Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk!
So ein Album habe ich schon lange nicht mehr hören dürfen. Von der ersten bis zur letzten Minute wird einem ein in sich schlüssiger Klangteppich geboten. Melodien die Ihresgleichen suchen. Das beste Debut, dass ich je gehört hab. Schade, dass die zwei nicht mehr Anerkennung bekommen.

Anspieltipps:

Jona Vark
Sight of a...
Veröffentlicht am 18. Dezember 2011 von Max Peters

versus
3.0 von 5 Sternen Wave-Pop aus Australien
Das Album erinnert irgendwie an die 80er Jahre; Synthie-Wave der besseren Sorte, melodiös zum Relaxen, Nebenbei-Hören oder Genießen. Durchaus abwechslungsreich und nie langweilig.
Veröffentlicht am 3. März 2013 von Incognito


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Das Album ist super! ... take me to the magic wall..., 6. April 2012
Von 
P. Sonja (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Anfangs fand ich das Album nur ok, aber jetzt höre ich es jeden Tag teilweise mehrmals am Tag schon seit 2-3 Monaten...und ich werde es nicht müde! Das ist für jemanden wie mich sehr erstaunlich! Ca. alle 2 Wochen muss nämlich neue Musik her. ;-)

Das Album erinnert an 80er Jahre Musik - im Stil 80er New Sub Pop Wave. Es hat tolle Melodien und es ist recht abwechslungsreich.
Das Album wirkt insgesamt sehr entspannend, weil die Musik weder zu dramatisch, noch zu langsam ist. Ich finde das Album super schön und kann es jedem nur empfehlen.

Ich will mehr von den Jungs! :-) Aber es gibt leider noch keine neuen songs
....und Jona Vark .... geht einem nicht aus dem Kopf, sowie Gilgamesh ... lady take me to the magic wall'well it's time to wander. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Punktlandung, 4. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Das Album kam mir eher zufällig zu Ohren und hat direkt überzeugt.Schöner Pop im Geiste der Heart-racing 80`s.Wer das mag sollte auch mal Cut Copy, Diamonds And Death von VHS Or Beta oder Ladyhawke austesten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gipsy and the Cat - live, 26. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Hello,

ich habe die Band und ihr Album live in Hamburg / Docks wärend des Reeperbahn Festivals gesehen.
Das Album kannte ich vorher noch nicht. Aber die Liveperformance hat mich total überzeugt.
Klasse Leistung. Die beiden Jungs haben ausgezeichnete Musiker in ihre Band geholt.
Alle Songs sind fantastisch beim Publikum angekommen. Sehr geschmacklvoll arangierte Elektro Pop Stücke.
Hoffentlich kommt in Zukunft noch mehr. Mein Tipp: Absolut Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gefällt mir rundrum gut - auch gute klangliche Qualitäten, 30. März 2014
Von 
Oliver Wolter "Oliver Wolter" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Eigentlich ist alles in der Überschrift gesagt. Die Titel sind dabei von gleichbleibend guter Qualität.
Fazit: Gutes Album, musiklisch wie klanglich auf hohem Niveau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen So schön, aber grausam übersteuert, 18. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Schade, die Melodien gehen voll ins Ohr, aber sowas von übersteuert produziert... Hört denn niemend mehr richtig zu oder sind die Jungs schon taub?? Wer sitzt denn da am Mischpult?? - Alle Regler scheinen voll bis zum Anschlag aufgedreht worden zu sein, ein daraus resultierender, sich überschlagender Soundbrei, der GRAUSAM klingt (BSP: Sight of a Tear). Wie kann man heutzutage mit modernster Technik Stücke nur so verhuntzen?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der musikalische Höhepunkt des Jahres 2011, 25. September 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Ich hatte Gypsy & the Cat das erste Mal am 12.9.2011 im ARD-Morgenmagazin gesehen, wo sie live "Jona Vark" gespielt haben. Auch wenn Xavier dieser Auftritt laut eigener Aussage ziemlich peinlich ist - ich fand Gypsy & the Cat so genial, dass ich sofort Single und Album haben musste. "Jona Vark" ist ein echter Ohrwurm und der verspätete Sommer-Hit des Jahres, und ich finde Gypsy & the Cat trotz der Vergleiche mit Empire of the Sun oder gar Fleetwood Mac (Bitte!) einzigartig. Das liegt ganz maßgeblich an der wirklich tollen Stimme von Xavier Bacash, der nicht nur Tenor singt, sondern auch mit seiner Kopfstimme umgehen kann. Er singt dabei aber nicht so nervig hoch wie Jimmy Somerville sondern schafft es, mich bei den richtigen Stücken (wie "Parallel Universe", das vom selbsterlebten Ende einer Beziehung handelt) zu Tränen zu rühren.
Wie beschreibt man die Musik am besten? Natürlich klingen Gypsy & the Cat sehr 80s-lastig. Dabei ist Xavier Bacash gerade mal 23 (Auch wenn die Webseite 21 sagt - er wird mich kaum angelogen haben ;-)) und Lionel Towers ist auch noch weit von den 30 weg. Aber die CD ist mit sehr viel Hall produziert, was charakteristisch für die 80er ist. Und sie ist trotz des Einsatzes von Gitarre und Bass sehr synthesizerlastig. Trotzdem: In erster Linie sind es einfach toll komponierte und produzierte Popstücke, die mal sommerlich-leicht, mal romantisch-verträumt, mal hymnisch klingen. Ich würde die Schubladen also zu lassen.
Mein Lieblingsstück auf "Gilgamesh" ist "Parallel Universe", aber es gibt auf dem Album kein schlechtes Stück. Man kann es gut am Stück durchhören. Heraus ragen ansonsten noch "Jona Vark", ""Breakaway", "Watching Me, Watching You", "The Pipers's Song" und "Human Desire".
Ich hatte das Glück, Gypsy & the Cat am 23.9.2011 in Berlin live zu erleben, und das war ein wirklich gutes Konzert (Es gab noch einen Schlagzeuger und einen Gitarristen als Begleitband). Xavier spielte Bass und hat live noch besser (ausdrucksstärker) gesungen als im Studio. Anschließend hat er sich noch unter die Menge gemischt. Er ist ein witziger, super netter und ganz unkomplizierter Typ. Gypsy & the Cat sind also keine reine Studio-Band.
Fazit: Der beste Pop-Export Australiens seit Real Life mit einem Ausnahme-Debüt-Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles wie beschrieben., 10. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Schnelle Lieferung und es war mit der CD alles in Ordnung.Die Titel sind wie auf der CD und wie im Internet beschrieben.Dafür fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht einfach nur Spaß, 7. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Beim ersten Hören fielen mir nur die aus dem Radio bekannten Hits auf. Je öfter ich die CD einlege, desto besser gefällt mir die Scheibe. Frische Musik für gute Laune.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchweg gut, 18. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Nachdem ich Jona Vark im Radio gehört habe, wollte ich mir sofort das Album zulegen. Und ich bin voll begeistert, man kann wunderbar in seine eigene Welt abtauchen. Die Lieder passen wunderbar zusammen, es ist einfach stimmig. Ich hoffe auf mehr davon!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervolle Musik mit Interpretationspotential, 26. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Gilgamesh (Audio CD)
Hinter dem ungewöhnlich klingenden Namen Gypsy & The Cat stecken zwei Szene-DJs aus Australien, welche hier ein wirklich wunderschönes Album mit reichlich Spielraum für die Phantasie "hinter" der Musik auf die Beine gestellt haben. Vermischt mit den 80ern wie Toto, Fury & The Slaughterhouse und andere Pop/Rockgrößen erinnert jedes Stück an eine andere Musik aus der Vergangenheit.

Melancholisch anmutend spielen die Zigeuner quer durch das Album, "Electronic-Softrock mit Chillcharakter", nennt man so etwas. Damit reihen sich die Jungs heutzutage in die Riege von Empire Of The Sun, Bag Raider und Hurts ein, wobei ich dieses Album als das wertigere bezeichnen würde. EOTS, BR und Hurts machen auch hochqualitative Musik, keine Frage; aber Gypsy & The Cat stechen aufgrund der Klangfarbe und des ungewöhnlichen Stils mehr aus der Masse und dem derzeitigen Einheitsbrei heraus.
Übertroffen wird Gypsy & The Cat aber deutlichst von Hugh Laurie (Let Them Talk) (Dr. House - völlig andere Musikrichtung). Adele (21) und Frida Gold (Juwel) sortieren sich derzeit unter Gypsy & The Cat und vor der EOTS-Riege ein, wobei der Vergleich ein wenig hinkt. Sei's drum. Alle genannten Alben empfinde ich als Bereicherung im "David-Guetta-feat.-Pitbull-&-Jennifer-Lopez-Together-With-Usher-And-Jason-Derülo-Matsch".

Meine subjektive Meinung zu diesem Album: Kopfhörer aufsetzen, guten Wein einschenken und doppelt genießen.

Anspieltipps:

- Time To Wonder
- Jona Vark
- Gilgamash
- Human Desire

Soviel zur Musikalität. Jetzt kommt der technische Teil.

Wie kann es in Zeiten hochmodernster Audiotechnik immernoch möglich sein dass CDs wie ein Vorschlaghammer vor die Brust klingen? Human Desire klingt musikalisch interessant, aber durch die Soundquetsche drückt es mehr als gewollt die Stimmung. The Piper's Song ist (auf demselben Album!) ein gutes Beispiel dafür dass es besser geht, aber leider nicht ganz ohne. Dynamikprozessoren sind heutzutage nicht wegzudenken, aber man muss es nicht übertreiben. Weg mit den pickeligen Praktikanten vom Mastering-Pult!

Fazit:

Technisch eher schwach überzeugt mich das Album trotzdem auf ganzer Linie, auf das sich das Warten gelohnt hat. Mit wunderschön komponierten Mini-Epen ist Gilgamesh voll mit kleinen Meisterwerken von verlorener Schönheit und elegischer Romantik (überarbeitetes Zitat von SWR3). Dem schließe ich mich ausnahmslos an. Gut geeignet zum Chillen und zum Cruisen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gilgamesh
Gilgamesh von Gypsy & the Cat (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen