Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. September 2011
Zum Vollständigen Fotozubehör des kreativen Fotographen gehört neben Kamera und Glas auch ein Blitz. Schließlich kann man damit selbst in die Lichtsituation eingreifen und so das Bild gestalten als auch die Stimmung beeinflussen.

Ausreichend für den Fotographen in normalen Lichtsituationen ist dabei eine Leitzahl von 44. Material von Sony (HVL42) erweist sich zwar als qualitativ aber auch als teuer, so fiel mein Blick auf den Sunpak PZ42: gute Bewertung, Leitzahl 42, Display, unterstützt Drahtloses Blitzen via Master/Slave.
Was dem Sunpak-gerät zur Vollkommenheit noch gefehlt hätte wäre Kompatibilität zur Sony a55.. Gibt es aber nicht!

Also musste ich "leider" zur alternative von Metz greifen, Leitzahl 44, leider kein Display... ZUM GLÜCK!
Ich hab das Gerät nun ca eine Woche und bin vollends zufrieden:

+ Leitzahl 44 ist gut hell
+ kein Display -> einfache Bedienung, man kann zwischen TTL, Slave, und M umschalten. Daneben gibts noch den Test-Blitz.
+ Drahtloses Blitzen wird unterstützt, dabei muss der Empfänger noch nichtmal direkt zum Steuerblitz zeigen, und außerdem kann der letztere auch verdeckt bleiben, wenn man ihn nicht im Foto haben will. Folge: Metz blitzt nur von der Seite und den Steuerblitz sieht man im Foto nicht.
+ Akku: Ich weiß ja nicht wie viel üblich ist, aber ich habe nun weitaus über 300 Fotos geschossen, d.h. ich habe vermutlich um die 600 mal geblitzt. Seit ich den Blitz habe, sind die selben 4 AA Batterien drin, mal sehen wie lange sie halten.
+ sofern man nicht auf die volle Leistung gestellt hat, lädt der Blitz schnell nach. Bei den zwei kleinen Leistungsstufen kann man ca 3mal pro Sekunde blitzen (jedenfalls den Testblitz...)
+ Weitwinkelstreuer und Reflektorkarte sind natürlich dabei
+ Sind weder Reflektorkarte noch Streuscheibe ausgezogen geht der Autozoom automatisch mit ...
+ Der Hauptreflektor lässt sich um 90° nach oben, 270° in der Vertikalen drehen.

- ...und macht dabei ein merkwürdiges Geräusch.
- ein Standfuß ist leider nicht dabei. Mir muss im Slave-Modus ein plastikbecher von den Toten Hosen aushelfen. Darin steht der Blitz.
- im manuellen Modus sind nur 4 Belichtungsstufen einstellbar 1/1 1/2 1/8 1/64

Top Gerät, die Arbeit damit macht mir als Amateur auf jeden Fall Spaß
review image
0Kommentar|77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Nach meinen positiven Erfahrungen mit einem Metz mecablitz 36 AF
-3M, in Zusammenarbeit mit meiner Minolta Dynax5 habe ich nach der Systemumstellung auf Digital, mich nach über 10 Jahren selbstverständlich wieder für einen Metzblitz entschieden.

Preislich kostet der Metz 44 AF-1 digital etwa die Hälfte des vergleichbaren Originals von Sony. Optisch macht der 44er einen wertigen Eindruck.
Ausstattung par ex élance, Steck- Schraubfuß, AF, Messblitz, integriertes Autofokus-Hilfslicht ,
Motorzoom mit vollschwenkbarem Reflektor, TTL, Manuell und SL kompatibel, mit eingebauter Streuscheibe und Reflektorkarte, sowie einer integrierte USB-Schnittstelle für zukünftige Softwareupdates, kommt der Metz mit großzügiger Ausstattung daher.

Einmal aufgesetzt und festgeschraubt, sitzt der Metz gewohntermaßen, fest und wird von der A33 als Sytemblitz erkannt und unterstützt.
Unterstützt wird die von Sony entwickelte ADI Technik, eine moderne Weiterentwicklung der TTL-Blitzsteuerung bei Sony Alpha Kameras, bei der z.B. die Entfernungsdaten zum Motiv zusätzlich in die Blitzbelichtung eingemessen werden.
Durch die zusätzlichen individuellen Einstellmöglichkeiten des Reflektors, kann der Benutzer kinderleicht, zusätzlich in die Lichttechnik eingreifen und so nicht alles der Einmessautomatik überlassen.

Für Experimentier- und Manuellfreudige kann mit einem Knopfdruck in den manuellen Modus gewechselt werden. Hier gibt es vier Einstellstärken welcher der Blitz, allerdings nicht an die Kamera weitergibt.
Machen sie z.B. im TTL Modus ein Foto welches ihnen nach ihrem persönlichen Geschmack zu dunkel erscheint, wechseln sie in den Manuellen Modus und wiederholen die Aufnahme mit 1/64 oder 1/8.
Dies kann zu einer stärkeren Beleuchtung führen als von der Einmessautomatik vorgesehen.

Fazit: Der Metz 44 AF-1 ist für die A33 ein Topzubehör zum vernünftigen Preis. Kaufentfehlung!

Wenn diese Rezension für sie hilfreich war, freue ich mich über jeden Klick auf den Ja Button.

Herzlichst ihr

Theoderich
0Kommentar|181 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
ich nutze es an der sony alpha 57 mit einem sal 35f18 festbrennweiten objektiv. bin sehr zufrieden mit dem blitzgerät. es ist zwar optisch überdimensioniert (an der alpha 57) aber so ist es halt bei großen "lampen".
das gerät funzt mit vier 1,5V AA batterien - kommt also auch vom gewicht recht ordentlich daher.

in der tasche (Mantona Cool Bag SLR-Kameratasche (Messenger Bag, Universaltasche)
http://www.amazon.de/gp/product/B002T35A9M/ref=oh_details_o01_s00_i00
kann ich jedoch alles gut verstauen - so stört mich das erhöhte gewicht keinesfalls.
nur an der sony befestigt türmt sich das schon überdimensional auf - optisch erweckt das zusammenspiel der
beiden geräte als wenn der blitz alleine größer wäre wie die alpha 57.

ich knipse überwiegend mit indirektem blitzen über decke - der blitz ist also meistens senkrecht nach oben gerichtet.
dadurch wird der größeneffekt verstärkt. ich überlasse die steuerung der automatik - im ttl und sl modus erziele ich meiner meinung nach fantastische ergebnisse... im gegensatz zu der "notlösung" des eingebauten blitzes.

mit einem etwas kleinerem blitzgerät einer niedrigeren leitzahl wäre ich vielleicht auch zufrieden - aber da es in der fototasche nicht auf 4 cm höhe ankommt habe ich dieses gewählt und habe somit ordentlich reserve bei etwas weiteren entfernungen ect.

blitzgerät ist schnell einsatzbereit - leise und hat ordentlich "power". Reflektorkarte und die integrierte Weitwinkelstreuscheibe sind hilfreich wobei ich die karte kaum nutze - dafür um so mehr die streuscheibe.

auch für hochformatige aufnahmen kann ich den blitzkopf drehen und weiterhin bei bedarf gegen die decke richten.
tolle funktion an dem gerät; ohne kann ich mir kaum noch vorstellen vor allem innen, trotz des lichtstarken sal 35f18 objektivs zu belichten.
immer öfters montiere ich den blitz bevor es überhaupt zu hause losgeht mit knipsen - da ich gerne das gleiche motiv doppel knipse - mit und ohne blitz.

wer platz hat (tasche) und viel ausleuchtung braucht kann hier bedenkenlos zugreifen.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Der Blitz macht einen wertigen Eindruck, und ist, oh Wunder, "Made in Germany" Durch die 5 Tasten auf der Rückseite lässt er sich sehr einfach bedienen. Er arbeitet perfekt mit meiner Alpha 65 zusammen und unterstützt TTL, ADI und SL, den wireless slave mode, sowie einen manuellen Blitzmodus, bei dem man die Intensität manuell regeln kann.. Die letzte Einstellung merkt sich der Blitz, sodass er nur wieder eingeschaltet werden muss und sofort betriebsbereit ist.
Verwendet wird der Blitz bei mir nur im SL-Mode als wireless Flash. Dazu muss im Kameramenü der Bltz auf drahtlos gestellt werden, auf dem Blitz die SL- Taste gedrückt werden und fertig. Der Sensor für die Kommunikation mit der Kamera befindet sich, fast unsichtbar, auf der Rückseite des Blitzes und ist sehr empfindlich, der Blitz kann praktisch in jeder Stelle des Raumes, auch hinter der Kamera! aufgestellt werden und löst zuverlässig aus. Meiner Meinung nach, ist die schlechteste Position für einen Blitz, die auf dem Kameraschuh. Mit einem z.B. seitlichen Aufstellungsort, erreicht man viel bessere und durch den Schattenwurf dynamischere Bilder und keine roten Augen!
Für meine Bedürfnisse ist der Blitz ideal und zudem erheblich billiger als das Original von Sony. Klare Kaufempfehlung!
44 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Nach dem ich für meine Sony Alpha 55 zwei andere Blitze bestellt hatte, die beide nicht wirklich gut waren, habe ich mir den "Metz MB 44 AF 1" bestellt.

Es gibt nicht viel zu sagen Außer das dieses Gerät einfach alles genau so macht wie es beworben wurde.
Sogar der ADI-Modus von Sony (TTL-Erweiterung) wird sehr gut umgesetzt.

Die Batterien halten sehr lange, ich habe im Urlaub ca. 90 Bilder mit Blitz gemacht, und die vier 2000mA Akkus sind laut meinem Ladegerät noch zu 1/3 voll.
Es kommt natürlich darauf an ob ich immer mit voller Leistung blitze oder eben nur eine Teilleistung benötige. Die anderen zwei Blitze die ich getestet hatte waren hier aber echte Batteriefresser (nach ca. 70-80x waren die Akkus leer).

Die Möglichkeit des Firmware-Updates habe gleich mal genutzt um ein Update auf die Version 2.0 zu machen, das ging einfach und schnell. Leider ist kein USB-Kabel im Lieferumfang, aber es der Stecker hat die Gösse von meiner Digitalkamera und von meiner 2,5" HDD. Man muss im Normalfall also keines kaufen.

Ich habe auch gleich den "Metz Mecabounce 52-90 Diffusor" der das Licht sehr weich macht und bei direktem Blitzen eine echte Bereicherung ist.
Anders als in manchen Rezessionen geschrieben ist er sehr passgenau und hält.

Ein kleiner negativer Punkt, der Blitz ist etwas schwerer als die anderen (ca. 80g), aber dafür ist er eben besser'

Alles in allem ein guter Kauf.
Ich kann diesen Blitz wirklich weiterempfehlen.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
So schön das Gerät auch sein mag, es passt definitiv nicht auf die Sony Alpha 58 aufgrund des bei diesem Modell geänderten Zubehörschuhs.

Leider bewahrt uns A58-Benutzer weder das Produktbild, noch ein schriftlicher Hinweis in der Produktbeschreibung vor einem Fehlkauf. Schade.

Also wieder zurück damit, und eine Alternative suchen... (Tipps sind willkommen)
44 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2012
Hallo,
das Blitzgerät entspicht genau meinen Erwartungen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Ein
gleichwertiges Gerät von Sony wäre ca. 100 EUR teurer. Es paßt super zu meiner sony alpha 35. Nach
meinen ersten Aufnahmen (als Einsteiger) kann nur sagen, dass ich mit der Funktionsweise und der Qualität der Aufnahmen sehr zufrieden bin. Das Gerät kann ich wärmstens weiterempfehlen!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Als interessierter Hobbyfotograf habe ich mir in dieser Woche zunächst die Sony NEX-7 und anschließend dieses Blitzgerät von Metz gekauft.

Meines Erachtens ist es ein sehr gutes Team - ohne irgendeinen Adapter.
Der Blitz passt genau auf den Blitzschuh, ist nicht zu schwer, einfach zu bedienen, gut verarbeitet, liefert gute Resultate und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

In dieser Jahreszeit fotografiere ich oft in meinem "Heimstudio" (Essecke) und nutze regelmäßig ein stabiles Stativ.
Die ungünstigen Lichtverhältnisse erfordern für gut ausgeleuchtet und detailreiche Bilder oft einen Blitz.
Ich gehe davon aus, dass hinsichtlich des erträglichen Gesamtgewichts von Kamera, Objektiv 50mm f1.8 OSS und Blitz auch Außenaufnahmen aus der Hand gut gelingen werden.

Den gesuchten Blitz habe ich nun mit diesem Metz gefunden. Der Hersteller Metz bietet eine Garantie von 24 Monaten.

Abschließend kann ich ohne Einschränkung diesen Blitz empfehlen.
review image review image review image
44 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Ich kann alle positiven Bewertungen hier nur bestätigen, das Gerät ist sehr gut verarbeitet, die Blitzqualität ist wirklich gut, das Preis/Leistungsverhältnis hervorragend. Ich benutze den Blitz (in der Sony Variante) an einer Sony Alpha 65, die Kommunikation mit der Kamera funktioniert so, wie sie soll.
Wie gesagt, in den anderen Bewertungen steht schon alles, so dass ich mich nicht wiederholen möchte, nur so viel:
Ich habe nun einige Innenaufnahmen gemacht und muss sagen, dass die Beleuchtung wesentlich besser ist, als mit dem eingebauten Blitz, besonders bei indirekter Beleuchtung gegen die Decke.

Zwei Dinge sind mir aber noch aufgefallen, die ich gerne erwähnen möchte, weil sie sonst nirgends stehen:

1:
Ich habe das KIT Objektiv meiner Alpha 65 durch das Sony SAL1650 ersetzt.
Danach hatte ich erst mal ein Verhalten des Blitzes, welches ich mir zunächst nicht erklären konnte.
Die gelbe TTL Anzeige blinkte manchmal und es wurde kein Blitz ausgelöst. Im Manual habe ich dazu nichts gefunden. (Ich schreibe extra, ICH habe nichts gefunden. Vielleicht habe ich es einfach übersehen)
Inzwischen habe ich herausgefunden, dass dies keine Fehlfunktion des Metz MB 44 AF-1 ist, sondern eine Fehlbedienung von mir war. Bei maximalem Weitwinkel (16mm) muss die Streulichtscheibe benutzt werden, da das Blitzgerät unterhalb von 18mm ohne diese Scheibe das Bild nicht korrekt ausleuchten kann. Deswegen blinkt die gelbe TTL Anzeige und das Gerät weigert sich zu blitzen, wenn die Scheibe unter diesen Bedingungen nicht ausgeklappt ist. Der Fehler lag also bei mir, der Blitz hat alles richtig gemacht und sich zurecht geweigert, zu blitzen.

2:
Ich besitze noch eine mittlerweile fast 10 Jahre alte Bridge Kamera, eine Konika-Minolta A200.
Diese hat den selben Blitzschuh wie die meisten Sony Kameras. (Was nicht überrascht, denn Sony hat Minolta übernommen.)
Zu meiner großen Überraschung funktioniert der Blitz zu 100% mit dieser Kamera, die TTL Messung funktioniert genau so wie die Reflektor-Steuerung des Blitzes bei Veränderung der Kamerabrennweite. Wer also noch eine alte Bridge Kamera von Minolta besitzt, kann damit diesen Blitz ebenfalls benutzen. (Zumindest gilt das für die A200, ob es für die A1 und A2 auch gilt, kann ich nicht sagen.) Für mich ein überraschender und unerwarteter Mehrwert.

Noch was zum Schluss:
Gelegentlich wird hier im Zusammenhang mit der Reflektor-Steuerung von einem "seltsamen" oder "asthmatischem" Geräusch gesprochen. Äh, Leute, das ist einfach ein kleiner Elektromotor mit einem nachfolgenden Getriebe, welches den Reflektor einstellt.
So etwas erzeugt eben nun mal genau so ein Geräusch, das ist kein Grund zur Beunruhigung oder zur Kritik.

Von mir gibt es eine uneingeschränkte Empfehlung für den Blitz.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Habe den Metz MB 44 AF-1 für meine Alpha 57 gekauft. Der Blitz passt genau auf den Zubehöhrschuh und sitzt nach andrehen der Rändelmutter fest. Blitzlicht funktioniert ohne Probleme. ADI-Betrieb kein Problem. Ausleuchtung sehr gut. Die Slave-Funktion funtioniert ebenfalls ohne Probleme. Ich hatte anfangs wegen des Preises meine Bedenken. Aber ich würde ihn sofort wieder kaufen.
Als Anmerkung: ein Stanfuß ist nicht dabei - wäre aber für die Slave-Funktion gut.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)