Kundenrezensionen

14
4,4 von 5 Sternen
Live Forever:the Stanley Theatre,Sep 23,1980
Format: Audio CDÄndern
Preis:16,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Im Mai jährt sich der Todestag des leider viel zu früh gestorbenen Godfathers Of Reggae zum 30. Mal. Zu diesem Anlass wird nun erstmalig das allerletzte Konzert (23.09. 1980 in Pittsburg) von Bob Marley & The Wailers auf einer Doppel-CD veröffentlicht. Mit "Natural Mystic" bringt er einen weich und entspannt groovend, aber schon bestimmt in die richtige Stimmung, um dann seinen sonst üblichen Opener "Positive Vibration" anzuhängen. Es folgen im weiteren Verlauf die geschätzten, unverwechselbaren Reggae-Grooves kombiniert mit einfachen, aber klaren Aussagen: z.B. "hungry man are angry man" oder "we need no more trouble, what we need is love". "No Woman No Cry" darf da natürlich auch nicht fehlen, ist aber zum Glück mit sechs Minuten diesmal nicht ganz so ausufernd wie sonst. CD 2 beginnt mit "Jamming" und "Exodus", zwei meiner Lieblinge, die allerdings hier nicht ganz so fett und tanzbar rüberkommen wie auf den legendären Live-Aufnahmen zu "Babylon by Bus" ' immer noch seine unbestritten beste Live-Platte. Aber dann folgt der wunderbare "Redemption Song", der hier in einer wirklich ganz besonders engagierten Form dargeboten wird. Bei seinem, nennen wir's mal Dancefloor-Hit "Could Yo Be Loved" groovt er sich dann in Rage, um nicht zu sagen in Trance. Man kann sich richtig vorstellen, wie die Menschen auf diesem Konzert zu einem einzigen wabernden Etwas verschmelzen, dem Meister sich völlig hingebend. Zum Abschluss gibt er seinem Publikum noch eines mit auf den Weg: "Get Up Stand Up (Stand Up For Your Rights)!" Insgesamt ist diese Doppel-CD eine gelungene Live-Best-Of. Besitzer der "Babylon by Bus" brauchen diese Aufnahme vielleicht nicht zwingend auch noch im Regal, trotz seiner musikhistorischen Relevanz (letzter Auftritt). Für Fans von Bob Marley ist dieses Album allerdings selbstredend ein Muss. Schließlich kommt man sonst ja nicht mehr all zu oft in den Genuss von "neuem" musikalischen Material Bob Marleys.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dieses Album treibt mir die Tränen in die Augen. Hier spürt man vollkommen, das "Bob Marley & The Wailers" nicht ein "Frontman" und seine Backing Band sind - sondern Freunde - Schwestern und Brüder.
Jeder in der Band hat gewusst, dass es kein weiteres Konzert mit Bob würde geben können.
Und so haben sie ihn, immer noch voll unbändiger phänomenaler Energie, dort diskret unterstützt, wo man zu deutlich hätte hören können, dass ihm die Kräfte doch ausgehen. Dann singt eben einer mit, leiht ihm seine Stimme, wenn die unsicher wird, wo ihm der lange Atem, bedingt durch die tödliche Krankheit, einfach fehlt.
Ich kann nicht anders, wenn ich einmal in dieses Album hereinhöre, muss ich es bis zum letzten Lied durchhören, ohne "shuffle"-Funktion.
Einer der ganz Großen verabschiedete sich und gab, gerade acht Monate vor seinem Tod, alles.
Zum Musikalischen: Für viele Songs wurden neue Intros gemacht, so dass nicht immer gleich zu erkennen ist, welches Lied kommen wird. Das ist gut, man kann nicht einfach mitschwimmen, man muss zuhören. Es gibt wohl keinen Titel auf diesem Album, den man nicht schon auf dnderen gehört hätte - aber selten in dieser Intensität.
Und doch gibt es ein kleines Manko, das diese Reggae-Veröffentlichung mit allen anderen für den außerjamaikanischen Markt hergestellten gemeinsam hat. Schade. Ich meine, dass jeder jamaikanische Produzent einfach weis, dass die Basslinie im fertigen Mix genau so prominent sein muss wie der Lead-Vocal. Der Bass als Fundament im wahrsten Wortsinn wird von den europäischen und US-amerikanischen Engineers immer abgesenkt, und wenn die Jamaikaner bitter lächelnd hierfür "downmix" sagen, dann ist dies genau der Inhalt ihrer Kritik.
Trotzdem: hätte ich dieses Album nicht schon gleich geholt, ich würde keinen Tag mehr zögern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2012
....und das merkt man auch wenn man sich die Stimme von Bob anhört. Er benötigt schon das ein oder andere mal etwas stimmliche Hilfe von den Background Sängern/Sängerinnen. Allerdings macht vielleicht auch genau dieses Manko diese Aufnahme aus. Was soll ich sagen, als ich mir diese Aufnahme anhörte musste ich nicht nur einmal kräftig schlucken, man merkt eigentlich bei jedem Stück das Bob und auch die Wailers wussten das dies vielleicht das letzte mal sein wird das sie zusammen spielen.
Ich möchte auch nicht auf die einzelnen Stück eingehen, und Babylon by Bus ist sicherlich auch die bessere Scheibe, aber hört euch das Teil an und bildet euch selber eine Meinung.
Also vielleicht nicht die beste Live Aufnahme, das ist für mich nach wie vor Babylon by Bus aber mit Sicherheit die, die einen das meiste Wasser in die Augen treibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2011
Wenn man dieses Album hört, treibt es einem tatsächlich die Tränen in die Augen!
Es hat die Kraft eines soeben miterlebten Live Gigs, es führt einem nochmals die Größe von Bob Marley und auch die ewige Relevanz des Reggaes vor Augen!
Diese Musik wird niemals sterben!
Dass die letzten 2 Nummern auf dem Album nicht dem Mischpult entstammen, sondern offensichtlich privater Herkunft (schlechte Tonqualität) sind, tut meiner Euphorie keinen Abbruch, denn so hat man wirklich das Gefühl, man wollte auch die letzten Live Songs den Hörern zukommen lassen!
Dieses Album unterscheidet sich wohlwollend von anderen Jubiläumsabzockealben!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2015
Zunächst vorab: Ich verehre die Wailers zutiefst und sammle seit über 20 Jahren alle Vinyl-Schallplatten, die ich nur von ihnen in die Finger kriegen kann. Daher war ich auch HOCH erfreut, als ich hörte, dass das letzte Konzert Bob Marleys vom 23. September 1980 in Pittsburgh endlich (auch offiziell) veröffentlicht werden soll. Aber ich hatte mich wohl zu früh gefreut, denn der allgemeinen beweihräuchernden Euphorie ("der Gottvater des Reggae gibt sich ein letztes Mal die Ehre" und dergleichen) mag ich mich nicht so recht anschließen. Ja, das Konzert IST etwas besonderes und hat einige ganz wunderbare Höhepunkte. So ist die Fassung von "Redemption Song" etwa die Schönste, die mir bisher begegnet ist, die Version "Coming In From The Cold" jagt mir JEDES Mal wieder einen Schauer über den Rücken. "Could You Be Loved" stellt die Erfolgs-Single der Uprising-LP mühelos in den Schatten, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Aber "Natural Mystic" klingt unausgegoren und mächtig schief. Die Fassung von "No Woman No Cry" ist ohrenscheinlich gekürzt (auf anderen Veröffentlichungen dieses Konzertes hört man nämlich, dass es hier gleich zwei Gitarrensoli gibt und nicht nur eines. Möglicherweise wollten die Wailers-Gitarristen Al Anderson und Junior Marvin damit für dieses Konzert eine besonders tiefgehende und ergreifende Sache aus dem Stück machen?). Überhaupt merkt man, wenn man es weiß, durchaus, wie krank Bob Marley zu diesem Zeitpunkt schon war. Das macht dieses Konzert zwar ÜBERAUS berührend aber eben nicht bis ins Letzte unbedingt musikalisch besser.
Auch die Art der Veröffentlichung finde ich persönlich nicht nachvollziehbar und sogar fragwürdig: Warum muss ich, wenn ich nur die LPs haben will, die CDs gleich automatisch dazu kaufen und werde gar dazu genötigt...?! Entweder das eine ODER das andere - beides zusammen finde ich albern, unnötig und bevormundend.

Alles in allem ist 'Live Forever' also eine für Fans unverzichtbar wichtige (wenn auch für mich wahrlich nicht ganz gelungene) Veröffentlichung. Für Interessierte, denen es nicht unbedingt um Marleys letztes Konzert geht, sind die offiziellen Alben 'Live!' und 'Babylon By Bus' sicherlich herzlicher zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. April 2011
Ich möchte diese Veröffentlichung wirklich nicht schmälern, aber sie ist wirklich nur was für Fans. BABYLON BY BUS, LIVE, LIVE AT THE ROXY oder die Live-Aufnahmen auf EXODUS-DELUXE sind musikalisch und klanglich einfach besser. Na klar, als Marley Fan seit 30 Jahren kommen beim Hören dieser Aufnahmen Gefühle der Rührung hoch. Ich kann mich noch sehr gut an die Uprising Tour im Sommer 1980 erinnern. Auch von seinem körperlichen Zusammenbruch kurz darauf. Daher war der Kauf für mich ein Muß. Allen anderen, die diese Erinnerung nicht teilen, die einfach nur Bob Marley live hören wollen, mögen zu den o.g. Veröffentlichungen greifen.
Kurz noch zum Preis: Ich habe mir die Super-Deluxe Edition gegönnt. Das angepriesene Tour-Sondermaterial ist sehr dürftig. Der Preis ist einfach zu hoch.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2014
Über die Cd oder besser gesagt über das Konzert ist viel geschrieben worden und ich will mich auch nicht darüber auslassen! Ich will nur eines schreiben und zwar glaube ich das es keinen aber auch wirklich kein anderer Künstler gab oder gibt der in seinem Zustand dieses Konzert gespielt besser gesagt durchgestanden hätte! Dies ist sein letzter öffentlicher Auftritt und das zeigt mir das er für seine Musik und sein Publikum gelebt hat! (Schon stark gezeichnet durch seine Krebserkrankung! Und das muß man ihm hoch anrechnen! Ich verneige mich vor ihm und hoffe das er wo immer er auch ist immer noch so tolle Musik macht wie er es immer gemacht hat!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Kann nur drei Sterne geben. Nicht für den Künstler, der ist klasse. Die Qualität ist nicht die beste. Bei den heutigen möglichkeiten eigentlich sehr schade, das dieses letzte Konzert nicht besser rüber kommt. einige Titel klingen klasse und einige klingen etwas leise und dumpf. Daher nur 3 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. September 2014
Ich hatte pipi in den Augen als ich die Legendäre CD seiner Karriere in meinen Sony Player legte. ...
Wenn ihr jemanden eine Freude machen wollt egal zu welchen Zeiten wenn es ihm schlecht geht kauft ihm einen Mobilen CD Player mit dieser Doppel CD. !
Ich schreibe von erfahrung ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Februar 2013
Ich war selbst im Hamburger Konzert der Tournee, die Erinnerung ist lebendig als wärs gestern gewesen. Leider ist hier nicht dokumentiert, wie das Publikum nach Ende des Konzerts, nach Get Up Stand Up, noch eine (gefühlte) halbe Stunde weiter gesungen hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Babylon By Bus
Babylon By Bus von Bob Marley (Audio CD - 2001)

Easy Skanking in Boston '78
Easy Skanking in Boston '78 von Bob Marley (Audio CD - 2015)

Live at the Roxy
Live at the Roxy von Bob Marley (Audio CD - 2003)