Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2013
Ich bin ganz zufällig durch einen Fernsehbericht über Frauen-Bands auf diese Band gekommen, die mir zuvor völlig unbekannt war.
Ich hab mir also zum Einstieg die vorliegende EP gekauft, und ich war vom ersten Ton weg echt begeistert.
Die Musik ist abseits von poppigen Trends, und würde man wohl gemeinhin als Alternative Rock bezeichnen. Von den Songstrukturen her würde ich sie am ehesten mit den letzten Alben von TOOL vergleichen. Die Ladies verstehen was von ihrem Handwerk, d. h. die musik ist technisch schon anspruchsvoll, aber eben auch ansprechend.
Die ganze EP klingt wie aus einem Guss, weshalb ich auch keinen Song herausgreifen will und kann.
Wer gerne gute Rockmusik hört, und sich nicht nur belanglos berieseln lassen will, sollte diese Band in jedem Fall mal antesten - es lohnt sich. Ebenso lohnenswert ist ihr darauffolgendes full length Album "The Fool".
Volle Punktzahl von mir.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Frischer New-Wave aus Los Angeles. Seit 2004 machen sie Musik, doch erst 2009 erschien diese EP. Im Anschluss daran in 2010 auch das sehr gute Album "The Fool".
Die Girls machen wirklich einen fantastischen Job, live finde ich sie sogar noch besser. Handwerklich top. Sie klingen wie eine Mischung aus Joy Division und The Cure, also Bands, die den New Wave Ende der 70er/Anfang 80er mitkreiert haben. Aber eigentlich ist es nicht fair sie mit diesen Bands zu vergleichen, denn dieser tolle und frische Sound ist eben ihr Stil, den sie sehr gut beherrschen. Ich will es mal so ausdrücken: Fans des 80er Wave werden an der Musik der Girls ihre Freud haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Single/Maxi/EP lauten die Angaben zu diesem Tonträger, und das verstehe wer will bei einer Spielzeit von rund 34 Minuten. Für mich ist das ein Full length Album, auch wenn es nicht als das verkauft wird.

Diese Anmerkung hat meines Erachtens eine Bedeutung hinsichtlich der Qualität des hier Gebotenen: Sechs Songs, drei davon fast sieben Minuten lang, die anderen drei zwischen vier und fünf Minuten. Und allen kann man anhören, dass das "California Girls"-Quartett die vier Jahre seit der Gründung (2004) sehr gut genützt hatte, und es eine kluge Entscheidung war, John Frusciante maßgebliche Aspekte der Produktion zu überlassen, besser hätte die Musik hier nicht klingen können, und der gute Mann erkannte wohl auch optimal, was die Musik dieser Gruppe braucht. So kam dann 2008 eine Platte auf den Markt, die besser als das zweifelsohne sehr gute offizielle Debütalbum "The Fool" war, weil hier kein Leerlauf war: "Stars" bringt einen verträumten, aber auch wieder elegischen Auftakt, und bei "Elephants" zeigt die Gruppe dann, was sie an gesunder Power bieten kann, eines der stärksten Stücke von Warpaint, wohl kein Zufall, dass es in ihrem Zugabenblock einen festen Platz hat. "Billie Holiday" ist eine bezaubernd schöne Ballade, die in ihren sieben Minuten aber auch die Differenziertheit der Warpaint-Musik gut hinüber zu bringen versteht. "Beetles" klingt bei oberflächlichem Hören wahrscheinlich eher zerfahren und chaotisch, wer sich die Nummer aber näher gibt, wird bald merken, dass hier eine geschickt aufgebaute Dramaturgie dahinter steckt. Was sich ähnlich auch von "Burgundy" und "Krimson" sagen lässt, verquer gebaute Songs, deren Schönheit sich so richtig entfalten dürfte, wenn man sich dieser Musik voll hin gibt.

Und sich dieser Musik hin zu geben lohnt sich, weil Warpaint selber musikalisch vorführen, was für Hingabe steht. Ein Tonträger ohne Schwachstelle, eine Platte, die schon sechs Jahre vor ihrem phänomenalen zweiten titellosen Album von 2014 klar machte, was hier an Großem zu erwarten war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Diese Frauen bekommen von mir alle Sterne dieser Welt.
Sie spielen eine einfach geniale, ideenreiche Kombination von eingängigen Melodien mit einem wirklich umwerfenden *Alternative-Gitarrenband- Sound*.
Und der Gesang von Theresa Wayman... man fliegt mit ihr durch die Herbstlandschaft und will nicht wieder landen.
Ein wenig schade ist nur, dass die Damen beim neuesten Werk die Gitarren weitgehend im Koffer gelassen haben. Hier aber klingen sie noch rauh und ungezähmt.

*I gave my guy my word of honor to be faithful and I'm gonna* (Billie Holiday, Track 3) - schade eigentlich.

Oder lag das alles an John Anthony Frusciante, der hier kräftig mitmischte?
Egal.
Unbedingt hören.

PLAY IT LOUD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,97 €
16,99 €
12,99 €