Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Songauswahl - Klang könnte noch ein Tick besser sein
Musikauswahl:
Yoko Ono selbst, hat die Produktion der Ausgaben in den Abbey Road Studios begleitetet, die jetzt rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft vom Label EMI zur siebten Null anlässlich des Geburtstages vom Meister Lennon erscheinen. Die hier besprochene Ausgabe geht weit über ein normales Best of Album vom Konzept her hinaus.

Da ich mir...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2010 von Holger

versus
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Meiste von Lennon
Anlässlich John Lennons 70. Geburtstags wendet sich die 4-CD-Box "Gimme some Truth" an den Lennon-Gelegenheitsfan, der etwas mehr will als nur seine größten Hits (die hier allesamt zu finden sind), aber nicht unbedingt alle Studioalben kaufen möchte. (Das Konzept gab's 1990 schon mal, in Form der chronologisch sortierten 4-CD-Box "Lennon".)...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2010 von Toby Tambourine


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Songauswahl - Klang könnte noch ein Tick besser sein, 5. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
Musikauswahl:
Yoko Ono selbst, hat die Produktion der Ausgaben in den Abbey Road Studios begleitetet, die jetzt rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft vom Label EMI zur siebten Null anlässlich des Geburtstages vom Meister Lennon erscheinen. Die hier besprochene Ausgabe geht weit über ein normales Best of Album vom Konzept her hinaus.

Da ich mir nicht alle Soloalben von Lennon zulegen möchte, sprach mich diese 4 CD-Box an. Entscheidend für den Kauf war für mich, dass auf jeden Fall alle seine größten Hits hier zu finden sein müssen. Diesem Anspruch wird diese Ausgabe gerecht.
Auf den vier Scheiben sind jeweils 18 Titel enthalten, die einen guten Querschnitt der Schaffensperiode Lennons wie ich finde wiederspiegeln. Daher spezielle Lieblingssongs neben den Top Hits zu benennen fällt schwer, sie haben alle irgendwie etwas besonderes.

Der Versuch ein bisschen Chronologie in die Sache zu bringen ist lobenswert. Was ich aber kritisieren muss, ist die schlechte Ausnutzung der möglichen Spieldauer auf den CDs (CD 1= 71:24, CD 2 = 70:05, CD 3=70:06 und CD 4 noch krasser nur noch 58:38). Da wäre doch noch Platz für seltene Songs oder Liveaufnahmen gewesen.

Ausstattung:
Bei der Präsentation der CD-Box hätte man hier etwas weiter ausholen können. Einfache Papphüllen als Cover sind Minimalismus in der Verpackung. Beim Herausnehmen muss man aufpassen, das man sich hier nicht schon die ersten Kratzer auf die Scheiben holt. Schöner wäre ein Hardcoverbox im Hochformat z.B. wie bei Michael Jackson Ultimate Collection" gewesen, in der man 2x2 Scheiben hätte unterbringen können.
Auf den Covern fehlt sowohl die Spieldauer der Titel als auch das Produktions-/Erscheinungsjahr.
Der Box liegt ein Booklet mit 24 Seiten bei, davon 4 farbig mit den Single- bzw. LP-Covern. Der Rest in schwarz-weiss mit 3 Fotos, zwei Zeichnungen, 2 handgeschriebenenen Songtexten und der Rest gedruckte Informationen. Leider auch hier keinerlei Angaben zu Erscheinungsjahr und Spieldauer. CD-Text ist nicht vorhanden. Eine Online Karte mit PIN (gültig für ein Jahr) für aufrufbare Specials im Internet liegt auch bei. Diese habe ich noch nicht ausprobiert.

Klang: Der Klang ist gut bis sehr gut. Einige Songs fehlt es etwas an Höhen, die Dynamik der Aufnahmen ist aber vorhanden. Daher ein Bewertungspunkt Abzug. Das kann auch am vorliegenden Ausgangsmaterial liegen, aber gerade hier wäre ein etwas feineres Mastering von Wichtigkeit gewesen. Es ist aber sicherlich auch ein bisschen persönliche Geschmackssache.

Fazit: Wer eine umfangreiche Songkompilation von John Lennon sucht, die über das vor Jahren veröffentlichte klassische Best of Doppelalbum "Working Class Hero-The Definitive Lennon" hinausgeht. Der wird mit dieser CD-Box zu einem wie ich meine guten Preis-/Leistungsverhältnis umfangreicher bedient, wer mehr will muss zur "Signature Box" greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Meiste von Lennon, 4. Oktober 2010
Von 
Toby Tambourine (Gießen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
Anlässlich John Lennons 70. Geburtstags wendet sich die 4-CD-Box "Gimme some Truth" an den Lennon-Gelegenheitsfan, der etwas mehr will als nur seine größten Hits (die hier allesamt zu finden sind), aber nicht unbedingt alle Studioalben kaufen möchte. (Das Konzept gab's 1990 schon mal, in Form der chronologisch sortierten 4-CD-Box "Lennon".)

So sind unter den 72 Songs, bunt gemischt, auf vier CDs verteilt die Alben "John Lennon/Plastic Ono Band" und "Rock'n'Roll" komplett vertreten, "Imagine" (bis auf It's so hard) und "Walls and Bridges" (bis auf Going down on Love und Ya Ya) fast komplett, von "Mind Games" gibt's immerhin sieben Songs, von "Double Fantasy" fast alle Lennon-Songs (bis auf das verzichtbare Dear Yoko), von "Milk and Honey" fünf, davon Grow old with me in der "Anthology"-Version, drei von "Some Time in New York City", dazu noch Here we go again (von "Menlove Ave") und Liveversionen von Yer Blues und Hound Dog... wie schon auf der Doppel-CD "Working Class Hero" (2005) funktioniert das trotz der zeitlichen Springerei erstaunlich gut.

Die vier CDs sind - leider nur in einfachsten Papphüllen untergebracht - thematisch grob unterteilt: CD 1 (71:24) enthält unter dem etwas unglücklich gewählten Titel "Working Class Hero" (gab's schon mal, s.o.) schwerpunktmäßig Songs zum Thema "Politisches", CD 2 ("Woman", 70:05) überwiegend Songs über seine Liebe zu Yoko, CD 3 ("Borrowed Time", 70:06) Introspektives, und CD 4 (58:38) holt sich mit "Roots" den Titel des Bootleg-Albums zurück, das Lennon 1975 bewog, sein "Rock'n'Roll"-Album möglichst schnell zu veröffentlichen. Ergänzend zu Here we go again hätte ich Angel Baby und Rock'n'Roll People ganz pfiffig gefunden, außerdem wäre dies eine gute Gelegenheit gewesen, neben Yer Blues die gesamte A-Seite der "Live Peace in Toronto"-LP mit draufzupacken, die hätte optimal zum Thema gepasst - vielleicht bei dieser Gelegenheit mal nicht im Remix von 1995, sondern vom Original remastert, wie alle regulären Lennon-Studioalben.

Apropos remastert: anders als bei den Beatles-Remasters von 2009 bin ich vom aktuellen Mastering der Lennon-Alben nur mäßig angetan, und dies, obwohl sie ebenfalls in den Abbey Road-Studios remastert wurden, teilweise von denselben Tontechnikern: im Bass- und Mittenbereich gut ausgewogen, fehlt mir bei vielen Songs einfach einiges an Höhen - die Tatsache, dass Lennon einige Alben wie "Imagine" und "John Lennon/Plastic Ono Band" oder Songs wie Instant Karma! selber recht dumpf bzw. nicht sehr sorgfältig abmischte, bereits eingerechnet. Immerhin kommen die Remasters mit erfreulich wenig Komprimierung aus.

Als Beatles-Fan ziehe ich die Original-Alben vor; für oben erwähnten Gelegenheitsfan ist "Gimme some Truth" aber wie gesagt eine gute Gelegenheit, sich die meisten wichtigen Lennon-Songs, ergänzt um ein informatives Booklet, zum Preis von zwei regulären CDs ins Haus zu holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lennon kompakt, 2. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
Während man die ebenfalls zum 70. Geburtstag von John Lennon veröffentlichte Signature Box nur als opulent bezeichnen kann, kommt die aus 4 CDs bestehende "Gimme Some Truth"-Box absolut spartanisch daher. Die CDs stecken in einfachst gehaltenen Pappsleeves, nicht einmal durch Cellophan-Hüllen vor Verkratzen geschützt. Immerhin bieten die insgesamt 72 Songs mehr, als es wirklich essentielle Songs aus John Lennons Solojahren gibt, die man wenigstens einmal im Leben gehört haben sollte. John Lennons Solo-Debutalbum "John Lennon / Plastic Ono Band" von 1970 und "Rock`n`Roll" von 1975 sind hier vollständig vertreten, von "Imagine" (1971) fehlt nur "It`s So Hard", von den Lennon-Songs auf "Some Time In New York City" (1972) fehlen "John Sinclair", "Attica State", "The Luck Of The Irish" und "Angela" (die 3 letztgenannten sind eigentlich Lennon-/Ono-Songs), von "Mind Games" (1973) fehlen "Aisumasen (I`m Sorry)", "One Day (At A Time)", "Bring On The Lucie (Freeda People)", "Nutopian International Anthem" (hier der Vollständigkeit halber erwähnt) und "I Know (I Know)", von "Walls And Bridges" (1974) fehlen "Going Down On Love" und "Ya Ya", von "Double Fantasy" (1980) fehlt "Dear Yoko" und von "Milk And Honey" (1984) fehlen "(Forgive Me) My Little Flower Princess" und "Grow Old With Me". "Grow Old With Me" kommt hier jedoch in der in der Anthology enthaltenen Version. Zudem gibt es mit "Yer Blues" (von "Live Peace In Toronto"), "Hound Dog" (von "Live In New York City") und "Here We Go Again" (von "Menlove Ave.") noch drei weitere Lennon-Tracks, die in der eingangs erwähnten Signature Box nicht enthalten sind.

Recht gelungen finde ich das Layout des 24 Seiten dicken Booklets, das neben einem Essay von Anthony DeCurtis ein paar Fotos und Zeichnungen von John Lennon enthält.

Über den Sound der neuen Lennon-Remasters scheiden sich bekanntlich die Geister. Basis für die neuen Remasters waren in allen Fällen die originalen Masterbänder, nicht die vor Jahren für einige Lennon-Alben gefertigten neueren Remixes. Es klingt jetzt wohl so, wie der Meister selbst seinerzeit die fertigen Masterbänder im Aufnahmestudio gehört haben wird. Audiophil veranlagte Lennon-Fans werden vielleicht die vor Jahren erstellten Remixes der Alben "John Lennon / Plastic Ono Band", "Imagine" und "Mind Games" den originalen Masters vorziehen, dennoch kann ich auch mit den (glücklicherweise lediglich behutsam komprimierten und daher unverfälscht klingenden) neuen Remasters recht gut auskommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Songauswahl passabel - Klang und Zusammenstellung enttäuschend, 29. Oktober 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
- Der wichtigste Punkt : um relativ wenig Geld bekommt man auf 4 CDs die meisten guten Songs von Lennon. (Da Lennon insbesondere zusammen mit Yoko auch etliche schwache Liedchen aufgenommen hat, muss man nicht alles von ihm haben.)

- Völlig unsinnig ist die Zusammenstellung : nach eher krampfhaft erstellten Themen werden die Nummern ziemlich willkürlich auf die 4 CDs aufgesplittet. Eine chronologische Aneinanderreihung wäre selbstverständlich besser gewesen. Aber das kann man ja bereinigen, indem man eine eigene Zusammenstellung auf CD brennt.

- Das Remastering ist unbefriedigend und bleibt klanglich deutlich hinter der Klangqualität der Langspielplatten zurück. Einzelne Nummern klingen grell (zB. die ersten Single-Titel) viele andere eher verwaschen - insgesamt eher wie mp3 (ohne detailreiche Höhen !) als wie eine hochwertige Audioaufnahme auf CD. Die Tonqualität zB. auf "Collection" war um einiges angenehmer. Bereits eine simple Überspielung der LPs auf CD mittels PC und gutem Plattenspieler klingt besser.

- Jedenfalls erspart sich jemand, der die wichtigen und guten Nummern von Lennon haben möchte, den Kauf der Gesamtausgabe oder von mehreren Einzel-CDs. Er hat eine umfangreiche Lieder-Sammlung in Händen, aus der er sich seine persönliche Lennon-Collection zusammenstellen kann.

---

Eine persönliche Anmerkung : man merkt auf dieser Sammlung, dass auch Lennon (wie seine Ex-Kollegen) das Niveau der Beatles nicht lange halten konnte. Viele spätere Songs sind seicht, mittelmäßig arrangiert und für mich uninteressant. (Ich war überrascht, wieviele schwache Lieder Lennon aufgenommen hat.) Wirklich hörenswert sind für mich nur ca. die Hälfte der Nummern. Wenn man die beiden ersten Alben von John Lennon "Plastic Ono Band" & "Imagine" bereits hat, ist die Doppel-CD "Working CLass Hero - The Best Of John Lennon" für meinen Geschmack als Ergänzung völlig ausreichend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unnötig, 6. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
Was soll denn nun diese Box noch zusätzlich? Man stelle sich vor: es wird eine Signature-Box mit allen Alben veröffentlicht, alle Einzel-CDs sind erhältlich, auch neu in neuer alter Abmischung, eine best of Einzel-CD plus DVD (Power to the people), es sind alle alten best of-Sammlungen (Working Class Hero; Legend; Collection) und die sehr gute John Lennon-Anthology-Box noch immer erhältlich. Und dann wird einem sowas angeboten: 4 CDs, die völlig unpassend zusammengestellt die meisten, aber nicht alle Lieder der Einzel-CDs versammlen. Wozu? Entweder will ich alle Alben oder aber ich kauf mir eine einfache Einzel-CD.
Auch hier ist die Verpackung schäbig, alle CDs stecken in einfachen Pappschubern. Es gibt keine Raritäten unter den versammelten Songs. Und, ja, es gibt ein Booklet mit 60 Seiten oder so. So what? Ja, die Lieder sind natürlich Lennon-Lieder und gut. Aber so ein zerhacktes, überflüssiges Angebot gabs lange nicht. Kauft euch entweder die Einzel-CDs oder ne Greatest Hits. Finger weg von dieser Box.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lennon hat schon besser geklungen, 13. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
Als langjähriger Beatles- & Lennon-Fan kann ich, nach intensiven Hörvergleichen, für diese neu remasterten Aufnahmen leider keine Kaufempfehlung abgeben. Besonders nicht für all jene, welche Musik hauptsächlich mit Kopfhörer (oder Ohrstöpsel) hören. Lennons Stimme ist mehr oder weniger deutlich aus dem "Hintergrundrauschen" zu vernehmen. Zwischen 2000 und 2005 wurden bereits sämtiche Alben remastert (und teilweise auch remixt, allerdings unter Yokos "Überwachung", um zu gewährleisten, dass die neuen Abmischungen praktisch den alten Originalabmischungen entsprechen). Das Endergebnis dieser 2000-2005 remasterten Aufnahmen ist deutlich besser. Interessanterweise sogar bei den 1980er Aufnahmen, die damals nicht remixt wurden! Es ist traurig, dass EMI im Jahr 2010 hier sozusagen wieder einen klangtechnischen Rückschritt macht. Der wirkliche Fan (so wie ich) wird sich die neuen CD-Ausgaben natürlich ebenfalls kaufen - um sie damit für immer ins Regal zu verbannen. Wenn ich mir Lennon in, der heutigen Zeit entsprechenden, klangtechnisch besserer Qualität anhören möchte, lege ich z.B. "Working Glass Hero - The Defintive Lennon" (2005) ein. Es scheint offensichtlich, dass es hier auch um's Geschäft geht, denn Yoko & EMI wollten natürlich zu seinem runden Geburtstag einige CDs herausbringen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen danke amazon :-), 31. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
bin eigentlich barkäuferin- jedoch aus gesundheitlichen gründen nicht immer mobil- hab internetgeschäfte bis dato abgelehnt!nachdem ihr unternehmen so viel möglichkeiten bietet- sowohl im zahlungsmodus als auch in der auswahl- bin ich eines besseren belehrt. versand/verpackung- SUPER..- vielleicht manche `partner`überdenken-mit lieben grüßen aus wien .-)

michaela bauer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gimme Some Truth, 10. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth [+Digital Booklet] (MP3-Download)
Ich kannte bisher nicht das komplette Album, eben halt nur auszugsweise. Und für mich muss ich sagen war das auch kein großer Verlust. Viele Songs sind sehr gut, andere hingegen - nun ja, es sind eben nicht die Beatles! Thats the diffrent.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen eigenwillige Mischung von Lennon-Songs, 12. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
EMI hat zum 70. Geburtstag von Lennon eine Box (4 CDs mit jeweils 18 Songs)herausgebracht.

Die Einzel-CDs laufen unter den Themengruppen:

- Working Class Hero
- Woman
- Borrowed Time
- Roots

denen die Songs ziemlich willkürlichen zugeordnet sind.

Wesentlich besser hätte ich es gefunden, wenn eine chronologische Reihenfolge eingehalten worden wäre. EMI gibt aber nicht einmal die Aufnahme-Daten zu den Songs an.

Die wichtigen Songs sind alle dabei und über die Aufnahmequalität kann man ebenfalls nicht meckern.

Die Aufmachung ist allerdings recht lieblos: Die Box besteht aus einem Pappmantel und vier pappernen Einzelhüllen mit den CDs (Verkratzungsgefahr). Im booklet findet sich ein in englischer Sprache verfasster Textbeitrag mit einigen Fotos und Zeichnungen. Da die Texte bei Lennon nicht ganz unwichtig sind, wäre es ein guter Service, wenn diese mit abgedruckt worden wären. Leider Fehlanzeige.

Fazit:

Die Box ist kein Schrott, aber zu dem Preis hätte man mehr erwarten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Überblick seines Solowerks, 4. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Gimme Some Truth (Audio CD)
Die Box bietet einen tollen Überblick der Solokariere von John Lennon, tolles Booklet dabei und alle wichtigen Titel vorhanden. Thematisch sortiert und neu abgemischt, ist dies Box (72 Titel) nicht nur für Fans ein Genuss!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen