wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich besitze den iPod Classic mit 80 GB und habe da inzwischen eine Menge Musik drauf geladen. Von Mozart über die Beatles, Michael Jackson, Madonna, Nirvana, Bach, Rihanna...
Also quer durch den Musikwald.
Dementsprechend groß war die Erwartung, ob der iHome auch alle Musikstile bewältigt.
Und das, vorneweg, tut er.

Das Gerät kommt sehr gut verpackt ( leider in Styropor), keine Beschädigung, eine tolle, flache Fernbedienung mit dabei, die Batterie schon drin.

Die Anleitung ist einfach und sehr übersichtlich gestaltet, das Booklet in schickem Schwarz mit weißer Schrift, auch mal was anderes.

Die Bedienung ist sehr einfach. Den iPod auf die Buchse draufstecken ( der iPod Classic passt wie angegossen), ein paar Knöpfchen drücken und Musik hören.

Am iHome selber befinden sich 4 Knöpfe ( der An/Aus Knopf, der Soundbouster Knopf, und Lautstärke Laut und Leise),
die Fernbedienung ist ebenfalls sehr übersichtlich: Menüführung; Laut, leise und Mute; und Bass und Tremble ( und eine Reset-Taste, um die Einstellung auf ein Normalniveau zu drücken).
Ebenfalls der Knopf für die An/Ausschaltung des Soundboosters.

Das Gerät gefällt mir sehr gut, sehr einfach gehalten und kein Schnickschnack.

Und jetzt zum Wichtigsten: der Sound.
Ohne die Bongiovi Boostfunktion gehts nicht. Warum man diese deaktivieren kann, verschließt sich mir deshalb.

Es kommt (wie beim Vorgänger) stark darauf an, wo das Gerät steht. Je nachdem ist der Sound flach oder voluminös.
Am besten wird der Sound, wenn das Gerät auf einem Holzboden mit etwas Abstand zum Heizkörper steht.
Auf der Fensterbank aus Marmor mit Fensterglas dahinter hört sich dasselbe Lied viel flacher an.
Also ist erstmal Suchen angesagt, welcher Standort in der Wohnung der Beste ist.

Hat man aber einen guten Platz gefunden und die Einstellungen des iPod-Equilizers dem Gerät angepasst, spielt das Gerät alles tadellos ab. Und vor allem die mögliche Maximal-Lautstärke befindet sich in einem Bereich, der die Nachbarn das Fürchten lehren kann, und der Sound bleibt überraschend klar dabei.
Unser 30qm Wohnzimmer wird jedenfalls tadellos beschallt.
Auch auf leisem Level liefert das Gerät einen guten Sound.

Es gibt ein paar Töne, da kommt die Technik nicht hinterher und dann klingt es etwas blechern oder das Gerät dröhnt. Allerdings kommt es sehr,sehr,sehr selten vor und liegt sicher auch daran, daß eine Equilizer Einstellung für alle Musikstile nicht passt.

Der iPod wird während des Betriebes geladen.

Kleine Kritikpunkte bleiben:
Leider sind die Knöpfe der Fernbedienung über die Musikauswahl und den Gang zurück ins Menü seitenverkehrt angeordnet, also der Knopf um in die Alben reinzugehen und zu bestätigen, ist links. Der Knopf Menü, um aus allem wieder rauszukommen, ist aber rechts. Und das passt nicht, weil es intuitiv andersrum läuft.
Das hätte man besser machen können.
Und die einzelne Auswahl der Interpreten ist bei einer großen Menge derselbigen erschöpfend. Kann man beim direkten Bedienen des iPods nämlich über die Anfangsbuchstaben suchen, fehlt diese Funktion beim Bedienen über die Fernbedienung. Von Abba zu Zappa, Frank ist es dann ein verdammt weiter Weg, weil man sich durch alle (!) Interpreten (von A nach schlimmstenfalls Z) durchklicken muß.

Das SDI iHome ist insgesamt gesehen kein Ersatz für eine gute Stereoanlage.
Aber es kann definitiv mit einer kleinen Kompaktanlage aus dem Preissegment des iHomes mithalten, was den Sound betrifft.

Von mir gibt es deshalb vier wohltönende Sterne.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
iPod Dock Anlagen sind sehr simpler Natur. Es gibt wenig Einstellmöglichkeiten und Funktionen, dafür aber auch keinen Kabelsalat wie bei 5.1 Anlagen. Dazu sind sie extrem platzsparend. Mit einer Größe von 37 x 14,5 x 16 cm kann man fast überall aufstellen. Ich habe hier die iHome iP3 Anlage von SDI Technologies.

Die Anlage ist aus Plastik, wirkt aber dennoch schick und ansehnlich. Lediglich die Knöpfe sind aus Aluminium gefertigt und geben dem iHome den letzten Schliff. Zusätzlich leuchten diese in Blau und in Weiß, wenn die Anlage aktiviert ist.

Die Fernbedienung ist sehr flach und fühlt sich, trotz des Plastikmantels sehr hochwertig und angenehm griffig an. Mit ihr kann innerhalb der iPod-Struktur navigiert werden und außerdem werden Bass, Treble und Lautstärke damit kontrolliert. Der Empfang ist sehr gut, durch Wände funktioniert die Fernbedienung allerdings nicht so problemlos.

Der Sound der Anlage ist in Ordnung (Jazz, Alternative, Indie, Rock und Hardcore getestet). Sie produziert einen sehr starken Bass, trotz des kleinen Volumens. Mir fehlt es aber an Klarheit und an Durchsetzungsvermögen der Höhen. Der Sound wird durch die Tiefenbetonung leicht verwaschen und schwammig. Die Anlage kann eine hohe Lautstärke erreichen, ohne zu stark zu Verzerren oder zu Brummen.
Die "Bongiovi" Taste, welche zwar in schönem Blau leuchtet, empfinde ich allerdings als sehr sinnlos. Sie führt dem Hörer bei Betätigung höchstens vor Augen, wie schlecht so eine kleine Anlage auch klingen könnte, würde man keine Klangverbesserung (DSP) und Equalizer benutzen.

Es gibt Anschlüsse für Line in, so können auch andere MP3-Player oder Audio-Quellen abgespielt werden und durch den Component Video Out kann man Videos auf den Monitor bringen. So können zum Beispiel YouTube Videos vom iPhone auf den Monitor übertragen werden.

Der iPod lässt sich leicht in das Dock schieben, wodurch die Anlage automatisch aktiviert wird (Da andauernder Stand-By Betrieb.) und den iPod zusätzlich auflädt. So kann man die Anlage auch mal als Ladestation missbrauchen.

Das Kabel des Netzteils ist mit über 2,50 m sehr lang, somit kann man auch weit entfernte Steckdosen erreichen. Leider ist ein Zwischenteil (ähnlich das von Laptops) vorhanden, welches sehr klobig ist und am besten irgendwo versteckt wird.

Im großen und ganzen ist die Anlage okay. Der Sound ist für solch ein kleines Gerät akzeptabel und vor allem für kleinere Wohnungen oder als Party Gerät ist es gut zu gebrauchen, da man es einfach transportieren und aufbauen kann. Dazu macht es einen hochwertigen und schicken Eindruck und lässt sich Kinderleicht bedienen. Ab und zu sollte man aber mit einem trockenen Lappen über das Gerät gehen, denn das matte schwarz ist anfällig für Staub.
22 Kommentare1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. November 2010
...zwischen günstigem Dock und den ganz teuren Modellen.

Die Verarbeitung des Systems ist gut. Das Gehäuse ist ausreichend stabil und wertig verarbeitet, da können sich einige Wettbewerber in dieser Preisklasse wahrlich eine Scheibe abschneiden.

Besonders gut gefällt mir die Fernbedienung. Diese macht einen sehr stabilen und wertigen Eindruck auf mich und ist um Klassen besser, als das, was Logitec oder auch Bose oder JBL beifügen. Mit der Fernbedienung lassen sich auch Bass und Höhen einstellen: vorbildlich.

Das es überhaupt die Möglichkeit der Klangeinstellung am Dock gibt, ist schon bemerkenswert.

Ich nutze außerdem das Sounddock Portable von Bose (LP: EUR 398,-) sowie das JBL On Stage III. Den Vergleich muss das SDI iHome IP3 in keinster Weise scheuen. Gegen Bose klingt der Sound deutlich klarer (Bose ist sehr basslastig), das JBL klingt dagegen eher dünn und fad.

Besonders hervorheben möchte ich die Pegelfestigkeit des Systems. Auch sehr laute Lautstärken sind ohne Probleme möglich, ohne das das Gerät beginnt zu scheppern oder zu klirren. Wirklich gut.

Ich habe das System mit dem iPhone 3GS, iPhone4, iPod Classic 160GB sowie dem iPod Touch 1. Generation getestet. Hierbei ist mir eine Merkwürdigkeit aufgefallen: im Radiobetrieb mit den iPhones sowie dem Touch schaltet sich das System nach 30-40 Minuten einfach ab! Und zwar ohne, dass ich am Gerät etwas eingestellt, dieses bewegt oder sonst etwas getan hätte. Die Radioprogramme (ich habe mehrere getestet) laufen derweil weiter. Sehr komisch... Hierfür: einen Punkt Abzug.

Schade ist natürlich, dass kein Batteriefach vorhanden ist. Dieses ist dem geneigten Käufer jedoch natürlich vorher bekannt und kann somit zu keiner Abwertung führen.

Das Design gefällt mir recht gut, meine Frau hingegen mag es gar nicht. Nun ja, über Geschmack lässt sich streiten.

Da ich in der Vergangenheit diverse Systeme ausprobiert habe kann ich für mich sagen: gutes Teil und seinen Preis auf jeden Fall wert.

------------

Nachtrag 10.09.2013:
Nachdem das Gerät in den letzten Monaten nur sporadisch genutzt wurde, wollte ich es jetzt an neuem Standort in der Wohnung wieder richtig in Szene setzen. Geht nicht, kaputt: ich kann mit der Fernbedienung zwar den iPod noch bedienen, leider kommt aber kein Sound mehr aus den Lautsprechern - nur ab und zu. Ein massiver Wackelkontakt scheint der Grund zu sein. An der Bedienung liegt es zumindest verbindlich NICHT. Sehr schade und damit leider nur noch SCHROTT.Nach der Zeit nicht gut. Gar nicht gut.Meine Bewertung von 4 Sternen würde ich gern deutlich verändern, tue dies aber nicht, da das Gerät zumindest während der regulären Garantiezeit funktioniert hat.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bei vielen iPod-Benutzern befindet sich gegenwärtig das gesamte (musikalische) Leben auf ihren jeweiligen Modellen. Ebenso vielen fehlt aber noch ein annehmbares Soundsystem, das die Lieblingsmusik direkt und ohne PC in der Wohnung oder dem Haus abspielt. Dagegen kann das iHome-Soundsystem der Firma SDI Abhilfe schaffen. Ganz leicht und unkompliziert stellt man die platzsparende Anlage auf, stöpselt dann das Kabel in die Steckdose und steckt zum Schluss einfach seinen iPod in die dafür vorgesehene Dockingstation. Ich persönlich besitze einen iPod nano der zweiten und einen der dritten Generation und bei beiden funktioniert die Musikwiedergabe ohne Murren. Also haben auch Besitzer älterer iPod-Modelle die Chance, in den Genuss des iHome-Soundsystems zu kommen. Die Klangqualität ist dabei vollkommen in Ordnung. Je nachdem, wie man den Equalizer seines iPods eingestellt hat, liefert das kleine Teil einen ziemlich kräftigen und vollen Sound in Stereo - und das sogar raumfüllend! Die mitgelieferten Kurzbeschreibungen weisen besonders auf das "Bongiovi DPS"-Feature hin, das für diesen voluminösen und dynamischen Klang verantwortlich ist. Auf der Benutzeroberfläche des Geräts befindet sich eine eingekreiste B-Taste, die bei Aktivierung dieses Modus blau aufleuchtend bleibt. Man sollte diese Funktion immer eingeschaltet lassen, da der Klang sonst extrem flach und blechern wirkt.
Ansonsten war ich sehr überrascht darüber, wie laut das iHome-Soundsystem die Musik vom iPod wiedergeben kann. Mein Tipp ist von daher, die Lautstärke zunächst ganz weit nach unten zu stellen, da der Lautsprecher schon unter der Hälfte des Volumenbalkens Krach macht. Krach ist hierbei natürlich relativ. Selbst bei hoher Lautstärke ist der Klang äußerst klar und nicht matschig, wie man es vielleicht von drittklassigen CD-Radios gewohnt ist. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine angemessene Qualität der Musikdateien auf dem Apple-Wiedergabegerät. Ein Spaß ist die Adjustierung von Höhen und Tiefen und die der Bässe. Da kann es schon einmal mächtig "Wumms" geben. ;-)
Die Bedienung erfolgt am Gerät selbst bzw. via flacher Fernbedienung, in der sich schon eine Batterie befindet. Beides ist äußerst einfach angelegt. Es gibt nur wenige Knöpfe und keine verwirrenden Bedienflächen. Von daher sollte das Handling keine große Herausforderung darstellen.
Ein größeres Manko besitzt das iHome allerdings: Das Gerät ist immer auf Strom angewiesen, über einen integrierten Akku, der für Gartenpartys oder Ähnliches nützlich gewesen wäre, verfügt das System leider nicht. Im Lieferumfang sind übrigens Steckdosenadapter enthalten, womit quasi die Nutzung in allen Räumlichkeiten der Welt gewährleistet wird - nur eben nicht ohne Stromquelle.
Erwähnenswert ist noch, dass man mit dieser Gerätschaft seinen iPod-Akku wiederaufladen kann - praktisch!

Fazit: Natürlich ersetzt solch eine Apparatur keine hochwertige Stereoanlage, aber es ist eine Lösung für alle, die mit der Musik auf ihrem iPod Räumlichkeiten beschallen wollen. Einzig die konstante Stromabhängigkeit stellt ein Problem dar. Alles in allem ist die Kleinanlage trotzdem praktisch und erfüllt ihren Zweck, weshalb ich vier Sterne vergebe.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das iHome Soundsystem ist verglichen mit anderen Radios relativ klein und findet so schnell seinen Platz auf oder in Regalen. Aufgrund seiner geringen Größe lässt es sich auch mal in die Tasche packen und auf eine Party oder ähnliches mitbringen, beachten sollte man hier nur, dass das Gerät ein Kabel braucht und nicht mit Akku läuft. Das Design wirkt modern und je nach Geschmack kommt es auch gut an. Einzig das globige Netzteil sorgt für leichte Unterbringungsprobleme, lässt sich aber gut verstecken.

Aufbau und Bedienung sind leicht und intuitiv, da es sich wohl um keine deutsche Firma handelt liegen dem Gerät hauptsächlich englische Anleitungen und eine ganze Reihe von Steckern bei. Falls man seine Musik doch lieber über externe Lautsprecher hören möchte kann man das Soundsystem auch anstöpseln, ebenso ist es möglich die Ipodfilme am Fernseher zu betrachten.

Der Sound ist für ein Gerät dieser Preisklasse und Größe auf jeden Fall in Ordnung und sogar recht satt, lediglich hinter dem Gerät verschlechtert sich das Soundbild, bedingt durch die Bauweise. Einen größeren Raum vermag das Soundsystem nicht zu beschallen, für ein normal großes Zimmer ist es aber durchaus ausreichend. Ein Iphone oder ein Ipod können über das kleine Dock in der Mitte des Gerätes angeschlossen werden. Die Abnahme des Ipods gestaltete sich am Anfang etwas schwieriger, da dieser doch sehr fest auf dem Dock sitzt und in einem bestimmten Winkel abgezogen werden muss. Auf das Soundsystem passen alle Iphone-typen und alle Ipod-typen, außer die kleinen Ipod Shuffle, die über einen anderen Eingang verfügen. Möchte man aber trotzdem gerne einen Ipod-Shuffle anschließen kann man sich passende Adapter besorgen. Wenn man gerade keine Musik spielt fungiert das iP3 wie ein Ladegerät und lädt das angeschlossene Gerät auf.

Mit der beiliegenden Fernbedienung kann dann sowohl das System als auch der Ipod/ das Iphone bedient werden, natürlich ist das auch direkt am Ipod oder über Tasten an dem Gerät möglich.

Für mich eine schöne alternative zum einfachen Radio, die auch optisch überzeugt!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich besitze einen iPod touch mit 32GB, dementsprechend habe ich jede Menge Musik, Quer durch sehr viele Stile, auf diesem Gerät gespeichert.
Meine Erwartungen dem Gerät gegenüber waren eher gering.
Da ich eine gute Stereo-Anlage besitze und dieses Gerät schon vornherein für die Küche bestimmt war, bin ich etwas skeptisch an die ganze Sache herangegangen.

Ich bin inzwischen sehr positiv überrascht worden.
Der Klang ist absolut okay, in Anbetracht dessen wie groß dieses Gerät ist und aus welchem Material es besteht muss man sagen, absolut ausreichend.
Ich denke das es jedem klar sein muss, dass es nicht an eine teurere Anlage herankommt. Wie auch?
Man muss Äpfel mit Äpfeln vergleichen und dieses Gerät möchte es auch gar nicht mit teureren Anlagen aufnehmen.
Es passt perfekt in meine Küche, es ist klein, handlich, sieht schick aus und es unterhält mich.

Ich würde es Menschen empfehlen die auf der Suche sind nach etwas kleinem, mit einem ordentlichen Klang, die nicht so viel Wert darauf legen die feinsten nuancen aus einem Liede heraus zu hören und die auch noch ein bisschen Wert auf das optische Erscheinungsbild legen!

Viel Spaß damit
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. November 2010
Das Wichtigste vorab: Wer sich nach einem genialen Klangerlebnis sehnt, ist mit diesem Soundsystem sicher nicht bedient, aber für den Alltagsgebrauch bringt der kleine Kasten einen durchaus erstaunlich angenehmen Sound zustande, vorausgesetzt man nutzt permanent den Soundbooster. Ist dieser nicht aktiviert, klingt alles fahl und blechern.
Ich nutze mein iPhone 3GS mit der Anlage, mein Mitbewohner das iPhone 4, und mit beiden klappt es prima, sie werde einfach aufgesteckt und fertig. Besonders praktisch ist auch, dass die Station gleich als Ladegerät dient, denn iPhone-Akkus sind ja bekanntlich nicht gerade üppig. Mit Strom versorgt wird das Ganze durch ein Kabel, Batteriebetrieb ist nicht vorhanden, stört mich aber nicht, da ich das Gerät sowieso stationär benutze. Besonders stylisch ist der Kasten nicht, wirkt aber auch nicht billig, passt außerdem Dank geringer Größe wie angegossen in den Schrank.
Die Bedienung manuell am Gerät oder mit der beiliegenden handlichen flachen Fernbedienung ist kinderleicht und komfortabel, auch der Sound kann damit noch variiert oder der Ton ganz abgestellt werden.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Gerät ist recht leicht (was mich nicht stört) und mit dem langen Kabel, kann man das Gerät praktisch überall aufstellen. Natürlich hat der Ort für das Gerät auch seinen Einfluss auf die Soundqualität. Ich finde das Gerät sieht gut aus, zusammen mit dem neuen Ipod Classic oder dem Touch hat es auch etwas stylisches ;)

Der Sound hört sich gut an, ich kann da nur schwer meckern. Durch das Bongiovie Sound System wird der Sound noch verbessert,ich würde auf den Booster nicht verzichten.

Die Fernbedienung ist handlich und flach, sie liegt richtig gut in der Hand und ist einfach zu verstehen. Überhaupt kann man die Anlage gut verstehen, die vier Knöpfe am Gerät erklären schnell ihre Funktion. Mit der Fernbedienung kann man sehr gut den Ipod Steuern, aber auch die Boxen.

Alles in allem ist es wohl ein "einfaches" Gerät. Mir persönlich reicht es und ich freue mich, wenn ich es benutze und bin vollkommen zufrieden.

Ein Manko ist, dass es keinen deutschen Ansprechpartner gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2011
... das Gerät schaltet beim Betrieb mit einem iPhone 4 außer bei der iPod-App nach 25 Minuten in stand-by. Nachdem ich dieses bei verschiedenen Radio-Apps wiederholt festgestellt habe, war die Entscheidung, das Gerät wieder zurückzusenden, schnell und einfach getroffen.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Das ist nicht mein erstes, aber mein bestes Soundsystem. Kann ich nur empfehlen. Sehr einfach zu bedienen. Tolle Optik. Funktioniert mit Adapter auch mit iPhone 5.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen