Kundenrezensionen


53 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Media Player mit Macken
Ich habe die Video Mediaplayer Funktionen des Asus O!Play HD2 nun ausgiebig mit eingebauter Samsung HD204UI 2 TB (5400rpm) Festplatte getestet. Das Gerät spielt fast alles ab, nur Windows Media Files 8 werden nicht unterstützt, WMV 9 läuft ohne Probleme. Bei einigen AVI-Files bringt er einen GMC-Fehler, das mit dem GMC-Fehler wird aber mit Sicherheit in...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von S. Schneider

versus
26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten: Ein Produkt reift beim Kunden
Ich brauchte einen "Alleskönner" als Mediaplayer und am Ende standen 2 Geräte zur Auswahl: Western Digital Live Hub oder Asus O!Play HD2.

Ich habe mich für letzteren Entschieden, da dem Live Hub ein lauter Lüfter nachgesagt wurde. Tatsächlich ist der Lüfter des HD2 sehr leise und ich kann ihn vom Sofa aus nicht wahrnehmen. Als...
Veröffentlicht am 27. Januar 2011 von Leseratte


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten: Ein Produkt reift beim Kunden, 27. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Ich brauchte einen "Alleskönner" als Mediaplayer und am Ende standen 2 Geräte zur Auswahl: Western Digital Live Hub oder Asus O!Play HD2.

Ich habe mich für letzteren Entschieden, da dem Live Hub ein lauter Lüfter nachgesagt wurde. Tatsächlich ist der Lüfter des HD2 sehr leise und ich kann ihn vom Sofa aus nicht wahrnehmen. Als Festplatte habe ich dem Media Player eine 2TB Samsung HD204UI eingebaut und auch diese hört man nicht. Somit kann ich diese Kombination nur empfehlen.

Software Stand zum Zeitpunkt dieser Rezension: v113 vom 10.01.2011

Der HD2 spielt alle Formate ab, die ich ihm angeboten habe - auch BD ISOs. Leider kann er aber keine BD Menüs darstellen. Ich hoffe das kommt noch zu einem späteren Software Release.

Jetzt zu unschönen Dingen:
* Wenn die Festplatte gut gefüllt ist scanned der HD2 unendlich, um die Medienlisten zu erstellen. Das ist eine Katastrophe, da der Player in dieser Zeit kaum ansprechbar ist. Nach dem Einschalten, kann man ihn erst mal 5 Minuten in Ruhe lassen, da er eh keine Fernbedienungskommandos annimmt. Abhilfe schafft hier das Ausschalten des Festplattenscans. Dann sind zwar nicht die Medienlisten aktuell, aber mann kann sich ja auch über die Verzeichnisse zu den Files navigieren - das geht genau so schnell und ist eh mein favorisierter Weg.

* Wie ich auch schon in einer anderer Rezension gelesen habe so ist es bei mir auch so, dass der HD2 sich nach 5 Minuten abschaltet. Warum weiß ich nicht, denn ich habe den Stromsparmodus explizit abgeschaltet.

* Die Festplatten Erkennung über USB ist auch so eine Sache: Mal geht's, mal nicht. Warum weiß ich nicht. Ist er im Standby so wird die Festplatte sehr selten vom PC gefunden. Ist er an, habe ich eine Chance von 50%. Sehr merkwürdig. Der HD2 zeigt immer an, dass ein USB Kabel gesteckt ist.

* Bei langsamen Kameraschwenks habe ich sowohl bei DVDs als auch BDs ein leichtes Ruckeln. Ist jetzt nicht groß störend, habe ich aber beim betrachten einer DVD von meinem DVD Player nicht.

* Der angepriesene Samba Server ist, obwohl er auch als solcher eingeschaltet wird, ein reiner Cleint. Was hat sich Asus denn dabei gedacht?

* Auch als UPNP Server ist der HD2 nicht geeignet, da er auch hier ein DLNA Renderer ist. Kein Server! Das wäre noch ein schönes Feature, denn der Stromverbrauch ist samt Festplatte sehr niedrig: 12W (gemessen)

* Die NAS Funktionen stehen nur zur Verfügung, wenn man sich im NAS Menü befindet. Verlässt man das Menü, werden FTP Server und Co. wieder abgeschaltet. Somit ist es nicht möglich per FTP eine Datei zum HD2 zu übertragen während man einen Film schaut. Was bitte soll das?

* Die Dokumentation des HD2 ist auch richtig schlecht. Beispiel FTP Server: Nirgens findet man die Information, wie man sich auf den Server einloggt. UN/PW admin/admin geht, aber dann kann man keine Dateien übertragen. Richtig ist der UN anonymous, dann geht es auch. Das muss man sich aber erst einmal googeln.

Alles in allem muss Asus hier noch einiges nachbessern, damit der HD2 dem entspricht, was die Hochglanzverbackung des Gerätes verspricht. Aber andere Firmen machen es auch nicht anders. Die Produkte "reifen" beim Kunden.

Ich warte schon auf das nächste Firmware Update.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


80 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Durchwachsen ohne Potenzial, 7. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Mittlerweile habe ich eine Boxee Box. Das sagt eigentlich alles.

Die Bild- und Tonqualität der HD2 waren wirklich gut. Damals konnte ich keinen Unterschied zu meiner PS3 erkennen.
Das Design ist okay und wie immer eine Frage des Geschmacks.

Die Hardware war aber schlecht. Über 100 Mbit Lan kann die Box nicht mehr als 5 MB/s auf die interne Platte schreiben.
USB 2.0 ist auch langsam, da waren es so 10 MB/s. USB 3.0 hatte für mich keine Relevanz.

Tatsächlich spielte der HD2 DVDs inkl. Menü und ISO-Dateien.
Aber schon bei großen HD MKVs jenseits der 10GB versagte sie komplett. Ständig Ton- und Bildaussetzer.
Recherchen haben ergeben das dieses Problem auch schon bei der Vorgängern auftrat. Also kann man da nicht mehr auf Besserung hoffen.
Die Boxee Box hat mit den gleichen Dateien kein Problem.

Üblicherweise exportiere ich die Apple HD Quicktime Trailer nach MP4V. Dabei lasse ich Bild und Ton durchreichen.
Audio ist dann ACC Stereo. Diese Dateien wurden von der HD2 aber nur ohne Ton abgespielt, obwohl ansonsten AAC anstandslos abgespielt wurde.
Die Boxee Box hat damit keine Probleme.

Mit einer eingebauten 2 TB Platte und zu fest angezogenen Schrauben kam es zu einem Resonanzphänomen und der Lärm war dann nicht mehr zu ertragen. Das als Hinweis.

Es gab keinen physikalischen Ausschalter. War die Box mit der Fernbedienung ausgeschaltet leuchtet die breite Anzeige auf der Frontseite orange. Das kann man aber mittlwerweile im Setup ändern.
Wenn ich das Gerät dann aber hart über einen Mehrfachsteckdose ausgeschaltet hatte vergaß der Asus Mediaplayer Datum und Uhrzeit. Die Zeitsynchronisation konnte über einem NTP Server erfolgen, aber leider nicht automatisch, sondern nur manuell.

Dann hatte der HD2 die Eigenschaft sich nach 5min abzuschalten, wenn man im Hauptmenü ist.
Wenn das ein Feature ist ist es nicht dokumentiert. Stromsparen habe ich explizit ausgeschaltet.
Das ist ärgerlich wenn man die Box an einen PC über USB zum auffüllen hängt.

Tatsächlich befüllte ich die Platte aber meistens über FTP. Damit FTP aber funktioniert muss man im NAS Menü sein. Die Hardware ist so schwach das nur ein Service gleichzeitig laufen kann.
Und wenn man dann also über FTP befüllt kann man sie nicht andersweitig nutzen. Entweder befüllen oder Filme sehen.

Usability ist quasi nicht vorhanden. Da hatte sich auch nach mehreren Fimrwareupdates nichts getan. Außerdem ist die Navigation sehr träge und mit der IR Fernbedienung musste man schon sehr genau die Box anvisieren. Es gab zu viele Tasten auf der Fernbedienung und keine eingängige Navigation. Und bei mehr als 20 Filmen verliert man dann den Überblick.
Hier spielt die Boxee Box wieder einmal ihre komplette Überlegenheit aus.

Das Umkopieren von externer USB Platte war umständlich. Man konnte nur ganze Ordner kopieren, aber nicht mehrere Dateien aus einem Ordner. Die Dateien konnte man danach auch nicht mehr in der Ordnerhierarchie bewegen, dazu musste man die O!Play Box wieder an einen PC anschließen.

Auch nacht etlichen Firmwareupdates wurde eigentlich nichts besser.

Dann gab es ja auch noch die iPhone Unterstützung. Es gibt dafür keine separate App (wie z.B. bei Boxee), sondern die Oberfläche ist über eine Java-Script Webseite realisiert. Man muss also im Safari die IP der Box eingeben. Die Lösung überzeugt jedoch gar nicht.

Die Hardware ist nicht gut, die Software eine Zumutung.

Ich empfehle die Boxee Box.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Media Player mit Macken, 12. November 2010
Von 
S. Schneider (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Ich habe die Video Mediaplayer Funktionen des Asus O!Play HD2 nun ausgiebig mit eingebauter Samsung HD204UI 2 TB (5400rpm) Festplatte getestet. Das Gerät spielt fast alles ab, nur Windows Media Files 8 werden nicht unterstützt, WMV 9 läuft ohne Probleme. Bei einigen AVI-Files bringt er einen GMC-Fehler, das mit dem GMC-Fehler wird aber mit Sicherheit in einem der nächsten Firmware Updates behoben. MKV Files und Blu-ray Isos spielt das Gerät ohne ruckeln ab allerdings ohne Menü, nur Sprache und Untertitel lassen sich auswählen.Die Bildqualität des Asus O!Play HD2 über HDMI auf meinem LG 50PK350 ist überwältigend.

Der Asus O!Play HD2 ist relativ leise, den eingebauten Lüfter hört man nicht.Je nachdem welche Festplatte verbaut ist, kann der Asus O!Play HD2 schon ganz schön laut werden. Meine Samsung HD204UI hört mann bei absoluter stille im Raum noch aus 4 Metern, ist aber nicht nervend. Wohingegen meine alte Seagate ST3750330AS Festplatte meinen Asus O!Play HD2 unerträglich laut macht.Meine Seagate Festplatte erzeugt unangenehme Vibrationen und kratzgeräusche, in meinem PC war sie auch nur in Gummi gelagert zu ertragen.

Die Geschwindigkeit der USB Übertragung hängt vom USB-Anschluss, den Festplatten und dem Mainboard ab, es wird USB 2.0 und USB 3.0 unterstützt. Bei USB 3.0 komme ich auf eine übertragungs Geschwindigkeit von ca. 110MB/s.

Nachtrag:
Ein Update auf Firmware FW_203 ist Pflicht, es wurden einige Fehler behoben, den Changelog kann man sich auf der Asus Homepage anschauen.Die nervende Blau/Gelbe LED beleuchtung an der Front des Asus O!Play HD2 lässt sich nach dem Firmware Update ausschalten.

Die Registrierung der eingebauten Festplatte nach dem einschalten funktioniert nun innerhalb von Sekunden,das Filme Menü läßt sich seit dem Update auf FW_203 einwandfrei bedienen.Vorher hat die Registrierung bei voller 2TB Festplatte mehrere Minuten gedauert.

Mit einigen im Asus O!Play HD2 eingebauten Festplatten gibt es Probleme beim Kopieren vom PC zum Asus O!Play HD2 über USB-PC Link. Entweder wird die im Asus O!Play HD2 eingebaute Festplatte nicht erkannt, oder mitten im Kopiervorgang trennt sich die Verbindung zwischen PC und Asus O!Play HD2. Damit nur die Festplatte als USB Datenträger ohne Asus O!Play HD2 arbeitet, muss sich derAsus O!Play HD2 im Standby Modus befinden,dann den USB-Stecker des Asus O!Play HD2 in den USB-Anschluss des eingeschalteten PC Stecken.Die Festplatte im Asus O!Play HD2 wird nun als USB Festplatte erkannt, wird der USB-Stecker entfernt schaltet sich die Festplatte sofort aus. Mit dieser Methode hatte ich bisher noch nie Verbindungsabbrüche am PC/USB-Link.

Ein anderes Problem ist das Kopieren per FTP, mir ist aufgefallen des Filezilla die kopierten Files manchmal unbrauchbar macht, Windows CHKDSK meldet dann Fehler auf der internen Asus O!Play HD2 Festplatte. Die defekten Files können entweder gar nicht, oder nur mit Problemen abgespielt werden, meisten kann man die defekten Files nur 2 fach vorspulen, normal kann man alle Video Files bis 32 fach vorspulen. Es ist aber auch schon vorgekommen das Filezilla Bruchstücke von 2 verschiedenen Filmen zu einem Film zusammengefügt hat

Besser das FTP Programm FlashFXP 4 verwenden, oder den USB-PCLink wie oben beschrieben benutzen, dann hat man solche Probleme nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider eine absolute Katastrophe, 19. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Ich kaufte mir den HD2 Player, als vor einigen Wochen mein bis dahin viel genutzter O!Play Air den Geist aufgab - wohlgemerkt nach langer Laufzeit, in der ich nur wenig zu bemängeln hatte. Dementsprechend hielt ich es für eine gute Idee, dem Nachfolger trotz des höheren Preises eine Chance zu geben. Leider stellte sich das als Fehler raus.

Die ersten kleinen Minuspunkte zug sich der HD2 bei mir zu, als ich feststellen mußte, dass sowohl das komplette Gerät als auch die beigelegte Fernbedienung mit Klavierlack überzogen sind. Damit kann man leben, aber ich finde es aufgrund der unvermeidbaren Fingerabdrücke zumindest störend.
Als viel gravierender sind mir aber die Verschlimmbesserungen zum Vorgängermodell aufgefallen. Zuerst einmal hat man das dunkle schwarzblaue Menü durch ein grell orangenes ersetzt, was das Lesen sämtlicher Texte erschwert. Aber auch da kann man sicher über Geschmack noch streiten.

Was ich jedoch nicht mehr zu tolerieren finde, ist dass nunmehr ein dreiviertel Jahr nach Erscheinen des Produktes und mehreren Firmware-Updates das Gerät immer noch voller Bugs und zuweilen einfach fehlerbehaftet ist.

So ist es dem Player z.B. unmöglich über die Netzwerkverbindung aufgerufene Dateien und Ordner zu ordnen - weder alphabetisch, noch nach Datum oder Größe. Es geht einfach nicht. Bei mehreren Dateien pro Ordner wird einem so die Bedienung einfach nur unmöglich gemacht. Weiterhin ist das Browsen der Dateien unglaublich langsam und der Player hangelt sich in Sekundenabständen von einer Datei zur nächsten. Wenn man seine Dateien eh schon umständlich suchen muß, raubt einem das den letzten Nerv.

Sehr geärgert hat mich auch, dass ich diverse Dateien, die der alte O!Play Air problemlos abspielen konnte, gar nicht oder nur ruckelnd anschauen konnte. In der Regel handelte es sich dabei um hochaufgelöste MOV oder MKV Container.

Ein weiterer dicker Minuspunkt waren die immer wieder auftretenden Abstürze - manchmal nur, während man im Menü eine Datei sucht, sehr viel öfter aber, wenn man in einer Datei vorspult. Und selbst wenn der Player das Spulen beenden und wieder in die Wiedergabe übergehen konnte, so bestand doch immer eine recht große Chance, dass es danach einfach die Tonspur gerissen hat.

Diesen Problemen habe ich sowohl mit Firmwareupdates als auch Foren/Support Seiten Asus versucht beizukommen. Leider erfolglos.
Die Updates führten dazu, dass ich die Leuchte an der Vorderseite des Gerätes abschalten konnte - ganz großes Kino. Support von Asus habe ich gar keinen erhalten. Foren, Mail, Telefon - alles erfolglos. In den Foren findet man zwar keine Hilfe des Herstellers, dafür aber eine Menge bemitleidenswerter Gleichgesinnter, die zum Teil noch größere Probleme zu erdulden haben - unter anderem das Löschen von Threads, in denen man auf Mängel des Gerätes aufmerksam macht in der Hoffnung auf Hilfe.

Ich habe meinen HD2 inzwischen an Amazon zurückgeschickt - es ist das erste Mal, dass ich mich dazu gezwungen sah. Ein ganz dickes Dankeschön für die unproblematische und schnelle Abwicklung!

Gelernt habe ich aus der ganzen Aktion zwei Dinge: Erstens bin ich vermutlich mit einem richtigen HTPC glücklicher, auch wenn er mich ein wenig mehr Geld kostet, so habe ich das vermutlich an geschonten Nerven bald wieder drin. Und zweitens werde ich nie wieder ein Produkt der Firma Asus erwerben, egal was kommt.

Jedem, der sich für den HD2 interessiert, kann ich nur eines raten - sich eine Alternative zu suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja, 24. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Ich habe das Teil zurück geschickt und mir statt dessen die Popcorn Hour C-200 bestellt, die ich eigentlich immer haben wollte, aber wegen dem Preis zurückgeschreckt bin.

Positiv möchte ich erwähnen, dass es keine Probleme mit irgendwelchen Files gab (habe diverse Filme probiert, die beim PS3 Media Server Probleme verursachten).

Aber das negative überwiegt für mich:

1. Bedienungsanleitung ist ein Witz und verdient nicht diese Bezeichnung. Alles was da drin steht, kriegt man alleine raus. Wichtige Dinge muss man aber Googlen.

2. Menü fühlt sich sehr träge an. Die Einteilung ist auch sehr seltsam.
Ich habe die Auswahl im Dateimanager gewählt, da alles andere jedesmal eine Ewigkeit gedauert hat, bis alle Dateien mit Metadaten eingelesen wurden und eine Liste erstellt wurde (läßt sich in den Einstellungen deaktivieren, was aber die ganzen Menüpunkte ad absurdum führt). Diese Liste war dann auch kein bisschen kategorisierbar, alles auf einem Haufen.

3. Netzwerkzugriff vom PC aus funktioniert nur, wenn man den entsprechenden Server aktiviert hatte und sich auch in diesem Menü befindet (aber immer nur einer). Über Telnetzugriff kann man aber alle Server starten und so auch außerhalb des Menüs "NAS" verwenden. Aber der Zugriff ist extrem langsam. 100Mbit sind einfach zu wenig.

4. Zugriff vom Mediaplayer auf den PC war auch ein riesen Gefummel bis es mal funktionierte. Man muss sich auch jedes Mal durch ewig viele Untermenüs hangeln bis man Ziel ist. Sehr ätzend.

5. Die Festplatte wurde nach nur 2h glühend heiß. Als ich sie wieder ausgebaut habe, habe ich sie fast fallen lassen. Das kann nicht gesund sein.

6. Kein DTS HD HR & MA.

Alles in allem kann ich aber nur abraten. Lieber ein paar Euro mehr investieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf WIFI-Dongle achten, 7. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Beim Kauf dieses Gerät, unbedingt darauf achten dass es die Version "mit" WiFi-Dongle ist. Das selbe Modell, wird sowohl mit, als auch ohne Dongle angeboten. Nachrüsten ist schwer bis unmöglich. Bei meinem Player funktioniert das WLAN weder mit dem Asus N13-USB Stick, noch mit dem Asus N10-USB Stick. Letzterer läßt sich nicht mal einstöpseln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Media Player mit kleinen Schwächen im Betriebssystem, 2. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Habe mir den Media Player von ASUS geholt, um endlich HD-Filme auf mein Fernsehr zu schauen. Vom Preis/Leistung Verhältnis ist der Player schon mal sehr gut. Er sieht äußerlich gut aus und hat viele Anschlüsse (HDMI, LAN, USB 3.0, 2.0, SD-Karte, YUV, optisch für Soundanlage). Er spielt auch viele Formate ab. Nur bei .mov und .wmv und einige .flv Dateien bricht er ab. Vielleicht ist der Video-CODEC zu alt? keine Ahnung. Zum größten Teil sind meine Filme eh im .mp4 Format mit H.264 CODEC und die spielt er ohne Probleme ab. Habe mir eine Woche später eine interne Festplatte (Western Digital WD10EARS Caviar Green 1TB interne Festplatte(8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 8.9 ms, 64MB Cache, SATA)) eingebaut und musste feststellen, dass die Kabel für Strom und Sata relativ eng daneben verlegt sind. Ob das lange gut geht? Aber bis jetzt funktioniert die Platte sehr gut. Will man die Festplatte mit Daten versorgen und die Festplatte aber nicht herausschrauben, so kann man den Media Player mit den USB Anschluss am PC Verbinden und er wird als Massenspeicher erkannt.
Als nächstes zum Menü. Es ist übersichtlich und deshalb leicht per Fernbedienung zu steuern. Auch ein Firmware-Update ist Kinderleicht. Einfach Daten von [...] runterladen (Multimedia -> Digital Media Player -> O!Play HD2 und Linux auswählen) und auf USB Stick kopieren. Anschließend USB Stick anschließen und im Menüpunkt "Einrichtung" auf "Firmware Upgrade" gehen und mit "Starten" gehts los. Mit der Firmware 1.12 kann man sogar ein USB W-Lan Stick anschließen und den Media Player per W-Lan mit dem Internet verbinden. Die Musikabspielfunktion ist auch gut gelöst, aber für mich nicht von interresse, da ich lieber am PC meine Musik höre. Die LAN Funktion habe ich noch nicht getestet, weil ich kein LAN Kabel durchs Zimmer ziehen wollte und USB 2.0 eh schneller ist, als 100 MBit LAN.
So und jetzt kommen die negativen Eindrücke die ich bis jetzt gemacht habe.
Dafür das, dass Betriebssystem auf Linux basiert, stürzt es etwas öfter als normal ab. Während ich im Menü etwas suche oder einstelle friert plötzlich der Bildschrim ein und das Gerät bootet nach etwa 5 sek. neu hoch. Hää? Oder als ich im Film den Untertitel aktivieren wollte passierte dasselbe (Bild eingefroren und neustart). Außerdem finde ich es Blöd, dass alle Filme mit niedriger Auflösung z.B. 640x480 oder noch niedriger, automatisch auf die voreingestellte TV-Auflösung hochskaliert werden. Dadurch enstehen nur unnötig "Artefakte" und das Bild wird unscharf. Besser ist eine 1:1 Abspielfunktion, wie beim VLC-Player für Windows.
Allerdings sind das alles Sachen, die man per Update nachbessern kann. Außerdem wünsche ich mir beim nächsten Update einen Youtube Link (Internet Radio+TV, Picasa, Flickr, Wetter, Podcast sind vorinstalliert) und eine Unterstützung für USB Tastaturen (weil Bildschirmtastatur ist mit Fernbedienung gewöhnungsbedürftig)
So nochmal Kurzfassung:
Pro:
- Preis/Leistung ist Super
- interne Festplatte einbaubar (Sata1, Sata2)
- Abspielen vieler Formate
- leicht bedienbares Menü
- W-Lan Unterstützung (ab Version 1.12)
- leichte Firmwareupdates möglich
- Musikabspielfunktion ist Super
- USB 3.0 Unterstützung
- HDMI, YUV, RGB Kabel im Lieferumfang enthalten
Contra:
- Menü stürzt gelegentlich ab (manchmal auch im Film, wenn Untertitel oder Audio Stream gewechselt wird)
- MOV, WMV und einige FLV Videos werden nicht abgespielt
- alle Filme werden auf voreingestellte TV-Auflösung hochskaliert
- Bildschirmtastatur mit Fernbedienung schlecht bedienbar
- kein USB 3.0 Kabel im Lieferumfang enthalten

Hoffe ich konnte einigen Personen da draußen mit dieser Rezession helfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Man lernt damit zu leben, 22. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Ich benutze dieses Gerät nun seit fast genau 1,5 Jahren und bin mittlerweile damit einigermaßen zufrieden.

Am Anfang war das aber anders. Ich war kurz davor es zurückzuschicken:
Als ich es zum ersten mal anschloss habe ich sofort gemerkt dass das Gerät eine Baustelle ist, weil die Bedienung nur sehr langsam oder gar nicht reagiert hat, auch wurde das Datum nicht gespeichert wenn man den Strom abklemmte. Auch der Lüfter machte einen riesigen Radau.

Den Lüfter habe ich ruhig bekommen indem ich einfach ein paar mal drauf gehauen habe. Seitdem ist er wirklich sehr leise. Man hört ihn zwar noch aus 5 Meter Entfernung, wenn man gute Ohren hat, aber nicht wenn ein Film läuft und das übertönt.

Nach etlichen Firmwareupgrades ist er aber dann doch noch ganz brauchbar geworden. Das Interface reagiert immer noch sehr träge - komischerweise nur wenn man ihn vom Strom getrennt hat und er erst ein paar Minuten läuft. Nach ca. 5-10 Minuten wird er immer schneller und direkter mit der Annahme von Signalen. Am Anfang kann man es z.B. total vergessen von mehr als 30° ihn dazu zu bewegen Signale der Fernbedienung anzunehmen, aber nach 10 Minuten gehen sogar 360°.

Medien abspielen tut er aber gut (ich benutze allerdings nur 720p). Manchmal hat er Probleme, aber die kann ich in den 1,5 Jahren an einer Hand abzählen und ist war auch immer auf einen Fehler beim Encoden zurückzuführen.

Untertitel spielt er auch prima ab, und die Einstellungen für diesen sind sehr gut.

Einige Probleme hat er am Anfang gemacht, wie z.B. über USB Daten auf ihn zu spielen. Das ging aus irgendeinem Grund oft gar nicht oder die Datei war dann kaputt. Auch hing er sich manchmal immer auf wenn er die Festplatte erkennen wollte. Da half eine neue Firmware und die Option "Automatic Indexing" auf an Wunder.

Stören tut mich im Moment noch sehr, dass die Festplatte sehr lange braucht bis man auf sie zugreifen kann. Da vergehen schonmal 1-2 Minuten.
Auch, wie gesagt, der IR-Empfänger, der erst langsam warm werden muss, nervt sehr.
Das Interface ist eine einzige Katastrophe. Wer das entworfen hat, muss dringend den Job wechseln. Einfach nur unmöglich. Viel zu unübersichtlich, unlogisch, wichtige Optionen fehlen, ordnen kann man auch nicht richtig und bis man das gefunden hat was man will, vergeht auch immer eine Ewigkeit (auch wegen dem IR Empfänger). Abgrundtief hässlich ist es auch noch.
Wenn man wenigstens schneller durch die Listen scrollen könnte, aber das dauert viel zu lange und ist auch unpräzise.

Ich behalte ihn jedenfalls, bis ich was besseres brauche oder er einen Defekt hat. Aber nochmal sowas von Asus... niemals. Ich habe mich wie ein Betatester gefühlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schönes Gerät mit sehr vielen Fehlern, 13. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Leider treffen die meist negativen Rezensionen zu.
1. Das Gerät bleibt beim USB Festplattenbetrieb ab und an einfach stehen. Dann hilft nur noch Netzstecker ziehen.
2. Nachdem der Netzstecker gezogen wurde, verliert es seine Einstellungen. (Uhrzeit, FTP oder Samba)
3. Kein gleichzeitiges beladen (per FTP) und kopieren möglich.
4. Kein Löschen von Media Dateien per Fernbedienung möglich.
5. Leider kein kopieren von ext. USB Gerät auf interner HDD möglich.
6. Update war nur per USB Stick möglich.
7. konfigurieren über IP so gut wie nicht möglich.

Bin mal auf mein LaCie gepannt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestbuy, 10. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus O!Play HD2 Media Player (SATA Festplatteneinschub, Full HD 1080p, E-Sata, USB 3.0, 10/100 LAN, HDMI 1.3, Cardreader) Schwarz (Elektronik)
Schon der vor 3 Wohen gelieferte Player erfüllte alle meine Erwartungen hinsichtlich Wiedergabe der diversen Video-Formate. Schickes Design, klares Menü, rascher Zugriff auf Medien, perfekte Bildqualität, nicht hörbarer Lüfter.
Lediglich die USB3.0-Verbindung der eingebauten WD-HDD zum Notebook wollte und wollte nicht funktionieren, alle Versuche scheiterten kläglich. Des Asus-Support war auch nicht wirklich hilfreich, so wanderte die Box als defekt zurück zu Amazon. Die Ersatzbox war dann wirklich plug & play. Festplatte eingebaut, sofort von meinem Thinkpad erkannt. Alles perfekt. Selbst ein WLAN-Dongle war jetzt mit in der Verpackung, neben einem USB3.0 - und einem HDMI-Kabel. Nach eine Firmware-Update auf 01.15 dann auch sofort das Update auf 01.16 über Internet.
Toller Service von Amazon, schlechter von Asus, aber die Box ist großartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen