Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen WWE - Summerslam 2010 - Steelbook
Das Steelbook sieht sehr gut aus.

Die Dvd war ziemlich gut aber nicht das beste PPV 2010.
Zu empfehlen ist das Steelbook schon da ich nur 12€ gezahlt habe.
Vor 20 Monaten von M. Franz veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die größte Party des Sommers mit einer weiteren "Ausgabe" ...
Die größte Party des Sommers, der WWE SummerSlam. Dieses Jahr steht der PPV besonders im Mittelpunkt, denn das Team WWE trifft auf den NeXus. Die Rookies aus der ersten NXT Staffel wollen die WWE zerstören. Und wer nicht für den NeXus ist, der ist gegen NeXus.

Intercontinental Championship
Dolph Ziggler (c) vs. Kofi Kingston...
Veröffentlicht am 13. Dezember 2010 von Jannik Böge


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die größte Party des Sommers mit einer weiteren "Ausgabe" ..., 13. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: WWE - Summerslam 2010 (DVD)
Die größte Party des Sommers, der WWE SummerSlam. Dieses Jahr steht der PPV besonders im Mittelpunkt, denn das Team WWE trifft auf den NeXus. Die Rookies aus der ersten NXT Staffel wollen die WWE zerstören. Und wer nicht für den NeXus ist, der ist gegen NeXus.

Intercontinental Championship
Dolph Ziggler (c) vs. Kofi Kingston

Der PPV beginnt mit dem Intercontinental Titelmatch, doch erstmal hetzt Vickie Guerrero das Publikum aus Los Angeles mit ihrem 'Excuse Me' gegen sich auf. Das Match kann dann, wie erwartet, überzeugen. Nur das Ende finde ich ein wenig schade, hypt aber das Main Event noch einmal. Gelungener Einstieg in den Pay-per-View '> 7/10 Punkte

Divas Championship
Alicia Fox (c) vs. Melina

Schon sind wir wieder bei einem Diven Match und wieder einmal sind wohl die meisten Fans froh gewesen als es vorbei gewesen ist. Ich habe gehofft, dass vielleicht Melina nach ihrer Verletzung wieder mehr Schwung in die Diven-Division bringt, doch leider ist dem nicht so. '> 3/10 Punkte

3 on 1 Handicap Match
The Straight Edge Society (Punk, Festus und Mercury) vs. The Big Show

Leider ging es mit einer weiteren Enttäuschung weiter, denn auch das Handicap Match konnte nicht überzeugen. Bin eher ein wenig enttäuscht wie man die Straight Edge Society aufbaut, um sie dann in einem Match gegen Big Show untergehen zu lassen. '> 3/10 Punkte

WWE Championship
Sheamus (c) vs. Randy Orton

Langsam zeigt sich, dass die WWE mit Sheamus Main Event Push alles richtig gemacht hat. Er zeigt ein hart geführtes Match gegen Randy Orton. Viele schöne Aktionen sind in diesem Match zu sehen und das Tempo ist hoch. Nur das Ende ist leider ganz schlecht. '> 8/10 Punkte

World Heavyweight Championship
Kane (c) vs. Rey Mysterio

Im Jahr 2008 war die Fehde der beiden nicht mit anzusehen, doch an diesem Abend haben beide besser miteinander harmoniert. Rey konnte auch gegen Kane zeigen was er alles drauf hat. Der Undertaker durfte nach dem Match sein Comeback feiern um gleich darauf einen Tombstone Piledriver von Kane einstecken zu müssen. '> 7/10 Punkte

7-on-7 Elimination Tag Team Match
Team WWE vs. The Nexus

Vor diesem Match kam es ja zur ersten großen Überraschung. The Miz der erst beim PPV seinen Beitritt zum Team WWE bestätigt hat, kam umsonst in die Halle, denn John Cena gab bekannt das Daniel Bryan das siebte Mitglied von Team WWE sei. Das Match insgesamt ist wirklich gut und das absolute Highlight des PPVs. Nur das Ende finde ich nicht wirklich akzeptabel. '> 9/10 Punkte

Als Bonus gibt es ein kurzes exklusives Interview mit Daniel Bryan. Insgesamt aber viel zu wenig deswegen nur 1/5 Bonuspunkten.

