summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

98
1,8 von 5 Sternen
Titanic 2 - Die Rückkehr
Format: DVDÄndern
Preis:3,79 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

101 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2011
Eines muss man den unterhaltungsabtreibenden Kreativköpfen von The Asylum lassen: Sie sind sich für nichts zu schade. Kaum hat man sich durch einen weiteren Mockbuster der berüchtigten US-Schrottschmiede gequält und glaubt nun, den absoluten Bodensatz zu kennen, wird man auch schon wieder eines Besseren belehrt. Auch der für 2012 angekündigte 3D-Re-Release von James Camerons "Titanic" war der Trash-Fabrik eine No-Budget-Schote wert, die man flugs und ohne Talent heruntergekurbelt hat und als "Titanic 2 - Die Rückkehr" vom Stapel ließ. Leinen los für ein ultratrashiges Katastrophenspektakel bar jeglichen Unterhaltungswertes!

Eines vorweg: "Titanic 2" ist keiner dieser austauschbaren B-Disaster-Porns, mit denen das Fernsehen in leidlicher Regelmäßigkeit überschwemmt wird. Denn die Machwerke von Asylum spielen in einer anderen Liga, die selbst einem Uwe Boll oder Roger Corman verwehrt bleibt. Was die Irrenanstalt an filmischen Fehlgeburten wie "Mega Shark vs. Giant Octopus" oder "Snakes on a Train" auf die Welt loslässt, verwandelt nicht nur Billigstreifen wie "Boa vs. Python" in leuchtende Meilensteine der Filmgeschichte, sondern erteilt auch RTL-Produktionen den Ritterschlag seriös-anspruchsvollen Kulturguts. Diese trashige Tradition setzt "Titanic 2" unbeirrt fort: Die Story ist hanebüchen und konzeptlos, Mal für Mal läuft die Logik auf Grund und versinkt in peinlicher Dummheit. So erklärt Hayden nach der Warnung über die Riesenwellen zwar korrekt, dass es im Falle eines Tsunami keinen sichereren Ort gäbe als ein Schiff auf hoher See. Bloß: Zwei, drei Szenen weiter türmen sich gigantische FX-Wellenberge vor der Titanic II auf und drehen den Kübel kurzerhand um - "Poseidon" lässt grüßen. Das ist nur ein Beispiel von vielen dafür, wie das Skript Stumpfsinn, Langeweile und Dilettantismus am laufenden Band zelebriert; ein idiotischer Einfall jagt den nächsten, ein peinlicher Goof den anderen. Blutende Halswunden werden mit Klebeband und Kreditkarten (!) verbunden, Schnösel Hayden zwängt sich problemlos durch ein Schott, das eben noch eine Krankenschwester zerquetscht hat, und auf hoher See sieht man durch ein Bullauge die Skyline des Drehorts.

Doch nicht nur die Handlung ist ein Fall für die Mülltonne: Die Dialoge sind unglaublich dämlich und abgedroschen, die Figuren dermaßen flach, dass sie kinderleicht unter jedem Türspalt hindurchpassen, und ihre Handlungen nicht immer ganz nachvollziehbar. Mieses Augenkrebs-CGI und Studiooptik wechseln sich ab, einige Szenen werden ganz in Asylum-Tradition recycelt. Abgerundet wird dieses peinliche Schrottpaket jenseits von B- und C-Movies mit einem talentbefreiten Cast: Regisseur/Drehbuchautor Shane Van Dyke blamiert sich als Asylum-Variante von Hugh Hefner, Marie Westbrook ("100 Million BC") stümpert durch das eintönige Set und Bruce Davison ("X-Men", "Stephen King's Kingdom Hospital") enttäuscht mit seiner schwachen Leistung auf ganzer Linie.

Allen Peinlichkeiten zum Trotz offenbart sich "Titanic 2" aber nun wirklich nicht als das Schlimmste, was das Asylum je gezüchtet hat, da ist man von der Schrottschmiede schon üblere Trash-Kaliber gewohnt. So fällt der Soundtrack für Asylum-Verhältnisse überraschend ordentlich aus und auch in puncto CGI hat die Irrenanstalt schon verständlichere Anlässe für Schmerzensgeldklagen gegeben. Was den Asylum-Pott aber auch nicht davor rettet, mit Mann und Maus abzusaufen ...

Die DVD erscheint im Vertrieb von dtp Entertainment. Das Bild liegt im Format 1,78:1 vor, der deutsche Ton ist in DD 5.1 vorhanden, der englische Originalton in DD 2.0. Untertitel sind keine vorhanden. An Extras hat die Disc ein belangloses Making of und ein Gag Reel zu bieten, ferner den Originaltrailer zu "Titanic 2" und eine Trailershow. Der DVD liegt ein Wendecover bei.

Fazit:
Ein echter Katastrophenfilm - katastrophal schlecht, katastrophal peinlich, katastrophal dumm. Mit Einsetzen des Abspanns bekommt man aber selbst nicht wenig Lust, sein eigenes Amateur-Disaster-Movie abzudrehen - allein nur, um sich zu beweisen, dass man es nicht schlechter machen kann als die Trash-Magier von Asylum. Eine Badewanne, Eiswürfel, ein lecker Playmobil-Plastikdampfer und eine Handycam ' und schon kann der Nachwuchs-Cameron loslegen ...

Bild- und Tonqualität können nicht beurteilt werden, da es sich um eine Presse-DVD handelt, die von der Kaufversion abweichen kann.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Oktober 2011
Ich schämte mich unsagbar nach diesem Streifen vor meinem BD-Player. Ich meine wenn mir wer Schei.... zum fre.... geben würde, wäre ich auch sauer. Erstaunt hat mich, nach Verschwendung der knapp 1,5 Std. meiner Lebenszeit, das Camaron zugelassen hat das Irgendwer diesen Streifen auf den Markt bringen durfte... Klar ist jedem nach 1 Minute Ansicht bewusst, das sowas niemals von Cameron stammen kann, aber ist das nicht üble Nachrede oder sowas. Na egal, sowas auf den Markt zu bringen und dafür noch Geld zu verlangen, sollte unter Strafe gestellt werden. Bin ja auch selber schuld...mann hätte ja auch vor dem Kauf drauf kommen können, das das nur reiner Mist sein kann. Leider ist es nicht möglich eine Rezension hier zu veröffentlichen ohne einen Stern zu vergeben...deswegen der eine, richtig wäre aber kein bzw. Minussterne!!!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. November 2011
Dieser Film ist unbeschreiblich schlecht. Ich habe es vor dem Bestellen vermutet, wollte aber nicht daran glauben. Er trägt gerademal den Namen des Originals, kommt dem aber bis auf die total schlechten Computeranimationen des Schiffes in keinerlei weise gleich. Ohne spannung, ohne herüberkommende gefühle, aber dafür laut lachend den kopf schüttelnd mit der Frage, wie man einen Film denn SO SCHLECHT drehen kann. Z.B. Wenn sie eine kleine Wasserlache in der ein offenes Stromkabel liegt (normale Katastrophenszene) mit hilfe eines Rohres an der Decke überqueren möchten.. -> er hangelt sich als erstes rüber. Braucht dazu aber eine gefühlte halbe stunde da es ja so schwer ist wofür ein Hauptschüler keine 10 sec. braucht. Sie tut es ihm gleich, bis auf dass sie etwas schneller wäääre, wäre sie doch nicht so schwach - sie muss genau in der mitte pausieren und er kommt sie "holen" - er springt also wieder hoch zu dem Rohr, hangelt sich zu ihr. Und zum glück "rutscht gerade dann ihre Hand ab" da kann der wenigstens diese wieder an das Rohr führen (was sie ohnehin alleine hätte tun können) und hat nicht nur die blöde Frage "na, gehts wieder?" auf Lager. Ich habe mich bei dieser Szene (ich hoffe, Ihr habt sie verstanden) vor kopfschütteln und lachen kaum gerade halten können. Wäre es da nicht besser, über das Wasser zu springen oder das Kabel mit Gegenstand auf die Seite zu bringen?
Das ist nur ein Beispiel von vielen. Aber wer mal einen Film sehen möchte der so schlecht ist, dass er fast wieder gut ist, der soll doch bitte zugreifen.

Aber die 3D Brille kann man ruhig ruhen lassen, denn von 3D ist hier nichts zu merken.

EDIT: ACHTUNG!! Bloß nicht verwechseln mit dem Original Titanic, welches nun auch in 3D zu haben ist!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
37 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2011
Man gibt eine Menge Geld aus für 3D TV und Blu-Ray Player, doch man bekommt nur wenige echte 3D Filme zu kaufen. Es gibt sehr viele so schlecht konvertierte Filme, da kann man nicht hingucken. (Die Konvertierschaltung am 3D TV haben bessere Ergebnisse)Titanic 2 ist nun wieder abschreckendens Beispiel. Amazon wirbt mit "3D Real Edition". Ich habe die Blu-Ray zurückgeschickt und auch die Geld zurück Bestätigung erhalten. Ich hätte eine schlechtes Gewissen, wenn den Film weiter verkauft hätte.
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Dezember 2013
Ich selber interessiere mich für die Titanic und bin selber Titanic-Fan.Ich finde die Geschichte der Titanic einzigartig und bewegend.Sie ist auch das berühmteste Schiffsunglück mit 1500 Toten(obwohl bei der Wilhelm Gustloff etwa 9.300 deutsche gestorben sind).
Dies war auch der Grund warum ich den Film unbedingt sehen wollte.

Als ich den Film gesehen habe,musste ich den Film fast aus machen.Der Film hat nichts aber auch rein gar nichts mit der Titanic zu tun.Es ist nichts weiter als ein billiger 0815 abklatsch der übelsten Sorte.

Der Film dürfte sich nicht mal Titanic nenne.Der Name Titanic wird für den Film nur Missbraucht um Geld abzuzocken.Es besteht zu keinem Zeitpunkt Spannung oder Glaubhaftigkeit.Die Schauspieler sind richtig schlecht,es kommt so vor, als würden die Ihre Texte alles nur emotionslos vorlesen.

Die Video Animationen und Spezialeffekte sind sowas von billig.
Der Film ist zudem mehr als nur unrealistisch,seit wann gibt es über hundert Meter hohe Tsunami Wellen mitten im offenen Meer?
Im offenen Meer ist eine Tsunami welle allerhöchstens 2 Meter hoch.Eine Tsunami welle entfaltet seine volle Kraft kurz vor der Küste,dies ist auch der Gründ weshalb eine Tsunami Welle sehr gefährlich ist.

Nichts weiter als ein Sch.. Low-Budget-Film.Wer sich wirklich für die Titanic interessiert,den kann ich den Film:
"Die Geister der Titanic" nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
37 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2011
Real 3D????????? Wenn ich hier Minus Sterne vergeben könnte dann 5 Stück. Von Real 3D keine Spur. Enttäuschung Pur.
Werde auf erbarmen von Amazon hoffen und den Artikel zurück senden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2011
Ein weiterer Titel aus der Asylum-Trashfabrik: Der neue Luxusliner Titanic 2 bricht zur Jungfernfahrt auf, befährt die Originalroute der Vorgängerin und (Überraschung!) kollidiert mit einem Eisberg. Heißt der Film im Original noch Titanic 2, ging dem deutschen Verleiher mit dem Zusatz "Die Rückkehr" die Fantasie durch. Allein schon deswegen lohnt es sich diese Blu-Ray im Regal stehen zu haben (ein Lacher ist immer garantiert). Der Streifen selbst ist halbwegs spannend inszeniert, hält aber (wie es sich für einen Trashfilm gehört) einige Unsinnigkeiten parat: Über dem Helden sind z. B. mehrere Personen auf der Leiter des Fahrstuhlschachtes. Beim Ausstieg ist er allerdings der erste der rauskommt. Wie gelang ihm das bloß? Hatte er einen Raketenrucksack? War die Macht mit ihm? Wir werden es wohl nie erfahren. Sicher ist allerdings das die Effekte des Films ausschließlich computergeneriert sind und halbwegs passabel daherkommen (zumindest für nen Trashie). Wer nicht zu viel erwartet, wird recht gut unterhalten. Die Bild- und Tonqualität der Blu-Ray ist ziemlich gut, wie es bei den meisten Asylum-Produktionen der Standard ist.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2014
Tatsächlich, es ist wahr geworden: Es gibt einen mieseren Film als den unterirdisch-bekloppt-trashigen "Sharknado" - sein Name: "Titanic 2 - Die Rückkehr". Allein der Titel ist schon zum Schreien blöd.

Die Bewertung eines Filmes aus dem Hause "The Asylum" ist natürlich immer ein bisschen diffizil. Geht man vom Trashfaktor aus, kann man einzelnen "Werken" tatsächlich etwas abgewinnen. So erging es mir z.B. mit "Sharknado", den ich fast schon wieder trashig gut fand. "Titanic 2" steckt zwar auch so dermaßen voller Trash, hat mich aber nicht so unterhalten können wie "Sharknado". Fliegende Killerhaie haben halt doch etwas für sich...

Dennoch möchte ich hier einige inoffizielle Preise an die "Titanic 2"-Macher vergeben:

"Titanic 2" hat...

...die schlechtesten CGI-Effekte aller Zeiten (als hätte ein Praktikant die Animationen auf seinem Amiga 500 programmiert), die dumm-dreisteste Fortsetzung aller, aller Zeiten, ein Potpourri an unfassbar beknackten Dialogen, die schlechtesten Zähne eines Marine-Admirals, die innovativste aber dennoch vollkommen debile Wundversorgung, die unfähigsten Statisten des ganzen Universums (tauchen auf, obwohl sie schon weg waren oder fallen sich aus unerfindlichen Gründen gegenseitig über die Füße), einen Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller in einer Person Shane van Dyke, der an schwülstig-heldenhaft-bekloppter Selbstbeweihräucherung nicht zu übertreffen ist, die blödeste Hangel-Rettungsaktion, und, und, und.

Absolut sehenswert ist der "große Speisesaal" der Titanic 2, der aussieht wie die Turnhalle beim Abschlussball in Hintertupfing oder die Treppenabgänge, die offenbar aus einem Parkhaus in einem US-amerikanischen Vorort herausgefilmt wurden. Interessant finde ich, dass die Titanic 2 offenbar mit farbverändernden Schornsteinen ausgestattet zu sein scheint, die meistens durchgängig rot sind, in manchen Szenen aber auch in hellem gelb erstrahlen. Ja, ja die moderne Technik...
Die große Willkommensrede des Hayden Walsh (jener unsäglich schwache Hauptdarsteller, Regisseur und Drehbuchautor Shane van Dyke, der aussieht als hätte man ihn direkt aus einem Jean-Claude-van-Damme-80er-Jahre-Haudrauf-Streifen herausgezerrt) auf der Titanic 2 wurde offenbar auf einem Donau-Sightseeing-Dampfer vor 20 Ghetto-Kids gedreht.

Und so bleiben die Trümmer eines Filmes übrig, der an Schlechtheit wohl kaum zu überbieten ist. Wahrscheinlich werden die Macher von "The Asylum" die Filmcrew (oder Shane van Dyke) bewusst darauf hinweisen ein in allen Teilen mega-bescheuertes Trash-Feuerwerk zu gestalten. Denn ansonsten ist ein solches Ergebnis nicht zu erklären. So viel Unsinn kann man eigentlich nicht aus Unvermögen heraus kreieren, das muss Absicht sein...

Fazit: Wer einen gewissen Hang zu bescheuert-schlecht gemachten Trashfilmen hat, ist mit Titanic 2 womöglich gut bedient. Ob man das unterhaltsam findet, steht auf einem anderen Blatt. Insgesamt würde ich - rein subjektiv - "Titanic 2" aber nicht zu dem "guten Trash" wie "Sharknado" oder "Cherry 2000" hinzuzählen. Dennoch sollte man als Trash-Freund einen Blick riskieren und sich sein eigenes Urteil bilden...
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. März 2013
Vorsicht! Spoiler!

Als ich "Titanic 2" damals im Laden gesehen habe, wusste ich sofort: Den MUSS ich haben. Und da der Preis auch annehmbar war für die erwartete Story (die man in all ihrer Brillanz ja hinten auf der DVD-Hülle lesen konnte), habe ich auch nicht länger gezögert, zugegriffen und zuhause meinen DVD-Player bemüht.
Und dann ging es los.

Ja, man muss sagen, dass allein die Story-Beschreibung nicht viel Ernsthaftigkeit verrät. Es gibt sicherlich bessere Plots als diesen.
Insgesamt sind die blonden Krankenschwestern mit dem tiefen Ausschnitt, der übercoole Protagonist Hayden, der natürlich etwas mit einer dieser Krankenschwestern anfängt, und der Mann im Disco-Hubschrauber, Vater besagter Krankenschwester, ja eher flach. Und auch die "Schiffsaufnahmen", die zeitweise eher an Krankhausgänge und Tiefgaragen erinnern, können jemanden, der einen "richtigen" Film erwartet, garantiert auch nicht überzeugen.
Aber jeder, der tatsächlich ÜBER Filme lachen kann, wird mit diesem Machwerk seinen Spaß haben. Ich weiß nicht, wie oft ich ihn bereits gesehen habe (es läuft auf eine ehrlich zweistellige Zahl hinaus, fürchte ich), aber dieser Film bringt mich immer wieder zum Lachen.
Die Logik bleibt auf der Strecke, die Aussagen des Films widersprechen sich ("Alles wurde genauso gebaut wie vor 100 Jahren" UND "Wir haben die neueste Technik an Bord!" bis hin zu "Im Wasser seid ihr am sichersten" nebst "Geht nicht ins Wasser!"), es kommt plötzlich ein U-Boot vor, das für die folgende Handlung dann irgendwie doch nicht so relevant ist, ein Flugzeug explodiert, weil es mit Wasser in Berührung kommt, die Animationen sind grauselig, die Wundversorgung herrlich und die Leute fallen wunderbar synchron zu Boden, indem sie über ihre eigenen Füße stolpern, und unvergesslich bleibt der grandiose "Eiswürfelradar", der sicher auch schon 1912 verbaut war. Weil alle Teile ja wie damals sind.
Ob es nur ein dahingeworfenes "Hallo" des blonden Hayden ist oder der zuckelnde Elektrodraht in einer wirklich nicht atemberaubenden Szene oder dieses wundervoll lächerliche Ende - ich habe definitiv meinen Spaß daran.

Möglich, dass dieser Film einfach nur meinen Geschmack trifft und er für alle anderen nichts ist (wie mir die Mehrzahl der Rezensionen verrät), aber wenn ich mal wieder einen entspannten Abend mit vielen Lachern will, dann greif ich zu dieser DVD. Filme aus der Comedy-Abteilung brauch ich da wirklich nicht, um herzhaft lachen zu können.

Und ja, diese Rezension ist tatswahrhaft positiv gemeint mit ernstzunehmenden 5 Sternen. Denn ich liebe diese DVD einfach nur!

Mein persönlicher Favorit ist übrigens die Szene am Nordpol. Die Kleiderwahl der Charaktere in Kombination mit den Animationen - und der Spaß ist garantiert. :D
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2011
Ich bin eigentlich kein Feind von B- Movies, und erst recht kein Fan vom 'ersten' Teil aber das was hier abgeliefert wurde geht gar nicht.

Gestört hat mich zueerst mal der 'Auslöser' der zu erwartenden Katastrophe. Denn natürlich muß auch die Titanic II durch einen Eisblock untergehen. Allerdings nicht einen gewöhnlichen Eisberg. da muß schon ein Riesenklotz ankommen, und es muß eine Tsunamiwelle vorkommen, und dann wollte der Regisseur auch noch eine Riesenliste an Szenen aus Schiffsuntergangsfilmen abdrehen. Achja, und der männliche Held (falls bei einem solchen Unsympathling überhaupt davon sprechen kann) muß natürlich ebenfalls noch draufgehen bevor man als Zuschauer endlich durch den Abspann erlöst wird.

Fazit: Eine gnadenlos schlechte Aneinanderreihung von schlechten Computereffekten, sinnlosen Toden und Logikfehlern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Titanic [2 DVDs]
Titanic [2 DVDs] von Leonardo DiCaprio (DVD - 2012)
EUR 5,55

Titanic (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
Titanic (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] von Leonardo DiCaprio (Blu-ray - 2012)
EUR 19,99