sich entspannt und meistens zurück, erschafft die musikalische Grundlage auf dem sich Andersons' Melodien erfüllen.

Das ist die Struktur der Musik dieses Albums:

Sanfte, getragene Klaviermusik die mit gesungenen Melodien und Texten lebendig wird. Immer nahe am Quell innerer Freude und Ruhe thematisiert Anderson nachdenkliche Inhalte auf einer romantisch-transzendenten Grundlage, wie er es schon seit den späten 60`er jahren macht ('Survival' von Yes, `69) und wofür ich seine Musik liebe. Manche der Songs auf diesem Album sind einfach nur amüsant, 'Garden' z.B. ..."I`m planting in the garden, I`m moving to the center"...dub didu..

Keine 'progressive' Hektik, obschon da mit 'Morning Star' auch ein Moment größerer Dynamik (im Rahmen!) vorkommt.
Die Arrangements sind schön und abwechslungsreich (im Rahmen!) und ich bin wirklich erfrischt und entspannt im Laufe des Albums. Das beschwingte 'Garden' noch und ich bin bereit mich auf etwas anderes einzulassen, andere Alben, andere Künstler, z.B. 'Elegant Gypsy' von Al Di Meola...mit aufgefrischter Wahrnehmung und Laune.

Nachtrag:

Mittlerweile ist es Ostern geworden und dieses Album ist im Laufe der Zeit gewachsen, es ist gut ausgewogen zwischen Unterhaltung und Anspruch, macht Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Laaaangweilich, 25. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Living Tree (Audio CD)
Da war wirklich mehr zu erwarten, wenn sich zwei Ikonen des klassischen Progressiv Rocks zusammen tun.
Nun ist ja zwar Rick Wakeman schon in den klebrigen Brei des Esoterik-Gesäusels getaucht und hat uns unzählige unsägliche Aufgüsse austauschbarer Beliebigkeiten aufgetischt. Aber zuletzt hat er sich immerhin an seine Wurzeln erinnert und die "Six Wives" wiederbelebt.
Aber was er hier zusammen mit der "Nachtigall" des Rocks abliefert, ist kaum auszuhalten. Da reiht sich ein Liedchen an das andere, plätschert mühsam dahin, ohne Eingang in die Gehöhrgänge zu finden: Pianointro, Arpeggio, Anderson singt - Skip - Pianointro, Arpeggio, Anderson singt - Skip - Pianointro, Arpeggio, Anderson singt - Skip - Pianointro, Arpeggio, Anderson singt - Skip - Nein, nein, die Skip-Taste ist nicht kaputt - habe ich jetzt vor- oder zurückgeskipt? - egal - und weiter so...
Ich bin wirklich ein Freund von Mid-Tempi - aber doch nicht nur und nicht immer die gleichen! Und natürlich kann man ein CD ohne Rhythmussektion einspielen - aber auch wenn Bass und Drums fehlen, müssen einem nicht die Füße einschlafen!
Jeder Song für sich mag ja noch ganz nett sein, aber alle nacheinander sorgen einfach - höflich ausgedrückt - für gepflegte Langeweile.
Zwei Sterne gibts aus Respekt, einen für Anderson, einen für Wakeman - aber zu mehr reichts wirklich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Meilenstein, 14. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Living Tree (Audio CD)
Jon Anderson mal abseits seiner esoterischen Ausflüge mit Songs im Piano/Keyboard-Gewand von Rick Wakeman zu hören, weckt Erinnerungen an "Jon And Vangelis". Nur waren die musikalischen Einfälle des damaligen Duos einfach besser auskomponiert.
Schlecht ist "The Living Tree" nicht, das Album plätschert nur ohne Höhepunkte dahin. Das mag für den Hörer entspannend sein, aber je nach Stimmung auch leicht langweilig. Dazu kommt, daß Anderson gesanglich wie in einem Aquarium klingt - als hätte er einen Pümpel statt einem Mikro in der Hand. Und Wakeman stand in seinen Klassikern schon eloquenter da.
Für Fans in Ordnung, ein Brecher ist die Scheibe nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Living Tree
The Living Tree von Jon Anderson & Rick Wakeman
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen