Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine nicht ganz alltägliche Geschichte *4.5 Sterne*
Nach dem deprimierenden Auseinanderbrechen ihrer Beziehung hat sich die Literaturprofessorin Andrea Cutrone von ihrer Freundin Maggie dazu überreden lassen, einen Lehrauftrag an der Universität von New York anzunehmen. Richtig gut fühlt sie sich mit ihrer Entscheidung nicht - sie vermißt das Land, mit Männern läuft irgendwie auch nichts, und...
Veröffentlicht am 1. August 2012 von javelinx

versus
3.0 von 5 Sternen faking it
Ich habe mir dieses Buch auf Grund es kurzzeitig günstigen Preises geholt und auch gleich die beiden Folgebände.

Ich konnte mich allerdings nicht so richtig in die Geschichte einfinden. Ich konnte weder mit Andi, noch mit Devin so richtig warm werden.

Seitenweise wurde über Andi's Literaturprofessur geschrieben, und auch über die...
Vor 8 Monaten von Sabine aus Ö veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine nicht ganz alltägliche Geschichte *4.5 Sterne*, 1. August 2012
Von 
javelinx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Faking It (Kindle Edition)
Nach dem deprimierenden Auseinanderbrechen ihrer Beziehung hat sich die Literaturprofessorin Andrea Cutrone von ihrer Freundin Maggie dazu überreden lassen, einen Lehrauftrag an der Universität von New York anzunehmen. Richtig gut fühlt sie sich mit ihrer Entscheidung nicht - sie vermißt das Land, mit Männern läuft irgendwie auch nichts, und sie überlegt sich, die Zelte in der Großstadt wieder abzubrechen. Bis sie auf einer Feier der Uni Devin kennenlernt - atemberaubend gutaussehend, im Versace-Anzug, scheinbar an ihr interessiert. Devin ist bei den wohlhabenden Akademikerinnen bekannt wie ein bunter Hund und eine Art Insider-Tip, da er als Escort arbeitet und es eine seiner Spezialitäten ist, Frauen aus der Reserve zu locken, die sich einmal selber verwöhnen lassen wollen, nachdem sie immer wieder mit ihren Beziehungen gescheitert sind. Andi ist davon zunächst abgeschreckt, Devin geht ihr aber nicht mehr aus dem Kopf. Sie beschließt, ihm einen ungewöhnlichen Deal anzubieten...

FAKING IT stellt eine angeneheme Überraschung dar, in der mehr steckt, als man zunächst vermuten könnte. Auf den ersten Blick und in der Leseprobe erwartet man eine Art Abklatsch von "Sex and the City" - aber weit gefehlt. Andi und ihre Kolleginnen sind keine Glamour-New-Yorkerinnen, die zwischen Manolo Blahniks und Desingermode lustvoll ihr Society- und Beziehungsleben zelebrieren. Ganz im Gegenteil. Von ihrem Ex wegen ihrer Hemmungen eiskalt abserviert und von ihrer überbehütenden Familie um jeden Funken Selbstsicherheit gebracht, würde Andi gern mehr aus sich machen und nimmt ihren ganzen Mut zusammen, um Devin anzusprechen und um ein ungewöhnliches Arrangement zu bitten. Ihr Selbstvertrauen liegt bei Null, umso bemerkenswerter ist ihr Schneid, dem selbstsicheren und erfahrenen Escort einen Handel anzubieten, dem die Frauen zu Füßen liegen und die ihr ganzes Geld zusammenkratzen, um seine exorbitanten Preise zahlen zu können.

Die Autorin widersteht der Versuchung, daraus ein erotisches Abenteuer zu machen, was angesichts des derzeitigen Erfolgs dieses Genres besonders bemerkenswert ist; statt dessen entsteht daraus eine immer tiefere Einblicke gewährende Geschichte der Verletzungen und Erfahrungen zweier sehr unterschiedlicher Menschen, die gegen ihre wechselseitige Anziehung ankämpfen und sich ihr doch nicht entziehen können.
Andi, übergewichtig, schüchtern und unerfahren, sieht bei Devin für sich keine Chance, schafft es aber auch nicht, über ihre eigenen Vorurteile gegenüber dem Escort-Gewerbe hinaus den Menschen in Devin zu sehen; er macht es ihr allerdings auch nicht gerade einfach. Daß er lange nicht so selbstsicher ist, wie er sich gibt, und mehr an ihm dran ist als ein perfekter Loverboy, merkt Andi daher erst sehr spät.
Wer jetzt denkt, er wüßte, wie die Story ausgeht, wird vom Schluß nochmal überrascht. Mehr zu verraten, würde den Spaß an der Geschichte verderben. Es sei nur verraten, daß es eine Fortsetzung gibt - es bleibt nämlich einiges offen.

Wer eine ungewöhnliche Liebesgeschichte lesen will, in der es nicht in erster Linie um Sex geht, ist hier genau richtig. Trotz einiger kleinerer logischer Schwächen sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen faking it, 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Faking It (Kindle Edition)
Ich habe mir dieses Buch auf Grund es kurzzeitig günstigen Preises geholt und auch gleich die beiden Folgebände.

Ich konnte mich allerdings nicht so richtig in die Geschichte einfinden. Ich konnte weder mit Andi, noch mit Devin so richtig warm werden.

Seitenweise wurde über Andi's Literaturprofessur geschrieben, und auch über die Kunst, das war mir zu viel und ich habe etwa ab der Hälfte begonnen querzulesen. Das Ende der Geschichte war für mich überraschend, aber so gestaltet, dass ich trotzdem Lust auf Teil 2 bekommen habe und mich von diesem gerne überraschen lasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Nicht meins, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Faking It (Kindle Edition)
Das Buch hat meine Erwartungen nicht erfuellt. Habe es aufgrund der guten Bewertung gekauft, wurde aber nicht ueberzeugt und fand ueberhaupt keinen Zugang zu diesemh Buch. Habe es nach gut einem Drittel vom Kindle geloescht, nachdem ich merkte, dass ich anfing quer zu lesen.
Die Charaktaere waren mir unsympatisch und die Storyline, na ja, unglaubwuerdig. Weder witzig noch spannend noch romantisch sondern fuer mich einfach nur langweilig.
Bestimmt gibt es Leser/innen, denen das Buch gefaellt, meins war's nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gute Geschichte, 13. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Faking It (Kindle Edition)
und perfekt wenn man sein Englisch mal wieder etwas auffrischen möchte ;-)

Emotional, echt, zum Mitlachen und Mitweinen - perfekte Urlaubslektüre
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen so geht das nicht, 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Faking It (Kindle Edition)
man stelle sich vor: eine Frau fliegt von Boston nach Rom, in tiefer Trauer in den alten Joggingsachen ihres verstorbenen Ehemanns,leicht übergewichtig, ohne Makeup und mit dürftigen Sprachkenntnissen versehen, stolpert in ein Herrenklo und ...trifft die 2.wichtigste Liebe ihres Lebens aus New York wieder und dieser göttliche Adonis hat nichts Besseres zu tun, als dieses menschliche Wrack wieder aufzurichten, in sexy Klamotten zu stecken, das Übergewicht verschwinden zu lassen und derbe Seitenhiebe dafür einzustecken. Völlig ungerechtfertigt!.
Kann man das glauben-nein, selbst zur Unterhaltung reicht das nicht.Langweilig und sehr zusammengeschustert.
Das "Singleleben" hingegen von der Autorin war sehr erfrischend zu lesen und das "Vorgetäuscht" auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Faking It
Faking It von Elisa Lorello
EUR 5,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen