Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Klassiker, 20. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Wenn es einer fertig bringt, alte mit neuer, wohl strukturierte mit experimentell variierender Musik so galant zu verweben, dass dies ohne hörbare Zäsur von statten geht, dann ist das gewiss Keith Jarrett. Sicher wandert er "spielend" durch die Epochen der Musikgeschichte, dabei die einzelnen Fragmente zu einem großen Ganzen verbindend, und das in seiner unverwechselbar improvisierenden Art und Weise.
Das "Paris-Konzert" stellt einen Höhepunkt seiner künstlerischen Laufbahn dar.
Der große Geschichtenerzähler Jarrett ("use your ears as eyes") spielte mit diesem Werk, einer Mixtur im kontrapunktischem Stil a la Bach und ekstatisch fulminanter (abendländisch angehauchter) Improvisation, ein Epos aus Licht und Schatten, Freude und Trauer ein und das alles in der ganzen Schönheit der Harmonie und Disharmonie.
Das "Paris-Konzert" wirkt geradezu organisch durch den Wechsel von eruptiver Expressivität und meditativen Passagen. Diese Gegensätze heben sich voneinander ab und bedürfen sich gleichzeitig, um existieren zu können. Das ständig wiederkehrende Ostinato-Motiv seiner linken Hand ist wie ein Puls, der beharrlich die Kontinuität fordert. Das Gebilde lebt, es atmet förmlich und man meint, dies könnte ewig so weiter gehen gleichsam einer Welle, wo einem Wellenberg ein Wellental folgt und umgekehrt. Aber alles Organische muss irgendwann aufhören zu existieren und so lässt Jarrett es, nachdem er es geschaffen hat, auch wieder sterben, gleich dem Schicksal allem Lebens. Es vergeht, langsam schwächer werdend, um dann in der Diffusität zu verschwinden.
Damit nicht genug, begeisterte er durch zwei wunderbare Zugaben das Pariser Publikum.
Einer Ballade namens "The Wind" und einem "Blues".
Der Blues sticht hier hervor, denn trotz des spartanischen Tonvorrats kreiert Jarrett einen Groove, der ultimativ zum Mitswingen anregt und Jarretts Genialität unter Beweis stellt.
Keith Jarrett setzt sich mit dieser Einspielung ein Denkmal, dass noch viele in seinen Bann ziehen wird.
Alles in allem eine CD, die in keinem CD-Schrank fehlen sollte !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solo-Improvisation der Meisterklasse, 11. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Eigentlich besteht diese CD nur aus einem Stück, die beiden anderen sind fast nur als Zugaben zu bewerten. Keith Jarrett versteht es wie kein anderer den Hörer auf eine fast 40-minütige Reise zu entführen, die von ganz leisen getragenen Phasen sich immer steigernd vorsetzt, um in einen kraftvollen Finale zu enden und wieder langsam zu verklingen. Dem mehrminütigen Applaus des Publikums ist nichts hinzuzufügen. Abgerundet wird das Ganze von "The wind" und einen "Blues". Eine sehr sehr starke CD, die einem bedauern läßt, daß man nicht live dabei war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar, 27. September 2006
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Sicherlich erreicht dieses Werk nicht ganz die Dichte der Kölner Improvisationen, aber das ist wahrscheinlich auch nicht möglich. Dennoch hat Jarrett mit dem Pariser Konzert ein weiteres Meisterwerk eingespielt das in keiner Sammlung wirklich fehlen darf. Wieder gelingt es ihm, die Zuhörer auf eine Reise in eine Welt mitzunehmen, die im Grunde Genommen nur durch die Kunst zu erreichen ist und wahrscheinlich erst durch sie erschaffen wird. Jarrett gestaltet eine Landschaft der Phantasie (wobei ich dieses Wort nur aus dem Grunde benutze, weil mir kein besseres zur Verfügung steht), in der er uns seine Träume zeigt. Das Jarrett eine erstklassige Technik besitzt ist die unverzichtbar Grundvoraussetzung daran, aber wäre für sich alleine nicht ausreichend, um ein solches Ergebnis zu erzielen. Jarrett ist eben nicht der bloße Virtuose, der sich an seiner eigenen Genialität berauscht, sondern er hat in seiner Kunst einen Weg gefunden dem Zuhörer seine Gefühle und seine Seele aufzuzeigen. Wenn man sich die Muße nimmt wirklich zuzuhören, bekommt man mit diesem Album einen wahren Schatz. Es muss nicht immer Köln sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbare Musik eines Genies, Teil I, 27. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Diese CD war mein Einstieg in das Solo-Werk von Keith Jarrett. Die Veröffentlichung des Paris-Konzertes liegt über 20 Jahre zurück und ist doch bis heute ein Meilenstein in der Klaviermusik.

Es beginnt mit einem ca. 40 min langem improvisiertem Stück, das in den ersten Minuten sehr stark an barocke Musik erinnert. Dann taucht plötzlich aus dem Nichts ein zweites Motiv auf, das in allen nur erdenklichen Formen variiert wird. Nach einem minutenlangen Ausbruch, der so klingt als ob Keith Jarrett mit 20 Fingern spielen würde, kommt das Stück zu einem ruhigen Abschluss, der sich aber nicht so recht zwischem hell und dunkel entscheiden kann. Zwei Dinge sind dabei absolut faszinierend: a. Bei aller Improvisationskunst und Komplexizität gibt es immer einen melodischen Bogen und b. Keith Jarrett's über jeden Zweifel erhabene Spieltechnik.

Zum Konzert gibt es zwei (nicht von Jarrett komponierte) Zugaben, die weit mehr sind als ein Plattenfüller. The Wind ist eine wundervolle elegische Ballade. Der Höhepunkt ist allerdings der folgende Blues. Das sich Keith Jarrett hier bei den gegenläufigen Rhythmen nicht die Finger gebrochen hat und eine atemberaubende Präzision einhält, zählt für mich zu den grossen Wundern im Gesamtschaffen von Keith Jarrett.

Das Paris-Konzert ist für mich zusammen mit dem Wien-Konzert das Grösste, was Keith Jarrett bis dato veröffentlicht hat.

Unfassbare Musik eines Genies für die Ewigkeit!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos, 28. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Diese Musik ist zeitlos, man sollte die 3 Stücke einmal von vorme bis hinten konzentriert durchhören...ich denke, wenn sich hier nichts regt ist man selber schuld. Zeitlos der Übergang klassischer Motive zum Jazz, vom schwebenden zum rhytmischen, von Trauer zu Freude, kurzum diese CD gehört auch dann in die Jarrett-Sammlung wenn diese scheinbar schon voll ist. Zeitlos schöne Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Klassiker, 2. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Der Choral scheint nicht zu enden. Er kommt in Fluß. Bach steht Pate. Es scheint alles heil zu sein. Es ist heil, weil Jarrett seinen Flügel zum singen bringt.
Oktober 17, 1988, so der Titel des ersten Stückes. Zum himmlischen Gesang gesellt sich erst nach Minuten ein hartnäckiges Klopfmotiv in der Tiefe. Es setzt sich fest. Wo ist das schöne Lied? Geht jetzt alles in Rhythmus über? Ja, es muß sein. Am 17.Oktober 1988 in Paris huldigt Jarrett seinem Instrument: Percussion und Terzenseligkeit, Kantilene gegen harte Schläge.
Der Choral blitzt wieder auf, sehnsuchtsvoller als am Anfang. Das Klopfen in der Tiefe fällt weg. Die schöne Harmonie ist doch nicht so trügerisch. Sie steht jetzt vollkommen da. Ungeahnte Ruhe.
Jetzt kann sich das Ostinato im Baß wieder melden. Weniger bedrohlich, mehr ekstatisch kommt das ganze Instrument in Bewegung. Ein Perpetuum mobile entwickelt sich. Jarrett formt es zu einem Klangteppich. Rhythmus und Harmonie sind einmalig versöhnt. Eine Melodie entspannt sich noch darüber wie ein Gesang über dem Abgrund. Glocken.
Der Choral läuft verziert aus in Akkordbrechungen aus größter Tiefe bis in die Höhe hinauf.
Dann ist Ruhe. So geht der Choral des Keith Jarrett tatsächlich weiter.
Zwei kurze Stücke sind angehängt: The Wind und Blues
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Paris Concert, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Ich habe bereits eine Rezension zu diesem phänomenalen Solo-Konzert von Keith Jarrett geschrieben. Sein Stil, nämlich dieses rauschhafte Raunen in den tiefen Lagen, kombiniert mit einer vorwärtstreibenden Motorik, sind unnachahmlich und machen diesen besonderen Reiz aus, immer wieder unerwartete Facetten seines "Improviations"-Genie zu entdecken. Keith Jarrett "improvisiert" nicht im eigentlichen Sinne, er komponiert gleichsam im dem Moment, wo er spielt - jedoch nach einem vorher wohldurchdachten Masterplan, dessen Ausführung en Detail durch seine unvergleichliche Inspiration im Moment des Spiels geschieht.

H.-H. Becker
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr gut, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
für alle keith jarrett fans, die sich mit einen tollen werken erfreuen wollen ; eine ganz coole tolle cd ,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Grandios, 24. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Es ist nicht das Köln Konzert aber wirklich spitzenmäßig. Die klassische Einführung wurde schon mit der Auseinandersetzung mit Bachs Werken n Verbindung gebracht und das wird auch stimmen. Aber dennoch ein Hörgenuß vom Feinsten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wieder einmal, 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paris Concert (Audio CD)
Nur wenige Pianisten schaffen den Sprung in die Zeitlosigkeit wenn sie zeitiges tun. In jeder Stadt gibt er ein Konzert, sei es in Köln, wo er einen Pausengong auf einen alten Besendorf mit klemmenden Pedal zu einer Offenbarung und einem nicht kopierbaren Konzert werden lässt oder in Paris, wo man das Gefühl hat ein Fremdenführer lässt blicken und das Leben atmen.
Diese CD ist etwas für diejenigen, die hineingehen in die Noten und sich gerne darin verlieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Paris Concert
Paris Concert von Keith Jarrett
MP3-Album kaufenEUR 9,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen