summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

14
4,0 von 5 Sternen
Sospiri
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

60 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2010
Bei der Bewertung dieser CD muss man meines Erachtens differenziert vorgehen: Zunächst handelt es sich bei dieser Platte im Wesentlichen um eine Compilation, d.h. die meisten Stücke sind bereits veröffentlicht worden. So gibt "Sospiri" einen Einblick in die Diskographie der Cecilia Bartoli und enthält einige ihrer beliebtesten Aufnahmen. Dabei handelt es sich um berühmte Melodien von Händel und Mozart über Belcanto-Stücke von Bellini und Rossini bishin zu Faure.
Jenseits aller künstlerischen Qualität, die, abgesehen von den Bellini-Stücken, wirklich sehr hoch ist, bedeutet dieser Umstand für Bartoli-Fans vor allem eines: Das meiste besitzen sie bereits. Daher kam Decca auf eine sehr schlaue Idee: Auf dem Album befinden sich auch zwei Raritäten, die bislang nicht auf Tonträger zu bekommen waren. So singt Bartoli exklusiv für die Prestige-Edition die Welterstaufnahme der Arie "Cervo in bosco" des Barockkomponisten Leonardo Vinci, die einst zu den Lieblingspartien des berühmten Kastraten Farinelli gehört hatte. Außerdem gibt es noch eine Neuaufnahme von Rossinis "Una voce poco fa" zu hören. Und diese beiden Stücke kann man sich NICHT als mp3-Format herunterladen - im Gegensatz den anderen Stücken der CD (übrigens hätte man Vincis Arie auch sehr bequem bereits auf der Zusatz-CD zur Deluxe-Edition des "Sacrificium-Albums" unterbringen können). Sehr geschäftstüchtig also, denn genau aus diesem Grund habe ich die CD gekauft; natürlich sind die Raritäten ausschließlich auf der teureren Prestige-Edition enthalten. Ehrlich gesagt, finde ich diese Art der Geschäftemacherei ein bisschen frech.

Trotzdem:
"Greatest-Hits-Alben" bringen Käufern sowie Produzenten meist ordentlich Profit. Für Einsteiger ist die CD nämlich sehr zu empfehlen, denn sie zeigt eine Art Retrospektive von über 20 Jahren Bartoli, die sich lohnt. Allerdings muss ich Decca zwei Sterne abziehen wegen übertriebener Profitgier...
1212 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Oktober 2010
Ein neues Bartoli-Album ist eigentlich immer ein Grund, hochbeglückt in den nächsten Plattenladen zu laufen. Vor dem Kauf von SOSPIRI sei aber gewarnt: Wenn Sie Bartoli-Fan sind, haben Sie, bis auf zwei Aufnahmen, mit hoher Wahrscheinlichkeit alles schon. Denn bei SOSPIRI handelt es sich um eine Querschnitts-CD, die guten Einblick in Bartolis Diskographie gibt. Neu sind lediglich die Arien "Cervo in bosco" von Vinci und "Una voce poco fa" von Rossini. Und diese beiden Arien gibt es nur auf der teureren de-luxe-Edition!

So mischt sich die Freude beim Anhören von Bartoli mit einem gewissen Ärger über diese Geldmacherei. Da sollen wohl die Konten im Weihnachtsgeschäft gefüllt werden. Schade. Bartoli war bisher für solcherlei Geschäftemacherei nicht bekannt... Warten wir also auf das nächstes Album der musikalischen Schatzsucherin Bartoli, mit dem sie uns wieder ein neues, unbekanntes Stück Musikgeschichte entdecken läßt.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Juli 2013
Die CD ist großartig und etwas Anderes hätte ich von Cecilia Bartoli auch nie erwartet, künstlerisch kann man rein gar nichts aussetzen an der CD. Die Interpretationen der Stücke sind immer Geschmackssache und Titel wie "Una voce poco fa" mag ich von anderen Sängerinnen lieber, aber im Großen und Ganzen gefällt mir die CD wirklich gut. Ich habe bis jetzt nur 2 CDs von Cecilia Bartoli gehabt und deshalb diese CD gekauft, da hier viele bekannte Titel enthalten sind und das Ganze ein wenig einem "Best of"-Album gleicht. Für Leute, die sowieso schon die meisten CDs von ihr besitzen, lohnt sich die CD deshalb vielleicht eher nicht.
Die CD bekommt von mir 5 Sterne.
Zum Schluss möchte ich aber noch auf den Verkäufer "MEDIMOPS" hinweisen, bei dem ich die CD bestellt hatte. Die CD war nicht eingeschweißt und außerdem noch zerkratzt, sodass es eine Zumutung ist, einige Titel anzuhören. Die Lieferzeit war außerdem sehr lang. Von diesem Verkäufer möchte ich unbedingt abraten und werde selbst dort sicher nicht wieder einkaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2010
In dieser Perfektion, Umfänglichkeit und Vielgestaltigkeit des Ausdrucks ist Cecilia Bartoli einzigartig! Aus den für Opera-Fans wohl schönsten Genres 'Schluchz & Seufz' kommen jetzt all die zu Herzen gehenden, wundervollen Schmachtfetzen im neuen Gewand, wirklich genial zusammen gestellt! Verschiedene Orchester, Dirigenten, Gesangs-Partner (Terfel, Pavarotti u.a.). Auf zwei CDs: 1 und 3/4 Std. Bekanntes, Neues, Unbekanntes. Und dass jetzt nicht mehr in vielen CDs gesucht werden muss, wenn's mal gerade wieder feinstes Belcanto der perfekten, kompletten Art sein soll, passt!

Ein wunderschöner Querschnitt aus Cecilia Bartolis großer Kunst von bald zwei Jahrzehnten, Händel, Mozart, Vivaldi, Bellini, Rossini, aber auch Caldara, Giacomelli, Vinci, Persiani, Bach, Gounod u.a. Barock, Frühklassik, Romantik, viel drin im Doppel-CD-Album.

Ein Querschnitt auch der wundervollen Stimm-Entwicklung. Wobei deutlich wird, dass Cecilia Bartoli, hört man genau hin, ihrem unverwechselbaren Stil stets treu blieb, der 'Seele Stimme', von äußerst zart und sensibel bis enorm kraft- und temperamentvoll, dabei stets dem stück- und repertoiregerechten Ausdruck mit großer Leidenschaft entsprechend, lässt Schmerz, Leid, Glück, Freude empfinden. Überraschendes Koloratur-HighLight dazwischen, im Bartoli-typischen virtuos-grandiosen Temperament, die erstmals (weltweit) eingespielte Kastratenarie "Cervo in Bosco" von Vinci (passte vielleicht nicht mehr in's 'Sacrificium'-Album?), schließlich die berühmte Rossini-Arie "Una voce poco fa" neu interpretiert. Hier alle HighLights im prächtigen Doppel-CD-Album:

CD 1
01. HANDEL: 'Ombra mai fu'
02. GIACOMELLI: 'Sposa non mi conosci'
03. HANDEL: 'Lascia la spina, cogli la rosa'
04. VIVALDI: 'Gelido in ogni vena' (excerpt)
05. CALDARA: 'Quel buon pastor'
06. VINCI: 'Cervo in bosco'
07. MOZART: 'Voi che sapete'
08. MOZART: 'Là ci darem la mano'
09. BELLINI: 'Ah, non credea mirarti'
10. MENDELSSOHN: 'Ah, ritorna' (excerpt)
11. PERSIANI: 'Cari giorni'
12. ROSSINI: 'Una voce poco fa'
13. BELLINI: 'Casta diva'
14. MASCAGNI: 'Tutto tace' (Cherry duet)

CD 2
01. BACH: 'Qui sedes'
02. MOZART: 'Laudate Dominum'
03. ROSSINI: 'Fac ut portem'
04. BACH/GOUNOD: 'Ave Maria'
05. DURUFLÉ: 'Pie Jesu'
06. FRANCK: 'Panis angelicus'
07. FAURÉ: 'Pie Jesu'

Wie gewohnt gibt''s die 'Luxus-Album-Ausgabe' schön aufgemacht, mit Background; Cover-Design: Schlicht, elegant, festlich. (Es weihnachtet sehr!) Ganz sicher jetzt auch schon ein prächtiges Präsent (perfektes Timing), besonders in dieser edlen 'Prestige-Album'-Version.

Wer kann dazu schon 'Nein!' sagen. Seufz!

PS:
2012 wird Cecilia Bartoli ja bekanntlich die Leitung der 'Salzburger Pfingstfestspiele' übernehmen, vom künftigen Intendanten der 'Salzburger Festspiele', Alexander Pereira (z.Zt. Intendant am Züricher Opernhaus) engagiert, der 2011 antritt und als innovativer Programmmacher bekannt ist. Die beiden dürften sich wohl prächtig ergänzen, die vielfältigen Formen des Belcanto der Operngeschichte, Barock und Koloratursopran-Partien, innovative Formen der Präsentation - man darf erwartungsfroh sein. Auch in diesen Kontext passt m.E. das neue Album 'Sospiri' ganz hervorragend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2010
Cecilia Bartoli: Sospiri. Prestige Edition 2010 stellt mit Sicherheit eines dar: eine schöne Kompilation bereits bekannter und weniger bekannter Lieder.

Wer ein Wiederhören zweier bisher unveröffentlichter Arien wünscht, die bisher nur auf ihren Konzerten zur Aufführung kamen, ist bei diesem Album genau richtig. Auch langjährige Bartoli-Fans, die ihre alten "Schätzchen" schonen wollen oder einige (!) der Best-Of's des Belcanto der Primadonna Gästen im zeitlichen Rahmen eines Abends präsentieren wollen, sollten bei dieser Kompilation goldrichtig sein.
Zuguterletzt bedient diese Ausgabe aber sicherlich auch Sammler, die nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit den Augen und dem Geist genießen, und sich über eine solche Kompilation freuen sollten (die zudem in schöner Aufmachung mit gewohnt wohl zusammengestellten Hintergrund-Informationen geliefert wird). Die Veröffentlichung in der Vorweihnachtszeit prädestiniert diese CD überdies als willkommenes Geschenk für der Bartoli bisher Unkundige, da sie einen schönen Querschnitt durch ihr sangliches Schaffen vermittelt.

Bei alledem ist jedoch vor allem eines zu beachten: nichts kann die Atmosphäre ersetzen, die entsteht, wenn die Bartoli ihre Stimme in einem ausverkauften Konzertsaal erklingen lässt, die zusammen mit ihrer Spontaneität und ihrem Temperament bei den Zuhörern ein Gänsehautfelling provoziert, das ein jedes Konzert zu eben dem einmaligen Erlebnis werden lässt, das es ist (und jeder, der sie erlebt hat, wird nachvollziehen können wovon ich hier schreibe).
Einem solchen Erlebnis gegenüber können jegliche CD-Aufnahmen aufgrund ihrer (natürlich gegebenen) Statik nur einen schemenhaften Eindruck vermitteln und sind in meinen Augen nichts anderes als ein Medium der Erinnerung und Vertröstung, sowie der Überbrückung der Wartezeit bis zum Widersehen mit der Bartoli im Rahmen ihres nächsten Live-Auftritts.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Januar 2011
Es ist eine gelungene Aufnahme und wunderbare Mischung, sehr schön von Cecilias Mezzosopranstimme dargebracht, auch die Arien der Kastraten. Leider wardie CD bei amazon teurer, so habe ich sie anderweitig erworben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. April 2014
Von der CD habe ich mir mehr erwartet. Nach durchhören der Platte muss ich sagen: muss ich nicht haben. Und so steht sie in meinem Regal und wartet darauf mal wieder hervorgekrammt zu werden.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. März 2014
Die Stimme der Bartoli begleitet mich nun schon viele Jahre. Diesmal singt sie Lieder und Arien, die nicht direkt im Mainstream liegen. Und das ist wundervoll. Eine CD für Feinschmecker.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Januar 2013
Die Zusammenstellung der Lieder ist gut bis sehr gut. Der Klang ist ebenfalls gut bis sehr gut. Man sollte die CD aber 3-4 mal durchgehört haben, damit man sie beurteilen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. Februar 2013
Bartoli singt "überirdisch". Es ist ein Ohrenschmaus, mit dem man alle Probleme dieser Welt losslassen kann.
Traumhaft schön ist diese Stimme.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sacrificium
Sacrificium von Cecilia Bartoli and Giovanni Antonini and Il Giardino Armonico
EUR 9,19

Cecilia Bartoli - A Portrait
Cecilia Bartoli - A Portrait von Cecilia Bartoli
EUR 9,29

Opera Proibita (Bonus Track Version)
Opera Proibita (Bonus Track Version) von Cecilia Bartoli and Les Musiciens du Louvre and Marc Minkowski
EUR 14,19