Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen279
4,3 von 5 Sternen
Preis:12,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. März 2016
Grundsätzlich ist MSM ein hervorragendes Mittel. Ich habe seit 6 Monaten Anfänge von Gelenkschmerzen in Händen, Fingern und Knien, geringe Belastbarkeit der Hände, teilsweise Schwierigkeiten Dosendrehverschlüsse zu öffnen. Dann habe ich mich an dieses Produkt erinnert, dass ich noch im Schrank liegen hatte. Da es keinen angenehmen Geschmack hat, habe ich mir schnell 50 Kapseln selbstgefertigt und jeden Tag 4-5 davon eingenommen, entspricht ca. 3 Gramm.
Die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten. Nach 4-5 Tagen waren die Schmerzen zu 90% weg, die Finger sehr geschmeidig, gelenkig, ein unglaublicher Erfolg in so kurzer Zeit.
Da ich chronisch krank bin, habe ich eine eigene Gesundheitsbibliothek mit ca. 150 Fachbüchern, auch habe ich in den letzten Jahren viele Ärzte besucht, die in der Szene chronisch kranker Menschen bekannt sind. Ein ganzheitlich behandelnder Zahnarzt sagte mir im Gespräch 2012, dass es nur im Grunde zwei Qualitäten beim MSM gäbe, die Industriequalität und die hochreine aus den USA. Unterschied ist gravierend nämlich im Grad der Giftigkeit, denn die billigere Qualität enthält nicht unbedeutende Mengen an Blei, Cadmium, Quecksilber und auch Arsen. Gerade bei Menschen mit vorgeschädigter Niere ist das (Cadmium) höchstproblematisch und kann auf Dauer ein Co-Faktor auf dem Weg an die Dialyse sein.
Zu dem hier rezensierten Produkt habe ich mir dann das Zertifikat vom Verkäufer kommen lassen, dessen Werte die mir gegenüber geäußerten Befürchtungen meines Zahnarztes bestätigten. Ferner fand sich im Zertifikat auch noch ein Formfehler, denn zum Wert für Quecksilber war keine Einheit (ppm bzw. %) angegeben und lässt denjenigen, der das Zertifikat studiert im Ungewissen; so etwas passiert im Grunde nur durch Übertragunsfehler. Außerdem halte ich Zertifikate, auf denen lediglich der Händler sein Logo einkopiert, für wertlos.
Einzig sind Analysezertifikate aussagefähig, auf denen das Labor dem Auftraggeber die Bestätigung ausstellt. Dieses Labor sollte dann ein deutsches und inter/national aner/be/kanntes Labor sein. Was interessiert es mich, was für ein chinesisches „Labor“ auf ein Blatt Papier druckt, das mit der Sendung von sagen wir ca. 200 Kg MSM nach Deutschland liefert und der Händler der es in kleine 1 Kg-Bags abfüllt, mit seinem Aufkleber versieht und es dann an dann hier an die Bevölkerung verkauft, so etwas kann ich auch aber ich würde es aus moralisch – ethischen Gründen nicht tun.

Aus diesem Grund wandert das ganze hier noch bevorratete MSM in den Restmüll.

Ich habe dann nach der hochreinen Qualität gesucht und dazu den geschützten Markennamen OptiMSM gefunden. Genau dieses habe ich mir nun für rund 25 Euro (500g) bestellt. Preise liegen (2016) bei ca. 50 – 60 Euro das Kg. Das ist zwar rund 4-5x so teuer, aber das sind mir meine inneren Organe wert. Der amerikanische Hersteller heißt „Bergstrom Nutrition“ und vertreibt natürlich an Händler weltweit, die das Produkt in ihren eigenen Verpackungen vermarktet.
Ich bin mir nun sicher, dass MSM für den Rest meines Lebens zum täglichen Gebrauch gehören wird, denn auf die geschätzte Wirkung möchte ich nicht mehr verzichten. Und das mit einem guten Gewissen. An diesem Beispiel bestätigt sich mir einmal mehr, wie wichtig es in einer umweltbelasteten und profitgierigen Welt ist, sich genauestens zu informieren.
Wer von Pulvern verschiedenster Art seine eigenen Kapseln herstellen möchte, was eben kein großes Problem ist, ich habe hier ein Kaspel“maschine“ für rund 35 Euro erstanden, der kann, wenn es ihm seine Gesundheit wert ist auch darauf achten rein vegetarische Kaspeln zu verwenden, die frei von Fremdstoffen sind. In der Größe 00 gibt es die für rund 20 Euro.
Ich bin nun auch wieder gespannt auf das Analysezertifikat zu dem jetzt bestellten OptiMSM, denn auch dies erneut zu überprüfen ist etwas, was meiner Sorgfaltspflicht unterliegt.
1515 Kommentare|78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2015
Habe lange gewartet bevor ich was schreibe. Für mich ein Wundermittel, habe es schon 4 Freundinnen empfohlen, wir sind alle begeistert. Es hat jedem von uns individuell geholfen. Bei allen hat es für mehr Energie und Wachheit gesorgt. Bei allen bessere Haut, bessere Haare und Nägel. Bei zwei hat es Arthroseschmerzen extrem verringert und deutlich bessere Beweglichkeit gebracht, dann muss man es allerdings zusammen mit Glukosamin nehmen, was die auch getan hatten. Glucosamin alleine hat es nicht gebracht. Bei einer hat es nach ihrer Milz/Gallen-OP ihre jahrelangen Beschwerden zum erliegen gebracht (sie hatte ewig Bauchschmerzen und Reflux). Mein Hund mit schwerer Arthrose läuft wieder wie früher, scheint schmerzfrei zu sein. Bei mir hat eine Allergie verschwinden lassen, dieses Jahr kein Heuschnupfen. TOP....gibt ja auch etliche Studien darüber, die aufzeigen, was es alles kann. Wichtig: Mit Vitamin C nehmen, z.B. in Orangensaft/Apfelsaft. Niemals so vom Löffel nehmen, da zu bitter. In Saft aufgelöst überhaupt kein Problem. Die Dosierung ist das eigentliche Problem, denn die ist für jeden unterschiedlich, das muss man selbst herausfinden. Wir Freundinnen haben folgendes festgestellt: Es wirkt eigentlich sofort innerhalb von 3 Tagen. Aber manche reagieren sofort bei zu hoher Anfangsdosis mit Nebenwirkungen. Das sind leichte Kopfschmerzen oder Magendruck oder leichter Durchfall. Dann muss man sofort mit der Dosis runtergehen. Bei korrekter Dosis hat man überhaupt keine Nebenwirkungen. Bei mir war die Tagesdosis 4 Gramm (flacher Teelöffel), bei einer Freundin 2 Gramm, eine andere war sehr empfindlich (die nach der OP), die hat mit 1 Gramm angefangen und erst nach 2 Wochen sich 2 Gramm zugetraut. Man sollte es nicht auf nüchternen Magen nehmen und möglichst immer zur selben Zeit. Da es einen Energieschub bringt, nicht abends nehmen, wirkt leicht aufpuschend.
0Kommentar|75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2015
Ob es wirkt, kann ich nach wenigen Wochen noch nicht sagen. Die Angst aber, die ich durch einige Rezensionen hatte, daß man das Pulver nicht runter bekommt, es scheußlich und furchtbar schmeckt, war völlig unbegründet. Es lohnt sich nicht, wegen dem Geschmack die viel teureren Kapseln zu kaufen. Ich löse zwei bis drei Gramm in 200ml Mineralwasser auf und es läßt sich mit einem leicht bitteren Geschmack sehr gut trinken, weit jenseits von Brech- und Würgereizen.
Drei Sterne gibt es für die leichte Einnahme, weitere folgen, falls sich eine Wirkung zeigt.
Update 08.12.2015
Nach nunmehr vier Wochen merke ich keine Besserung in den vielen Bereichen (genauer möchte ich darauf nicht eingehen) wo ich Hoffnung (Habe dazu das Buch von Frank Liebke gelesen) hatte Linderung/Besserung zu spüren. Ich werde mir aber auf jedenfall noch ein weiteres Kilo Pulver bestellen. Wenn ich dann aber über die Monate insgesamt 2 Kilo eingenommen habe ohne nennenswerten Erfolg, dann wars das mit dem Zeug.
Sollte irgendetwas bis dahin besser werden, gibt es ein Update.
Update 11.01.2016
Habe jetzt ein weiteres Kilo bestellt, es kostet ja nicht viel und ist sehr ergiebig. Ich kann leider immer noch nicht von Besserungen berichten. Jedenfalls ist die Einnahme sehr verträglich, ich merke keine Nebenwirkungen. Ich denke, daß das erste Kilo noch diesen Monat reicht. Ich bin seit mehreren Wochen an der Maximaldosierung (10 Gramm über den Tag verteilt) und denke, langsam sollte ich doch was merken. Ich habe auch immer wieder im Buch von Frank Liebke gelesen und kann keine Einnahmefehler erkennen. Auch sind in diesem Buch Krankheitbilder beschrieben, die bei mir zutreffen, ich merke aber noch keine Linderung oder gar Heilung.
Update 17.05.2016
Auf eine 11-tägige Urlaubsreise habe ich das Zeugs nicht mitgenommen, da es eh nicht hilft. Nach ein paar Tagen hatte ich viel stärkere Schmerzen im Rücken (LWS) und der gesammte Bewegungsapparat (Gelenke) fühlte sich steifer an. Wieder zu Hause habe ich gleich mit dem dritten Kilo begonnen und frage mich nun, lag es am Pulver oder war im Urlaub einfach nur das Bett schlecht?
44 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. April 2015
Schmeckt bitter, als würde man eine Kopfschmerztablette lutschen :-(
Aber es ist 99,9% reines MSM und sehr preisgünstig und deshalb von mir eine klare Kaufempfehlung...

Nachtrag: Schmeckt überhaupt nicht bitter, wenn man es in Flüssigkeit auflöst.

Noch ein Nachtrag: Ich habe bei der Erzeugerfirma nachgefragt, wie MSM erzeugt wird, was der Grundstoff ist. Die Antwort: jedes MSM das man zu kaufen bekommt, ist ein Abfallprodukt der Papiererzeugung. Im weitesten Sinn ist dann jedes MSM "natürlich" weil es aus Bäumen gewonnen wird. Teureres MSM "nur aus Pinienholz gewonnen", ist auch nichts Anderes.

Ich habe das Buch von Frank Liebke gelesen und bin beeindruckt, wie wichtig dieses MSM für die Gesundheit ist. Ich werde es weiterhin nehmen. ...und meinen Gelenken tut es auch gut.

Wieder ein Nachtrag: ...und meine Haut ist nach einigen Wochen Einnahme wunderschön geworden, fein und weich - wie von einem Baby :) Ich habe den Eindruck, dass sie auch elastischer geworden ist. Gerade die feine Haut um die Augen hat sich positiv verändert. Wie sagt man so schön: "Schönheit kommt von innen..."
77 Kommentare|92 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Wenn man starke Schmerzen hat und nicht gewillt ist mit Schmerztabletten seine Leber kaputt zu machen, dann sucht man nach Alternativen und so bin ich auf MSM gestoßen und habe es ausprobiert.
Ich habe mir aber zuvor das Buch "MSM eine Super Substanz aus der Natur" gekauft, um mehr über die Anwendung zu erfahren.
Nun habe ich mit einer Tagesdosis von 4 Gramm angefangen, um den Körper langsam daran zu gewöhnen. Nach 3 Wochen habe ich noch keine Besserung bemerkt und habe es dann auf 8 Gramm erhöht, aber in 2 Einzeldosen, weil der Körper es besser verwerten kann.
Nach 3 weiteren Wochen habe ich noch keine Besserung verspürt.
Nun wurde ich ungeduldig und las nochmals im Buch nach und bin
darauf gekommen, dass die Dosis auch vom Körpergewicht abhängig ist.
Ich erhöhte sofort auf 12 Gramm am Tag und schon nach einigen Tagen verspürte ich endlich eine Besserung meiner starken Schmerzen.
Jetzt nahm ich in 3 Einzeldosen pro Tag 12 Gramm zu mir und es ging
mir stetig besser.Nach 3 Monaten nehme ich nun in 4 Einzeldosen 16 Gramm am Tag zu mir und endlich bin ich fast schmerzfrei.

Was für Schmerzen hatte ich? Seit über einem Jahr jeden Tag starke
Ischiasschmerzen und eine schmerzhafte Entzündung im Fuß, seit fast 2 Jahren.
Jetzt Anfang September bin ich fast schmerzfrei.
Meine Empfehlung- Geduld, Vertrauen in Naturheilmittel,fester Wille
für sich selbst was zu tun und nicht einfach nur seine Verantwortung für den eigenen Körper in die Hände eines Weißkittels abzugeben und experimentieren mit der Dosis, dann wird man auch Erfolg haben.
Aber es ist sicher kein Alheilmittel und es gibt sicher auch Grenzen
bei diesem Naturmittel. Es ist einen Versuch wert, aber mit Geduld!
Ich empfehle aber das Buch zu MSM vorher zu lesen.

Kleiner Tipp: MSM wird mit Vitamin C vom Körper besser aufgenommen.Viele Leute klagen über den bitteren Geschmack, aber ein Löffel MSM Pulver in einem viertel Liter Orangensaft eingerührt und aufgelöst, dann merkt man davon kaum etwas.

Ich möchte gern weitere Erfahrungen zur Einnahme von
MSM mitteilen.
Meine Freundin bekommt öfter Zahnfleischschmerzen
wie sie sagt, aber nachdem sie einmal ausprobiert hat, mit MSM
und Wasser einfach nur den Mund ordentlich auszuspülen
und die Schmerzen daraufhin sehr schnell weg gingen, tut sie
das jetzt immer und ist schnell schmerzfrei.

Ich selbst nehme nun schon seit 1,5 Jahren MSM regelmäßig und nachdem ich lange Zeit heftigste
Schmerzen hatte, hätte ich nie gedacht, dass sich mein Gesundheitszustand weiter verbessert,
denn ich war ja schon froh keine Schmerzen mehr zu haben.Aber nachdem meine Schmerzen ganz weg waren,
fing sich auch die Beweglichkeit immer mehr an zu verbessern.
1717 Kommentare|187 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Selbst eher kritisch bei sogenannten "Wundermittelchen" hab ich mir 1kg MSM hier bestellt, weil es eigentlich so gut wie nichts kostet...
Erworben wurde das Produkt um meinen Tennisarm, der mich seit ca. 8 Monaten durchgehend quälte, zu lindern. Ich konnte zuletzt nicht mal mehr jemanden einen Wasserkrug über den Tisch reichen. Nach der Einnahme von ca. 2g morgens und 2g abends (ich gebe das Pulver mit einem Löffel auf die Zungenspitze (dort schmeckt man keine Bitterstoffe) und spüle es mit Wasser runter.

Ergebnis:
Nach 2-3 Tagen fühlte sich mein Ellenbogen warm an, wie unter einem Verband- und der Schmerz wurde stumpfer
Nach 2 Wochen waren 75% des latenten Schmerzes nicht mehr vorhanden
Nach 4 Wochen trat nur mehr unter Belastung ein kurzer Schmerz auf, der schnell wieder verging
Nach 6 Wochen und einem ausgiebigen Fitnesscenterbesuch kann ich nur mehr meine Freue zum Ausdruck bringen
Keine Schmerzen mehr, auch nicht nach dem ersten Training seit fast einem Jahr!

Nebenwirkungen: Entgegen den meisten Angaben, dass es aufputschend wirkt, bin ich eher ruhiger (muss ja kein Fehler sein)
Die Verdauung wird besser. Mir wurde von einer Dame, der ich das Mittel für die Rückenprobleme empfohlen habe berichtet, dass sich auch ihre langjährigen Darmprobleme fast zu 100% gebessert haben.

Ich kaufe mir es in jedem Fall wieder!
11 Kommentar|81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Seit ich MSM meinem arthrosekrankem Hund unters Futter gebe ist er schmerzfrei und benötigt keine Schmerzmittel mehr. Die Wirkung trat bereits nach wenigen Tagen auf. MSM organischer Schwefel wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend ohne Nebenwirkungen.
22 Kommentare|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2015
Dieses Mittel nehme ich nun seit einigen Monaten. Die Dosis: täglich je zwei Mal ein leicht gehäufter Teelöffel in Wasser gelöst. Seither sind die ewigen Schmerzen durch meine Hüftarthrose nahezu verschwunden und viele Hautprobleme, die ich seit meiner Jugend mit mir rumschleppe, ebenfalls. Eigentlich zu schön um wahr zu sein, aber es funktioniert!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2015
Ich schreibe normal keine Bewertungen aber mich hat das Produkt so begeistert das ich vielleicht auch andere überzeugen kann.Ich nehme das Pulver jetzt 2 Monate. 3 mal am Tag 3 gestr.Teelöffel mit Orangensaft.Schmeckt wie Bitterlemon.Habe erst mit einem gestr. Teelöffel am Tag angefangen und es nach 2 Wochen immer gesteigert.Die 3gestr.Teelöffel behalte ich jetzt bei.Ich habe wirklich suuuuper weiche Haut bekommen meine Haare wachsen viel schneller muß alle 3Wochen tönen sonst alle 4-5 Wochen,und sie wachsen viel dichter und sind auch super weich und glänzend als ob ich eine Haarkur verwendet hätte.Und auch mein Haarausfall ist weg.Ich habe sehr dünne Haare und bin jetzt so froh das ich endlich was dafür gefunden hab,auch meine Fingernägel sind viel fester.Nebenwirkungen hatte ich am Anfang etwas Kopfweh und Pickel aber das geht weg !!! Nur nicht zu hoch dosieren am Anfang.Auch meine Verdauung funktioniert wieder super.Geistig bin ich auch fitter als vorher.Ich nehme zusätzlich noch 2Kapseln OPC am Tag.Ich kann wirklich nur gutes über das Produkt sagen.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Meine Erfahrung mit MSM:

Meine Leberwerte waren mehrere Jahre stark erhöht.
Sämtliche Ärzte waren ratlos, nichts hat geholfen.
Nach zwei Wochen MSM(täglich etwa drei gehäufte Teelöffel) waren die Leberwerte im Normbereich.
Das erste Mal seit JAHREN!!!!!
Und das is kein Witz jetz hier.
Der Arzt hat mir gesagt, das käme nicht vom MSM.
Ich hab ihm gesagt, er kann mich ma kreuzweise.
Das fassich ja wohl nich.
Zwei Wochen!!!!!!!!!!!!!!!
33 Kommentare|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 27 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)