Kundenrezensionen


60 Rezensionen
5 Sterne:
 (33)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


65 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum DeLonghi ECAM 26.455.M und nicht Melitta Caffeo CI
Warum haben wir nicht die Melitta Caffeo CI gekauft? Von der Papierform her ein klare Sache, oder? Die Melitta ist klarer Testsieger (siehe gleichnamige Internetseite). Ein Produkt aus 20 Käufermeinungen und 3 Testberichten. Die DeLonghi weist zum Stand der Rezension 9 Käufermeinungen und drei Testberichte auf. Auch die Amazon Bewertungen spiegeln ein...
Veröffentlicht am 8. Februar 2012 von birdearly

versus
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Super Preis / Leistung/ Update- Wieder Fehlermeldung ...
Hallo,

zunächst sei gesagt, dass ich diesen Automaten über Saturn gekauft habe inkl. 5 Jahre Garantieerweiterung für total 1250,- ( 6 Mon. finanziert mit 0 % )...Also falls das für jemanden interessant sein sollte, dann mal schnell hin ;-)

Update: Preis setzt sich zusammen aus 1100,- für Automaten + 150,- für...
Veröffentlicht am 29. Juni 2012 von Andreas K.


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

65 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum DeLonghi ECAM 26.455.M und nicht Melitta Caffeo CI, 8. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Warum haben wir nicht die Melitta Caffeo CI gekauft? Von der Papierform her ein klare Sache, oder? Die Melitta ist klarer Testsieger (siehe gleichnamige Internetseite). Ein Produkt aus 20 Käufermeinungen und 3 Testberichten. Die DeLonghi weist zum Stand der Rezension 9 Käufermeinungen und drei Testberichte auf. Auch die Amazon Bewertungen spiegeln ein ähnliches Bild wieder. Nun aber zu den Fakten:

Wir haben unsere Favoriten (Melitta, Delonghi und Saeco Xelsis) in einem Geschäft unter die Lupe genommen. Und hier findet man doch noch einige Elemente, die aus Rezensionen und Testberichten nicht unbedingt herauslesbar sind. Die Saeco ist dabei ausgeschieden, da diese beim Milchaufschäumen die ganze Maschine "versaut". Kann man sich bei Youtube anschauen.

1. Der Bohnenbehälter der DeLonghi ist mit einer Dichtung versehen, der Bohnenbehälter der Melitta nicht
2. Der Wasserbehälter der DeLonghi wird nach vorne entnommen, bei der Melitta nach oben (ggf. Platzprobleme durch Oberschränke)
3. Das Milchsystem ist wesentlich überzeugender. Die Reinigung passiert bei der DeLonghi auf Knopfdruck und kann in ein Behältnis abgeführt werden. Bei der Mellita in den Ablaufbehälter unter dem Rost.
4. Alle Bestandteile des Milchbehälters der DeLonghi können in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden. DeLonghi verzichtet zusätzlich auf "schlecht" zu reinigende Schläuche. Wo man nie weiß, was drin geblieben ist.
5. Die Erreichbarkeit der Brüheinheit ist bei der Melitta nur suboptimal gelöst. Der seitliche Verblendung muss abgenommen werden. Erreicht wird dieses durch formschlüssige Kunststoffverschlüsse. Bitte unbedingt in einem Geschäft anschauen. Diese wirken nicht sehr haltbar und wenig wertig. Bei der der DeLonghi zieht man den Wasserbehälter heraus und erreicht so die Brüheinheit.
6. Der Milchbehälter ist die Ansicht der Maschine integriert. Bei der Melitta steht er per Schlauchverbindung daneben und wirkt deshalb nicht so aufgeräumt.

Was gefällt mir noch sehr gut an der der DeLonghi?:
- Es lassen sich alle Kaffeeprodukte mit oder ohne Milch auf Knopdruck erzeugen
- Die Kaffeestärke ist stufenweise(5) wählbar;
- Wassermenge 40-120ml ist in 4 festen Tassengrößen hinterlegt
- Die Kaffeetemperatur ist in 4 Stufen wählbar
- Es lassen sich 2 Tassen (schwarz) gleichzeitig brühen
- Die Auslauflänge der Milcheinheit läßt sich variabel einstellen. Und es geht kein Tropfen daneben. Sehr gut!
- Das Volumen von Kaffee-Milchprodukten läßt sich programmieren. Auch ein rein "schwarzes" Produkt läßt bis zu 180ml einstellen
- es gibt auch ein reines Milchprodukt; für Kinder oder als individuelle Milchmenge für seinen ganz speziellen Kafee
- Der Milchschaum läßt sich am Milchbehälter zwischen kein Milchschaum (caffe latte) und viel Milchschaum in drei Stufen einstellen
- Es wird ein Kalkfilter mitgeliefert.
- Automatische Abschaltung ist programmierbar.
- Stromsparfunktionen sind auch an Bord.
- Timer für Einschalten
- Eine sehr schöne Tassenbeleuchtung bei der Produktion
- Es gibt eine kostenfreie Verlängerung der Garantie um 12 Monate (insgesamt 3 Jahre) bei Registrierung per Internet odert Postkarte.

Wer gerne Edelstahl mag, wird hier nicht enttäuscht. Der Unterschied zwischen der De Luxe und Nicht De Luxe ist die rechte Aussenwand und der Deckel des Milchbehälters- jeweils aus Edelstahl.

Es bleiben eigentlich kaum Wünsche offen. Eine sehr gute Maschine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


118 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt!, 12. August 2011
Von 
MrsSippi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Länge:: 1:14 Minuten

Wir haben lange überlegt, derart viel Geld für eine Kaffeemaschine auszugeben, aber wir haben uns dann doch dafür entschieden und freuen uns nun jeden Tag an dieser hochwertigen Maschine.

Vorteile:
+ die Maschine ist viel schmaler als andere Kaffeeautomaten und passt so auch prima in Küchen, in denen wenig Platz ist
+ der Wassertank ist von vorne leicht zu entnehmen
+ alle Reinigungsfunktionen lassen sich kinderleicht durchführen
+ Wassertankentnahme erfolgt von vorne, daher kein umständliches Hantieren
+ automatische Zubereitung von Caffelatte, Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso
+ diverse Möglichkeiten, die Menge und Kaffeestärke einzustellen von sehr kleiner Tasse bis sehr großer Tasse, von sehr mild ....über mild, normal, stark und sehr stark bis zur Temperatur, die in 4 Stufen eingeteilt ist
+ sehr schönes Design
+ hochwertige Verarbeitung, kein billiges Plastik, sondern Edelstahl,
+ sehr pflegeleicht, einfach mit feuchtem Lappen und etwas Spüli reinigen, keine Finger"tatschen" sichtbar
+ verfügt über Energiesparmodus
+ kinderleichte, selbsterklärende Bedienung
+ höhenverstellbarer Kaffeeausgießer, es passen sogar große Macchiato-Gläser darunter
+ einfache Entnahme und Reinigung der Brühgruppe - nur kurz unter fließendes Wasser halten, abtrocknen und wieder einsetzen
+ leichte Reinigung des Milchaufschäumsystems durch kurzes Drücken der Clean-Taste
+ Milchschaum lässt sich auf drei verschiedene "Stärken" programmieren
+ zwei Tassen können gleichzeitig zubereitet werden

- einziger kleiner Nachteil ist die Form der Milchkanne. Diese passt zwar exakt in die Kühlschranktür, aber für die Reinigung in den Ecken braucht man schon schlanke Hände. Allerdings setzt sich dort nur Milch ab, wenn man den Behälter nicht regelmäßig reinigt. Also, alle zwei bis drei Tage einfach mal kurz mit heißem Wasser und etwas Spüli durchspülen, was ja eigentlich auch selbstverständlich sein sollte.

Wir können die Maschine uneingeschränkt empfehlen, nicht zuletzt, weil die Getränke, ob Espresso, Macchiato, heiße Milch für die Kinder oder heißes Wasser für Tee und auch der normale Kaffee alle superlecker schmecken und spielend gelingen. Anfangs muss man ein wenig mit den vorhandenen Tassengrößen ausprobieren, aber man hat sehr schnell heraus, welche Tasse für welches Getränk geeignet ist. Zudem kann man die Milch- und Kaffeemenge individuell verlängern oder abbrechen und somit an die gerade verwendete Tasse anpassen.

Im Vergleich zu unserem vorherigen Kaffeeautomaten, einem Saeco Royal, kann man nur sagen: durch die Verwendung von Edelstahl macht die Maschine nicht nur einen hochwertigeren Eindruck, sie ist insgesamt stabiler, schlanker, hat einen wesentlich geringeren Pflegeaufwand, nimmt weniger Platz in der Küche ein und ist perfekt für Milch-Kaffee-Getränke.

Übrigens: Auffangschale und das Gitter kann man auch in die Spülmaschine geben. Der Hersteller empfiehlt zwar das Spülen per Hand, aber wer ein Fein- oder Leichtspülprogramm hat, kann dies bedenkenlos tun. Dann erspart man sich auch das lästige Abtrocknen.

Unser Fazit: Absolute Empfehlung!

Edit 03.03.12: Einige scheinen zu bemängeln, die Milchgetränke seien nicht heiß genug. Dem kann ich nicht zustimmen. Natürlich sind die Milchgetränke nicht ganz so heiß wie ein Kaffee pur, da die Milch die hohe Temperatur beim Aufschäumen nicht erreicht. Aber: Ich trinke gerne heiß und ich habe mir am Cappuccino schon die Zunge verbrannt. Für mich ist das heiß genug. ;-)

Die Maschine ist nun seit einem guten Dreivierteljahr in Gebrauch, die Statistik zeigt 1500 Tassen. Bisher keine Ausfälle oder Probleme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


102 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Produkt mit einer kleinen Schwäche, 18. September 2011
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Lieber Interessent,

recht lange habe ich im Internet vor dem Kauf eines Kaffeevollautomaten recherchiert und habe mich schließlich für die ECAM 26.455.M von DeLonghi entschieden, bewusst auch gegen die ESAM 6700:
- Die ECAM-Serie soll energieeffizienter und kompakter in der Bauform sein soll.
- Negative Erfahrungen von anderen Amazon-Kunden mit der ESAM 6700 haben mich u.a. vom Kauf der ESAM 6700 abgehalten.
- Die Frontblende bei der ECAM 26.455.M ist abgeschrägt und ich empfinde das Bedienen des Gerätes angenehmer, da ich als große Person über 1,90m die Schrift auf den schrägen Knöpfen und das Display selbst besser lesen kann.

Den Automaten besitze ich nun ca. 2 Wochen und bin damit rundum zufrieden:
- Sie ist sehr hochwertig verarbeitet.
- Der Kaffee, Cappuccino, Latte etc. schmeckt sehr gut, dessen Geschmack sich je nach Tageslaune anpassen lässt (Stärke der gemahlenen Bohnen / Größe der Füllmengen).
- Der Aufschäumer funktioniert auch (noch) sehr gut.
- Ich finde den Reinigungsprozess nicht kompliziert: Nach jeder Zubereitung eines Milchmischgetränks empfiehlt sich das Verwenden der CLEAN-Taste, um Wasserdampf durch den Aufschäumer zu pusten und flüssige Milchreste auszuspülen. Der Milchbehälter geht dann solange in den Kühlschrank, bis ein Cappu oder Latte wieder benötigt wird. Am Ende des Tages wird der Milchbehälter in seine 5 Einzelteile zerlegt und mit Wasser, Spüli und einer weichen Bürste gereinigt. Die Aufbrüheinheit wird herausgenommen und mit heißem Wasser abgespült (laut Anleitung keine Reinigungsmittel verwenden!). Der Auffangbehälter der Kaffee-Brackets wird entleert und ebenfalls wie der Milchbehälter gereinigt. Dann noch das Flüssigkeitsauffangbecken ausgespült. Dieser Akt geht mir wesentlich schneller von der Hand, als beim Reinigen der Bialetti-Espresso-Kocher und dem Kochtopf, in dem ich die Milch immer erhitzte.

Ich bin gespannt, wie lange die ECAM 26.455.M ihre Dienste verrichtet. Sollte sie in der Zukunft Probleme machen, werde ich keine Kompromisse eingehen.

Es gibt nur zwei kleine Punkte, die mich an der Maschine stören:
1. Es gibt eine Milch-Taste zum Auffüllen eines Glases mit warmer Milch (aufgeschäumt / ohne Schaum). Schade finde ich, dass die Wärme der Milch nicht angepasst werden kann! Besonders im Winter oder bei Krankheit, möchte ich eine heiße Milch haben, um Honig darin schmelzen zu lassen. Heiß ist besonders wichtig und nicht (lau-)warm!!
Ansonsten sind die Milchmisch-Getränke (Cappu, Latte..) von der Wärme gut genug!
2. Das Hochglanz-Metallgitter oberhalb des Auffangbeckens ist auf der Rückseite nicht glatt, was bestimmt am Produktionsverfahren liegt. Schweißnähte sind verfärbt und etwas kratzig. Dadurch bleibe ich beim Abtrocknen mit einem Microfasertuch regelmäßig an diesen Kanten bei den Nähten und den Schlitzen hängen. Das ist leider störend beim Abtrocknen.

Ich hoffe, dass meine Rezension Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Kaffeevollautomaten hilft. Ich habe mich entschieden, nun mit dem rezensieren auch anzufangen, da mir die Amazon-Kundenrezensionen in vieler Hinsicht schon sehr beim Kauf geholfen hat! Hier ein Dankeschön an alle fleißigen Amazonkunden, die Produkte aufgrund ihrer Erfahrungen posten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Schmuckstück ...zu empfehlen, 13. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Sind seit einer Woche stolzer Besitzer dieser Maschine.
Wir haben uns nach langer Zeit endlich für die Primadonna entschieden.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis und das Design im Vergleich zu anderen Edelstahlmaschinen hatte uns überzeugt, auch wenn es wirklich kein Schnäpchen war. Andere in dieser Preisklasse haben fast ausschließlich nur Plastikteile.
Die Maschine ist sehr gut verarbeitet, nichts wackelt, schön klein und vor allem angenehm leise(Das Malen hört man natürlich, aber deutlich leiser als bei Saeco beispielsweise).
Der Wasserbehälter ist von vorne zu entnehmen und die Edelstahloberfläche ist wirklich sehr pflegeleicht.

Anfangs war ich mit der Temperatur der heißen Milch etwas unzufrieden, aber ein kleiner Tipp von einem Freund half da weiter. Einfach das Glas zuvor in der Mikrowelle warmmachen und siehe da die Milch ist heiß genug.
Nachdem alles eingestellt ist muss nur noch ein Knopf gedrückt werden.
Cappuccino und Latte Macchiato sind einfach ein Traum. So sollte Schaum sein. Auch hier lohnt es sich das Glas zuvor kurz warm zu machen.
Gläser passen bis zu einer Höhe von 14cm unter den Milch- und Kaffeeausflauf.
Das Milchsystem reinigt sich sehr gut.
Bislang würden wir uns diese Maschine wieder kaufen.
Kleiner Tipp der Kaffe von Piu Caffe. Habe selten so guten Kaffee getrunken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erster und bester Kaffeevollautomat, 25. Dezember 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Seit nunmehr fast einer Woche steht die Maschine in der Küche und gibt besten Kaffee und Kaffeespezialitäten von sich.

Aber von Anfang an:

Nach langem Suchen und Vergleich, entschieden wir uns für diese Maschine. Da klein, sehr leicht zu bedienen und auch Reinigung und Entkalkung selbsterklärend. (Waren vorher im Einzelhandel - zum Vergleich, anschauen usw.)

Bestellt, nach 2 Tagen angekommen und sehr schnell aufgebaut.

Dann angeschaltet. So und nun die erste und bisher einzige kleine, Barriere. Sie übernahm erst nach mehrmaligen und wild gedrückten OK die gewünschte Spracheinstellung, was etwas lästig war, da ungefähr gefühlte 20 Sprachen routierend zur Auswahl standen.
Aber nachdem dieses Hindernis überwunden war, ging alles sehr schnell und leicht.
Die Maschine erklärt selbst, was zu tun ist und mit einmal in die sehr detaillierte Bedienungsanleitung geguckt, ist auch nach 10 Minuten, die Wasserhärte bestimmt und der Filter eingesetzt.

Kurze Zusammenfassung nach einer Woche Benutzung:
1. Die Maschine funktioniert bisher reibungslos ohne Störungen.
2. Das Mahlwerk ist angenehm leise, bedingt durch den 2. Deckel mit Gummidichtung und dem Edelstahlgehäuse.
3. Der Kaffe ist sehr schön heiß.
4. Programmierung ist logisch und wie bei deLonghi üblich.
5. Der Cappuccino wird sehr gut, der Milchschaum ist fest und feinporig. Auch der Latte Macchiato wird sehr gut.
6. Reinigung des Tresterbehälters und der Abtropfschale ist einfach, weil alles gradliniger und nicht so verwinkelt ist.
7. Aufheizvorgang ist bedeutend schneller geworden. Ich habe noch nicht gemessen, aber es liegt unter einer Minute (gefühlt).
8. Die Anti-touch-Beschichtung des Gehäuses hält, was sie verspricht. Bis jetzt sind keine "Fettfinger" zu sehen.
9. Da der IFD-Anschluss jetzt aus der Maschine herausragt, lässt er sich hervorragend reinigen.
10. Durch die schmale Bauweise bleibt mehr Platz auf der Arbeitsplatte.

Somit klare Kaufempfehlung!

Nachtrag am 28.09.2013:
Die Maschine ist nach fast zwei Jahren Gebrauch immer noch Tip Top. Hatte keinerlei Macken oder Problemchen.

Nur die Pflege ist sehr wichtig!

Wir gebrauchen die Maschine jeden Tag 1-2 Mal, deswegen Satzbehälter alle 2-3 Tage leeren. Milchschaumbehälter wird so alle 2-3 Wochen gereinigt mit dem Milchschaumreiniger ( http://www.amazon.de/DeLonghi-SER3013-SER-3013-Milchschaumd%C3%BCsenreiniger/dp/B004J18S5K/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1380355246&sr=8-12&keywords=delonghi+entkalker )

Bohnenbehälter wird alle 4-5 Wochen mit einem feuchten Zewa abgewischt und in diesem Rhythmus auch das Malwerk mir warmen Wasser durchgespült.

Entkalkt und Filter gewwchselt, wenn die Maschine danach verlangt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Super Preis / Leistung/ Update- Wieder Fehlermeldung ..., 29. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Hallo,

zunächst sei gesagt, dass ich diesen Automaten über Saturn gekauft habe inkl. 5 Jahre Garantieerweiterung für total 1250,- ( 6 Mon. finanziert mit 0 % )...Also falls das für jemanden interessant sein sollte, dann mal schnell hin ;-)

Update: Preis setzt sich zusammen aus 1100,- für Automaten + 150,- für Garantieerweiterung... Was mich jetzt wundert, aber wahrscheinlich Zufall ist, dass ist die Tatsache, dass einen Tag nach meiner Rezension und der obigen Preisangabe der amazon-preis um glatte 100,- runter geht ;-)

soviel dazu...

Die Maschine ansich machte bereits beim ersten Auspacken einen sehr hochwertigen Eindruck aufgrund des Vollmetalgehäuses.

Ich selbst besaß ca. 5 Jahre die ESAM3000B, die ordentlich lief, aber gerade bei vielen Details ihre schwächen hatte, z.B. der Satzbehälter, der so schwer zu säubern war, weil überall Ecken und Kanten waren, an die man nicht ran kam ohne Q-Tip oder auch die Tatsache, dass sich Kaffeereste immer im inneren irgendwo neben der Brühgruppe gesammelt haben u.s.w.

Das alles ist nun endlich vorbei. Das Säubern des Satzbehälters geht sekundenschnell, weil alles sehr "kantenfrei" daher kommt. Die Brühgruppe lässt sich wie immer bei Delognhi einfach seitlich entnehmen. Positiv ist hier zu erwähnen, dass die Brühgruppe so umschlossen ist, dass sich eigentlich keine Kaffeereste im innern sammeln können.

Das die Knöpfe sensibel sind in der Bedienung, kann ich so nicht zu 100 % bestätigen. Man muss halt Feingefühl haben, schließlich ist das eine Art Touchpad und da sollte man eben sensibel vorgehen.

Den Kalkgehalt des eigenen Wassers kann man bestimmen mit einem beiliegenden Teststreifen...Im Menü kann man diesen dann festlegen anhand der Auswertung des Streifens...sehr gutes Feature, was ich später erst beschreiben kann, wenn man die ersten Entkalkungen macht. Bei meiner alten ESAM3000 war das definitiv einer der Hauptgründe, wieso sie sich schlussendlich verabschiedet hat ( übrigens habe ich damals Wasserfilter verwendet, was ich definitiv nicht mehr tun werde, weil es reine Geldverschwendung ist ) wer es nicht glaubt, sollte es mal googlen..

Zum Kaffee ansich: Die Einstellungen sind vielfältig und nach kurzem Einlesen in die Bedienungsanleitung hat man schnell den Durchblick und alles eingestellt dank dem einfachen Menü.

Als Tipp: Wenn ihr eine klassische Kaffeeobertasse verwendet ( ca. 0,18-0,21 l ) solltet ihr definitiv immer mind. "große Tasse" einstellen. Die qualität hängt indirekt natürlich auch von der Einstellung des Mahlwerks ,sujektiven Einschätzugnen und der Kaffeebohne ab...Ich selbst verwende momentan die Stufe 4 im Mahlwerk und habe als Option "normaler Kaffee" gewählt. Es schmeckt einfach fantastisch !

Espressos habe ich immer auf der Stufe "stark" und auch hier finde ich ,dass der Geschmack sehr gut ist. Getestet hab ich das mit Espressobohnen.

Latte / Cappu: Es reicht ,wenn man den Milchbehälter mit 1 1 /2 Strichen füllt ( für eine Tasse ), um auf Stufe 3 eine wirklich sehr leckere,schaumige Crema zu bekommen. Ich muss echt gestehen, dass mich der Automat in jeder Hinsicht überzeugt.

Abzug in der B-Note gibts allerdings ,weil die Einstellung der Füllmenge für CP und LM sehr anstrengend und schwer verständlich ist. Es klappt, die Menge Kaffee im Verhältnis zum Schaum zu regulieren, aber man sollte sich auf eine kleine Nervenschlacht einstellen...

Stylisch ist er ohnehin ,da er trotz seiner schmalen Ausführung einfach edel anmutet aufgrund der Vollmetallhülle.

Auch die Beleuchtung bei jeder Tassenfüllung ist eine nette Randerscheinung.

Update: Beim Einziehen der Kaffeebohnen muss ich des Öfteren die Bohnen gen Mitte schieben. Das nervt etwas, da selbst bei relativ vollem Bohnenbehälter manchmal selbige nicht richtig eingezogen werden. Hatte jetzt schon mehr als einmal eher eine brühenartige Pampe...Werde das mal im Auge behalten...

Update II September 2012: Mittlerweile hat sich das Einziehen der Kaffeebohnen normalisiert und daher kann ich für den Moment wirklich nichts negatives finden.

Sonst weiterhin sehr zufrieden nach 5 Monaten. Statistik liegt bei mittlerweile 452 Kaffees.

UPDATE III Juli 2013:

Maschine ging heute in den Saturn zur Reparatur. Sie hatte exakt die gleichen Macken wie der vorherige De Longhi Automat. Der Fehler äußert sich so, dass schon beim Anschalten, wenn die Düsen "durchgewässert" werden, nur tröpfchenweise Wasser raus kommt. Kaffeebezug dauert dann mitunter bis zu 3 Minuten pro Tasse und Kaffee ist völlig übersäuert und das obwohl die Einstellungen des Mahlwerks so sind, wie sie empfohlen werden ( ich hatte es m.W. nach auf Stufe 6.

Wasserhärtegrad ist auf die höchste Stufe eingestellt.

Beim alten Automat ( ESAM3200B ) war kurze Zeit später Schluss. Ich hoffe, dass jetzt nach gerade mal 14 Monaten alles noch reparabel ist...

Auch das Problem der Bohnen beim Einziehen ist noch vorhanden, d.h. manchmal zieht das Mahlwerk auch bei ausreichender Bohnenmenge nicht ordentlich die Bohnen an ,sodass der Kaffee dann verwässerter Brühe gleich kommt, bzw. einem Besuch im Baggersee. Man muss dann händisch die Bohnen zur Mitte schieben und dann geht es wieder. Das hätte man besser lösen können.

Es ist wirklich enttäuschend, dass ein Vollautomat ,der nur von zwei Menschen genutzt wird, so schnell die gleichen Probleme macht wie ein anderer De longhi Automat ( zugegebermaßen war der aber erst nach knappen 4 Jahren durch )

Ich behalte zunächst die 3 Sterne Bewertung bei aus den bereits o.g. Gründen und wenn die Maschine repariert zurück kommt, werde ich noch mal berichten. Sollte es zu lange dauern oder die gleichen Probleme bestehen bleiben,dann wird's noch mal runter korrigiert.

Update Juli 2013- INTERESSANT FÜR ALLE MIT SEHR HARTEM WASSER ( HÄRTE IV ):

Maschine war stark verkalkt am Brühkolben ( Kaffeebezug nur noch sporadisch möglich nach gerade mal 13 Monaten). Dieser wird lt. Delonghi nicht automatisch mit entkalkt. Wir haben eine 08/15 Antwort bekommen nach Retoure, wir sollen bitte immer unsere Maschine RICHTIG entkalken, was ich dreist finde, da es nirgends in den Hinweisen auftaucht und wir immer sofort das entsprechende Programm ausgeführt haben, wenn die Meldung "entkalken" kam.

Als Endanwender haben wir uns an alle Hinweise der Gebrauchsanleitung gehalten, Wasserhärtegrad ist ohnehin werksseitig auf Stufe IV, also höchste eingestellt.

Ich habe mal für alle den Zettel mit den zusätzlichen Entkalkunshinweisen der Reparaturwerkstatt hier unter den Produktfotos eingestellt, damit eurer Maschine, bzw. dem Kolben das gleiche Schicksal erspart bleibt. Solltet ihr aus einem stark kalkhaltigen Gebiet kommen ( lt. Bedienungsanleitung entspricht das Härtegrad 4 = sehr hartes Wasser ) ), hilft euch das hoffentlich. Fakt ist aber, dass der Zettel, den wir nach der Rückkehr unserer Maschine erhielten, NICHT den Hinweisen der Standard-Anleitung entspricht und nicht bei den Problemlösungen erwähnt wird. Wieso kann man den Leuten nicht sofort ehrliche Infos geben ? Keiner würde sich beklagen, wenn man in den Hinweisen schreibt, dass man ab Härte > 3 bitte ein alternatives Programm starten möge. Oder wieso baut man kein Programm ein, dass automatisch auch dafür sorgt, dass man ALLES richtig entkalkt inkl. Brühkolben ?

Für mich bei einem solchen Preis unverständlich. Maschine läuft nun wieder und KAffee passt auch, aber für die Nerven nicht gerade schön und daher nur noch zwei Sterne.

zusammengefasst, wieso es nur noch so wenig ist:

- Entkalkungsprozedur
- Einzug Bohnen ( hatte ich oben schon mal erwähnt ) - selbst, wenn noch genügend Kaffee vorhanden ist, zieht das Mahlwerk manchmal nur "Luft" an, d.h. man muss die Bohnen händisch wieder in die Mitte schieben.
Was natürlich dann hinzu kommt ist, dass der Kaffee absolut wässrig ist und eher aussieht wie Brühe. Ein Hinweis zum Nachfüllen wäre schön oder einfach das "Chassis" um das Mahlwerk so zu bauen, dass so etwas nicht passieren kann. Wurde ja alleine hier schon von vielen beschrieben als Problem.
- Kaffee stoppt bei zu wenig Wasser: Was wir zu Beginn nur 1-2 mal hatten, kommt jetzt doch öfter vor, nämlich ,dass der Kaffee nach kurzem stoppt mit dem Hinweis "Tank auffüllen". Nicht jeder kontrolliert immer vor der Kaffeezubereitung den Tank. Ein Hinweis wäre hier schön gewesen, z.B. vor Kaffeebezug " Achtung niedriger Wasserstand o.ä" Wieder ,wie schon beim Problem mit dem Mahlwerk, kann man den Kaffee weg kippen, da er völlig übersäuert ist.
- Kaffeesatzbehälter wird des Öfteren als voll angezeigt, was aber oftmals nicht stimmt. Manchmal widerum ist der Behälter dann aber SO voll, dass er schon fast an den Seiten raus kommt.

Update Januar 2014:

- nur noch 1 Stern, da die Maschine nunmehr auch ab und an als fehlermeldung "Brühgruppe" einsetzen anzeigt. Das führt dann dazu ,dass man ein fürchterliches Klackgeräusch hört, weil die Brüheinheit verhakt ist. Nach einigen An und Ausschaltungen klappt es nun vorübergehend wieder, aber bei dem Preis bitte ....

- weitere Sache, die mich mittlerweile endlos nervt, ist das Reinigen des Milchaufschäumbehälters. Am Anfang war ich hier noch naiv und dachte noch ,dass es ja optisch sogar eine feine Sache ist. Jetzt kann ich nur sagen, dass mich das Ganze so dermaßen nervt, dass ich schon alleine deswegen dieses GErät nicht mehr kaufen würde. Der Behälter muss mehr oder minder in seine Einzelteile zerlegt werden ( d.h. Schlauch/Behälter/ Drehknopf zum Einstellen der Schaumstärke + den Aufsatz ,wo der Drehknopf drauf kommt ). Das kostet jedesmal einige Minuten und ist einfach zu fummelig. Wenn ich mir andere Hersteller angucke, die hier einfach nur einen Schlauch haben und man kann ein eigenes Gefäß daneben stellen, frage ich mich schon, wieso das DeLonghi nicht schafft? Man muss zwar auch dort das Innenleben des Behälters reinigen, aber es ist lange nicht so aufwendig.

Ich hatte hier seinerzeit ein wie ich finde sehr hilfreiches Bild hochgeladen mit zusätzlichen Entkalkungshinweisen vom Vertragshändler, nachdem man mir dreister weise sagte, ich hätte nicht "richtig entkalkt", obwohl ich mich 1:1 an die Anleitung hielt. In der Zusatzanleitung der Reperaturwerkstatt waren vier weitere Schritte erläutert ( zur Reinigung des Kopf ) für Leute in Gebietem mit stark kalkhaltigem Wasser ( lag natürlich nicht bei in der Standardbedienung- wieso auch bei dem Spottpreis ). Scheinbar wurde das hier von amazon entfernt aus rechtlichen Gründen...Schade drum, aber wer hier Hilfe benötigt zu diesem Thema, sollte sich dann mal mit De longhi direkt in Verbindung setzen und vll. fragen, wieso diese Zusatzhinweise nicht von Anfang an dabei sind.

hier übrigens noch original von der delognhi Seite aus der FAQ deren Empfehlung zum Thema Entkalken:

"

Wie häufig soll die Maschine entkalkt werden? Welches Entkalkungsmittel darf ich verwenden?

Das hängt vom jeweiligen Härtegrad des Wassers sowie von der Häufigkeit der Maschinenbenutzung ab. Einige Modelle sind mit einem Wasserhärtetester ausgestattet und können so auf das entsprechende Entkalkungsintervall eingestellt werden. Kaffeeamaschinen (Kaffeevollautomaten und traditionelle Siebträger) sind mit einer Entkalkungsalarmleuchte ausgestattet. Für nicht automatische Maschinen empfiehlt es sich nach jeweils 300 Bezügen zu entkalken oder sobald die Maschine nicht mehr die ursprüngliche Leistung liefert (etwa nach 300 Kaffeebezügen). Bitte verwenden Sie nur Entkalkungsmittel von De'Longhi. Auf keinen Fall dürfen Sie Entkalker auf Essigessenz- oder Sulfaminsäurebasis verwenden."

nichts aber auch gar nichts von irgend welchen zusätzlichen Schritten...Frechheit !

Update 14-01-2014:

Maschine macht nun gar nix mehr. Wieder erscheint der gleiche Fehler "Brühgruppe einsetzen" und auch ab und an kam dazu "allgemeiner Fehler/Störung"
automat wird heute laut De longhi von GLS abgeholt. Ich würde sie definitiv nicht mehr kaufen ! Seinerzeit haben wir 1100 € ausgegeben in der Hoffnung ,eine funktionierende Maschine zu erhalten und sind nun mehr als enttäuscht. Wenn ich rechtlich könnte, würde ich sie gegen eine andere Marke umtauschen, ganz zu schweigen von den o.g. Punkten, die ohnehin störend sind ( wie z.B. ungleichmäßiger Kaffeebezug, d.h. eine Tasse ist immer etwas voller als die andere oder keine Meldung wenn Wassertank/ Bohnenbehälter leer ist )...

Es sei hier noch erwähnt, dass wir mittlerweile in einem Gebiet mit dh <4 wohnen und die Maschine stets nach Vorschrift gereinigt haben, also auch die Brühgruppe lediglich mit klarem Wasser reinigten...Scheinbar hat De longhi aber gerne mal solche Macken. Unsere alte Maschine ( ESAM 3200 ) hatte ebenfalls ähnliche Macken und musste ( allerdings erst nach 5 Jahren ) entsorgt werden. Damals waren wir so naiv zu glauben, es sei unser Fehler gewesen..

Update 03-02-2014

Nach ca. 2 Wochen kam heute die Maschine zurück aus der Reparatur und wieder mal bekommt man statt einer Entschuldigung eine Belehrung ( wie schon bei der ersten Instandsetzung ). Dies mal heißt es ,dass die Brühgruppe verklebt war und zugesetzt und das dies häufig in Verbindung steht mit karamelisierten Bohnen...Schön,haben wir aber noch nie gehabt...Ein einfaches "tut uns leid, dass Ihre 1100 € Maschine innerhalb von 14 Monaten nun schon zweimal defekt war" kommt wie erwartet nicht...Mich nervt die ständige Belehrung ,da ich mich strikt an die Hinweise in der Bedienung halte und dort nirgends verzeichnet ist, wie ich die Maschine noch besser reinigen kann...Es heißt hier wohl hoffen und bangen bis zum nächsten Ausfall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich die bisher Beste, 9. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Vier Monate ist das Schmuckstück, die Prima Donna S, jetzt in meiner Küche und bereitet mir täglich mehrere, verschiedene Kaffeesorten. Nach mehreren Vollautomaten (Saeco, Krups und DeLonghi) ist die Prima Donna S nicht nur die leiseste, nein auch die Schönste.
Nach über 500 Bezügen läuft sie noch tadellos. Der Kaffee schmeckt wunderbar (ich empfehle Kaffee aus Privatröstereien), die Reinigung ist, wie bei anderen Vollautomaten sicher auch, schnell gemacht und sehr einfach. Man sollte darauf achten, dass von Zeit zu Zeit die Spindel (zu sehen hinter der Brühgruppe) und auch die Brühgruppe selber mal gefettet werden. Die Maschine hat zwar noch nicht gequietscht, aber ich kenne das Problem von meiner DeLonghi ESAM 5500.

Und noch ein wichtiger Tipp:

Bei den DeLonghi`s verkalkt, trotz regelmäßiger Entkalkung, gerne der obere Brühkolben. Durch das automatische Entkalkungsprogramm läuft durch diesen keine Entkalkerflüssigkeit!

Deshalb empfehle ich zusätzlich zum Entkalkungsprogramm auch die sehr wichtige Entkalkung des oberen Brühkolbens.

1. Wasser mit dem Entkalker in den Wassertank füllen.
2. Nun durch Drücken der Spültaste mehrere Spülvorgänge durchführen, damit rinnt
die Entkalkerflüssigkeit durch den oberen Brühkolben und der Brühgruppe durch den
Kaffeeauslauf, bis die Maschine Wassertank füllen zeigt.
3. Nun den Wassertank gut mit Wasser ausspülen und wieder mit sauberem Wasser füllen.
4. Jetzt mehrere Spülvorgänge mit dem sauberen Wasser durchführen, damit der Brühkolben und die Brühgruppe wieder sauber gespült werden.
Nach diesem Vorgang ist wirklich die ganze Maschine Kalk frei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen zum zweiten mal Kaputt, 11. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
die Maschine ist schon zum Zweitenmal defekt. Im April gekauft im September zurück zur Reperatur und seither geht sie nicht mehr wie vorher. Ich bringe sie jetzt wieder zum richten. Ich würde diese Maschine nicht mehr kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen HANDS OFF! Mangelhaftes Entkalkungsprogramm zerstört Brühkolben, 30. November 2013
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Das Entkalkungsprogramm führt das Entkalkungsmittel nur über die Heiswasser-Düsse und nicht über den Kaffee-Auslauf wovon auch der Brühkolben betroffen ist.
Das heißt, dass die Maschine auch dann verkalkt (und verstopft), wenn man sich immer an das Entkalkungsprogramm hält.
In erster Konsequenz führt das zu einem immer geringeren Durchfluss des Kaffees, bis der Kaffee dann nur mehr rauströpfelt und die Maschine irgendwann ganz zu ist.

Laut Bedienungsanleitung soll der nur mehr tröpfelnde Kaffee an der Einstellung des Mahlwerks liegen, tatsächlich ist es der verkalkte Brühkolben. Bei mir war das nach 10 Monaten (sehr hartes Wasser) der Fall.

Falls jemand der sie bereits gekauft hat vor diesem Problem steht und der Brühkolben noch nicht ganz zu ist: Entkalkungsmittel in den Tank einfüllen und Manuel spülen.
Siehe: [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!, 2. September 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DeLonghi ECAM 26.455.M Kaffee-Vollautomat PrimaDonna S De Luxe (1.8 l, integriertes Milchsystem , Gehäuse aus Edelstahl) Edelstahl (Haushaltswaren)
Bis gestern hatte ich die Primadonna 6600 - war auch schon toll, seit heute - gestern bestellt, heute aufgestellt und getrunken - und bin total überrascht, dass delonghi es geschafft hat, noch einmal einen draufzusetzen. Es gibt absolut nichts auszusetzen und man kann sehr wohl die Kaffeemengen individuell einstellen - wer lesen kann, ist hier klar im Vorteil. Von allen meinen Automaten - und ich hatte schon viele - macht dieser zudem noch den ultimative Milchschaum. Klare Kaufempfehlung! Und: ich hatte schon teurere Maschinen, die sehr zu wünschen übrig ließen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen