Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Autobiography Shows Author's "Wilde" Side Growing Up
Moab Is My Washpot by British comedian Stephen Fry is at turns sly, funny and laced with a poignancy which reveals a hauntingly human side to a man whose writing talent and comedic prowess makes him intellectually intimidating.
In the book we learn of how Fry was turned out of prep and public school, his jaunt around England as a forger of credit card signatures,...
Veröffentlicht am 7. Juni 2000 von Lana

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Difficult to put down.
Self indulgent, often like a prolonged therapy session with an unbelievably spoiled ten year old and difficult to put down. After I read this autobiography I noticed with real surprise that I had also read Hippopotamus, The Liar and Making History, and had probably read each in one sitting. It was the same surprise I got when I realized one day I had read virtually...
Veröffentlicht am 9. Juli 1999 von William B. Huber (w.b.huber@gt...


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Autobiography Shows Author's "Wilde" Side Growing Up, 7. Juni 2000
Rezension bezieht sich auf: Moab Is My Washpot (Taschenbuch)
Moab Is My Washpot by British comedian Stephen Fry is at turns sly, funny and laced with a poignancy which reveals a hauntingly human side to a man whose writing talent and comedic prowess makes him intellectually intimidating.
In the book we learn of how Fry was turned out of prep and public school, his jaunt around England as a forger of credit card signatures, his time in prison and the triumphant reclaiming of his life through his entrance to Cambridge.
What is important about this book is that it is universal. Fry's story of teenage angst and lonliness is one many teens go through today. It is good to see that his story has a successful ending. It serves as notice to lost youths that they can turn their lives around and be a success.
There is one flaw with the book. It ended to soon. Fry only chronciles the first 20 years and doesn't even hit on such momentous events such as meeting fellow partner in comedic crime, Hugh Laurie at Cambridge. I can only hope Mr. Fry's fingers are busily typing out a sequel covering the next twenty years.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolutely fabulous, 15. April 2000
Von 
Lara (Princeton, NJ, United States) - Alle meine Rezensionen ansehen
Incredibly funny and heartbreaking tale of how one funny young poof became a funny young man. I laughed out loud, much to the consternation of the other passengers on the train. Enjoy!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau mein Ding, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Moab is My Washpot (Taschenbuch)
Wer Stephen Fry mag, wird auch dieses Buch lieben. Es ist eine Autobiographie, dann aber wieder auch nicht, er macht sich, wie stets, so seine Gedanken. Als Deutscher ist man überrascht, dass eine Jugend wie aus einem Agatha-Christie-Roman in den 50er/60er Jahren in GB noch findbar war. Schon für diesen Einblick lohnt sich das Buch. Aber eigentlich reicht schon die wunderbare Weise zu schreiben als Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll, charmant, unterhaltsam und witzig - einfach Fry, 30. März 2012
Von 
hundasterix - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Moab is My Washpot (Taschenbuch)
"Moab is My Washpot" (dt. Titel: "Columbus war ein Engländer") ist der erste Teil der Autobiographie des Schauspielers, Schriftstellers und Regisseurs Stephen Fry. In vier Kapiteln erzählt Fry dem Leser von seiner Kindheit und Jugend. Er beginnt mit seinem Eintritt in eine Internatsschule im Alter von 7 Jahren und endet mit der Bewerbung auf eine Stelle als Prep-School-Lehrer mit 20 Jahren.

Stephen Fry berichtet von mehreren Schulwechseln, dem Verhältnis zu seinen Mitschülern und Lehrern, seiner Leidenschaft für Sprache und Musik, seiner Unfähigkeit zu Singen, von Lügen und Diebstählen, der Liebe und vielem mehr.

Dies alles geschieht in einem Schreibstil, der das Gefühl vermittelt, der Autor würde neben einem sitzen und die Ereignisse erzählen. Mit viel Humor und Witz beschreibt Fry einige Episoden aus seinem Leben detailliert, andere reißt er nur an. Bei manchen Themen schweift er ab, beispielsweise lässt er sich auf rund 13 Seiten darüber aus, dass er seine Leidenschaft für Musik nicht ausdrücken kann. Für manche Leser mögen diese Textpassagen langweilig und langatmig sein. Doch für mich drücken sie wieder den Erzählcharakter des Buches aus. Denn welcher Mensch schweift beim Erzählen nicht auch manchmal ab, wenn er auf ein Thema trifft, das ihn bewegt oder das er für wichtig hält?

Insgesamt ist "Moab is My Washpot"" ein unterhaltsames und interessantes Buch für Stephen Fry - Fans und alle Personen, die etwas über Stephen Frys Kindheit und Jugend erfahren möchten.

Zum Schluss noch ein Tipp:
Inzwischen ist der zweite Teil von Stephen Frys Autobiographie erschienen. Der Titel lautet "The Fry Chronicles" (dt. Titel: "Ich bin so Fry").
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fry Reveals "Wilde" Side In His Autobiography, 7. Juni 2000
Rezension bezieht sich auf: Moab Is My Washpot (Taschenbuch)
Moab Is My Washpot by British comedian Stephen Fry is at turns sly, funny and laced with a poignancy which reveals a hauntingly human side to a man whose writing talent and comedic prowess makes him intellectually intimidating.
In the book we learn of how Fry was turned out of prep and public school, his jaunt around England as a forger of credit card signatures, his time in prison and the triumphant reclaiming of his life through his entrance to Cambridge.
What is important about this book is that it is universal. Fry's story of teenage angst and lonliness is one many teens go through today. It is good to see that his story has a successful ending. It serves as notice to lost youths that they can turn their lives around and be a success.
There is one flaw with the book. It ended to soon. Fry only chronciles the first 20 years and doesn't even hit on such momentous events such as meeting fellow partner in comedic crime, Hugh Laurie at Cambridge. I can only hope Mr. Fry's fingers are busily typing out a sequel covering the next twenty years.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hilarious, 20. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Moab is My Washpot (Taschenbuch)
I got impressed by Stephen Fry from the Harry potter audiobook which I was hearing some months back. Started researching little bit and found this book about his autobiography. I did had trouble understanding his English... but it was Stephen Fry... his style... that's the beauty of this book. I just loved it... haven't completed the book, but there were lots of times where I was sitting in my couch and laughing madly, with my boy friend giving an annoying look. Then I would read the book for him.. then we would both end up in laughing for the next 10 minutes. I would recommend this book to anyone.. who want to forget all their troubles...... and get into his childhood life :-)
Have fun reading.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen I will never look at sour fruit the same way again., 12. Juli 2000
Rezension bezieht sich auf: Moab Is My Washpot (Taschenbuch)
Moab is My Washpot is wonderful. I am a big fan of Stephen Fry's work, and he certainly delivers in this book. It is both touching and scandalous. I loved it!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fry's English Delight, 27. März 2000
Not many people would be so comfortable with themselves as to lay their life bare, warts and all, as Mr. Fry does in this biography. Some people reading the passages about boarding school may think that this sort of thing only goes on in the imagination of pretentious sensation-mongers ... I can assure the reader that it does NOT! It is all TRUE! - been there, done it (well, apart from THAT bit) - this is a graphic, poetic, comic account of an extrovert's formative years. Made me laugh, made me want to cry, some of the reminiscences hit so close to home; this is a deep insight into what makes one of Britain's funniest men who he is. Highly recommended.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Stiff upper . . . oh, ah?, 22. Februar 2000
Von 
A. P. Larson (Tacoma, WA USA) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
This is yet more proof as to why the British are so bloody entertaining: what other race could produce such civilized misbehaviour as Stephen Fry's? His candor and wry self-examination in these lolloping, no-punches-pulled pages boggle the mind. And they touch the heart, too. Fry is a master at presenting the misadventures one falls into when you're a big soul cooped up in a small world. There's plenty of shock value in this tale of boarding schools, petty thefts, a rotten mole, and inappropriately used lavatories, but then again, if coming of age wasn't a shock to you, you haven't done it properly. Carry on, Fry.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Man erkennt sich wieder und immer wieder, 15. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Der Name Stephen Fry war mir eigentlich nur aus einer Comedy-Serie bekannt. Diese hieß "Blackadder" und Stephen Fry spielte den verrückten General Melchett. Weitere Darsteller waren die bekannten Schauspieler Rowan Atkinson und Fry's Freund Hugh Lawrie. Natürlich, Fry liebt Männer , er stielt, er ist süchtig nach Süßigkeiten und er enttäuscht seine Eltern pausenlos. Und doch erkennt man sich und seine eigene Kindheit fast auf jeder Seite des Buches wieder. So etwas hatte ich vorher nur bei John Irving's "Garp" erlebt. Es gab viele Leute, die Fry schlechtes widerfahren ließen, doch selbst diese Leute kommen bei seinen Geschichten gut weg. Der Streifzug durch zwei Jahrzehnte eines Menschenlebens ist hoch amüsant, manchmal traurig, machmal sarkastisch und mitleidserregend. Doch in jeder Zeile des Buches erkennt man einen überaus begabten Erzähler. Für das Ende des 20. Jahrhunderts zeigt dieses Buch sprachliche Klasse und erzählerische Dichte. Mein Lieblingsbuch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Moab Is My Washpot
Moab Is My Washpot von Stephen Fry
EUR 7,04
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen