Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Pimms Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Genervt von oft schmierigen oder ausgetrockneten teuren Tintenpatronen war für mich ein Laserdrucker in der Auswahl. Ich hatte deswegen damals schon den HP 1515N gekauft (der tut immer noch seinen Dienst) und brauche nun noch familienbedingt einen zweiten Drucker, somit das Nachfolgemodell 1525N.

Im Vergleich zum 1515N ist zum 1525 N nicht viel Unterschied ersichtlich. OK der Arbeitsspeicher ist vom 96 MB auf 128 MB etwas größer geworden, hier empfehle ich aber trotzdem ein günstiges 256 MB-Modul (auch bei amazon zu haben) nachzukaufen, da sehr komplexe Seiten nicht immer vollständig gedruckt werden. War bei mir der Fall. Der Prozessor im Drucker hat sich auch verändert, und hat zudem nun 600 MHz statt 450 MHz. Ob es was bringt, kann ich nicht sagen, im Privatbereich eher weniger wichtig.
Die Druckerfront ist jetzt fast weißlich, beim Vorgänger war diese Front grau, ist Geschmackssache. Netzwerk ist natürlich an Board, wer W-LAN noch dazu möchte, muss das etwas höherpreisige 1525 NW - Modell verwenden.
Das Papierfach nimmt auch bei diesem Modell 150 DinA-4 Blatt sowie wahlweise 10 Briefumschläge oder 50 Folien auf, der Einzelblatteinzug ist eine gelungene Komplettierung des Gerätes und funktional. Das kleine Display ist eher obligatorisch und zeigt verschiedene Zustände des Druckers oder die IP an. Wenn nötig, kann auch nur über das Display und deren Funktionstasten die Druckerkonfiguration durchgeführt werden.

Ich bin schon vom 1515N gewöhnt , das sich qualitativ viel in den letzten Jahren bei Farb-Laserdruckern getan hat. Beim HP 1525n wie auch beim Vorgänger selbst auf Normalpapier tolle Farben und keine Rasterung mehr. Verschiedene HP-Fotodruckverfahren sind auswählbar. Verschiedene Fotopapiere sind möglich, sicher verbessert sich dann noch etwas die Fotoqualität. Auch die Geschwindigkeit ist flott und für den Heimgebrauch völlig ausreichend. So eine komplette Farbseite kommt nun nach kurzen Aufwärmen innerhalb von Sekunden aus dem Drucker. Einem Tintenstrahler steht er sicher auch bei Farbdruck nicht mehr so viel nach (hatte früher einen Epson-Foto-830) und auf Normalpapier schlägt er jeden Tintenstrahler um Längen ! Die Textdokumente sind, wie bei jedem Laser, gestochen scharf. Weiterer Vorteil, die Ausdrucke sind wasserfest.

Toll ist auf jeden Fall der Netzwerkanschluss, schnelle Einrichtung unter DHCP garantiert.
Es muss eine kleine Software (Treiber) auf jeden Rechner, wenn man keinen Printserver nutzt. Hier reicht es aus, wenn man die benutzerdefinierten Einstellungen wählt (unter "weitere Installationsoptionen") und die minimale Installation verwendet. Somit wird jede Menge Zusatzsoftware vermieden und der Drucker macht trotzdem was er soll. Funktional und getestet unter Win XP, Win7-32, Win7-64.

Warum aber nur 4 Sterne ?
Mein Grund:
Der Original-Toner ist extremst teuer, hat zwar eine Kapazität von ca. 1400 Seiten (statt den 700 Seiten des Startersets) , kostet aber im Set weit mehr als ein neuer Drucker, der ja dann wieder Toner für 700 Seiten inklusive hätte + Garantie + Fixiereinheit usw.
Das ist eigentlich mein großer Kritikpunkt und kostet meiner Meinung nach den 5. Stern.
Sollte der Toner mal leer sein, muss ich mir bei meinen ca. 200 Seiten Jahresaufkommen dann im 4. Jahr ernsthaft überlegen , ob sich nicht gleich eine neuer Drucker rechnet.
Echte Materialverschwendung, so ähnlich wie bei den Tintenstrahlern.

Fazit:
+ schöner preiswerter Drucker mit Top-Druckqualität
+ LAN-Anschluß
+ normales Arbeitgeräusch
+ kein Tonergeruch festgestellt (Ozon)
o Gewicht ca. 18 Kg bei noch einigermaßen schreibtischtauglicher Größe
o bei großen vielfach Farb-Grafikdrucken ggf. mehr Speicher aufrüsten.
o leider kein USB-/Netzwerkkabel beiligend
o Netzschalter etwas ungünstig links hinten.
- sehr teurer Toner...

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit diesem Produkt im Heimbereich.

Nachtrag am 16.5.2012:
Die Druckfunktion für "Androiden" ist jetzt auch möglich. Ich konnte mit dem HP-ePrint-App von unterwegs (WAN) und auch lokal (LAN) ausdrucken. Mit einem weiteren App (PrintBot) ist das Drucken nur vom LAN aus möglich.
Bei HP-ePrint braucht der Drucker aber ggf. ein Firmwareupdate und erhält somit nach HP-Registrierung eine eigene Mailadresse. Drucken ist somit weltweit, mit gewissen kleinen Einschränkungen, auf diese Drucker-Mailadresse nun auch für Android-Geräte möglich.
99 Kommentare|102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2011
Habe mir als Wenigdrucker dieses Gerät gekauft, da mein Inkjet immer dann eingetrocknet ist, wenn ich ihn dringend brauche. Das Gerät ist zwar groß und schwer, bietet aber dafür alles, was man von einem Laserdrucker erwartet. Der Papierschacht ist groß genug, die Blätter kommen glatt und sauber bedruckt heraus. Der Ethernet Anschluss sorgt für Verfügbarkeit im eigenen Netz. Die Treiberinstallation funktionierte reibungslos unter Windows 7. Das Gerät hat einen Netzschalter und nimmt es auch nicht übel, wenn es über Wochen ausgeschaltet bleibt. Sehr sparsam eigentlich. Schade nur, dass ein Satz Original Farbpatronen mehr kostet als das Gerät im Sonderangebot. Also entweder Replikate erwerben, oder entsorgen und neu kaufen. Einweg-Drucker? Die Umwelt wird es uns danken, und ich ziehe für diese Abzocke 2 Sterne ab.
33 Kommentare|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2011
Nach einigen Testdrucken und der Umstellung meiner Briefköpfe auf Farbe bin ich begeistert.
Der Drucker ist zwar recht tief, aber nicht so hoch wie andere Produkte. Mit 25,4cm passt er auch an die Stelle
des Samsung ML1520 und es bleibt genug Luft nach oben.
Für Text kann man sich den Drucker ein zweites Mal unter Windows als S/W - Gerät einrichten. So ist gewährleistet dass
das Schwarz auch wirklich nur aus der Schwarzpatrone kommt. Diese habe ich schon für unter 35 Euros gefunden.
Für Fotodruck ist dieser Drucker wie erwartet ungeeignet. Die Drogerie um die Ecke hat hierbei klar in Qualität, Farbreinheit
und vermutlich auch Kosten die Nase vorn. Ein Tintenstrahler auch...wäre da nicht die Zeit zwischen den Farbausdrucken ;)

Als Illustrator mit Kindern finde ich die Möglichkeit des Farbdruckes super, Illus kommen sauber und gestochen scharf, Kurzvorträge und Infoblätter für die Schule bekommen mit etwas Farbe einen kleinen Attraktivitätsschub - selbstgestaltete Kunstwerke können sich die lieben kleinen auch gleich mal ins Zimmer hängen.

Ein empfehlenswerter preiswerter Laserdrucker mit Farbfeature - direkt im Netzwerk für alle verfügbar und wirklich einfach zu installieren.

PS: Der Schalter befindet sich seitlich links hinten, im Regal sehr schlecht zu erreichen
- also ist eine schaltbare Steckdose zu empfehlen.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2011
Die Inbetriebnahme unter Windows 7 64Bit und auch unter Linux 64Bit funktioniert völlig problemlos. Selbst unter Linux ist die Installation des HPLip-Treibers sehr gut gemacht. Fehlende RPM Pakete werden automatisch nachinstalliert. Man sollte sich nur selber einmal den aktuellen Stand des HPLip Treiber aus dem Internet holen.

Verglichen mit meinem alten HP 2100M Laser ist der 1525n etwas größer und macht im Betrieb mehr Geräusche, im Ruhezustand gibt der Drucker aber keinen Ton von sich, es sei denn die automatische Kalibrierung (1x täglich) oder der Reinigungsvorgang (nach X Seiten??) startet.

Die Druckgeschwindigkeit ist für privaten Gebrauch absolut ausreichend, mindestens 10x schneller als mein Tintenstrahldrucker, in etwa so schnell wie mein alter HP (etwa 5 Seiten/Minute oder mehr, auch bei Farbe).

Sehr positiv finde ich die Farbqualität und "Farbtreue": da kommt mein 4 Jahre alter Tintenstrahldrucker nicht mit. Die Farben der Ausdrucke kommen denen meines kalibrierten Monitors sehr nahe. Auch Bilder auf HP Laser-Fotopapier sind sehr gut. Bei Verwendung von Fotopapier macht der Tintenstrahler prinzipbedingt eine etwas brilliantere Oberfläche. Beim Laser wird die Oberfläche des Papiers durch die Drucktechnik etwas stumpfer (keine Auswirkung auf die Farben).

Ein "n" Drucker ohne WLAN reicht für mich völlig aus. Einen Drucker mit WLAN braucht man nur, wenn der Drucker selber an einer Stelle steht, die man nicht verkabeln will. Ich kann von meinem Laptop natürlich per WLAN auf dem Drucker etwas drucken. Der Zugriff erfolgt in diesem Fall über den WLAN Router.

Evtl. sollte man vor Installation des Druckertreibers den Namen des Druckers in der Browser-basierten Konfiguration ändern (die IP Adresse wird im Drucker-Display angezeigt). Ab Werk hat der Drucker einen Namen mit einer laufenden Nummer. Den kann man aber per Browser-basiertem Setup ändern. Das sollte VOR Installation des Treibers erfolgen, sonst muss man den Druckerzugriff nach Änderung des Namens neu einrichten. Danach kann man dann einfach mit dem selbst vergebenen Namen in der Browser-URL auf den Drucker zugreifen, was einfacher zu merken ist, als diese laufende Nummer oder die IP-Adresse (funktioniert bei mir mit Fritz-Box 7270, da die Fritz-Box die Gerätenamen speichert und für andere Geräte/Computer per DNS wieder abrufbar macht).

Die HP Toolbox braucht man nicht zwingend (kann man bei der Installation auslassen). Die gleichen Informationen lassen sich auch über die Web-Oberfläche auslesen und ändern.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2011
Der Drucker läßt sich leicht auspacken und ohne Komplikationen in Betrieb nehmen (mit PC, USB). Er hat diverse auch anspruchsvolle Testdrucke zügig und problemlos absolviert. Die Druckqualität ist gut.
Ein USB-Kabel (USB A zu USB B) liegt nicht bei, man sollte ihm ein gutes, kontaktsicheres USB2-Kabel gönnen (z.B. Delkin, ca. 5 EUR).
Die RAM-Erweiterung von 128MB auf 384MB ist sehr zu empfehlen, dann können auch lange, komplexe Dokumente ohne Verdauungsstörungen bewältigt werden. Sie geht gut und preiswert mit dem günstigen (17 EUR) Kingston 256MB-Riegel. Man öffnet einfach eine kleine Klappe im Drucker und kann ihn einstecken.
Es liegt zwar eine brauchbare Anweisung für die Inbetriebnahme bei, aber keine richtige Gebrauchsanweisung. Auch als Zubehör ist keine zu erhalten (englisch würde mir schon reichen). Man darf sich schön selber an den Drucker setzen und hat danach einen Haufen einseitig bedruckter DIN A4-Blätter. Aber dieser Mißstand besteht leider allgemein und ist HP nicht speziell vorzuwerfen.
Für heute bin ich mit dem Drucker sehr zufrieden.
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2011
Also ich muß sagen als ich den Drucker bekamm habe ich große Augen bekommen. 18 Kg schwer und dann noch die enorme Tiefe, na ja hätte wohl besser mal den Meterstab ins regal heben sollen. Warum Laser und nicht Tinte ? ganz einfach: Ich habe es satt immer und immer wieder den kopf des Druckers zu reinigen. Kein eintrocknen der Patrone keine überteuerten Tinten mehr. Alles in einem einach einfacher der Laserdrucker. Der " neue " Drucker mach auf mich einen sehr soliden und stabilen eindruck. Die verarbeiteten Materialien sind hochwertig und schön. Vor der ersten Inbetriebnahme sollte man(n) die Gebrauchsanweisung genaustens beachten minimum 20 Minuten. Die Qualität des Drucks ist sehr fein und zu 100 % genau, hierbei läst sich auch sparen, je nach einstellung halten auch die Kartuschen. Warum nur vier Sterne ? Das nachkaufen von Orginalkartuschen wird sehr teuer.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Wenn ich daran denke, dass ich aufgrund der schlechten Ergebnisse meiner Tintenstrahler (Canon) den Spass am Drucken verloren habe, stimmt mich das schon etwas nachdenklich.

Mit diesem Gerät habe ich ihn wieder gefunden. :)
Für mich als Hobbyfotografen ist es wichtig den Drucker Farb-, bzw. Kontrast mässig "tunen" zu können. Das kann man beim CP1525N, und wie!
Man kann als Grundeinstellung jede Farbe einzeln (schwarz, cyan, magenta, gelb) und getrennt in Kontrasten, Lichtern, Mitten und Tiefen einstellen. Und diese Veränderungen sieht man wirklich sehr gut! Besser geht es kaum noch.
Auch sind die Druckereinstellungsmöglichkeiten im Druckjob-Menü sehr komfortabel.

Mit dem 256MB RAM Modul zusammen ergibt es eine fehlerlose und schnelle Druckjob-Behandlung.
Von der ersten Initialisierungsdauer darf man sich nicht abschrecken lassen. Ich dachte auch zuerst, dass das Gerät kaputt sei, aber die erste Initialisierung dauert bis zu 5 Min.
Die Frequenz der Rekalibrierung kann man von Hand einstellen. Auch sehr gut, muss also nicht jedes Mal sein,wenn man den Drucker startet.
Das Bertriebsgeräusch selbst (bin halt bis jetzt nur Tintenstrahler gewohnt) ist etwas laut, aber der Drucker schaltet sofort nach dem Job wieder in einen Standby Modus. Von dem her nicht so schlimm.
Jeder Ausdruck ist glasklar, satt und kontrastreich, ohne, dass man an den Einstellungen schrauben muss.
Ich bin mit dieser Anschaffung wirklich sehr zufrieden. Klare 5 Sterne!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2012
Nachdem mein alter HP Laserjet 4 l nach 16 Jahren treuer Dienste sich verabschiedet hat, wollte ich wegen der enormen zuverlässigkeit bei der Marke bleiben.
seit 3 wochen steht bei mir der 1525n; Gerät sieht gut und stabil aus, ist aber nicht klein, erstmal den verfügbaren Platz im Regal messen; die Inbetriebnahme war problemlos, wobei ich ihn nur als lokalen USB Drucker eingerichtet habe, auch das Einbauen der mitbestellten Speichererweiterung war mechanisch einfach, obwohl ich so was das erste Mal gemacht habe;
mit den Postscriptoptionen ( heruntergeladen von HP ) druckt er sehr schnell und schön; auch die Wartezeit bis zur ersten Seite ist für einen Privatanwender kein Problem; Grafiken und auch Fotos z.B. für ein Referat meiner Tochter in dr Schule kommen sehr sauber!
Ich habe mir Laserdruckerpapier , welches eine etwas dichtere Oberfläche hat und etwas schwerer ist, zugelegt; dies hat das Druckbild nochmal verbessert.
Über den Tobnerverbrauch kann ich noch nichts sagen, die Orginaltoner sind ja als Satz teuerer als der ganze Drucker, ich werde einen Fremdhersteller probieren!
Insgesamt bisher ein sehr gelungenes Gerät, welches mir viel Freude macht!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Drucker wurde schnell, komplett und funktionstüchtig geliefert. Beim Auspacken fiel mir eine umfangreiche Anleitung auf. Ich freute mich auf eine übersichtliche Bedienungsanleitung, leider war es nur eine Kurzanleitung in 29 (!) Sprachen. Die Anleitung reicht aber aus. Anschluß und LAN-Einbindung erfolgten ohne Probleme so wie auch die Installation der Software. Es wird schnell und leise gedruckt (im Vergleich zum alten Tintenstrahler). Das Einlegen des Papiers bei doppelseitigem Druck ist nicht gut erklärt, muß ausprobiert werden. Die Druckqualität ist sehr gut wenn auch bei Fotos der Tintenstrahler bessere Ergebnisse liefert, das weiß man aber vorher.
4 Sterne nur wegen der unverschämt teuren Ersatzkartuschen, da gibt es inzwischen aber Alternativen. Die Speicherweiterung mittels Kingston-Speicherkarte erfolgte ebenfalls ohne Probleme. Einen Vergleich ohne und mit Speichererweiterung kann ich leider nicht anstellen, da ich die Karte sofort eingesetzt habe.
Fazit: Guter Kauf, empfehlenswert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Der Drucker ist im Druckbild sehr gut und druckt schnell. Allerdings muss man sich daran gewöhnen, dass immer wieder lärmende Reingungsgeräusche von ihm ausgehen. Das ist auch hinnehmbar.

Nicht akzeptabel ist jedoch die auch bei diesem Gerät eingbaute geplante Obsoleszens: das Gerät geht wenige Monate nach der Garantie kaputt. Bei mir ist die Magenta um ca. 2 mm versetzt. Die Ausdrucke werden für mich daher unbrauchbar, da ich sie meinen Kunden so nicht vorlegen kann. Der verkäufer, HP und Amazon sagen alle "Pech". Normalerweise hat man beim Verkäufer eine Garantie von 2 Jahren, leider nur theoretisch, denn man muss nachweisen, dass der Schaden schon von Anfang an bestand, wie mir mitgeteilt wurde. Ein Witz!! Kulanz wegen Defekt kurz nach Garantieablauf: Fehlanzeige!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)