Insgesamt komme ich dann auf 38 Punkte. Diese teile ich durch die Matchanzahl (6). Das ergibt dann 6,33 Punkte. Dies runde ich auf 6 Punkte ab.

Insgesamt stechen das Main Event und das WWE Titelmatch heraus. Ansonsten bin ich doch ziemlich enttäuscht von diesem PPV, denn von der größten Party des Sommers haben wir uns alle sicherlich mehr versprochen. Empfehlen würde ich die DVD nur wegen dem Main Event, einem guten WWE Titelmatch & die Rückkehr von Daniel Bryan.

Dieser PPV erreicht 3*!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen WWE - Summerslam 2010 - Steelbook, 18. August 2012
Von 
M. Franz (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Das Steelbook sieht sehr gut aus.

Die Dvd war ziemlich gut aber nicht das beste PPV 2010.
Zu empfehlen ist das Steelbook schon da ich nur 12€ gezahlt habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen WWE vs Nexus!, 6. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: WWE - Summerslam 2010 (DVD)
Diesmal wurde alles von WWE vs Nexus übersschattet. Selbst der WWE Titel musste früh bei der Veranstaltung verteidigt werden.

Das Ziggler vs Kingston Match geht in Ordnung und hypet noch einmal den Main Event.

Melina vs Fox: Fande ich nicht so prickelnd.

Ebenso ist das 3 on 1 Handicap Match klar ein weiterer Tiefpunkt des Summerslamms.

Orton vs Sheamus kann dagegen aber bis auf das Finish sehr überzeugen. Ein hartes und gut geführtes Match!

Rey vs Kane ist auch nicht das schlechteste seiner Art. Hier gefallen mir die Szenen nach dem Match.

WWE vs Nexus: Das Match des Abends mit einigen Überraschungen. Allerdings sagt auch hier mir das Finish nicht zu.

Zensur: 3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Die Wrestlemania des Sommers?!, 23. November 2010
Rezension bezieht sich auf: WWE - Summerslam 2010 (DVD)
Der Summerslam stand auf dem Programm und wurde von WWE selbst als die Wrestlemania des Sommers angekündigt...
Um eins Vorweg zu nehmen...meiner Meinung nach eher ein durchschnittliches Sommerlüftchen!
Der Opener zwischen Kofi Kingston und Dolph Ziggler...mmh was hätte man dort für einen tollen 15 minütigen Opener draus machen können...doch gerade wo das Match Fahrt aufnahm wurde das Match meiner Meinung nach völlig unnötig unterbrochen!
Das Diventitelmatch und das 3 on 1 Handicapmatch waren in Ordnung jedoch ohne große Begeisterungsstürme auszulösen...Die 3 "Mainevents" waren wrestlerisch und vom Unterhaltungswert absolut sehenswert,jedoch wird keines dieser Matches einem dauerhaft im Gedächtniss bleiben...es gab keine Ausfälle,aber es fehlte in der kompletten Veranstaltung das Flair man sei bei einem Summerslam...Positiv erwähnen sollte man die wirklich sehr gute Stimmung in der Halle!
Ansonsten ein ordentlicher bis durchschnittlicher PPV den man nicht allzulange in Errinerung behalten wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Summerslam, 31. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: WWE - Summerslam 2010 (DVD)
*Achtung - enthält mögliche Spoiler*

Bei dem Summerslam als einem der "klassischen" PPVs der WWE hat man als Fan natürlich immer sehr hohe Erwartungen an die Qualität der Matches. Diese kann der Summerslam 2010 im Großen und Ganzen erfüllen, allerdings zeigen sich auch einige Schwächen im Booking.

1. Dolph Ziggler (IC) vs Kofi Kingston: Mittlerweile darf Ziggler endlich auch als IC-Champ antreten und zeigen, dass er die Rolle als Heel einfach drauf hat. Nebenbei zeigt er auch noch wirklich gutes Wrestling und findet in Kingston einen technisch herausragenden Gegner. Das Match gefiel mir vom Wrestling her auf dieser DVD am besten, allerdings wird das Ende dieser Auseinandersetzjng nicht gerecht und verkürzt das Match unnötigerweise.

2. Alicia Fox (Divas - C) vs Melina: Typisches Diven-Match ohne Highlights.

3. Big Show vs Straight Edge Society: Dass das "Projekt" SES gescheitert ist und CM Punk mittlerweile wieder Richtung Mainevent streben darf, ist weniger tragisch. Störender dagegen ist, wie die SES hier doch zerlegt wurde. Dieses Ende war zwar vorherzusehen, wäre aber bei einem One-on-one besser rübergekommen. Wrestlerisch konnte man hier leider auch nicht allzu viel erwarten, so dassman in dieser Hinsicht auch nicht enttäuscht werden kann.

4. Sheamus (WWE-C) vs Randy Orton: Ein wirklich gutes und hartes Match der beiden, bei dem sich auch das Potenzial von Sheamus zeigt, welcher sowohl wrestlerisch (als Powerhouse) als auch schauspielerisch überzeugen kann. Leider konnte sich die WWE nicht zu einem sauberen Finish hinreissen lassen, so dass das Ende einen faden Beigeschmack erhält. Trotzdem auf jeden Fall sehenswert.

5. Kane (WHC) vs Rey Mysterio: Hatte ich Kane zunächst einen Titelrun nicht zugetraut, blüht er in der Rolle des Heels richtig auf. Auch, wenn die Story (typischerweise für Kane und den Taker) maßlos übertrieben ist, funktioniert sie sehr gut und Rey gibt als Baby-Face die Perfekte Figur für Kane als Opfer ab. Dabei kann er seiner Rolle als Underdog enstprechend im Match immer wieder Comebacks zeigen und die beiden liefern ein wirklich gutes Match ab. Das Ende mit dem Taker bildet einen guten Start für die folgende Fehde mit Kane. Ebenfalls ein wirklich gutes Match.

6. Team WWE vs The Nexus: Der Mainevent lebt von der guten NEXUS-Storyline und der Starpower bei Team WWE. Dieses wurde in den vorhergenden Wochen gut aufgebaut, vor allem in Hinsicht der Situation um Cena, Edge und Jericho. Außerdem erwähnenswert ist die großartige Promo von the Miz im Vorfeld und die Abfuhr, die Cena ihm erteilt, welche in der Rückkehr von Daniel Bryan endet.
Das Match selbst ging mir fast etwas zu schnell, zeigte dabei aber wirklich gute Spots der einzelnen Wrestler. Das Finish ist ebnefalls hervorragend gebookt, wenn auch ein anderer Sieger für die Story besser gewesen wäre. Trotzdem sicherlich das "Match of the Night".

Trotz einiger "harter" Kritikpunkte habe ich 4 Sterne vergeben. Dies vor allem deshalb, weil ich die Diven-Matches schon gar nicht mehr in meine persönliche Bewertung aufnehme und man somit das Handicap-Match als einziges schlechtes Match in Hinblick auf die Qualität der anderen Matches durchaus verschmerzen kann.

PS: Bonusmaterial sehe ich mir in der Regel selten an, daher hat es für mich in Hinblick auf die Bewertung keine Bedeutung. Es fällt allerdings bei dieser DVD (WWE-typisch) sehr schwach aus. Daran hat man aich als WWE-Fan ja mittlerweile gewöhnt, wobei für mich unverständlich bleibt, warum man nicht einfach mehr Material aus RAW und Smackdown als Boni auf die DVD packt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentlicher PPV, 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: WWE - Summerslam 2010 (DVD)
Mit dem Sommer kommt bei der WWE auch der "Summer Slam" und der hat auch 2010 wieder einige nette Überraschungen parat.
Los geht es mit einem guten Match um die Intercontinental-Championship zwischen Champion Dolph Ziggler und Kofi Kingston. Das Ende macht zwar nur bedingt Spaß, kann aber nicht davon ablenken, dass man gerade 2 Ausnahme-Athleten bei der Arbeit zusehen durfte. Nach einer witzigen Promo (Jericho, Miz und Edge) und einem lahmen Diven Match darf Big Show die komplette Straight Edge Society auseinander nehmen. CM Punk, Luke Gallows und Joseph Mercury haben keine Chance gegen den Hünen, wenngleich Punk auch seine Rolle wieder brillant spielt.
Erneut eine coole Promo (Kane und Sheamus) und dann soll eigentlich das Match um Sheamus' WWE Championship folgen. The Miz unterbricht die Sache jedoch gleich zu Beginn, nur um zu verkünden, dass er sich entschieden habe, später am Abend "Team RAW" im großen 7 Vs. 7 Match gegen die Nexus zu unterstützen.
Langsam bekommt der Slam den Charme einer langen RAW Folge, aber eben einer recht guten. Im anschließenden Match um Sheamus' Titel zeigt sich Herausforderer Randy Orton (in unschöner lila Hose) zunächst dominant. Gegen Ende wird die Konfrontation sehr spannend, wenngleich der tatsächliche Schluss (für mich persönlich) eher unbefriedigend ist.
Das (Sarg-) Match um den World Heavyweight Titel zwischen Rey Mysterio und Titelträger Kane ist zunächst kaum der Rede wert, nimmt gegen Ende dann Fahrt auf und überrascht letztlich sogar mit einer Rückkehr.
Es scheint ein wenig, als sei der "Summer Slam" 2010 in erster Linie auf das ausgelegt, was dann kommt. Die Nexus hat in den Wochen und Monaten zuvor das komplette WWE-Universum terrorisiert, was sogar dazu führte, dass sich einige Top-Superstars zusammen taten, die sich normalerweise vor den Kameras überhaupt nicht ausstehen können. So sieht man im Main Event auf der einen Seite die Nexus, also ein Team, das sich auch als solches bezeichnen darf, mit Anführer Wade Barrett, David Otunga, Heath Slater, Skip Sheffield, Michael Tarver, Justin Gabriel und Darren Young. Auf der anderen Seite stehen zwar mit R-Truth, John Morrison, Chris Jericho, Edge, Bret "Hitman" Hart, John Cena und Überraschungsmitglied und Michael Coles "Liebling" Daniel Bryan (soviel zu Miz' Plan) absolute Topstars, doch auch ein Problem. Die Chemie untereinander stimmt nur bedingt.
Das fängt schon damit an, dass Nexus geschlossen zum Ring kommt und sämtliche Team RAW Mitglieder einzeln zum Ring laufen. Das Match selbst weiß tatsächlich zu gefallen, wenn der Ausgang auch nicht wirklich überrascht. Hätte man nicht das Hauptaugenmerk auf den (wirklich sehr guten) Main Event gelegt, wäre hier zwar bestimmt noch mehr drin gewesen, doch auch so zählt der "Summer Slam" 2010 definitiv zu den guten PPVs. Ich rate übrigens zur schicken Steelbook-Variante, da die reguläre Version mit einem ziemlich grottigen Cover daher kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9fe0f1e0)

Dieses Produkt

WWE - Summerslam 2010 [Blu-ray]
WWE - Summerslam 2010 [Blu-ray] von Wwe (Blu-ray - 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 8,89
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen