Kundenrezensionen


123 Rezensionen
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


63 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Teil
Tolles, einfaches gut zu bedienendes Gerät mit tollem Kopfhörer.
Habe mir trotz Abraten meiner Töchter wieder einen Trekstor zugelegt,
wohl auch wegen der guten Empfansqualität der Kopfhörer. Dies habe ich schon beim letzten Modell festgestellt,
ordentliche Kopfhörer haben bei den "älteren" Trekstor und auch...
Veröffentlicht am 22. Dezember 2010 von rainbiker

versus
74 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen PreisWERT - mehr auch nicht
Dieser mp3-Player bildet streng genommen ein "Downgrade" im Vergleich zu meinem
vorherigen Player - ein "Sansa Fuze" (8GB mit SDHC-Slot, gibt es wohl auf amazon.de nicht mehr). Dieser war
vor allem zu leise; zusätzlich reagierte er bald auf meinem XP-Laptop trotz installierter
Firmware allergisch (trotz Wechsel zwischen TPC, MTPC und AUTO oft nicht...
Veröffentlicht am 2. Februar 2011 von Helge


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

63 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Teil, 22. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trekstor i.beat cebrax 4GB Trgabarer MP3 Player schwarz (Personal Computers)
Tolles, einfaches gut zu bedienendes Gerät mit tollem Kopfhörer.
Habe mir trotz Abraten meiner Töchter wieder einen Trekstor zugelegt,
wohl auch wegen der guten Empfansqualität der Kopfhörer. Dies habe ich schon beim letzten Modell festgestellt,
ordentliche Kopfhörer haben bei den "älteren" Trekstor und auch Philipsmodellen zur Standardausstattung gehört.
Wenn ich zum Vergleich die Äppels meiner Töchter höre, bin ich überrascht, wie jemand für so eine Klangqualität viel Geld ausgeben kann. Rede hier natürlich nur von der Klangqualität und ausdrücklich nicht über Bedien-Gimmicks etc. Ich fülle den Player mit Musik und dann entweder hintereinander weg oder Shuffle-Funktion. Suchen in der Ordnerstruktur auf dem kleinen Display ist natürlich nicht so toll, aber wer auf Kult oder Bedienfeatures verzichten kann, ist hier schon richtig. Abschließend noch möchte ich sagen, das das Gerät mit AAA-Zellen betrieben wird und eine sehr lange Laufzeit hat (ich erreiche mit Akkuzellen locker 10 Stunden), habe immer eine Reservebatterie in der Tasche, so das ich Musik bis zum Abwinken hören kann und nicht plötzlich ohne Saft da stehe, wie bei meinen Töchtern üblich....

NACHTRAG vom 23.11.2012: Habe mir jetzt einen "neuen" zulegen müssen. Nein nicht weil dieser innerhalb der Garantie kaputtgegangen wäre. Ich Trottel habe meinen verloren. Der neue Hörer jetzt wird ohne die seinerzeit noch beigelegten Sennheiser-Kopfhörer angeboten (habe meinen nicht mehr bei AMAZON gekauft,denke aber auch hier sind jetzt billigere Hörer dabei). Durch aktuelle Software ist auch die SHUFFLE-Funktion nur noch eingeschränkt möglich. Bei mehreren Ordnern auf dem Player werden bei Einschalten der SHUFFLE-Funktion nur noch in diesem einen Ordner zufällige Stücke in einer Endlosschleiffe wiedergegeben. Das war früher eindeutig besser - da wurden sämtliche Stü.cke auf dem Player zufällig abgespielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


74 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen PreisWERT - mehr auch nicht, 2. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser mp3-Player bildet streng genommen ein "Downgrade" im Vergleich zu meinem
vorherigen Player - ein "Sansa Fuze" (8GB mit SDHC-Slot, gibt es wohl auf amazon.de nicht mehr). Dieser war
vor allem zu leise; zusätzlich reagierte er bald auf meinem XP-Laptop trotz installierter
Firmware allergisch (trotz Wechsel zwischen TPC, MTPC und AUTO oft nicht erkannt, der zwanghaft nötige
"Sansa Media Converter" unterstütze lange Zeit keine flv-Dateien, ...). Deshalb wollte ich ein billigeres Gerät
ohne viel Drumherum, ausschließlich zum Musikhören erwerben.

Trekstor i.Beat cebrax 2.0 (8GB) -- Erfahrungsbericht

Meine Produktanalyse soll nicht episch werden, darum eine detaillierte Tabelle an Erfahrungen:

Gutes:
+ wie versprochen in nur 2 Werktagen angekommen - verpackter Zustand: makellos
+ klein - handlich - (auch mit Batterie) leicht (Gewicht = 3 CD-Rohlinge)
+ batteriebetrieben (AAA) - also kein Aufladestress, einfach Ersatzbatterie(n) mitnehmen
+ klappert nicht - also zumindest saubere Verarbeitung
(dennoch ziemlich "billig" durch mattglitzerndes Silberplastik wirkend - stört mich aber nicht sonderlich)
+ laut, zumindest bei IN-EAR-Kopfhörern (32 Stufen, ab ca. 15 ist die Außenwelt stumm
[bei Rammstein, Marilyn Manson und anderer Musik, die bereits ab Studio laut ist])
+ Klang für mp3-Player absolut akzeptabel -
wer HD fürs Ohr haben will, hört CDs oder flac-Dateien mit entsprechendem Equipment an
+ keine Firmware nötig - EINFACH AN PC ANSTÖPSELN - DRAG & DROP - FERTIG
(getestet an PC und Laptop mit Windows XP, SP3)
+ kann problemlos als normaler USB-Stick genutzt werden (als Hinweis bitte letzten Anstrich bei "Zwiespältiges" beachten)
+ sehr lange Laufzeit (mitgelieferte Einwegbatterie hat schon min. 12h hinter sich)
+ Übetragungszeit moderat schnell - die interne Datenbankauffrischung nach Anschalten ebenso

Zwiespältiges:
~ kleines, blau leuchtendes Display - nichts für schlechte Augen (trotz großer Schrift; Helligkeit regulierbar)
~ Ordnung der Tracks ausschließlich nach Ordnern - eigentlich angenehm simpel, aber
~ sehr große Schrift (ähnlich wie "Times New Roman", passt optisch nicht hinein), deshalb hinderlich bei meinem Dateibenennungssystem
(Tracknummer - Künstler - Titel) - ich sehe in den Ordnern also nie den eigentlichen Liedtitel, da sich die Schrift auch nicht bewegt
- erträglich, da ich meist die Tracks
schon anhand der Nummer erkenne (und im Notfall eine einfache Umbenennungs-Freeware ["Flexible Renamer"] auf dem PC habe)
~ primitiver Equalizer - Auswahl von verschiedenen Musikstilen, aber keine manuelle Justierung - ich belasse es bei "Normal", ist effektvoll genug
~ sehr begrenzte Formatunterstützung (nur mp3 und wma), dafür aber auch VBR-mp3
(Bitrate wird sogar angezeigt);
Hineinmogeln von wav-Dateien in den MICIN.DIR-Ordner funktioniert nicht
~ beim Abspielen extrem langsame Anzeige der Tags - da ich nur hören will, nicht allzu dramatisch
~ der PLAYLIST-Ordner bedeutet nicht, dass dort Playlist-Files abgelegt werden können - er dient zum Ablegen der Stücke (per Rechner) als persönliche Playlist -
Playlists brauche ich zwar nicht, aber enttäuschend für diejenigen, die sich zum Zusammensuchen ihrer Tracks nicht mit Hin- und Herschalten abmühen wollten
~ nichtunterstütze Formate werden nicht ausgeblendet; normalerweise Überspringen, bei direktem Anwählen jedoch Aufhängen - also Batterie raus, wieder rein -
ich erkenne aber meist, was (nicht) Musikdateien sind

Schlechtes:
- anfänglich kurzweilig extrem leise gewesen (obwohl richtig eingestöpselt und aufgedreht) - musste neustarten, seitdem nie mehr passiert
- keine Alphabetisierung der Ordner (wohl nach Neuzugang geordnet)
- Bedienung etwas umständlich (sicherlich Eingewöhnung, aber dass ich vor dem Ausschalten den Track pausieren muss,
damit die Stelle später wieder aufgegriffen wird, verhindert ja den sofortigen Hörgenuss bei erneutem Anschalten...)
- Steuerhebelchen links von der Anzeige - unergonomisch für Rechtshänder wie mich
- Steuerhebelchen wackelt auch bei leichter Berührung herum - wirkt also nicht sonderlich stabil - bisher aber unbeschadet
- Bildschirmschaden nach ca. einer Woche - zwei Risse in der Bildschirmmitte selbst (Plastikschicht darüber unbeschadet) -
Resultat: ein viergeteilter Bildschirm (zwei Rechtecke [diagonal zueinander] erblindet, die anderen zwei Areale zeigen normal die
nun sehr begrenzte Anzeige) -
ICH KÖNNTE DEN ARTIKEL ZURÜCKSCHICKEN, ABER MEIN HÖRVERHALTEN ZWINGT MICH NICHT
ZUM VIELEN HERUMSCHALTEN ZWISCHEN ORDNERN ODER ANDEREN EINSTELLUNGEN,
weshalb ich diese "Behinderung" kompensieren kann - der Rest läuft einwandfrei
(die Schadensursache liegt wahrscheinlich bei mir - bestimmt irgendwo angestoßen, als der Player in meiner Seitenhosentasche war)

Ein paar zusätzliche Gimmicks wie Aufnahmegerät, Wiedergabemodi, Sperrriegel...interessieren mich gar nicht,
werden aber in der beigelegten Miniatur-Anleitung erklärt.

FAZIT:

Für seinen Nutzen und Speicherplatz ist der Trekstor i.Beat cebrax 2.0 (8GB) sein Geld wert
(kostet etwa ein Fünftel mehr als ein 8GB-USB-Stick gleicher Marke).

Jedoch ist er für einen echten Geheimtipp noch zu unausgereift und primitiv - also eher ein mp3-Player der ersten Generation mit etwas mehr Platz.
Meine Bedürfnisse als Durchschnitts-Musik-Verbraucher sind auf jeden Fall gedeckt - auch wenn ICH mich ans Gerät anpassen muss statt andersherum.

Obwohl ich klanglich zufrieden bin, gibt es wegen seiner technischen Defizite und Beschränkheiten nur 2 Sterne -
AUCH DESHALB, DAMIT ANDERE KUNDEN AUF DIESE REZENSION AUFMERKSAM WERDEN!!!
(3-Sterne-Kritiken werden meist ignoriert)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kaufentscheidung, 20. April 2011
Ich habe einen Player gesucht der folgende Kriterien erfüllen musste:
Klein und handlich - Wer will ständig ein größeres Gerät herum schleppen?
Betrieb mit Normal-Batterien oder Akku - Die häufig fest eingebauten LI Akkus haben ja nur eine begrenzte Lebensdauer.
Lange Batterie oder Akku Standzeit.
Ohne Fremdsoftware einfach als USB Stick mit Musik per Drag&Drop zu füllen.
Kein aufwändiges Display - Wenn man Musik hören will, braucht man kein optisches Spielzeug.
Guter Klang.
Einfach zu bedienen.
Und als für mich Wichtigstes - Abspielmöglichkeit von FLAC-Codierter Musik.
Und da kam für mich dann nur dieset Trekstor in Frage. Es gibt meines Wissens keinen anderen Stickplayer der FLAC beherrscht. Wenn man mit einem "besseren" InEar Hörer hört (z.B. UETF10), dann kann man den MP3 Mist nur als sehr blasses Abbild von guter Musik ohne Dynamik bezeichnen. Auf den Equalizer kann man bei FLAC und gutem Hörer ruhig verzichten weil die Musik so wiedergegeben wird wie das Original. Der Frequenzgang ist gut und die Lautstärke ist ausreichend. Es gibt zwar einige Unzulänglichkeiten in der Ordnersteuerung, aber man will ja nicht ständig damit herum fummeln. Einmal einschalten, auswählen und ununterbrochen hören, dazu ist der Stick gedacht. Der Speicher könnte größer sein, aber vielleicht hat das nächste Modell mehr Speicher. So gehen etwa 400 FLAC Titel in den Speicher
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überrascht, 8. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trekstor i.beat cebrax 4GB Trgabarer MP3 Player schwarz (Personal Computers)
Kaufentscheidend war für mich das dieser Player mit einer echten Batterie funktioniert und ich nicht wegen eines leeren oder sterbenden Akkus mal so da stehe.

Das Gerät macht einen sehr guten Eindruck, die Tasten müssen tief gedrückt werden zum Ein und Ausschalten - um Fehlbedienen in der Tasche zu vermeiden, der Bedienknubbel für das Menü/Lautstärke/Liedwahl funktioniert gut.
Es gibt natürlich auch einen Hold Schiebe-Regler um Fehlbedienen komplett zu vermeiden. Er konnte schnell am Laptop gefüllt werden.
Er merkt sich den Liedtitel bei dem er ausgeschaltet wurde.

Es sind -Sennheisser- Ohrhörer dabei, zwar Einfache aber brauchbar!

Ich habe rein gar nichts auszusetzen an diesem Player.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verschieden Versionen unter gleichem Namen... :-( ... Glückssache?, 18. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trekstor i.beat cebrax 4GB Trgabarer MP3 Player schwarz (Personal Computers)
Diesen Player gibt es mit unterschiedlicher Firmware -> V 1.4 ..sehr langsam oder V 2.0 sehr schnell

Ich mag diesen Player eigentlich sehr - in meinen Augen ein klarer Vorteil -> es gibt ein Batteriefach! kein lästiges "USB-aufladen"
Auch der Klang ist viel besser als bei den Anderen seiner Art
... ich habe fast alle Player dieser Art hier bei Amazon durchgetestet ...manche gibt es auch schon nicht mehr (Coby 400) ...

Leider habe ich nun 4 Player gekauft / erwischt, die eine alte Firmware (1.4) haben

-> diese Version ist MEGAAA langsam.

Ich habe den Support von Trekstor angeschrieben und sie haben geschrieben, dass dieser Player mit 2 verschieden Chipsätzen gebaut wurde... man kann die Firmeware 1.4 nicht auf 2.0 upgraden / "umflashen"...
und so sind sie nicht zugebrauchen... Das Navigieren ist super langsam ... der Player ist super instabil und stürzt öfters ab..

wie schade ... leider bin ich von meinem einstigen Lieblingsplayer nun sehr entäuscht....

Forest Gump sagte: "das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie genau, was man bekommt.
in diesem Sinne -> Finger weg oder hoffen , dass man einen "guten" (V. 2.0) beim Kauf erwischt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hersteller haben geschlafen, es hat sich nichts verbessert., 28. Juni 2011
Wichtig war mir, dass der MP3-Player mit AAA Batterien betrieben werden kann, da sonst seine Lebensdauer von der des Akkus abhängt. Dieser Player erschien mir der beste dieser 'alten' Generation zu sein, da er sogar FLAC-Dateien abspielt. Allerdings zeigt sich, dass sich in den letzten Jahren bei diesen Geräten nicht allzuviel verbessert hat. Die Navigation ist sehr umständlich: Zum einen ist der Joystick sehr gebrechlich und es ist schwierig, ihm mittig zu drücken, anstatt aus Versehen in eine Richtung zu drücken. Außerdem muss man, um eine Ordnerebene nach oben zu navigieren erst an den Anfang des Ordners gehen. Man kann aber die Scrolltasten nicht gedrückt halten, daher muss man so oft mal oben bzw. unten drücken, bis man am Anfang des Ordners ist. Wenn man nicht schnell genug drückt, schließt sich das Menü und man muss von vorne anfangen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Dateien nicht alphabetisch, sondern nach dem Datum ihres Aufspielens sortiert sind. Die Lösungen für diese beiden Probleme wären in der Firmware trivial zu implementieren (auch z.B. die Sortierung nach Genre etc. zu erlauben. Während der Navigation kann z.B. die weitgehend redundante A-B-Repeat-Taste für 'aufwärts' stehen..) und würden keine Hardwareänderungen erfordern. Wenn der Hersteller die Firmware OpenSource machen und die Hardwarespezifikationen offenlegen würde, könnte man wenigstens selbst diese Änderungen vornehmen.
Des Weiteren kann man nur Ordner abspielen, in denen sich min. eine Audiodatei befindet. Nicht z.B. einen Überordner von mehreren Unterordnern.
Ein weiterer Nachteil ist, dass die geringste Lautstärke (es geht von 1 bis 32) mit guten InEar-Kopfhörern noch zu laut ist, wenn man über bisher ungeschädigte Ohren verfügt. Zu laut, um sich auf andere Sachen konzentrieren zu können oder etwas von in der Umgebung stattfindenden Gesprächen mitzubekommen.
Außerdem ist die Scrollgeschwindigkeit des Textes im Display sehr langsam, und es ist nicht möglich, dies einzustellen oder zu beschleunigen, wodurch man auf die erwünschten Informationen häufig lange warten muss. Mein Vorschlag: Statt "Titel: " reicht auch "T: " usw. (es gäbe dann eine Legende für die Abkürzungen in der Anleitung. Diese müsste man ja nur einmal lernen, außerdem wären sie ohnehin intuitiv).
Daher meine Empfehlung an die Hersteller von MP3-Playern: MP3-Player mit AAA-Betrieb, einfacher Navigation, Unterstützung von freien Formaten (FLAC, OGG/Vorbis) und der Möglichkeit, nach Genre, Titel, Autor, oder einfach nur alphabetisch zu sortieren würden sich mit Sicherheit wie warme Semmeln verkaufen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter MP3 Player mit viel Speicher, 14. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies ist mein erster MP3 Player und ich bin sehr zufrieden mit ihm. Allein der kleine Joystick macht Angst ihn abzubrechen. Ich trainiere mit diesem MP3 Player auf dem Stepper und dem stationären Trimmrad und hierbei gab es noch keine Probleme damit. Wir fahren viel mit einem Wohnmobil und hier ist die Kapazität des Players optimal um viel Musik auf kleinem Platz mitzunehemen.
Die Bedienung ist einfach, wenn man beim Anlegen der Ordner logisch vorgeht.
Die Ohrhörer sind gut zu reinigen und haben eine gute Klangqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dürftige Bedienungsanleitung, 14. April 2011
Das Gerät eignet sich nur für Käufer, die sich auch ohne Informationen perfekt in der MP3-Bedienung auskennen. Wer sich nicht so gut auskennt, wird enttäuscht über das beiliegende Blatt "Kurzanleitung" sein, das nur wenige Worte über die Bedienung enthält, z.B. erfährt man nichts darüber, wie man die Shuffle-Funktion einstellt. Wer nun denkt, dass es bei einer beigelegten "Kurz"-Anleitung sicher im Internet-Auftritt der Firma eine ausführlichere Bedienungsanleitung zum Downloaden gibt, der wird wieder enttäuscht. Als Download bietet die Firma nur die Kurzanleitung an, die man schon in der Hand hält und die einem nicht weitergeholfen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen DreckStore sollte es heißen., 30. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Trekstor i.beat cebrax 4GB Trgabarer MP3 Player schwarz (Personal Computers)
Ich rate jedem ab dieses Teil zu kaufen! Hab ihn bei Saturn für ein Apfel und ein Ei bekomm. Dachte mir, da mach ich nix falsch. Falsch gedacht. Am schlimmsten finde ich die SHUFFEL Funktion. Sie shuffelt so gut wie garnicht.
1. Nur in dem Ordner der ausgewählt wurde und nicht ALLE Lieder.
2. SHUFFELN immer die selben Lieder in einer Reihenfolge. Egal bei welchem "Shuffelmodus".

Was mich weiterhin stört ist, das die Musik aus geht sobald man in der Navigation der Ordner ist und sich ein Lied suchen möchte. Und, wenn man in einem Ordner ist, kommt man da nicht so einfach raus. Man muss erst hoch oder runter scrollen um zum Symbol für das verlassen des Ordners zu gelangen. Das heißt, hat man 100 Lieder, ist beim 50 und möchte in einen anderen Ordner... viel spas beim drücken!

Jetzt ist auch noch die Buchse für den Kopfhörer einfach kaputt gegangen. Es kommt keine Musik mehr ausser man wackelt dran rum. Aber selbst dann fehlt irgendwie der Gesang. Gibt nur noch Instrumente, die klingen wie in einem Keller aufgenommen.

Die 18 Euro hätte ich auch genauso gut anzünden können. Das hätte mir mehr spas bereitet als dieses Drecksteil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Joystick / Kippschalter kurzlebig, 21. Januar 2013
Nach nur einem halben Jahr gab der Joystick / Kippschalter, mit dem man unglücklicherweise sowohl Lautstärke regelt als auch die "Vor"- und "Zurück"-Auswahl der Lieder, leider den Geist auf. Damit ist der MP3-Player für mich so gut wie unbenutzbar geworden.

FAZIT: Wenn das eigene Hörverhalten so ist, dass man nicht ständig in verschiedenen Ordnern hin- und hersucht bzw. einfach ein Lied nach dem anderen hört, ohne großartig zwischen Liedern hin- und herzuschalten, dann mag der Joystick vielleicht halten. Aber sonst würde ich vom Kauf dieses Players eher abraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Trekstor i.beat cebrax 4GB Trgabarer MP3 Player schwarz
EUR 21,78
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen