weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Spirituosen Blog Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen113
3,7 von 5 Sternen
Farbe: Black|Größe: 90 cm|Ändern
Preis:55,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 12. Juni 2014
Das Bordo 6000/90 mit Doppelbartschlüssel wird seit einem Jahr an einem hochwertigen Faltrad genutzt und sein Besitzer fühlt sich (bzw. das Rad) damit gut abgesichert.

Zwei Dinge schmerzen vor dem Kauf:
- das hohe Eigengewicht des Schlosses (ca. 1,2 kg) erhöht das Lebendgewicht eines Alu-Faltrads um fast 10 Prozent und
- der Kaufpreis zwischen EUR 55 und EUR 75 (je nach Anbieter und Angebot).

Tröstlich ist nach dem Kauf die
- hohe Wertigkeit und Verabeitungsqualität des Schlosses und
- die praktische Aufbewahrungstasche des Schlosses mit zusätzlichen Klettbändern für flexible Montage.

Aber: bei einem kompakten Faltrad oder soliden Trekkingrad ist die montierte Schlosstasche super kompakt am Fahrrad zu befestigen - wenn die Schlosstasche mit den Schrauben der Flaschenhalterung fixiert wird. Nichts steht dann über oder klappert (und die mitgelieferten Klettbänder können im Keller verschwinden).

Das Hantieren mit dem Schloss verlangt etwas Übung - insbesondere wenn man nicht will, dass das lose Ende des Schlosses unkontrolliert gegen den Lack des Fahrrads knallt.

Wie oft angemerkt sind die 90 cm Umfang eher knapp bemessen - es gelingt daher fast nie, den Radrahmen, das Hinterrad und einen Laternenpfosten gleichzeitig zu umschließen. Der Rezensent entscheidet sich meistens dafür, den Radrahmen an einem Pfosten anzuschließen - dann kann niemand das Rad wegschleppen.

Das klassische 6000er-Schloss bietet nach Herstellerangaben eine mittelhohe Sicherheit. Allerdings, nicht so hoch, dass Stiftung Warentest wie beim "Monster"-Schloss Abus Bordo Granit-XPlus (Sicherheitsstufe 15 statt 9, 1,6 kg statt 1,2 kg, Kaufpreis über EUR 100 statt EUR 55-75) auch für das normale Bordo ein "gut" erteilen würde (Heft "Test" 04/2013). Aber: Faltschlösser und Zahlenschlösser haben ihre praktischen Vorteile und einige Nachteile.

Für den Faltradfahrer ist das hochwertige Bordo 6000/90 ein guter Kompromiss zwischen preiswerten Kabelschlössern, unflexiblen Bügelschlössern (kommen wegen Größe und Gewicht für ein Faltrad eher nicht in Frage) und den zwar als sehr aufbruchsicher eingestuften "Monsterschlössern" mit Kaufpreisen über EUR 100 und Gewicht über 1,5 kg.

"Sicher" ist dieses Schloss so lange, wie nicht jemand Zeit und Gelegenheit hat, mit großem Gerät (beispielsweise einem Bolzenschneider) in Ruhe das Rad aufzuhebeln.

Nachts und an abgelegenen Stellen sollte man ein hochwertiges Rad tatsächlich nur mit einem sehr guten Bügelschloss absichern...

Für vieles Alltägliches ist das Bordo 6000/90 (mit 90 cm Bügellänge) ein hervorragender Kompromiss zwischen Sicherheit und Praktikabilität (Anmerkung: die verringerten 75 cm Bügellänge des 6000/75 sind in der Regel zu wenig).

Sollte diese Rezension bei der Entscheidungsfindung helfen, so freut der Rezensent sich über einen Klick auf "hilfreich".
0Kommentar|107 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2012
... aber bevor ich etwas über Schlagschlüssel sage, kommt hier meine eigene Meinung zu dem Schloss:

----------------
Erster Eindruck:
----------------

Zuerst einmal fällt einem das doch recht hohe Gewicht des Schlosses auf (1,22KG). Aber es ist halt ein hochwertiges Schloss. Das Schloss lässt sich gut öffnen und man kann es auch schön einstellen. Ich denke nur mal, dass man die Verbindungen zwischen den Stäben ab und zu mal mit 'WD40' (oder ähnliches ;-)) einsprühen sollte. Wenn man das Schloss ausgeklappt hat merkt mann, dass die Stäbe super vernietet sind und man sich bestimmt sogar drauf stellen kann und das es hält. Wirklich hochwertig. Auch die Tasche macht einen guten Eindruck. Habe sie aber noch nicht ans Fahrrad montiert. Schreibe dann später nochwas dazu.

----------
Verwendung
----------

Das Schloss ist natürlich nicht ganz so flexibel wie ein anderes Kabelschloss, dafür kann man es platzsparender transportieren. Da die Stäbe gummiert sind, wird das Fahrrad schonend behandelt und es dürften normalerweise auch keine Kratzer entstehen. Die Länge von 90cm reicht mir völlig aus. Damit kann man das Fahrrad dann an einem Laternenmast festmachen. Wem das nicht reicht, der soll sich die 120cm Version mit 1 zusätzlichen Stäben kaufen.

----------------
Schlagschlüssel
----------------

Und jetzt zum TOP-Thema ;-)

Ich habe mich mal ein bisschen informiert und weiß jetzt, dass nur die 'alte' Version des Bordo mit einem Schlagschlüssel geöffnet werden kann. Das Bordo, das jetzt verkauft wird (gleiche Artikelnummer) hat einen sogenannten Doppelbartschlüssel. So ein Schloss kann NICHT mit einem Schlagschlüssel geöffnet werden! Wer mir nicht glaubt, kann sich ja das Bordo Granit X-Plus kaufen - Das hat einen noch besseren Zylinder. Ist aber auch schwerer!

------
FAZIT
------

+ Gummierte Stäbe
+ Ziemlich sicher
+ Made In Germany
+ Tasche dabei

- Hohes Gewicht
- (Preis)

Mir persönlich gefällt das BORDO super. Der Preis ist zwar etwas hoch, aber auch auf jeden Fall gerechtfertigt (gute Verarbeitung und MADE IN GERMANY).
Ich empfehle das Schloss aber nur Leuten, die das Fahrrad öfter und länger stehen lassen. Allen anderen reicht mit Sicherheit ein normales Kabelschloss!

Mit der Zeit werde ich noch weitere Punkte hinzufügen ;-)

Wenn euch diese Rezension gefallen hat, dann bewertet sie doch bitte positiv - DANKE!
88 Kommentare|124 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2012
4 Jahre lang war ich mit diesem Schloss zufrieden. Es ist äußerst praktisch, weil durch die Gelenke flexibel. Außerdem konnte ich meinen (neu recht teuren) Radhelm mittels Durchstecken des Schlosses (hatte keine Fliegengitter) bei überdachten Fahrradständern und/oder passender Witterung problemlos mit abschließen.

Bis - ja bis letzten Dienstag irgend ein "Mechaniker" das Schloss durchzwickte. Versicherungstechnisch vorteilhaft für mich ist, dass er das Schloss (und meinen Helm) am Tatort zurückgelassen hat. Anhand der Schnittstelle behaupte ich (als mechanischer Laie allerdings), dass es keine Flex, sondern ein Schneidgerät war -- wohl ein Bolzenschneider. Der ganze Vorgang dürfte sehr schnell (<1 Minute) vonstatten gegangen sein, da er (oder sie, hihi) das Schneidgerät offenbar nur einmal angesetzt hat.

Es sei hier also als Warnung formuliert, dass es -- zumindest im "Ländle" ;-) -- tatsächlich Diebe gibt, die Werkzeug dabei haben, um dieses Schloss hurtig zu knacken.

Für mein nächstes Fahrrad werde ich mir wohl ein Bordo Granit zulegen und mal hoffen, dass der passende Bolzenschneider (>1,2 m lt. einer einschlägigen Website, einfach "abus bordo granit x-plus bolzenschneider" googlen!) zu unhandlich ist, um einen solchen Diebstahl zu wiederholen. Die ca. 600 g Extragewicht muss ich dann wohl verschmerzen oder an anderer Stelle einsparen -- weniger essen oder so ;-)
22 Kommentare|59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Nach 6 Wochen Benutzung ist mir der Schlüssel beim Aufschließen abgebrochen.
Trotz des hohen Preises ist der Schlüssel offenbar aus extrem schlechtem Material.
Auch der Querschnitt an der Bruchstelle ist sehr klein, also wirklich eine miserable Konstruktion.
Offenbar will man bei Abus nicht, dass die Schlösser mehrere Jahre halten, damit die Leute öfters gezwungen sind, sich ein neues Schloss zu kaufen!
Wenn man ein Schloss für 6 Wochen braucht, dann kann ich dieses Produkt voll empfehlen.
review image
11 Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Noch bevor der erste Fahrraddieb sich Ihrem Fahrrad genähert hat, gibt das Abus Faltschloss Bordo 6000 ganz von selbst den Geist auf, und zwar an einer Stelle, wo man es für den Preis gar nicht vermutet: Am Schließzyliner bzw. am Schlüssel! Da baut Abus seit vielen Jahrzehnten Schlösser aus mehrfach gehärtetem Stahl und verwendet dann am neuralgischen Punkt, dem Schließmechanismus, billigstes Blech! Bereits nach kurzer Zeit beginnt der Schlüssel im Schließzyliner zu haken, um kurz darauf in demselben einfach abzubrechen! Was denkt man sich bei Abus eigentlich dabei? Vermutlich soll sich der auf diese Weise frustrierte Kunde nach dem Schlüsselmalheur animiert fühlen, auf das nächsthöhere und teurere Modell auszuweichen?! Für einen Straßenpreis von gut 60 Euro darf doch ein Fahrradschloss erwartet werden, das ohne integrierte Sollbruchstelle oder andere geplante Obsoleszenzen auskommt, oder?! Sonst kann man ein vergleichbares Gimmick ja auch gleich bei Rudis Resterampe für 4,99 Euro erstehen. Also Abus: Schmeißt eure Verkaufsstrategen raus und spendiert euren Schlössern für das eingesparte Geld lieber wieder ordentliche Schlüssel!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Das Schloss ist vermutlich gut, die Haltbarkeit der Schlüssel ist allerdings in meinem Fall absolut unzureichend. Drei Monate nach Kauf brach mir der erste Schlüssel im Schloss ab, als ich in der Bewegungskette "Schlüssel einführen und dann drehen" knapp zu früh zum Drehen überging. (Ein normaler Schlüssel blockiert dann einfach und bricht nicht ab wie Knete.)
In dem Wissen um diese Schwäche war ich fürderhin besonders vorsichtig,aber gestern abend war es soweit: Schlüssel war noch nicht ganz im Schloss, wurde leicht (wirklich: leicht) angedreht und brach weg. Jetzt steht mein Fahrrad an einem Baugerüst, ich muss mein eigenes Schloss aufbrechen (lassen) und frage mich, wie man ein 60€-Schloss mit 3€-Schlüsseln ausstatten kann.
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Nach vier Monaten ist heute der Schlüssel des Bordo Combo 6000 IM Schloß OHNE erkennbare Gewaltanwendung zerbrochen! Vielleicht war es ein Materialfehler, denn der Schlüssel ist im VORDEREN DRITTEL, während des gewöhnlichen Abschließens, einfach im Schloß zerbrochen! Aber auch wenn es "nur" ein Materialfehler im Schlüssel war, dann muss ich eben feststellen, dass dies NICHT die Topqualität "Made in Germany" ist, die ich von einem deutschen Markenartikel mit diesem Marketing und für diesen Preis erwarte!
Im Übrigen finde ich die Abus Bordo Schlösser ziemlich hakelig zu bedienen, wobei auch Ölen oder die Anwendung von Graphitspray nicht wirklich helfen.
Ausserdem klappern die Faltschlösser in ihrer hochgelobten Gummitasche, was nicht besonders laut und innerhalb der Stadt nicht weiter störend ist, aber bei einem Ausflug im Grünen ohne Verkehrslärm doch auffällt.
Für jeden dieser "kleinen Haken" gebe ich einen Stern Abzug.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Sehr gutes und sicheres Schloss. Nach einigen Testberichten war klar, dass dieses Schloss die beste Wahl für mein neues Fahrrad ist. Sehr kompakt am Rahmen unterzubringen.
Einen Stern Abzug, da das Gewicht relativ hoch ist und man nicht sonderlich viel Spielraum hat, das Fahrrad an größere Objekte zu ketten. Ist natürlich konstruktionsbedingt, trotzdem ein erwähnenswerter Nachteil. Dafür genießt man dann eine relativ hohe Sicherheit, dass das Bike später noch da ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2015
Mein Bordo 6000 ging nach 3 Jahren täglichem Dauereinsatz kaputt. (Schlüssel verkeilte / ließ sich nicht mehr drehen). Habe Abus per Mail angeschrieben, diese haben darun gebeten mir das Defekte Schloss zuzuschicken. Jetzt nach einer Woche habe ich ein Brandneues Schloss zugeschickt bekommen! Vielen Dank Abus an dieser Stelle, so etwas ist in der heutigen Zeit selten geworden und steht für mich für eine Firma die für ihre Kunden da ist.

Mit dem Schloß selber bin ich 100%ig zufrieden und hoffe jetzt, dank Neuem, viele weitere Jahre.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Bereits nach kurzer Zeit begann der Schlüssel im Schloß zu haken, Graphit brachte keine Abhilfe. In letzter Zeit wurde es immer schlimmer, besonders bei Regen- / Winterwetter. Heute morgen dann ist der Schlüssel einfach im Schloß abgebrochen, glücklicherweise war das Rad da nicht angeschlossen. Schrott für 60 Euro.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)