Kundenrezensionen


295 Rezensionen
5 Sterne:
 (200)
4 Sterne:
 (45)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen cool
Bin sehr zufrieden mit dem Freezer 13.

Er ist flüsterleise selbst unter Vollast, mein Prozessor (INTEL Core I7-950 3066MHz LGA1366 8M Cache 4.8GT / sec) bleibt damit permanent unter 50°C.
Der Lüfter ist sehr einfach einzubauen. Ich hatte das vorher noch nie gemacht und habe u.a. Dank der beigefügten Anleitung gerade mal 10 Minuten gebraucht...
Veröffentlicht am 10. Januar 2011 von frankthetank

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechter als erwartet
Ich fasse mich kurz.

Nachdem mein Boxed Lüfter meines I7 4770K Haswell den geistaufgegeben hat und ich meist Temperaturen in BF4 umdie 80 Grad hatte, habe ich mir aufgrund der Bewertungen diesen Lüfter gekauft.

Positiv:
- Super leichter Einbau
- Wirklich extrem Leise
- Wärmeleitpaste bereits aufgetragen...
Vor 7 Monaten von Tobias Grund veröffentlicht


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen cool, 10. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
Bin sehr zufrieden mit dem Freezer 13.

Er ist flüsterleise selbst unter Vollast, mein Prozessor (INTEL Core I7-950 3066MHz LGA1366 8M Cache 4.8GT / sec) bleibt damit permanent unter 50°C.
Der Lüfter ist sehr einfach einzubauen. Ich hatte das vorher noch nie gemacht und habe u.a. Dank der beigefügten Anleitung gerade mal 10 Minuten gebraucht. Es liegt ein Installationskit für AMD und eins für Intel bei.
Was mir auch noch sehr gut gefallen hat, ist die voraufgetragene Wärmeleitpaste.

Für einen Lüfter mit solchen Leistungsmerkmalen ist der Freezer auch nicht zu groß. Er passt super in meinen Miditower.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kühler, leistungsstark und leise, 24. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
Erstmal vorweg mein System:

Intel Core i5 2500K CPU / Sockel 1155 (nicht overclocked!!!)
ASRock X68 Pro 3 Mainboard

Rezension:
Ich habe mich aufgrund der positiven Bewertungen und div. positiver Testergebnisse von Computerzeitschiften für den Kauf dieses Kühlers entschieden. Entscheidend war für mich bei der Wahl ein leichter Einbau und die Lautstärke des Lüfters.

Einbau:
Der Einbau auf Socket 1155 war wirklich ultraleicht. Mainboard kann drin bleiben.
Zuerst habe ich den boxed Kühler entfernt und die alte Wärmeleitpaste von der CPU entfernt. Dann nach der sehr guten kurzen Anleitung des Freezer 13 erst den Rahmen um die CPU eingesetzt. Hierbei ist mir nur negativ aufgefallen, dass das Stecksystem, die Pinne zur Befestigung am Board, bereits zusammengebaut waren. Eigentlich nicht Sinn der Sache und in der Anleitung auch anders beschrieben. So war es zwar nicht sonderlich schwerer den Rahmen einzubauen, aber es störte ein wenig und war schlichtweg nicht durchdacht.

Als nächstes habe ich den Lüfter vom Kühlkörper getrennt. Einfach mit einem Schlitzschraubenzieher hebeln und abziehen. Kein Problem. Der Kühlkörper selbst hat Wärmeleitpaste bereits aufgetragen. So muss man die CPU nicht selbst beschmieren. :) Dann einfach den Kühlkörper auf den Rahmen setzen und festschrauben. Die Schrauben sollte man bereits vorher in die entsprechenden Löcher des Kühlkörpers stecken und dann vorsichtig auf den Rahmen aufsetzen und festdrehen, sonst kann es passieren, dass eine Schraube unter den Kühler rutscht und man ihn wieder entfernen muss. Dann ist natürlich ein manuelles Auftragen von Wärmeleitpaste nötig. (Man sollte vorsichtshalber etwas Paste parat haben, falls der erste Einbau doch schief gehen sollte. Ist mir aber nicht passiert. War wirklich sehr simpel.

Leistung und Lautstärke:
Ich habe meinen Rechner angeschmissen und im Mainboard die Lüftersteuerung auf...
Target Fan Speed: 6 (von 10)
Target CPU Temp: 55°C
...eingestellt.

Mit dem Boxed Kühler hatte ich im Idle-Mode eine Temp von ca. 44°C, der Freezer 13 bringt ca.37°C, also 7°C weniger im idle.

Unter Volllast beim Gaming (mit Zotac Geforce GTX 295 Single PCB) erhielt ich mit dem Boxed Kühler eine Temp von knapp 70°C. Durch den Freezer 13 hält er mit o.g. Einstellungen eine saubere Temp von nicht mehr als 51°C, also satte 20°C weniger unter Volllast.

Und das beste dabei ist, dass der Kühler dabei wirklich kaum zu hören ist.

Ich hatte vorher einen Scythe Samurai ZZ und war eher enttäuscht, aber dieser Kühler ist einfach hervorragend, daher habe ich mich entschieden hier eine Rezension zu lassen.

Fazit:
+kinderleichter Einbau
+Kühlleistung
+Lautstärke
+Preis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kühler Freezer 13, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
er ist top. kühlt wunder bar u ich spiele alle spiele auf höchstleistung u habe ne GTX 770 4GB. nach anbringen der winkel, dauerte das ganze ca 10min vom ausbau des alten u einbau des neuen kühler. ich habe Mainboard ASUS M5A97 R2.0 ein AM3+ Sockel u nen AMD FX 8320 8core u 4*4GB Corsair XMS3 1333 RAM sie sollten allerdings normale höhe haben nicht mit extra kühlrippen noch, ansonsten passt der kühler nicht, da er über 1Riegel rüber ragt. Lüfter ist richtung Grafikkarte u abluft zum deckel. stört überhaupt nicht, da ich in der gleichen höhe hinten ein abluftlüfter 120mm habe. Ansonsten habe ich 2*120mm Frontlüfter. Netzteil ist unten u bringt ja auch noch Kühlung rein.

vorher
Leerlauf 28° RAM u 37° CPU
Volllast 35° RAM u 78° CPU

nachher
Leerlauf 24° RAM u 34° CPU
Volllast 32° RAM u 67° CPU
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preisgünstig, qualitativ Top. Kauftip., 13. Januar 2012
Ich hatte den CPU Kühler als Upgrade für meinen neu verbauten Intel Core 2 Q9550 gekauft.

Der vorher verbaute Kühler ein Cooler Master Hyper TX war leider nicht mehr ausreichend in der Kühlung.
Die CPU Temperatur war im idle Betrieb schon bei 60 bis knapp 70 Grad.
Unter Vollast (COD4,BF3) hatte ich dann nach einiger Zeit des öfteren Bluescreens und der Rechner hatte neu gebootet.
Ein klarer Fall von Überhitzung. Ein Neuer musste her...

Mit dem Arctic Freezer 13 CO CPU Kühler erreiche ich bei Volllast eine Temperatur weit unter 50 Grad. Top!

Der Einbau auf meinen Asus P5 Deluxe Board machte ein wenig Probleme,
da die Kupferrippenkühler für die Chipsätze seitlich neben den Prozessorsockel direkt im Weg waren um den Lüfter anzubringen.
Nach einiger Fummelei (Sockelklammern hatten sich wieder gelöst) hat es dann doch noch "klick" gemacht und der Lüfter saß fest auf dem Kühlkörper.
Wäre der Kühlkörper nur 1mm Breiter gewesen, hätte ich ihn wieder umtauschen müssen. Noch mal Glück gehabt am Freitag den 13.01.2012 ;)

Fazit: Der Kühler ist sehr leise, selbst unter Volllast ist der Geräuschpegel doch sehr gering.
Der Kühlkörper wird nur lauwarm, was mich bei der Abwärme doch überrascht hat.
Das Gute an dem Kühler ist das er nur 130mm Bauhöhe hat und somit perfekt ins Zalman HD 160 HTPC Gehäuse passt.

Ich bin sehr zufrieden, mein derzeitiges System wird hoffentlich noch "genug" Leistung für die nächsten 2 Jahre bringen.

Fazit: Preisgünstig, qualitativ top. Definitiv ein Kauftip.

Achja: Made in Switzerland :)

Lob: Lieferung innerhalb von nur einem Tag. Danke Amazon, Note 1

Das war meine erste Rezension, ich hoffe ich war hilfreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Kühler!, 16. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe ihn auf meinen AMD FX 6100 montiert und am Anfang bin ich es erstmal vorsichtig angegangen.

Danach einfach dauerhaft auf 4,2 GHZ pro Core getaktet.
Idle 30°C, Volllast: 55°C (Prime95; ca. 20min)

Während dem Spielen von div. Spielen wie BF3, Diablo3 übersteigt die CPU Temperatur nicht die 45°C-Schwelle.

Das nenne ich "Arctic-Cool". Und leise ist er auch.
Die Qualität ist mehr als gut. Der Kunstoff des Lüfters, das aerodynamische Design.
Der Metallkörper ist tadellos gefertigt.
Die aufgebrachte Kühlpaste ist perfekt.

Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar!

Edit 2014 Januar:
habe auf einen fx8320 aufgerüstet und diesen auf 4ghz laufen.
temperaturen sind 2-3°C gestiegen. immer noch perfekt :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechter als erwartet, 3. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fasse mich kurz.

Nachdem mein Boxed Lüfter meines I7 4770K Haswell den geistaufgegeben hat und ich meist Temperaturen in BF4 umdie 80 Grad hatte, habe ich mir aufgrund der Bewertungen diesen Lüfter gekauft.

Positiv:
- Super leichter Einbau
- Wirklich extrem Leise
- Wärmeleitpaste bereits aufgetragen

Negativ
-Temperaturen in BF4 bis zu 79 Grad ( Ein grad weniger wie mit dem Boxed Lüfter O.o?!)
- Idle Temperatur umdie 32 Grad

2 Sterne für den leichten Einbau und die Geräuscharmut

3 Sterne Abzug für diese derart schlechte Kühlleistung (Ja er ist richtig Montiert und ja er ist richtig angezogen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 21. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
Habe den Lüfter auf meinem Asus P8Z68-V Board (Intel i5-2500k) und hatte erst so meine Bedenken ob der auch hält und fest sitzt da er ohne Backplate befestigt wird. Tut er aber. Sitzt Bombenfest und ist dazu auch noch so leise, dass ich ihn nicht höre. 800rpm bei idle, 1200 unter Last (auch da kaum hörbar, im geschlossenen Gehäuse dann definitiv nicht). Die Temperatur konnte unter Last um 15-20 Grad gesenkt werden.
Ich kann das Teil uneingeschränkt empfehlen, zumal der Preis stimmt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert und Günstig, 4. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
Nun ja, ich war auf der Suche nach einem günstigen & leistungsstarkem Lüfter.
Nach etlichen Testberichten hatte ich schon fast die Hoffnung aufgegeben.
Ein weiteres Kriterium sollte sein, das ich weder das Mainbord (AM2+) ausbauen
müsste od. andere komplizierte Installationsprozesse vollziehe.

Dieser Lüfter erfüllt alle bislang oben angeführten Aspekte.
- günstig
- leise (ist selbst bei höheren Drehzahlen nicht störend)
- problemlos einzubauen (habe selbst etwa 10 min benötigt)
- gute Kühlleistung

Mein Amd x4 940 lief mit dem Originallüfterbei bei etwa 50 Grad,
die durchschnittliche Temperatur liegt nun bei etwa 38 Grad. Nicht schlecht!!

Ein klare Kaufempfehlung !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leise, groß, kalt!, 11. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
Mit den drei Adjektiven in der Überschrift lässt sich der Lüfter sehr gut beschreiben. Auf diese Punkte möchte ich auch eingehen.

Manche Rezensenten schreiben hier von einem lauten Lüfter. Ich denke das liegt in der Betrachtungsweise und daran ob man ein Montagsmodell erwischt hat. Da meine Gehäuselüfter aber alle vier erheblich lauter sind als der Freezer, kann ich ihn nur als leise bezeichnen. Letztlich wird ein Lüfter ja auch leiser wenn sein Durchmesser größer wird.

Genau da setzen wir jetzt an. Die Größe ist nämlich doch erwähnenswert weil der Freezer doch recht gigantisch ist. Für mein Gehäuse (Ikonia Zaria 20) ist er das Maximum. Zwei Zentimeter sind noch übrigen bis zum Gehäusedeckel bzw. zur Seitenwand. Ein etwas kleineres Gehäuse würde den Griff zur Säge bedeuten. Und das mindert wieder die Kühlung im Gehäuse.

Stichwort Kühlung: Die Aufgabe dieses Ventilators ist es die CPU zu kühlen. Dafür hat er zwei sich drehende Lüfter, sechs Heatpipes und einen Kühlkörper. Der Kühlkörper ist aus Aluminium und bringt uns den günstigen Preis. Die Heatpipes müssen aus Kupfer sein da diese die Temperatur direkt von der CPU weg tragen. Die Aufnahmeplatte die auf der CPU sitzt wird durch einen kleinen Lüfter vorgekühlt. So soll sich die Temperatur gleichmäßig auf die Pipes verteilen. Die Pipes tragen die Wärme dann zu dem Kühlkörper der durch den großen Hauptlüfter gekühlt wird. Letztlich kann man im laufen Betrieb den Kühlkörper berühren und fasst kaltes Aluminium an. Die Kühlung klappt also ausgezeichnet!

Der Einbau fiel mir aber doch relativ schwer. Zwar ist eine Anleitung dabei, doch muss man ganz genau hingucken um nichts falsch zu machen. Die Trägerplatte wird zunächst (bei Intel 1155/1156) per Klickverfahren in das Mainboard geklickt. Vorteil dabei ist dass man keine rückwertige Trägerplatte braucht wie bei Zahlmann z.B. Nachteil ist allerdings, dass man recht viel fummeln muss um das richtige Loch zu treffen. Hier ist der Feinmotoriker gefragt.
Danach wird der Kühler auf die CPU gesetzt und mittels Schrauben (2 Stück) an der Trägerplatte befestigt. Soweit der Plan in der Anleitung. Leider sind die beigelegten Schrauben zu kurz um damit auch nur annähernd an das Gewinde heran zu kommen. Die müssten ein ganzes Stück länger sein, oder das Gewinde früher beginnen! Letztlich hatte ich noch zwei Schrauben die etwas dicker waren und ein gröberes Gewinde hatten. So konnte ich diese in das Kunststoff einschneiden. Allerdings gibt dieser Mangel von mir aus zwei Sterne Abzug!
Letztlich weiß ich aber nicht ob bei mir nur die falschen Schrauben dabei lagen oder ob andere dieses Problem als nicht störend empfinden. Gelesen habe ich von diesem Problem noch nirgendwo.

Fazit: der Kühler ist in seiner Leistung spitzenmäßig. Vorallem auf einem Intel i3-2100 kann er unter Last die Temperatur bei 50-60°C halten! Man muss ihn eben nur erstmal angebaut bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kühl, aber laut, 12. März 2012
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
Ich habe mir diesen Kühler wegen der guten Beurteilungen bezüglich der Lautstärke gekauft. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.
Die Temperatur des Prozessors wird wirklich deutlich niedriger, das spielt für mich aber eigentlich keine Rolle.
Die Lautstärke des Lüfters dagegen, ist zwar beim "Kaltstart" einigermaßen gering, wird aber sehr schnell genauso laut, wie beim serienmäßig eingebauten Lüfter.
Der Einbau ist kinderleicht (AMD) und geht schnell.
Wer einen Kühler sucht, weil er mehr Ruhe haben will, braucht diesen Lüfter nicht kaufen. Wer mit Temperaturproblemen kämpft, der ist mit diesem Lüfter preisgünstig gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen