Kundenrezensionen


453 Rezensionen
5 Sterne:
 (230)
4 Sterne:
 (88)
3 Sterne:
 (43)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (66)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


175 von 202 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leiser, schneller PC ohne viel Software-Schnick-Schnack
Vorweg: Der PC hat *mindestens* 5 Sterne verdient!

Ich brauchte keinen PC der auf dem aktuellsten Stand der Technik ist. Bei dem Preis auch gar nicht möglich. Dennoch übertraff der PC sogar noch meinen Erwartungen. Ich glaube zu dem Preis gibt es wohl kaum ein besseres Komplettsystem.

Wichtig für mich war, dass er ein paar ältere...
Vor 16 Monaten von Matthias M. veröffentlicht

versus
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Günstiger als Einzelteile, aber weit weg von "leise"
Update 1 (11.04.2013):
==============================================
Wer mit Virtualisierungs-Software arbeitet (z.B. VMWare oder Virtualbox), wird feststellen, dass diese Software beim Starten ggf. meckert, dass der Virtualisierungsmodus AMD-V bei AMD-CPUs nicht aktiviert werden konnte. Diese Option ist im Bios ausgeschaltet und ist zuvor zu aktivieren. Leider...
Vor 18 Monaten von René F. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 246 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

175 von 202 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leiser, schneller PC ohne viel Software-Schnick-Schnack, 30. Juni 2013
Von 
Matthias M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: Der PC hat *mindestens* 5 Sterne verdient!

Ich brauchte keinen PC der auf dem aktuellsten Stand der Technik ist. Bei dem Preis auch gar nicht möglich. Dennoch übertraff der PC sogar noch meinen Erwartungen. Ich glaube zu dem Preis gibt es wohl kaum ein besseres Komplettsystem.

Wichtig für mich war, dass er ein paar ältere Spiele abspielt und geeignet für Office- und Internetanwendungen ist. Und genau das ist er!

Das Design trifft genau meinen Geschmack. Kein heftiges Blingbling von unnötigen Lichtern und das schwarz des Gehäuses gefällt auch.

Mir war wichtig, dass ich den PC einfach nur starten brauche und das nach kurzem Einrichten alles funktioniert. Wollte also selber nicht viel machen müssen. Und so war es dann auch. Einschalten, kurz einrichten und schon ganz los gehen.

Gut ist auch, dass nicht viel unnötige Software mit dabei ist, wie man dies ja des öfteren von anderen Marken-Komplettsystemen kennt. Man muss also nicht erst stundenlang Software deinstallieren. Auch hat mich gefreut, dass eine Windows CD sowie eine Treiber CD mit dabei lagen. Treiber waren zwar nicht die aktuellen, aber das ist klar, da diese ja beinah monatlich von den Hersteller aktualisiert werden.

Der wlan-stick funktioniert auch ohne Probleme. Anstecken, mitgelieferten Treiber installieren und schon werden alle Netze in reichweite gefunden.

Ich kann diesen PC durchweg empfehlen. Vor allem für Leute, die nicht viel Ahnung haben vom selber Zusammenschrauben und einfach nur einen direkt funktionierenden leisen und schnellen PC haben wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


173 von 200 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden!, 16. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

Versand:
Ich habe meinen PC schnell erhalten, aber auch nicht sehr schnell. Ist aber kein Grund für eine Abwertung. Der PC kam planmäßig nach 4 Werktagen bei mir an. Der PC war sehr gut und sicher eingepackt und Treiber CDs lagen bei.

PREIS:
Das Preis/Leistungsverhältnis verdient eigentlich sogar 6 Sterne. Ich kenne mich sehr gut mit Computern aus und habe mir bisher immer die Hardware in Einzelteilen bestellt und selbst zusammen gebaut, da dies in den meisten Fällen günstiger ist. Bei einem solchen Angebot allerdings NICHT! Es ist wirklich ein sehr fairer Preis.

DER COMPUTER:
Im Rechner ist alles ordnungsgemäß eingebaut und verkabelt. Das BIOS ist sauber installiert und auch Win7 Enterprise ist vorinstalliert. In meinem Fall nur als Testversion, diese lässt sich aber leicht mit einem vorhanden Key freischalten. Die Treiber sind zum Teil bereits installiert, auch das ein netter Service. Die Lüftung ist gut geregelt, auch bei hoher Belastung wird die Hardware nicht wärmer als gut 70 Grad. Der PC erzielt die erwartete Leistung und aktuelle Spiele wie z.B. Diablo 3, Starcraft 2 oder Battlefield 3 kann ich alle auf hohen bis maximalen Grafikeinstellungen spielen. Das Gehäuse ist jetzt nicht sonderlich hochwertig aber absolut ausreichend für meine Zwecke.

FAZIT:
Für diesen Preis hatte ich den ein oder anderen Haken vermutet, ich habe den Pc jetzt ein paar Tage und ihn sehr genau unter die Lupe genommen und alles sehr intensiv getestet. Und ich muss sagen: Es gibt keinen. Ich kann Diesen PC und auch Shinobee nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Günstiger als Einzelteile, aber weit weg von "leise", 10. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Update 1 (11.04.2013):
==============================================
Wer mit Virtualisierungs-Software arbeitet (z.B. VMWare oder Virtualbox), wird feststellen, dass diese Software beim Starten ggf. meckert, dass der Virtualisierungsmodus AMD-V bei AMD-CPUs nicht aktiviert werden konnte. Diese Option ist im Bios ausgeschaltet und ist zuvor zu aktivieren. Leider heißt diese Option in den verschiedenen Bios-Menüs unterschiedlich, so dass man ins Handbuch schauen sollte, welche Option genau für die Virtualisierung zuständig ist.

Originalrezension:
==============================================

Einsatzgebiet
----------------------------------------------
Der Rechner ist ein Ersatz für einen defekten Desktop-PC mit Windows 8, der eines Morgens nicht mehr starten wollte. Selber in die Jahre gekommen, habe ich nun keine Lust mehr, mich mit Einzelkomponenten der PCs rum zu quälen und habe mich zu einem fertigen PC durchgerungen.

Das System dient dabei hauptsächlich als Videobearbeitungs- und Konvertierungstool. Ab und zu darf es dann auch mal ein Steam-Spiel sein, aber ansonsten ist das System bei mir hauptsächlich als Office-System im Einsatz.

Lieferung:
----------------------------------------------
Das System wurde nach der Bestellung am kommenden Werktag geliefert. Die Verpackung ist ordentlich und das System ist in einem eigenen Karton geliefert, so dass die eigentliche Produktverpackung beim Transport keinen Schaden nimmt.
In dem Produktkarton sind die weiteren Bestandteile wie Anleitung, USB-Stick, Treiber-CD und eine Checkliste mit den verbauten Komponenten.

Bestandteile
----------------------------------------------
Das System wurde aus folgenden Komponenten zusammengebaut:

- AMD FX 6100 HexaCore 6x36GHz inkl. Lüfter
- ASUS M5A78L-M LE
- 8GB DDR3 MEMSeven
- 1TB Western Digital WD10EARS
- 22x LG Dual Layer DVD +/- R/RW DVD Brenner (HL-DT- ST DVDRAM GH2NS72)
- ATI Radeon HD 6670 2GB mit HDMI, DVI und VGA
- USB 3.0 PCI-X Karte
- USB-W_LAN Stick 150Mbit
- 3.5" Card-Reader
- Gehäuse "Geh LC-Power Midi-649B 420W (B)"

Die Komponenten kosten dabei im Handel zusammengerechnet ca. 80 Euro mehr, als in dieser Zusammenstellung. dabei ist der Aufwand, die Einzelkomponenten zusammenbauen zu müssen, nicht mit eingerechnet. Möchte also jemand ein Out-of-the-box-System nutzen, fährt er mit diesem System günstig. Allerdings geht die Flexibilität der eigenen Zusammenstellung (z.B. leiserer CPU-Lüfter) verloren.

Der USB-W-LAN-Stick ist gesondert beigepackt, hier hätte ich anhand der Produktbeschreibung bei Amazon erwartet, dass diese Funktion per PCI-Karte oder Onboard gelöst ist. Der USB-Stick verbraucht einen Anschluss und muss Außerhalb des Geräts angebracht werden.

Verarbeitung & Optik
----------------------------------------------
Die Verarbeitung des Gehäuses und der inneren Komponenten ist gut. Ich habe keine scharfen Kanten oder Flächen entdeckt. Durch die wenigen zusätzlichen Komponenten im Gerät (Festplatte, Card-Reader, DVD-Laufwerk) sind nur wenige Kabel in Benutzung und das Innere ist "übersichtlich".

Was beim ersten Einschalten auffällt ist der große blau leuchtende Ring um den Einschaltknopf. Dieser leuchtet während des Betriebs dauerhaft, so dass in dunkleren Umgebungen dies als störende Lichtquelle angesehen werden kann, wenn der PC beispielsweise auf dem Schreibtisch steht.

Darunter ist eine kleine rote LED, die Festplattenzugriffe signalisiert - diese ist dezent und hilft Last auf den Festplatten erkennen zu können.

An der Front sind im Gehäuse bereits einige Anschlüsse (Akustik und USB) integriert. Zusätzlich ist durch den Card-Reader alles an modernen Schnittstellen leicht zugänglich, so dass beispielsweise USB-Sticks oder Foto-SD-Karten angeschlossen werden können. Was ich positiv empfinde ist, dass die entsprechenden Laufwerke erst bei Benutzung in Windows angezeigt werden. Dort hatte ich mit einem anderen Card-Reader auch andere Erfahrungen gemacht, als immer 10 Laufwerke ohne Nutzen belegt waren. Hier ist dem nicht so, was die Nutzung im Explorer deutlich vereinfacht.

Funktion
----------------------------------------------
Das System ist für meinen Einsatz der Videobearbeitung völlig ausreichend. neben Der Verwaltung von Fotos, der iTunes-Bibliothek, E.Mails und der Verarbeitung weniger Office-Dokumente ist alles an Bord, was man braucht. Als Office-System ist vielleicht auch ein schwächeres System vollkommen ausreichend, jedoch sind rechenintensive Funktionen mit diesem System schon deutlich flüssiger zu erledigen.

Da ich von einem alten System komme, habe ich auch noch ältere PC-Komponenten wie speziell DVD-Laufwerke oder Festplatten. Hier muss angemerkt werden, dass man sich beim Kauf gut überlegen sollte, ob man alte Komponenten mit übernehmen möchte - das verbaute Mainboard hat keinen IDE-Bus mehr, so dass nur noch SATA-Geräte angeschlossen werden können. Das ist für meine alten DVD-Laufwerke natürlich schade, da diese noch funktionieren und ich ungern Elektro-Schrott produzieren möchte.

Auch ist auf dem Mainboard hat eine ATI Radeon™ HD 3000 GPU integriert, so dass auch ein Einsatz ohne die mitgelieferte Radeon 6670 möglich wäre. Da die ATI Radeon 6670 allerdings aktiv gekühlt ist, stört diese bei entsprechenden Grafikleistungen (oder Höhertakten) unter Umständen mit unangenehmen Lüftergeräuschen, gerade da dies ein kleiner Lüfter ist (=hochfrequente Geräusche). Hier hätte ich mit allerdings auch eine Produktversion ohne die Grafikkarte gewünscht, da für Desktop-PCs die integrierte 3000er ausreichend sein dürfte (aber dann wäre dies kein "Gaming"-PC mehr).

Performance
----------------------------------------------
Die Performance des Systems ist meines Erachtens super! Okay, ich komme von einer 7-Jahre-alten Dual-Core-Möhre. Da ist der Hexa-Core schon im Bereich der Videoverarbeitung eine deutliche Beschleunigung.

So sind beispielsweise Verarbeitungen, die vorher im Schnitt ca. 45 Minuten gerbraucht haben nun in 25 Minuten abgeschlossen. Das ist natürlich ein deutlicher Zeitgewinn und in sofern bin ich voll zufrieden. Auch hilft das 1Gbit Netzwerk bei den Zugriffen im LAN, da nun die Datenablage theoretisch auch im Netzwerk passieren kann und ich große Dateien nicht unbedingt lokal vorhalten muss.
Die Grafikleistung der ATI Radeon HD 6670 selber kann ich nicht beurteilen, jedoch meldet Windows 8 einen Leistungsindex von 5,9. Die Grafikkarte ist nach dieser Anzeige das schwächste Glied, d.h. der Gesamtleistungsindex von Windows liegt damit auch bei insgesamt 5,9.

Beim Testen einer Gamer-relevanten Einschätzung habe ich mich mal auf Steam und Half-Life: Lost Coast bezogen. Der Download soll knapp 3GB und 3h17m dauern. Aber bereits beim Starten des Downloads hat Steam die Zeit zum Spielen mit knapp 15 Minuten berechnet (1,6MB/s Download).

Der HalfLife: Lost Coast Grafik-Performance-Wert beträgt bei dem System 152.56fps (1024x768) und 172.22 (1600x1200). In welcher Relation diese Werte auch zu anderen Systemen oder Konfigurationen gesehen werden kann, kann ich nicht beurteilen. Subjektiv hat es während des Tests an der einen oder anderen Stelle schon mal etwas geruckelt, aber das ist aus meiner Sicht für ein solches System aber okay.

Mit der integrierten HD3000 Grafikkarte erreicht Windows 8 bei sonst identischer Konstellation einen Leistungsindex von 4,1 (bei max. Auflösung von 1920x1080) und HalfLife:Lost Coast bei 1600x1200 ca. .24.54fps. Das ist natürlich zur zusätzlich verbauten Radeon 6670 ein deutlicher Unterschied.

Lautstärke
----------------------------------------------
Ich war über die Lautstärke doch etwas überrascht. Die in der Produktbeschreibung beschriebene leise und gut gekühlte Eigenschaft habe ich hinsichtlich der Lautstärke nicht feststellen können. Das System ist bei intensiven Berechnungen (z.B. Videobearbeitung) schnell an einem Punkt, wo die CPU gekühlt werden muss. Das System fährt dann einen hörbaren Lüfter an. In dem System gibt es insgesamt 3 Lüfter: Netzteil, CPU und Grafikkarte (GPU). Wobei je kleiner der Lüfter, desto hörbarer bzw. hochfrequenter
Ich habe mir mal den Spaß erlaubt und habe mit der iPhone-App "decibel" die Lautstärke an dem Gerät gemessen. Ich habe folgende Anzeigen im Abstand von ca. 10cm gemessen.

- vorne (ohne Last): 55dB
- oben (mit Last): 60dB
- CD-Laufwerk (kein Betrieb): 60dB
- CD-Laufwerk (Lese-Betrieb): 65dB
- Netzteil (ohne Last): 68dB

Ich empfinde das System als "laut", sofern es dicht beim Nutzer steht. Bei mit steht das System auf dem Fußboden unter dem Tisch, knapp eine Armlänge entfernt. Die Lüfter gehen mir nach einiger Zeit auf den Geist, so dass ich mir nicht vorstellen kann, längere Dokumente "in Ruhe" an dem System zu schreiben. In ruhigen Umgebungen ist das System als "Office-System" nur bedingt zu gebrauchen. Als Gaming-PC mag das bei entsprechender Beschallung durch die Sound-Anlage keine Rolle mehr spielen.

Bei einer "geneueren" Messung hat das System im Innenraum an allen Komponenten ca. 60dB, außer wenn man in die Nähe des Netzteils kommt. Hier wird mit ca. 70dB auch im Inneren der "Verursacher" deutlich. Das Netzteil, mit Verbindungen nach Innen und außen, scheint die Hauptgeräuschquelle zu sein. Hier könnte man ggf. nachträglich in ein ruhigeres Modell investieren.

Gesamteindruck / Zusammenfassung (+=guter Eindruck, -=leicht negativer Eindruck)
----------------------------------------------
Folgende Aspekte sind mir gut oder weniger gut aufgefallen:

+ Preis des Gesamtsystems
+ Verpackung
+ Qualität
- WLAN-Gerät als USB-Stick
- kein IDE auf dem Mainboard (ist aber persönliches Pech)
- Lautstärke (Netzteil?)

In der Gesamtheit bin ich unschlüssig. Das System ist mit ausreichend Power ausgestattet, kostet weniger als im Laden, ist aber wg. der Lautstärke nur kurzweilig als Office-PC nutzbar. In Situationen, in denen man zum Beispiel "in Ruhe" Dokumente schreiben möchte, kann das Lüftergeräusch des System schon nerven. Das System sollte daher vom eigenen Einsatzzweck beurteilt werden.

____
Gefällt Ihnen die Kundenrezension, dann freue ich mich über eine positive Bewertung. Sollte die Rezension nicht Ihren Geschmack getroffen haben, freue ich mich über einen Kommentar. Sie geben mir damit die Möglichkeit, die Rezension zu korrigieren und fehlende Informationen nachzutragen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


129 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein echt schlechter Händler, 18. September 2012
Von 
M. Improta "Mauro" (Muenchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: shinobee Aufrüst PC #3942 AMD Athlon II X2 270 2 x 3.4 GHz | 4096 MB DDR3 PC-1333 MEMSeven RAM (alternativ 8GB +19,99) | NVIDIA GeForce 7025 | 5.1 Sound | LAN | nur noch Festplatte rein (IDE oder S-ATA) - fertig (Personal Computers)
Ich musste insgesamt 3x den Rechner liefern lassen. Das erste Mal schaltete sich er unbegründet aus. Na gut, es kann passieren. Aber was macht der Händler? Er schickt mir noch einmal den Rechner, ohne ihn repariert zu haben, mit der Angabe, man könne keinen Fehler feststellen! Ich war sehr verärgert. Nochmal den Rechner rüber (eine richtig fette Kiste, jedes mal musste ich mit dem Auto zum Postamt). Endlich hieß es, die Stromversorgung sei kaputt.
Insgesamt anderthalb Monaten nach der Bestellung funktioniert endlich der Rechner, aber der Händler hat mir die Versandkosten nicht zurückerstattet, obwohl er es mir versprochen hatte und ich schon öfter darauf hingewiesen habe. Er ignoriert schlichtweg meine E-Mails.
Fazit: Finger weg von diesem Händler!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Augen auf beim Computerkauf, 19. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
#4222 leiser STROM SPAR Gaming / Multimedia COMPUTER mit USB3 | Hexa-Core! AMD FX-Series FX-6100 6 x 3600 MHz | 8192MB DDR3 1333 | 1000GB S-ATA HDD | AMD Radeon HD 6670 2048 MB DVI/HDMI/VGA | AMD Mainboard | 22x DVD-Brenner | Card-Reader | 150 MBit W-LA...Im Dezember 2012 kaufte ich über Amazon den '4222 leisen STROM SPAR gaming /Multimedia Computer von Shinobee. Die Daten sahen gut aus. Die Beschreibung der Garantie des Verkäufers"
lautete 24 Monate Gewährleistung und Pick up and Return Service". Als Marke" war Shinobee" angegeben, wohl im Eigenbetrieb zusammengebaut.

Da kann nichts passieren, dachte ich und bestellte das Teil. Es lief zunächst gut, aber nach 9 Monaten verabschiedete sich die Festplatte. In festem Vertrauen auf die mir vom Verkäufer zugesagte Gewährleistung benachrichtigte ich über Amazon den Verkäufer.
Ich hielt folgende Nachricht:

....Sie können uns innerhalb des gesamten Gewährleistungszeitraumes einen Defekt melden. Unsere Techniker können eine Instandsetzung in diesem Zeitraum durchführen, jedoch nur in den ersten 6 Monaten kostenfrei. Nach den ersten 6 Monaten geht die Beweislast auf den Käufer über......Sie müssen uns nachweisen, dass der Defekt bereits bei Erhalt der Ware bestanden hat." (Wie denn? Der PC lief doch anfangs ordentlich). Können Sie dies nicht, müssen wir Ihnen die Materialkosten in Rechnung stellen." Ich könne auch versuchen, mich an den Hersteller zu wenden. (Marke: Shinobee!! Die müssten doch die Konditionen des Herstellers kennen!)
Ich schrieb einen Brief, den ich der Sendung mit dem defekten Computer beilegte, und bestand auf einer kostenlosen Reparatur.

Nach einigen Tagen klingelte der Kurierdienst: Ich habe eine Nachnahme, 44E." Ganz recht, es war mein PC. Ich habe die Annahme verweigert, da ich nicht gesonnen war, für eine Reparatur zu bezahlen.

Nach etwa zwei Wochen kam der Computer zurück, mit der alten, defekten Festplatte, dafür kostenlos. Dies entsprach durchaus meinen Vorstellungen; ich werde mir etwas Hochwertiges einbauen, eine Samsung-SSD 500GB (mit zwei Jahren Garantie bei Amazon). Von nun an werde ich den PC selber reparieren.

Die defekte Festplatte war übrigens eine Seagate Barracuda 7200"; Seagate gewährt darauf mindestens ein Jahr (z.Zt. 2 Jahre) Garantie. Diese Garantie nimmt Shinobee, die ihre PCs wohl selber zusammenschrauben, bei seinem Lieferanten sicher in Anspruch; an die Käufer seiner Computer reicht er aber nur 6 Monate davon weiter. Zusätzlicher Verdienst! Als Grafikkarte fand ich eine VGA Standard" Grafikkarte.

Und was lernen wir daraus? Augen auf beim Computerkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


172 von 206 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze Gelegenheit-Gamer-PC!, 27. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also eines vorweg: Weniger als 5 Sterne für den PC um diesen Preis zu geben wäre eine Ungerechtigkeit.
Klar ist, dass man, wenn man sich die einzelnen Teile selbst bestellt und dann alle selbst zusammen baut vl um den ein oder anderen Cent spart.
Doch dazu muss man erst mal die Erfahrung haben: 1.) wo man bestellt und 2.) wie man das Ganze dann zusammenbaut und (gut) zum zum Laufen bringt.
Wer diese Erfahrung und Fachwissen (was man sich wirklich nicht von heut auf morgen aneignen kann) nicht mitbringt, sei von mir (Noob) und echten Experten in meiner Runde gut beraten, sich diesen Computer zuzulegen.

Ums klar auf den Punkt zu bringen:
Dies ist kein HighEnd-PC!
Wer sich dass erhofft geht mal schnell wieder heiße Eislutscher kaufen oder sich Geld von Griechenland pumpen.
Zu diesem Preis ist es unmöglich einen HighEnd-PC zusammenstellen zu lassen, da jeweils eine HighEnd-Grafikkarte sowie -Prozessor jenseits der 200€ kosten. Soviel zur Realität.

Wer jedoch nicht gerade die größten Grafikbomber (Metro 2033) oder verkorkst programmierte (da portierte) Spiele wie GTA IV auf der höchsten Grafikstufe spielen möchte,
sowie auf Augenschmaus-Geschichten wie ENB-Mod, etc wert liegt, kommt bei so gut wie allen aktuellen PC-Spielen mit diesem Rechner voll auf seine Kosten.

Habe mir gleich nach Erhalt dieses Systems (auf dass ich nur 4 Tage warten musste, selbst in Österreich!) mehrere (mehr oder weniger) aktuelle Spiele zugelegt, und tataa:
(Fast) alle liefen wunderbar flüssig, die meisten sogar auf der höchsten (!) Detailstufe.
Wie gesagt: bei mir handelt es sich nur einen kleinen Auszug aus dem überdimensionalen Spieleangebot, der zurzeit auf dem Markt herrscht.
Kleine Kostprobe?
Dishonored- Selbst auf dem höchsten Detailgrad wunderbar flüssig spielbar, bloß die ersten 5sek braucht die GraKa zum laden.
Dirt:Showdown- Man mag nicht glauben, welch ein tolles Spiel man dazu bekommt, noch dazu schauts astrein aus und läuft superflüssig.
Crysis- Flüssig, selbst auf den fast maximalen Details- das will was heißen.
Deus Ex:HR- Läuft auf dem höchsten Deteilgrad flüssig, bloß bei den InGame- und Tutorial_Videos steckt er ein wenig, ein bisschen runterschrauben und es spielt sich wunderbar.
GTA IV- Pfff, schwierige Angelegenheit. Selbst auf der niedrigsten Stufe zickts mal hier und da anstonsten doch meistenteils flüssig. Auf höchster Stufe doch schon sehr abgehackt und jaaa keine ENB-Mods runterladen, das mag der Radeon nicht :-)
Black Mesa- super Grafik (und das in einem Gratisspiel, da OpenSource), läuft auf höchster Grafikstufe ohne Macken- gut zum Ausprobieren.
Anno 2070: Überhaupt keine Probleme, superflüssig.
Metro 2033- Lässt sich auf mittlerer Stufe gut spielen, auf Maximal kommen selbst 1000€-Rechner ins Stocken.
... und so weiter, ich glaub das reicht als Referenzen :-)

Also wie gesagt, für die meisten von euch, die sich einen neuen Tower zulegen wollen, aber keine 1200€-Budget aufbringen wollen:
Hier seit ihr wirklich gut bedient, bekommt sogar das Win7, einen relativ guten AntiVirus, und ein tolles Game dazu.
Von mir gibts eine Kaufempfehlung, und ein großes Dankeschön an shinobee :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


142 von 170 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nie wieder Shinobee!!!, 24. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also die Lieferung war, wie nicht anders von Amazon.de zu erwarten, sehr schnell und zuverlässig.

Allerdings bin ich von dem Produkt, welches aus dem Hause Shinobee stammt garnicht begeistert. Die Angegebene Grafikkarte "AMD Radeon HD 6870 1024 MB DDR5" war nicht in dem Rechner drinne, sondern eine sehr billige Radeon 3000. Das angegebene Mainboard, war ebenfalls nicht enthalten und die 90 Tage Windows 7 Testversion war abgelaufen.

Zum Glück läuft die Retoure über Amazon.de!

Werde also in Zukunft nie wieder etwas über Shinobee kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gerät grundsätzlich ok, Händler nicht, 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Festplatte nach kurzer Zeit kaputt, war ein bereits repariertes Teil!! Ersatz-Festplatte hatte dann 25 % weniger Speicherplatz, hatten wohl gehofft, wir merken das nicht, Umtausch lief zwar jeweils zügig, aber Kosten und Zeitaufwand blieben an uns hängen - vom Ärger mal ganz abgesehen. Erklärungen, Entschuldigung oder gar Kulanz dazu fielen sehr dürftig aus. Schriftwechsel kann gerne eingesehen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Probleme mit dem Computer, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann nur allen von diesem kauf abraten. Ich habe den Computer bestellt, die Lieferung war sehr schnell aber dann begannen die Probleme. Als ich den Karton aufgemacht habe und mir den PC angesehen habe ist vorne die Frontblende herausgefallen es war eine der Halterungen abgebrochen. Den Rechner habe ich dann angeschloßen und alles war installiert allerings war da eine so alte Windows 7 version drauf das ich erstmal 8 Stunden updates installieren und herunterladen musste. Als dann alles installiert war, mit allen treibern die dabei waren habe ich mal ein PC Spiel getestet. Das Spiel das ich getestet habe war World of Warcraft dies sollte eigentlich kein Problem für diesen Rechner sein. Allerdings war das spiel unspielbar weil die Graffikkarte wohl nicht die volle Leistung gebracht hat. Ich habe dann nach den Treibern geschaut. Es war eine ATI Karte wie beschrieben verbaut genauso habe ich auch die treiber installiert allerdings waren von NVIDIA ebenfalls treiber installiert und es war alles so eingestellt das der Rechner wohl immer nur die Leistung der on-Board Karte angesprochen hat. Also nach mehr als 2 Tagen nur Probleme, habe ich mich entschieden den PC zurück zu senden. Dazu muss ich sagen, super Lob an Amazon Lieferung und Rücknahme des Produktes wie immer ohne Probleme. Der Verkäufer dieses Artikels hat eine sehr schlechte Qualität geliefert es war einfach nur sehr schlecht. Die Leistung wie der PC verbaut und installiert war wirklich nur akzeptabel. Ich kann nur sagen sucht euch nen anderen PC aus auch wenn der dann 50€ mehr kostet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen naja.. nicht nochmal, 11. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
positiv: schnelle lieferung. Kabel im gehäuse sehen ordentlich aus.

negativ:
Nach Auslieferung nicht direkt betriebsbereit! Netzteil ist verbogen und hing an ein paar nicht wirklich festgedrehten Schrauben.
Grafikkarte war nicht ganz im Mainboard eingesteckt, und verkeilte sich immer mit dem Gehäuse, sodass diese garnicht reinpassen konnte.
Irgendwer hatte wohl schon versucht das Gehäuse mit Schraubenzieher zu verbiegen und die Grafikkarte dann mit den Schrauben "hineinzupressen", was leider nicht ganz aufging und die Festschraubvorrichtung der Grafikkarte verbogen hat!

Überraschenderweise war eine Testversion von Windows 7 Enterprise auf der Platte, welche (wie ich leider feststellen musste) auch schon abgelaufen war...

Für 500€ erwarte ich mehr!!! Aufgrund dieser Tatsachen gebe ich ganz klar KEINE Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 246 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen