Kundenrezensionen


144 Rezensionen
5 Sterne:
 (65)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


98 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Sorcerer's Apprentice
*
Der Film gewinnt viel durch die Tatsache, daß er sich selbst nicht wirklich ernst nimmt. Stimmiger Humor war für mich schon immer ein Sympathiegarant.
Ausserdem mag ich das Zusammenspiel zwischen den Hauptcharakteren Balthazar und Dave.

Die magischen Action-Sequenzen sind absolut sehenswert. Besonders cool fand ich die Drachenjagd ( wobei...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2010 von Seraphina

versus
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von deutscher Dichtung zu amerikanischem Popcorn
ZUM FILM:
Wie machen sich Elemente von Johann Wolfgang von Goethes "Der Zauberlehrling" in einer US-Mainstream-Produktion aus dem Jahr 2010? Oder muss diese Frage gar nicht beantwortet werden, um die Qualität des Films zu beurteilen? Jedenfalls dürfte den wenigsten Zuschauern bekannt sein, dass für eine zentrale Szene Goethes Werk aus dem Jahr 1797...
Veröffentlicht am 18. April 2011 von H. W.


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

98 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Sorcerer's Apprentice, 31. Oktober 2010
Von 
Seraphina "Indigo-Girlie *-*" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier (DVD)
*
Der Film gewinnt viel durch die Tatsache, daß er sich selbst nicht wirklich ernst nimmt. Stimmiger Humor war für mich schon immer ein Sympathiegarant.
Ausserdem mag ich das Zusammenspiel zwischen den Hauptcharakteren Balthazar und Dave.

Die magischen Action-Sequenzen sind absolut sehenswert. Besonders cool fand ich die Drachenjagd ( wobei nicht der Drache die "Beute" war ) und die Autoverfolgung ( keine gewöhnliche natürlich ).

Charamant finde ich die Verwendung der berühmten Disney`schen Zauberlehrlingsszene aus FANTASIA. Sie ist regelrecht ein Déjà-vu, denn sogar die Hintergrundmusik ist die selbe.

Nett waren die vielen kleinen Anspielungen aus anderen Werken.
Zum Beispiel Star Wars.
Wie der schwarze uralte Zauberer mit Gedankenkontrolle versucht den Kontrolleur zu überzeugen, daß dieser seinen Ausweis nicht zu sehen braucht. Und sein schwarzmagischer Lehrling mit Grabesstimme und Händefuchteln hinzufügt: "Das sind nicht die Droiden, die du suchst!" :D Wie gesagt, der Film nimmt sich selber nicht ganz ernst.
Wer den Film "Hexenjagd" ( 1996 ) kennt ( bzw. sich näher mit der Thematik der "Hexen von Salem" beschäftigte ) wird das Mädchen Abigail in ihrem puritanischen Kleid aus dem 17.Jahrhundert erkennen. Kurioser- oder vielleicht auch passenderweise ist sie hier eine böse kleine Hexe, die für ihre Taten damals von Baltazar in eine Urne gesperrt wurde ( ich nehme an man bezieht sich dabei auf ihre haltlosen Hexerei-Beschuldigungen gegenüber unschuldigen Mitmenschen ... genau wie es die echte historische Abigail tat ) .

Ein guter Einfall ist die direkte Gegenüberstellung von Wissenschaft und Magie. Daß Letztere sich an naturwissenschaftlicheren Vorgängen bedient ( z.B. magische Feuerentfachung durch gedanklich gesteuerte Beschleunigung kleinster Teilchen zur Energiegewinnung, etc ) ist klasse dargestellt.
Und daß der tollpatschige Held ein Physik-Nerd ist, ist auch recht ungewöhnlich ( dabei sagte meine Tante schon, daß der quälende Physik-Unterricht für sie stets "schwarze Magie" war ^_~.

Überrascht war ich ein wenig, daß man sich die Mühe gemacht hat, der Handlung eine epische Vorgeschichte zu geben. Sowas "Gewichtiges" hatte ich eben nicht grad erwartet. Dafür hat man nicht weniger hergenommen, als den mystischen Kampf zwischen dem berühmten Zauberer Merlin und seiner Widersacherin, der Hexe Morgana le Fey ( wobei mich diese wiederholt klischeehafte Rollenverteilung "guter Merlin/böse Morgana" seit dem Lesen von "Die Nebel von Avalon" schon etwas stört ).
Jene beiden Figuren haben die Magierzunft stark geprägt. So stark, daß man weiße Magier hier "Merlinier" nennt und schwarze "Morganier".

Der Plot ist an sich natürlich stark vorhersehbar, aber nichtsdestotrotz macht das Anschauen dieses Films wahnsinnigen Spaß.
Nur die beiden Romanzen waren nicht so gut ausgebaut finde ich.

FAZIT:
Sehenswert für Fans von Zauberern, Hexen & Co. ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Zauberlehrling muss die Welt retten - Ein kurzweiliger Streifen für alle Fans von Harry Potter, 18. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier (DVD)
Disney hatte schon viele Filme hervorgebracht, in denen Magie thematisiert wird.
Wer kennt nicht den berühmten Disney-Kurzfilm "Der Zauberlehrling", angelehnt an die berühmte Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, wo Micky Maus den Zauberlehrling spielt.
Dieser Fantasyactionfilm ist ein kurzweiliger Spaß für alle Fans von Harry Potter.

Handlung
Seit Jahrhunderten beschützt Zauberer Balthazar Blake, ein ehemaliger Lehrling des legendären Zauberers Merlin, die Menschen vor bösen Hexen und Zauberern.
Doch nun braucht er einen Nachfolger und den findet er in den jungen Dave Stutler.
Zunächst ist Dave skeptisch, doch er geht auf Blakes Angebot ein und wird dessen Lehrling.
Dave ahnt noch nicht welche Rolle er im Kampf zwischen Gut und Böse spielen wird, aber vor allem will er das Herz seiner Kindheitsliebe Rebecca, genannt Becky, gewinnen.
Balthazar Blakes Widersacher Maxim Horvath, auch ein ehemaliger Lehrling Merlins und einstiger Freund von Balthazar, hat das Bestreben die gefürchtete Zauberin Morgana le Fay zu befreien.
Wenn ihm das gelingt, dann ist die Welt und die Menschheit in großer Gefahr.
Balthazar und Dave haben nicht viel Zeit um das Ende der Welt zu verhindern.

Der Film überzeugt durch Action, fantastische Spezialeffekte und vor allem durch humoristische Einlagen.
Auch die Musik von Paul Dukas macht diesen Film zu einem reizvollen Genuss.
Die Bezüge von Fantasia, der Goethe-Ballade und sogar Anspielungen auf andere filmische Werke, macht den Film so herrlich kurzweilig.

Nicolas Cage, der schon in den Disney-Produktionen >>Das Vermächtnis der Tempelritter<< und >>Das Vermächtnis des geheimen Buches<< seine Auftritte hatte, finde ich voll cool in der Rolle des Zauberers Balthazar Blake.

Jay Baruchel überzeugt in seiner Rolle des Dave, der vom Nerd zum Zauberer wird und über sich hinauswachsen muss. Er schafft es einfach den Zuschauer zu erheitern.

Alfred Molina, der in der Filmbiographie >>Frida<< den mexikanischen Künstler Diego Rivera und in >>Spider-Man 2<< den Schurken Doctor Octopus spielte, finde ich ausgezeichnet als der schurkische Zauberer Maxim Horvath. Alfred Molina versteht es meisterhaft einen arroganten Schurken zu spielen. Er ist für mich eben ein Typ für Schurken und Künstlerrollen. Ich finde nach Doctor Octopus ist Maxim Horvath einer seiner besten Schurkenrollen.

Die weiteren Nebendarsteller machen ihre Rollen auch gut, wie Teresa Palmer als Daves Schwarm Becky und Toby Kebbell als der arrogante böse Magier Drake Stone, der mehr den Entertainer als den Schurken mimt.

Alle, die Fantasia, Goethe, Fluch der Karibik und Harry Potter lieben, werden ihren Spaß an diesem kurzweiligen Popcornkino haben.
Den werde ich immer haben.

Ich finde es allerdings schade, dass es keine Aussichten auf ein Sequel gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lückenfüller für einen sehr schönen Familienabend!, 23. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier (DVD)
Meine Eindrücke zum Film:

Nicolas Cage endlich mal ganz anders und ich muss sagen, TOP.

Die Story ansich ist vielleicht nicht die Beste und nicht gerade sehr einfallsreich, aber dennoch baut der Film gute Spannung auf, verziehrt mit einem wirklich
schönen Sound und sehr netter Bildkulisse.

Ein Film für die ganze Familie.

Was fand ich gut an dem Film:

+ mittelprächtige Story wird durch sehr gute Schauspieler sehr aufgepusht

+ Spannung wird seid der ersten Filmminute sehr gut aufgebaut

+ ein Film für die ganze Familie, bei dem selbst Erwachsenen nicht langweilig wird

+ Nicolas Cage spielt seine etwas ungewöhnliche Rolle wirklich gut

+ Ende ist sehr gut inszeniert und macht Spaß auf mehr!

+ das Bild ist wirklich sehr gut

+ die Soundkulisse lässt sich auch sehen, wirklich schöne Hintergrundmusik, passend zum Film abgestimmt

+ sehr schöne Kulissen

+ wirklich sehr gute Computeranimationen

Was fand ich nicht so gut:

/

Fazit:

Sehr schön inzenierter Zauberfilm für die ganze Familie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tricks vom Feinsten, Story ganz annehmbar, 20. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier (Blu-ray)
Ich fand gut, dass der Film sich nicht so ernst nimmt und auch Zitate aus anderen Filmen zulässt.
Es geht natürlich um die uralte Geschichte von Gut gegen Böse, wie immer in diesen Disneyfilmen. Dabei ist die Mär von Merlin ins heutige New York transportiert. Nur schade, dass ein solcher Nerd für dessen Erben herhalten muss (wirkt linkisch: Jay Baruchel). Mit ihm kann ich mich nicht so gut identifizieren. Cage ist, wie immer, in seinem Element bei solchen Actionern, und als Bewahrer der Grals vollkommen richtig.
Die Effekte sind sehr ordentlich. Hierfür zeichnet Asylum verantwortlich. Wenn das die Trashschmiede von "Megashark" und Co. ist, muss ich sagen: Respekt, die haben sich wirklich ins Zeug gelegt! Das Ende ist dann etwas zu einfach geraten. War ein bißchen enttäuscht, dass es das dann war.
Ein Film, der mit uralten Mythen (Artussage) spielt, und damit definitiv nicht untergeht. War es zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von deutscher Dichtung zu amerikanischem Popcorn, 18. April 2011
Von 
H. W. "Sunny Mars" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier [Blu-ray] (Blu-ray)
ZUM FILM:
Wie machen sich Elemente von Johann Wolfgang von Goethes "Der Zauberlehrling" in einer US-Mainstream-Produktion aus dem Jahr 2010? Oder muss diese Frage gar nicht beantwortet werden, um die Qualität des Films zu beurteilen? Jedenfalls dürfte den wenigsten Zuschauern bekannt sein, dass für eine zentrale Szene Goethes Werk aus dem Jahr 1797 Pate gestanden hat.

Die eigentliche Handlung geht weit über außer Kontrolle geratene Besen hinaus. Jedoch wird dem Zuschauer kein intelligenter oder gar vielschichtiger Film geboten. "Duell der Magier"ist Blockbuster-Unterhaltung in Reinkultur! Es geht - wieder einmal - um den Kampf Gut gegen Böse, der eingebettet ist in eine historische Geschichte, die vor über 1000 Jahren im Zusammenhang mit dem Zauberer Merlin ihren Anfang genommen hat. Wieder einmal entscheidet sich in einem Film das Schicksal der gesamten Menschheit. Und wieder einmal ist der rettende Heilsbringer ein Mensch, der seiner Berufung erst ablehnend und skeptisch begegnet, bis er sich letztlich doch in die sich ihm zugedachte Rolle fügt...

Sehr ähnlich gestrickte Handlungsmuster waren schon oft im Kino zu sehen, weswegen "Duell der Magier" auch wenig eigenständig und ebenso wenig originell wirkt. Der Zuschauer hat durchgängig das Gefühl, die Kopie einer Kopie zu sehen. Besonders deutlich wird dies - und nun komme ich auf Goethe zurück - als der jugendliche Zauberlehrling das Labor mit magischer Hilfe reinigen möchte und ihm dies komplett aus den Fingern gleitet. Goethe schuf hierzu die literarische Vorlage, Disney selbst animierte dies 1940 erstmals in "Fantasia" mit Mickey Mouse als Zauberlehrling; und nun kopierte wiederum Disney diese Szene mit hohem technischen Aufwand für "Duell der Magier". Von Originalität also weit und breit keine Spur. Allerdings ist die Szene hervorragend animiert und faszinierend anzuschauen.

Der Rest des Films ist unterhaltsames, zugleich aber auch seelenloses Hollywood-Mainstream-Kino aus der Jerry Bruckheimer-Produktionsschmiede, inkl. aller Zutaten, wie sie für eine seiner Produktionen nicht typischer sein könnten: Einfache Handlung + Heldenfigur + Liebesgeschichte + bombastische Effekte + Happy End. Damit bei einem solchen Film die Gefahr eines Flops von vornherein minimiert wird, muss er auf die breite Masse zielen. Diese bevorzugt (leider) keine Geschichten mit Ecken und Kanten, sondern einfach gestrickte Unterhaltung. So ist auch "Duell der Magier" letztlich nur inhaltliche Durchschnittsware, um den in der breiten Masse vorhandenen Durchschnittsgeschmack abzudecken. Nur: Die scheinbar idiotensichere, bruckheimersche Kassenknüller-Reisbrett-Methode, ging in dem Fall mächtig daneben, da "Duell der Magier" in den Kinos gefloppt ist.

ZUR BLU-RAY:
Bild und Ton überzeugen auf ganzer Linie. Vor allem werden die zahlreichen Nachtaufnahmen mit einem hervorragenden Schwarzwert dargestellt. Die Farben sind kräftig und die Schärfe ist sehr gut. Die sehr guten Kontrastwerte sorgen dafür, dass auch Details im Dunklen noch gut erkennbar bleiben. Der Ton ist ebenfalls ein Fest: Aufgrund der recht actionreichen Inszenierung wird die heimische Surroundanlage oftmals gefordert, und sie kann aus dem Vollen schöpfen: Eine tolle Surroundkulisse, kräftige Bässe und ein insgesamt glasklarer Dolby Digital-Hi(gh)-Res(olution)-Sound tragen dazu bei, dass der Film mindestens ebenso gut anzuhören wie anzusehen ist.
Als Extras werden sehr interessante Doku-Beiträge zu den verschiedensten Produktionsaspekten angeboten. Besonders zu empfehlen ist dabei die ca. 10-Minütige Doku über die weiter oben erwähnte Zauberlehrling-Hommage mitsamt der Parallelen zu "Fantasia"

FAZIT:
"Duell der Magier" ist ganz sicher kein schlechter, vor allem ist er jedoch ein sehr kurzweiliger Film. Quasi ein idealer Disney-Familienfilm. Er ist jedoch zu uninspiriert und zu schablonenhaft inszeniert und er berührt zu wenig, um dauerhaft im Gedächtnis zu bleiben. Technisch werden jedoch ganz große Geschütze aufgefahren, so dass Bild- und Soundfanatiker voll auf ihre Kosten kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nette Disney-Magie und besser als sein Ruf!, 9. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier [Blu-ray] (Blu-ray)
"The Sorcerer's Apprentice" ist ein Film, den man nicht allzu ernst nehmen sollte. Dabei ist der Film durchaus spannend und in sich schlüssig inszeniert und in vielen Szenen springt der magische Funke tatsächlich auf den Zuschauer über.

Die große Stärke des Filmes ist, dass er Magie nicht als isolierten Hokuspokus betrachtet sondern eine (pseudo)wissenschaftliche Erklärung dafür liefert...die gerne zitierte bessere Ausnutzung der Gehirnkapazität. Das an sich ist nicht völlig neu, dennoch ist die magische "Dreiecksbeziehung" aus Zauberei, Technik und Musik ein richtiger Augen- und Ohrenschmaus in diesem Film geworden.

Der Rückgriff auf Merlin und Morgana verleiht dem Streifen eine gewisse kulturelle Fundierung, ebenso wie der Bezug zu Goethes Zauberlehrling, der in seiner Szene, wie schon im Micky Maus-Streifen "Fantasia", direkt angespielt wird.

Ebenfalls gelungen fand ich die Einbindung des tollen Songs "Secrets" von One Republic, der deutschen "Zweiohrküken"-Fans bekannt vorkommen sollte.

Insgesamt ein nettes, humorvolles und familiengerechetes Fantasy-Abenteuer. Kein neuer "Harry Potter", aber sicherlich auch kein Flop wie "The Seeker"...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Kinderfilm, 10. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier (Amazon Instant Video)
Die Special Effects sind ganz gut. Nocolas Cage hat auch ein paar schöne Szenen.

Die vermeintliche Hauptfigur schreit den ganzen Film jämmerlich herum und besiegt am Ende im Zweikampf die mächtigste aller bösen Magier. Wie glaubwürdig ist das denn?

Im Großen und Ganzen wendet sich der Film wohl eher an Teenager. Schade, man hätte eine Menge aus dem Film machen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier [Blu-ray] (Blu-ray)
Einer meiner Lieblings Filme :) hatte sie schon auf DVD habe jetzt Aber umgestellt auf Bluray und bin von der Farben Vielfalt begeistert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Duell der Magier, 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Bestellung ging problemlos über die Bühne und der Film ist einfach klasse, Super Effekte und eine gute Story. Kann man öfter schauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Film der Spass macht, 7. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duell der Magier (Amazon Instant Video)
geboten wird nichts Tiefschürfendes, einfach anschaun und Spass haben.
Am Besten klassisch mit Chips oder Popcorn.
Kann man auch problemlos zweimal sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Duell der Magier
Duell der Magier von Jon Turteltaub (DVD - 2011)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen