Kundenrezensionen


44 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung
Mir persönlich hat der erste Teil schon sehr gut gefallen, daher war ich was die Fortsetzung angeht zunächst etwas verhalten - leider werden richtig gute Filmideen nach anfänglichem Erfolg in der Folge nur noch ausgeschlachtet und können nur selten an das Erstlingswerk anknüpfen. Nicht so hier: auch der zweite Teil überzeugt und steht dem...
Veröffentlicht am 20. Mai 2007 von schneckle

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verloren in der Karibik....
Die deutsche Produktion "Open Water 2" klingt nach einer offiziellen Fortsetzung des Survival Überraschungserfolgs "Open Water" von Chris Kentis, obwohl sie von völlig anderen Prouzenten stammt. Lediglich die Grundidee wurde beibehalten. Der Regisseur Hans Horn lässt dabei drei Paare und ein kleines Baby auf die Yacht, die gemütlich durch die Karibik...
Vor 9 Monaten von Ray veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verloren in der Karibik...., 9. Dezember 2013
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Die deutsche Produktion "Open Water 2" klingt nach einer offiziellen Fortsetzung des Survival Überraschungserfolgs "Open Water" von Chris Kentis, obwohl sie von völlig anderen Prouzenten stammt. Lediglich die Grundidee wurde beibehalten. Der Regisseur Hans Horn lässt dabei drei Paare und ein kleines Baby auf die Yacht, die gemütlich durch die Karibik treibt. Es sollen ein paar wunderschöne Tage werden. Die Segel sind eingeholt und man feiert den 30. Geburtstag von Zach (Nicholas Lange), der sportliche Typ, der seit Jahren in Lauren (Ali Hilis) verknallt ist, ihr aber noch die die Wahrheit sagen konnte. Die Yacht gehört dem Draufgänger Dan (Eric Dane), der seine neueste Flamme Michelle (Cameron Richardson) dabei hat. Dessen Ex-Freundin Amy (Susan May Pratt) ist nur widerwilig auf dem Boot. Sie ist erst seit kurzem Mutter des kleinen Baby Sarah. Ihr Partner James (Richard Speight jr) ist eher der ruhige, introvertierte Typ - in den Augen von Dan ein Softie, der gar nicht zu Amy passt. Das Wetter ist großartig, die ersten springen ins Wasser, die Party steigt. Lediglich Dan, Amy und das Baby sind noch an Bord. Ausgelassen und heiter soll der Tag sein, da passt die Angst von Amy vor dem Wasser nicht. So wirft Dan die zögernde Frau einfach ins Meer. Dies ist der Schicksalsmoment des Films, denn damit haben sie sich unbedacht in eine auswegslose, gefährliche Situation gebracht. Denn keiner hat daran gedacht, die Leiter auszufahren, auf der sie wieder zurück an Bord könnten. Noch kümmern sich die sechs um die traumatisierte Amy, die regungslos vor Schock im Wasser treibt, sie ist aber die einzige mit Schwimmweste. Nach kurzer Zeit begreifen sie aber ihre Lage. Über einen Meter ragt die die nasse und glatte Bordwand vor ihnen in die Höhe. Es gibt keine Möglichkeit sich irgendwo hochzuziehen. Nun begreifen die Urlauber ihre Lage. Sie schwimmen im Meer und wenn keine Hilfe kommt, dann sind sie verloren...Der Film wirkt vor allem durch diese auswegslose Situation, in die man sich gut hineinversetzen kann und die so schnell und überraschend kam. Sekunden vorher war noch Lachen und Ausgelassenheit, jetzt gehts ums nackte Überleben und um Ängste, denn was könnte alles passieren: Haiangriffe (wobei dieser Horror ausbleibt), Stürme oder Ertrinken...im Grunde ist die Story handlungsarm, aber die Macher spielen geschickt mit den Erwartungen des Zuschauers. Optisch wurde das Beste aus der Geschichte der Auswegslosigkeit geholt. Als Genrefilm auch dank der guten Kameraarbeit von Bernahrd Jasper im guten Durchschnitt angesiedelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 20. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Mir persönlich hat der erste Teil schon sehr gut gefallen, daher war ich was die Fortsetzung angeht zunächst etwas verhalten - leider werden richtig gute Filmideen nach anfänglichem Erfolg in der Folge nur noch ausgeschlachtet und können nur selten an das Erstlingswerk anknüpfen. Nicht so hier: auch der zweite Teil überzeugt und steht dem ersten in nichts nach.

Der Inhalt: Um ihr Wiedersehen nach fünf Jahren zu feiern, treffen sich sechs Freunde an Bord einer Luxusjacht. Mit von der Partie sind auch ein Baby, dessen Mutter Amy sich nur etwas widerwillig auf das Event eingelassen hat, da sie durch das Ertrinken Ihres Vaters in ihrer Kindheit ein nicht bewälltiges Trauma mit sich herumträgt und seitdem große Angst vor Wasser hat. Die Stimmung an Bord ist dennoch perfekt: die Sonne brennt vom Himmel, alle sind bester Stimmung und der Alkohol fließt in Strömen. Als es langsam aber sicher immer heißer an Bord wird, springen die Ersten ins Wasser, nur Amy und der Kapitän bleiben an Bord zurück. Dieser ist fest entschlossen, Amy von ihrem Trauma zu erlösen, schnappt sie sich und springt mir ihr ins Wasser - eine übermütige Tat mit tödlichen Folgen, denn niemand hat daran gedacht, die Bootsleiter herunter zu lassen. Alle Versuche, wieder an Bord zu kommn, schlagen fehl, und langsam beginnen Angst, Panik und Wut von ihnen Besitz zu ergreifen. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

Abgesehen von einigen Längen ist der Film extrem spannend und geradezu beklemmend realistisch. Sollte man durchaus gesehen haben und Fans des ersten Teils werden definitiv nicht enttäuscht sein! Wem aber schon der erste Teil nicht gefallen hat, der sollte sich auch die Fortsetzung ersparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwimmt sogar auf Milch!, 16. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Drei strunzdumme Pärchen und ein Säugling fahren mit einem Boot aufs offene Meer. Alle, außer der Säugling und die für die Rückkehr wichtige Bordleiter, springen ins Wasser. Ganz schlecht. Es folgen noch viel mehr strunzdumme Dialoge und Aktionen, Gekreische, Gefasel und Geheule, und es werden immer weniger Wassertreter. So weit die Geschichte. Wenigstens wird nicht einmal der Versuch unternommen, die Figuren näher zu beleuchten oder symphatisch darzustellen, so dass man auch reichlich wenig Mitleid hat mit diesen sexgesteuerten und herumrülpsenden Vollprolls, die sich auf dem Niveau von Pleistozän-Amöben unterhalten. Ganz im Gegenteil. Eigentlich wartet man immer auf die Scharen von Haien, die doch wohl sicher gleich zu Tisch schwimmen? Aber nein! Kein einziges Vieh taucht auf, sieht man einmal von dem aufblasbaren Delfin ab, der seiner tragenden Rolle auch nicht gerecht wird. Und so dümpeln die Laienspielschar und die Zuschauer gleichermaßen erwartungsvoll auf den Abspann hin, der endlich das Ende des Trauerspiels anzeigt. Der raunt uns noch einmal -ganz wie der Anfang- zu, dass hier alles natürlich auf wahren Begebenheiten beruht. Ja klar, willkommen im Pleistozän.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen empfelung, 16. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
open water2 dieser film geht unter die haut dieser fim kann ich nur weiter empfelen
echt ein super film.

gruß Batman72
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehenswert, 3. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Nachdem ich Open Water im Fernsehen gesehen hatte, der mich ziemlich stark mitgenommen hat, wollte ich jetzt auch Open Water 2 sehen. Obwohl der Regisseur ein Deutscher ist, ist der Film doch ziemlich amerikanisch gemacht, besonders am Ende. Gedreht wurde in Malta. Spielen tut er "in Mexiko". Angeblich beruht Open Water 2 wieder auf wahren Begebenheiten. Die Charaktere werden relativ zügig eingeführt. Es ist sehr schnell klar, wer der Unsympath ist und wer die Gutmenschen. Nach ca. 20 Minuten findet der schicksalhafte Sprung ins Wasser statt, ohne dass die Leiter herausgefahren wurde. Der Handlungsspielraum im Wasser ist naturgemäß begrenzt und was dann passiert ist ziemlich vorhersehbar und trotzdem spannend (nervenzerfetzend). Der Film bietet 90 Minuten beste (Thriller) Unterhaltung. Im Gegensatz zu Open Water ist hier kein einziger Hai zu sehen. Das tut der Spannung aber erstaunlicherweise keinen Abbruch.

Als Extras sind enthalten: Making Of 1 und Making Of 2, Interviews, B-Roll, Alternative Opening, Outtakes/Behind the scenes, Trailer und Audiokommentare.

Mit Open Water hat Open Water 2 nichts zu tun. Er ist ein ganz eigenständiger Film mit individueller Handlung, der auch anders gefilmt wurde.

Es gibt von mir nur 4 Sterne, weil ich die "amerikanische Machart" des Filmes (insbesondere was auch die Dialoge angeht) in diesem Zusammenhang nicht ganz so toll fand. Daher berührt einen das Ende auch nicht so wie bei Open Water.

Trotzdem würde ich jedem diesen Film empfehlen, der sich 90 Minuten lang psychothrillermäßig gut unterhalten will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ruhige Spannung, 7. März 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Also ich find den Film klasse! Die Darsteller fand ich nicht so schlecht wie hier manche tun! Und die Ideen die die Protagonisten hier haben um aufs Boot zu kommen find ich schon realistisch! Wenn man bedenkt dass dieser Film auf wahre Ereignisse beruht dann würd ich nicht sagen dass die Handlung schlecht ist! Ich finds schon erschreckend, denn immerhin könnte es ja mal passieren...! Also am besten ansehen und eigene Meinung bilden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Open Water, 10. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Guter Film,aber stellenweise ein wenig langweilig und das Ende ist auch sehr gewöhnungsbedürftig.
Habe mir mehr davon versprochen,aber so ist es manchmal bei autentischen Fällen.Open Water [Blu-ray]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine einfache Begegnung mit dem Tode, 22. April 2008
Von 
S "S" (FRANKFURT, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Ich kann die manchen schwachsinnigen Kommentare hier über diesen Film nicht nachvollziehen.
Die Kameraführung ist ausgezeichnet. Die Darsteller allesamt unbekannter haben großartige Arbeit geleistet, die Regie ist sehr gut und die Darstellung und Inszinierung höchst perofissionell. Das Drehbuch verzichtet bewusst auf schwachsinnige Spannungen, die man sonst in den oberflächlichen Spielberg Filmen wie der weiße Hai und so ein Quatsch kennt.
Dieser Film ist KEIN Katastrophenfilm.
Der Film will uns zeigen, wie leichtsinnig und leichtfertig wir mit unserem Leben umgehen und wenig Rücksicht auf die Gefühle unserer Mitmenschen nehmen.
In diesem Film wird uns gezeigt, dass hinter der Maske unseres Egos doch ein warmherzige Persönlichkeit sich versteckt, die durch die Alltäglichkeit verloren gegangen ist und erst durch die Begegnung mit dem Tode wir unser wahres Wesen zeigen.
Wenn der eine oder andere Zuschauer solche Filme nicht versteht, dann ist das nicht ein Fehler des Filmemachers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hat mir genauso gefallen wie der 1. Teil, 25. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Die teilweise schlechten Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen. Ich fand den Film spannend. Als frischgebackene Mutter fragte ich mich, wann wohl das Baby zu schreien anfängt und wie ich wohl reagiert hätte. Natürlich hätte man als Zuschauer zig andere Ideen gehabt und fragt sich, wieso die Protagonisten so einfallslos sind und so rasch aufgeben. Ob dies wirklich eine wahre Geschichte ist, wie im Film erwähnt?

Fazit: Gute Unterhaltung, keine Filmperle, aber ganz nett.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ziemlich schwach..., 30. Juni 2008
Von 
Amigo Del Sol "ADS" (Fürstentum Lippe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Open Water 2 (DVD)
Eine Gruppe von jungen Menschen machen einen Bootstripp hinaus aufs Meer. Auf hoher See springen sie ins Kühle Nass oder fallen von Bord - eigentlich nichts schlimmes. Hätten sie da nur nicht vergessen die Heckleiter am Schiff herunterzulassen. Somit ist zwischen ihnen und dem sicheren Deck eine ca. 1,5 Meter hohe, unüberwindbare Bordwand. Nun erlebt der Zuschauer wie die Gruppe 80 Minuten lang versucht wieder an Bord des Schiffes zu gelangen. Möchtegern Helden und hysterische Damen wechseln sich dabei regelmäßig ab, im Versuch irgendwie wieder aufs Schiff zu kommen. Ein paar Haie, wirklich mieses Wetter und die allgemeine Erschöpfung der unfähigen Protagonisten "verwurschteln" sich zu einem ganz schwachen Film. Wo man den Darstellern doch am liebsten entgegenrufen möchte, wie sie wieder an Bord gelangen können. "Open Water" war damals ein sehr erfolgreicher und auch spannender Low-Budget-Film. "Open Water 2" hat in dieser Hinsicht nicht wirklich viel an Spannung zu bieten, zu unbeholfen, zu schlecht sind Drehbuch und Schauspieler und so vorhersehbar die Handlung - ganz schwach und nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Open Water 2 [Blu-ray]
Open Water 2 [Blu-ray] von Hans Horn (Blu-ray - 2010)
EUR 10,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen