Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Rosannas Tochter
Ein grandioser Film der einem unter die Haut geht. Ganz besonders gefallen hat mir Leistung von Fritz Karl der in meinen Augen momentan einer der besten Schauspieler ist.
Vor 18 Monaten von Irene Bosse veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Provinzdrama
Nach dem Roman von Amelie Fried drehte Franziska Buch 2010 mit der 45-jährigen Veronica Ferres in der Hauptrolle den Film "Rosannas Tochter".

Nela arbeitet als Primatenforscherin und steht durch ein endlich genehmigtes Auslandsprojekt kurz davor, einen eigenen Lehrstuhl zu erhalten. Sie lebt mit dem schönen, aber oberflächlichen...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von jury


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Provinzdrama, 12. November 2010
Von 
jury - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Rosannas Tochter (DVD)
Nach dem Roman von Amelie Fried drehte Franziska Buch 2010 mit der 45-jährigen Veronica Ferres in der Hauptrolle den Film "Rosannas Tochter".

Nela arbeitet als Primatenforscherin und steht durch ein endlich genehmigtes Auslandsprojekt kurz davor, einen eigenen Lehrstuhl zu erhalten. Sie lebt mit dem schönen, aber oberflächlichen Ausländer-Anwalt Josch (Fritz Karl, 43) zusammen, der sich selbst als Gutmensch empfindet, es aber mit der Einhaltung von Rechtsvorschriften nicht so hat.

Bei einem Autounfall stirbt Joschs Exfreundin Rosanna (Katja Brenner, 35), die ihre 14-jährige Tochter Aimée (Mathilde Bundschuh, 16) hinterlässt. Josch übernimmt gegen den Willen Nelas, die nie Kinder wollte, die Vormundschaft des Mädchens, das seiner Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Er spekuliert auch darauf, Nela diese Belastung anhängen zu können und damit vielleicht ihre Karriere zu blockieren. Dennoch bemüht sich Nela, dem verschlossenen Mädchen gerecht zu werden. Doch die kleine Lolita spürt sofort die dunklen Hintergründe bei Josch, intrigiert gegen Nela und versucht, sich an Josch heranzuschmusen.

Zunehmend wird Nela bewusst, wie kindisch und egozentrisch ihr Beau strukturiert ist. Seine verlogene Hingezogenheit zu der Halbwüchsigen entsetzt sie. Es kommt zu heftigem Streit, Nela verlässt Josch, betrinkt sich und nimmt als Expertin natürlich einen Affenmenschen mit aufs Zimmer.

Aimée sieht grünes Licht und kriecht zu Josch ins Bett - doch endlich begreift der, was da eigentlich läuft, und macht der in ihrer Kinderunterwäsche kuriosen "Verführerin" deutlich, dass sie auf einem schlechten Trip ist.

Daraufhin läuft Aimée mit einem Verehrer aus der Schule weg und verpasst sich eine Überdosis...

Fritz Karl spielt wieder mal überzeugend widerlich den charmanten, aber völlig selbstverliebten und rücksichtlosen Senioren-Beau. Veronica Ferres zeigt glaubwürdig den Übergang von der unglücklichen Dulderin zu einer Frau, die zunehmend selbst über ihr Leben mitentscheiden möchte. Mathilde Bundschuh bringt die neurotisch-zynische Halbwüchsige in gruseliger Brutalität.

Wenn man lernen möchte, dass "ein bisschen konsequent" ein Widerspruch in sich ist, kann der Film helfen. Alle ach so dramatischen Entwicklungen bedürfen des andauernden Schleifenlassens von Konfliktpotentialen. Wenigstens stellt der recht überzeugende Schluss in offener Manier die Weichen zu klareren Verhältnissen.

Insgesamt befasst man sich wenig erquickliche anderthalb Stunden lang mit recht konstruierten Problemen, die es in dieser Konstellation vermutlich kaum geben dürfte. Sowohl Fritz Karl als auch Veronica Ferres könnten sich ruhig etwas rarer machen - es ist ja schon, als hätte man ein Abonnement zu einer Kleinstadt-Boulevard-Bühne.

Passend zum unscharfen Konzept ist auch das Bild etwas verrauscht. Eine Blu-ray kann man sich also wirklich sparen - die DVD meiner Ansicht nach ebenfalls.

film-jury 3* A0356 17.1.2011
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Rosannas Tochter, 30. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rosannas Tochter (DVD)
Ein grandioser Film der einem unter die Haut geht. Ganz besonders gefallen hat mir Leistung von Fritz Karl der in meinen Augen momentan einer der besten Schauspieler ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen man sollte "seichtes" mögen, 16. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rosannas Tochter (DVD)
Die Hauptfigur Josh war einige Jahre mit Rosanna zusammen, die bereits ein Kind aus einer ersten Beziehung hatte. Die Liebe zerbricht und Josh findet eine neue Freundin. Einige Zeit danach stirbt seine ehemalige Liebe bei einem Unfall und hinterlässt eine Tochter. Aimee.
Da Jochen noch immer Kontakt zu seiner Stieftochter besitzt, nimmt er sie kurze Zeit später bei sich und seiner neuen Freundin auf, woraufhin Ein auf und Ab mit Intrigen und Konflikten beginnt...

Bereits zu Beginn müsste man fragen: Wie realistisch ist es in der heutigen Zeit, dass sich jemand nach dem Tod der Ex derart fürsorglich um ein "Kuckuckskind" kümmert?
Sicher stellt es keine Unmöglichkeit dar, aber heute bildet dies eher eine Ausnahme. Genau diese Ausnahmen werden sich aber mehrfach im Film wiederholen, sodass für mich oftmals die Frage blieb: Wie realistisch ist die Handlung?
Spätestens an der Stelle, als die Stieftochter halb nackt neben Josh im Bett aufwacht, wurde es mir zu paradox. Gleiches gilt für die ganze Art und Weise, wie derart offensichtlich Aimee sich an den ehemaligen Freund ihrer Mutter "heran macht" und die Hauptfigur der Nela auszubremsen versucht. Die Figur des Joshs strotzte vor Naivität, sodass bei mir als Zuschauer häufig die Frage auftauchte: Kann ein Mensch überhaupt derart "blind und blauäugig" sein, dass er rein gar nichts davon bemerkt?
Was mich ein wenig entschädigt hat, war der rote Faden in der Handlung, sowie die Liebe zum Detail, mit dem man die Figuren angelegt hat. Meiner Meinung nach leisten Veronica Ferres, als auch Fritz Karl und Mathilda Bundschuh hervorragende schauspielerische Arbeit. Wäre die Handlung meiner Ansicht nach an einigen Stellen nicht derart unrealistisch...
Die Tatsache, dass der Zuschauer offensichtlicher als Josh spürte, dass sich Aimee mehr als nur nach "Vaterliebe" sehnt wirkte auf mich deutlich ermüdend.
Ein weiteres Klischee bildet die Tatsache, dass Nela kurzerhand einen Seitensprung vorzieht.
Als Josh zum Ende der Handlung tatsächlich "munter" wird, lässt Aimee von ihren Idealen ab und flüchtet zu ihrem neuen Freund, der mit Drogen dealt und mit ihr prompt eine Überdosis schluckt. Hollywood Like werden die Kinder ins Krankenhaus gebracht. Aimee überlebt, woraufhin ihr Josh unter Tränen am Krankenhausbett verzeiht. Die Handlung endet damit, dass Nela ankündigt nach Afrika zu gehen. Es bleibt offen, wie es danach weiter geht.
Ähnlich unrealistisch wie die Namen "Nela", "Aimee" und "Rosanna" blieb für mich auch die Handlung. Das Ende war natürlich erleichternd anzusehen. Gerade, da es im Leben oftmals kein Happy End gibt. Jeder, der "seichte Handlungen" liebt, wird hier in meinen Augen sicher auf seine Kosten kommen. Für den knallharten Realisten ist es nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Preis/Leistung OK, 7. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rosannas Tochter (DVD)
Ist irgendwie etwas langwierig die ganze Geschichte.Aber das ist bei dem Angebot zu verschmerzen.Ich weis nicht was ich noch dazu schreiben soll.Es ginge auch ohne diesen Film.Man hat ihn gesehen und gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rosannas Tochter
Rosannas Tochter von Franziska Buch (DVD - 2010)
EUR 6,22
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen