Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Great hooks and good looks!, 7. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Lightning Strikes Twice (Audio CD)
Matthew und Gunnar Nelson, die BROS des Melodic Rock, das doppelte Lottchen der gepflegten Schmachtballade, die goldblonden Platinprämierten...

Es ließen sich noch so einige Nicks zu den eineiigen Zwillingen und Söhnen der US-Legende Ricky Nelson bilden. Die musikalischen Twins führen bereits seit Mitte der achtziger Jahre die Tradition der großen Familienerfolge im us-amerikanischen Musikbusiness fort.

Die Großeltern Ozzie und Harriet Nelson erzielten schon 1934 einen No.1-Hit und ihrem Vater Ricky Nelson gelang es selbst, gleich dreimal an der Spitze der amerikanischen Charts zu landen. Die beiden Beaus machten es mit dem Melodic-Klassiker '(Can't Live Without Your) Love And Affection' vom Debüt 'After The Rain' auch in der dritten Generation nach und sicherten so der Familie einen Eintrag im Guiness Book Of Records.

Der Erstling 'After The Rain' bot aber weit mehr, platzierte zwei weitere Singles in den Top Ten und wies mit 'I Can Hardly Wait' stramme Groover, wohlige Balladen (Only Time Will Tell) und eingängige Pop-Rock-Songs mit massentauglichen Vokalarrangements und Refrains auf. Das Album verkaufte sich millionenfach und wurde mit Platin ausgezeichnet.

Strategisch ungeschickt entschieden die Brüder sich dann, das zweite Album 'Imaginator' als düsteres Konzeptalbum auszurichten, was von der Plattenfirma Geffen nicht goutiert wurde. Mit erheblicher Verzögerung schob man dann stattdessen das chartgerechtere Album 'Because They Can' nach. Irgendwie war der Zug für den Act zu diesem Zeitpunkt aber schon abgefahren, große Charterfolge blieben aus. Geffen kündigte die Zusammenarbeit auf. Trotzig veröffentlichte man 'Imaginator' dann doch, aber auch mit dem weiteren Album 'The Silence Is Broken' - zunächst nur in Japan veröffentlicht - konnte man an den Erfolg des Erstlings nicht mehr anknüpfen. Jahre später unternahmen die Brüder dann mit 'Life' einen erneuten Versuch die Rock-Charts zu knacken und jedenfalls der herausragende Track 'I Would If You Want Me Too' hätte eine größere Beachtung verdient gehabt.

In den letzten Jahren haben die beiden vor allem das Erbe des Vaters gepflegt und Songabende mit Songs aus dem Repertoire des großen Stars bestritten. Wann immer dann doch der Drang nach rockigen Tönen siegte, firmierte man unter Hinzuziehung weiterer Genregrößen wie Mark Slaughter (SLAUGHTER), Eric Martin (Mr. Big), Janet Gardner (Vixen) und Jimi Jamison (SURVIVOR) unter dem Projekt SCRAP METAL und präsentierte live die größten Hits der Beteiligten Musiker.

Die italienischen Melodic-Spezialisten Frontiers konnte die Zwillinge 2009 schließlich überzeugen unter dem Banner NELSON eine erneute Großoffensive auf die Rockcharts zu starten: neben dem neuen Studioalbum 'Lightning Strikes Twice' werden eine Veröffentlichung von Raritäten und Demos - 'Before The Rain' - aus den Sessions zu 'After The Rain' und ein Live-Album von der damaligen Tour - 'Perfect Storm - After The Rain World Tour 1991' folgen.

Es gibt kaum ein Interview, in welchem die beiden Musiker müde werden, zu betonen, dass sie mit dem neuen Studiowerk nun endlich den seinerzeit mit 'After The Rain' eingeschlagenen Weg fortsetzen wollen. Da ist von großen Melodien, den typischen Twin-Vocals und rockigen Gitarren die Rede.

'Lightning Strikes Twice' bietet zwölf brandneue Tracks auf , von denen lediglich zwei die Fünf-Minuten-Grenze überschreiten. Ansonsten verbleibt man im charttauglichen Drei-Vier-Minuten-Format. Bei der angekündigten Rückbesinnung auf die Stärken des Debüts ist das aber auch nur konsequent und schließlich stand das Duo - mit Ausnahme der Scheibe 'Imaginator' vielleicht - noch nie für vertrackte oder gar progressive Instrumentalextravanganzen.

Von der Originalbesetzung - Brett Garsed (g; JOHN FARNHAM), Bobby Rock (d; SLAUGHTER), Paul Mirkovich (k; CHER, WHITESNAKE) und Joey Cathcart - ist sonst niemand verblieben, anmerken kann man es dam Album gleichwohl nicht. Die Platte bietet durchweg hochmelodischen, perfekt, manchmal glatt produzierten AOR mit West Coast Anleihen. Richtig 'hard' gerockt wird dabei nicht, aber wer US-Radio-Rock in den 80er mochte, der ist mit dem Opus bestens bedient

'Lightning Strikes Twice' bietet einen munteren Streifzug durch alle Spielarten des Melodic Rocks: 'Call Me', 'You're All I Need Tonight' und 'When You're Gone' bewegen sich im Mid-Tempo-Bereich. 'You're All I Need Tonight' verdient hier besondere Erwähnung, immerhin handelt es sich um die offizielle Single für das Album, zu der sogar ein Video gedreht wurde. Es ist ein klassischer Nelson-Pop-Rocker mit dem bandtypischen Mix aus akustischen und elektrischen Gitarrenharmonien. Da wird kein besonders markantes Riff geboten, aber spätestens beim Refrain wird der charakteristische Twin-Lead-Gesang mit - an der Grenze der Süßlichkeit driftendem - Harmoniegesang krendenzt. Wenn man Nelson mit 'After The Rain' kennen- und schätzen gelernt hat, ist das genau das Richtige. Wer den Act schon damals nicht mochte, wird auch mit diesem Track nicht gewonnen werden.

Etwas schneller bei gleichbleibendem Ohrwurmfaktor geht es bei 'Day By Day', 'Ready, Willing & Able' zur Sache.

Die Ballade 'How Can I Miss U' wird mit einem kathedralen Gitarrenintro angereichert und mit 'Change A Thing' wird ein weiterer Weichspüler für die ruhigen Momente geboten.

Für 'To Get Back To You' haben sich die Brüder dann an einen echten Stargast an Bord geholt: Steve Lukather veredelt den Track mit seinem gewohnt erhabenen Spiel an den sechs Saiten.

Herausragende Tracks sind meines Erachtens 'Come' und der epische Schlußtrack 'Kickin`My Heart Around'. Gerade der letzte Track macht richtig Dampf und weist ein Klasseriff auf.

Während die STAGE DOLLS für ihr Comeback-Album gerade noch mit Fanbrille vier Sterne bekommen haben, streifen die Nelson-Jungs nur ganz knapp an den fünf Sternen vorbei.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Melodischer feiner Rock", 27. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Strikes Twice (Audio CD)
Wer diese Art von Musik liebt, ist mit dieser Scheibe auf der glücklichen Seite.
Melodischer und feiner Rock, das ist Nelson !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen