earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 26 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne)alle Rezensionen anzeigen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2011
Ich habe dieses Handy nun knapp ein einhalb Jahre verwendet, und ich hab einiges dazu zu sagen...:

+Die Kamera ist der absolute Burner. SPITZENfotos, lediglich Schwächen bei Dunkelheit.
+Für Chatten via (z.B.) WhatsApp ist der Prozessor schnell genug, für weniger aufwendige Spiele auch... aber dazu schon:

-Für aufwendige Spiele oder Anwendungen ist der Prozessor echt nix.
-Leider, leider... werden fast keinen neuen Apps mehr für das Betriebssystem "Symbian^3 Belle Refreshed" programmiert, bzw. keine, die mich in irgend einer Form ansprechen, auchnicht Titel wie "Angry Birds Space", die schon etwas länger für Android und iOS erhältlich sind.
-Der Bildschirm ist mit 360p nicht auf dem Stand der heutigen Technik.
-Die Sozialen Netzwerk-Apps (systemeigen) sind nicht toll, bei Faceboock gibt es nicht einmal eine Suchfunktion für Seiten usw.

Alles in Einem: Für Office, Telefon, SMs und Messeger ok, für Spiele usw. nicht zu gebrauchen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2011
Nach drei Jahren mit meinem SE K810i wollte ich zum jahresanfang endlich ein neues Handy - ein Smartphone. Die einzigen Kriterien: Kompatibilität mit der Freisprecheinrichtung meines Autos und kein "Hardware-Downgrade" gegenüber meinem alten Handy. Sollte ja eigentlich möglich sein oder?! Naja, prinzipiell schon, wäre da nicht die Fülle von Smartphones mit extrem schwachen Kameras: Weder Blitz noch LED (Samsung Galaxy S) oder nur eine fixed-focus Kamera (Nokia C7).

Da die Kamera für mich ein wichtiges Kriterium war (nach so langer Zeit als Nuterin eines Cybershot-Handys) war die einzig logische Wahl das Nokia N8. Und eines vorab: Die 12mpx Linse ist wirklich top. Tolle Farben, ein guter Blitz und ein blitzschneller Autofokus - Hier hat Nokia nicht gegeizt. In diesem Segment bis jetzt unantastbar.

Wie auch immer, viel mehr positives kann ich leider nicht mehr berichten. Natürlich, das Gerät sieht schick aus und ist wirklich wertig verarbeitet. Aber das setzte ich (vllt fälschlicherweise) in dieser Preiskategorie voraus. Sieht man sich allerdings den Akkudeckel eines Samsung Galaxy S mal an, weiß man ein Aluminium-Gehäuse doch zu schätzen!

Bevor ich zum Symbian OS komme, möchte ich auf zwei Probleme hinweisen, die mich letztendlich auch dazu veranlasst haben, das Gerät wieder zurückzuschicken:

-> Der Lautsprecher befindet sich unterhalb der Linse und damit auf dem hervorstehenden Teil der Geräterückseite. Liegt das Handy nun auf dem Tisch oder tief in der Tasche, ist der Lautsprecher verdeckt. Ein Klingelton ist kaum zu hören. Die einzige Lösung: N8 mit dem Touchscreen nach unten hinlegen. In höchstem Maße unpraktisch. (Bei meinem K810i ist der Lautsprecher über der Kamera in einer minimalen Kule angebracht, nur so am Rande)

-> Dies wäre aber zu verschmerzen, wenn man das Handy (wie ich) fast immer auf Vibrationsalarm hat. Der im N8 verbaute Vibra-Motor ist aber weder fühl-noch hörbar. Für das Eingabe-Feedback beim Berühren des Displays ist das ganze perfekt. Aber wenn man nicht einmal wahrnimmt, wenn das Handy neben einem auf einem glatten Untergrund vibriert, dann hat es den Namen VibrationsALARM nicht verdient.

Nun zu Symbian^3 - Alle durchwachsenen Rezensionen hier sprechen mir aus der Seele. Manchmal erhält man optisches bzw. haptisches Feedback, aber der Befehl wird nicht ausgeführt. Wie kann das sein? Man fühlt sich durchgehend wie ein Beta-Tester. Der Browser ist umständlich zu bedienen (Wechseln zwischen Websites), wobei ich ihn mit W-LAN Verbindung daheim nicht als unglaublich langsam empfunden habe. Vegleiche anstellen kann ich lediglich mit einem iPod touch - Und in Sachen intuitive Bedienung liegen wirklich zwei Welten zwischen den Browsern. MÜHSAM ist hier wohl das Stichwort

Selbiges gilt auch für die restliche Menüführung. Alles ist verschachtelt und von nokia sorgsam versteckt. Bugs findet man auch immer wieder. Hier einige Beispiele:

-> Als ich das Handy für den Rückversand zurücksetzen wollte, war es schier unmöglich, die W-Lan Verbindung zu trennen (notwendig für ein reset). Auch nach einer Veränderung der Einstellung (auf "manuell") hat sich das "Smart"phone immer wieder selbst mit dem internet verbunden. Erst über Umwege über das Offline-Profil konnte ich die Werkseinstellung wieder herstellen

-> Der ovi-store läuft nicht besonders stabil. Teilweise reagiert der Schließen-Button erst nach fünfmal Tippen....

-> Beim Updaten meines facebook-Status wollte mir das Gerät partout keine Eingabe über die Qwertz-Tastatur im Landschaftsmodus erlauben. Nervig, solange es keine Volltastur im Porträtmodus gibt.

-> Benutzerbilder aus social networks wie facebook oder twitter werden nur sporadisch mit den Einträgen im Telefonbuch abgeglichen. Ich habe nicht feststellen können, warum manche Bilder angezeigt wurden und andere nicht.

Darüber hinaus sind die meisten Apps nahezu unbrauchbar. Abgesehen natürlich von den ovi maps. Die meisten anderen gratis apps sind durchzogen von Werbeeinblendungen und damit für Leute, die sie unterwegs nutzen wollen, aber keine Internetflat haben, eher ungeeignet. Nervig ist es obendrein. Wie Pop-Ups am PC.

FAZIT: In der Preisklasse sind diese Mängel meiner Meinung nach inakzeptabel. Warum Nokia noch immer marktführer in Deutschland ist, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Die Nutzung
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. August 2015
Das Handy hat mich 3 Jahre begleitet, aber seit ich nun ein Samsung Galaxy S6 habe, merke ich doch, wie limitiert das N8 war. Akkulaufzeit recht kurz, lange Wartezeiten bei Fotos, ständige Abstürze beim Internetbrowsen usw. Kann auch wesentlich am Betriebssystem (Symbian) gelegen haben, aber insgesamt kein empfehlenswertes Handy.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Januar 2011
Zuerst vorab..

Ich benötige das Handy ausschließlich privat, d.h. der Einsatz als Geschäftshandy ist nicht erforderlich.

Bei Amazon bestellt, prompte und zuverlässige Lieferung, wie gehabt.

Positiv:
Verarbeitung: 5*****
Kamera: 5*****
Haptik: 5*****

Doch nun zu den negativen Eigenschaften.

Kontakte:
Auf meinem alten Nokia 6300 befinden sich ca. 300 Kontakte (Tel. Nummern, Handy Nummern, Anschriften, Mail Adressen etc.)
Diese Kontakte sollten natürlich übertragen werden. Kompatibilität N8 zu Nokia Suite nicht gegeben. Lt. Bedienungsanleitung besteht die Möglichkeit einer Kopplung zwischen N8 und dem 'alten' Gerät. Gesagt, getan, Synchronisation gestartet - Ergebnis: Abbruch nach 5 Kontakten mit Fehlermeldung ohne explizite Angaben.

2.Versuch: Abbruch gleicher Fehler.
Der anschließende Versuch einer Einzelübertragung einzelner Kontakte via Bluetooth klappte nur in soweit, dass zwar Name und die erste Tel.Nr. übertragen wurde, der Rest nicht. Bei Auswahl des kompletten Kontakts wurde das Display des N8 schwarz und nichts ging mehr.
Ein absolutes no go Kriterium - soll ich ca. 300 Kontakte manuell nacherfassen?

Terminkalender:
Wie bereits Eingangs erwähnt, ist das Handy ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht, d.h. alle Termine befinden sich auf meinem privaten Rechner und Handy. In der Nokia Suite habe ich die Möglichkeit Termine am PC zu pflegen und mit dem Handy in beide Richtungen zu synchronisieren.
Die Verwaltung des Terminkalender wurde jedoch in der OVI Suite ausgespart. Es wird MS Outlook, oder ähnliches benötigt. Outlook ist jedoch bei mir privat nicht installiert (eine MS Outlook Programm CD war jedenfalls nicht beigefügt :-) und wird auch nicht benötigt. Da es sich ausschließlich um private Termine handelt, haben die auch nichts in Outlook auf meinem Rechner bei meinem Arbeitgeber zu suchen.
Der Terminkalender ist somit das zweite negative Bewertungskriterium.

Videos:
Über OVI Suite auf das N8 übertragen und im Nirwana verschwunden. Die Clips waren zwar über den Dateimanager in dem Ordner der mitgelieferten Beispielvideos zu sehen, aber nicht im Display und somit auch nicht abspielbar.

WLAN:
problemlos eingerichtet - erste Verbindung?? - keine Verbindung des N8 zum Internet und auch die WLAN Verbindung meines Rechners hatte sich verabschiedet. Neustart Router - WLAN Verbindung zum Rechner o.k. - Verbindungsaufbau mit dem N8 - wieder WLAN Verbindung verabschiedet. Nach intensiver Suche im Internet nach diesem Problem wurde ich fündig. Das N9 unterstützt nicht den IEEE 80211.n Standard. Nach Umstellung auf IEEE 80211.g oder b war das Problem behoben. Aber ein Gerät welches den nicht allzu neusten Standard nicht unterstüzt??????. Genauso ist der Nokia eigene Browser als Relikt zu bezeichnen.

Nachdem ich mich fast einen ganzen Tag mit dem N8 beschäftigt hatte, habe ich das Gerät wieder eingepackt und an Amazon zurückgeschickt. Dank an Amazon für die problemlose Rückabwicklung.

Das N8 ist sicherlich ein tolles Gerät mit vielen Möglichkeiten, aber wenn Basisfunktionen nicht ausreichend und zufriedenstellen gelöst sind (Kontakte, Termine, WLAN)ist hier dringend Nachholbedarf seitens Nokia angesagt.

Für Geschäftsleute und Handy Freaks sicher ein tolles Handy, aber für Normalos schlicht überfrachtet und mit fehlenden Basisfunktionen.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2011
Da ich regelmäßig eure Kommentare nutze, um mir ein Bild von Produkten zu machen, sollte ich euch meine Erfahrung mit dem N8 nicht vorenthalten:

Das Design ist Geschmackssache und ich habe 6 Monate gezaudert, bis ich mich zum Kauf durchgerungen habe. Leider wurde ich dann aber dennoch enttäuscht, da das Gerät meiner Meinung nach an vielen Ecken und Kanten nicht ausgereift ist.

Die Bedienung des Touchscreens ist nicht so intuitiv wie bei anderen Marken und die Menüstruktur wirkt, obwohl ich sie von meinem N78 gewohnt bin, dennoch sehr kompliziert und nicht grade Benutzerfreundlich. Auch, dass sich das Display nur in die Horizontale dreht, wenn man es in eine bestimmte Richtung dreht, habe ich irritierend empfunden, ebenso wie das ständig zurückdrehen in die vertikale Ansicht, wenn man es horizontal vpr sich hin legt. Ferner ist es ihm offenbar egal, dass man es horizontal im Auto befestigt hat, wenn Anrufe reinkommen, werden diese dennoch in vertikaler Ansicht signalisiert. Das sind zwar alles Kleinigkeiten und mit der ein oder anderen könnte man auch durchaus leben oder sich daran gewöhnen, aber die teilweise Trägkeit und das "Hängen" und Nicht-reagieren bei gewissen Einstellungen etc. macht es insgesamt für mich unattraktiv, sodass ich es zurückgesendet habe.

Aber der wichtigste Punkt kommt noch. Ich habe es nicht geschafft zu verhindern, dass sich OVI Maps auch ohne Nachfrage mit dem mobilen Internet verbindet und somit ggf. Kosten verursacht. Ein Punkt, der letztlich dann den Todesstoß versetzt hat, da ich keine Flat habe und im Ausland nicht ständig auf der Hut sein will.

Schade, denn die beste Handykamera auf dem Markt, war eigentlich Kaufkriterium No 1 für mich, aber bei derart vielen Bedienungsschwächen, kann ich das ganze nur zurückgehen lassen.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2011
Ich habe mir mal gedacht ich schreiben eine Rezension über das Nokia N8, welches ich Morgen verkauft habe.
Mir war von Anfang an klar, dass ich mit diesem Handy einem IPhone und einem Samsung Galaxy nicht das Wasser reichen kann, aber das ich so enttäuscht würde hätte ich nicht gedacht.

Meiner Meinung nach ist das Handy gut für die Leute, die einfach mit dem Handy telefonieren und Fotos schießen wollen. Für alle anderen die auch gerne mal mehr mit dem Handy machen möchten ist dies kein geeignetes Gerät und das aus folgenden Gründen:

- Der Touchscreen reagiert nicht so gut, es kommt oft vor das man 2 mal klicken muss dass das Gerät dies erkennt.

- Symbian ^3 ist einfach vom Aufbau nicht für Social Aps geeignet. Die Facebook Aps ist nicht gut, da sie sehr eingeschränkt ist (man kann z.B. nicht nach Gruppen schauen etc)

- Der RAM. Am Anfang dachte ich mir, naja was solls 256MB Ram sind doch genügend. Ich wurde schnell eines besseren belehrt. Ich hatte unzählige Male schon die Meldung "Ram voll, bitte schließen sie Programme". Dabei hatte ich im Hintergrung nur 2 Programme laufen. Völlig unzureichend was Nokia hier rausgebracht hat

- Apps installieren (über den Ovi Store ist es OK aber dauert lange). Wenn man aber sich Apps von Nokia Beta Labs runterladen möchte und diese .sis Dateien auf dem Pc hat dauert es eine ewigkeit diese zu installieren. Es passiert folgendes, man verbindet das Handy mit dem PC und kopiert die Datei in den Ordner seiner Wahl. Nun durchsucht man das Handy nach Installationsdateien. Hat er diese gefunden ist es einem NICHT möglich sofort auf die Datei zu klicken. Ich bin immer in die Küche gegangen und habe mir was zu trinken oder ähnliches geholt. Nach ca 1.min ist das Telefon dann wieder "ansprechbar" und man kann auf die .sis Datei klicken um die datei zu instalieren, auch hier ein weiteres KO Kriterium für mich.

- Die Kamera ist auch nicht so gut wie viele sagen, kalr sie macht gute Bilder aber viele Megapixel machen nicht gleich gute Bilder, vergleicht man die Bilder mit einem Iphone oder Samsung die je nur 5 Megapixel haben, steht das Nokia nicht gerade besser dar.

Alles in allem bin ich sehr unzufrieden mit dem Handy, da es auch des öfteren Abstürze gab (gerade nachdem ich Apps installieren wollte).

Ich rede hier aber von jemandem der mit dem Handy "arbeiten" will und es ausreizen möchte. Ist jemand auch in der Art, so ist dieses Handy nichts.
Will die Person aber nur Apps aus dem Ovi Store benutzen, telefonieren oder fotografieren so ist das Handy für die Person geeignet, da die Grundfunktion Ok sind.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2011
Ich habe das Gerät wieder zurückgegeben da es nur herumgesponnen hat. Nach längerer Recherche durch diverse Foren, Updates, Nokia Beta Labs Hilfe etc. ging es mir nur noch auf die Nerven und wurde deshabl zurückgegeben. Mir war im Vorfeld nicht bewusst das es von dem Nokia N8 offensichtlich Produktserien gibt die Fehler enthalten und dies so auch bekannt ist. Zusätzlich ist die Navigation ständig abgestürzt - ich dachte ich steh im Wald (hier gibt es auch bekannte Probleme).

Im Prinzip waren es zwei immer wiederkehrende Probleme:

- Einfrieren/ Abstürzen des Gerätes ohne Verwendung der Navigation > unregelmäßig

- Einfrieren/ Abstürzen des Gerätes mit Verwendeung der Navigation > regelmäßig (im Prinzip musste man nur das Wort "Navi" aussprechen oder daran Denken und das Ding stürtzte schon ab)

Hätte ich mal vorher über eine Suchmaschine "Nokia N8 Problem" oder "Nokia N8 Problem Navigation" eingegeben hätte ich mir jede Menge Zeit und Ärger erspart. Am Ende blieb nur das Zurückschicken übrig und ein Kopfschütteln wie man so ein Gerät nur als "Schlachtschiff" anpreisen kann. Vlt. habe ich nur ein Sonntagsgerät erwischt, wer weiß das schon. Mir blieb dann nur die Rückkehr zum / Neuerwerb vom E6 welches auf Anhieb und ohne Fehler funktionierte.

An der Hardware nichts aussetzen, wie von Nokia gewohnt eine Top-Verarbeitung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2010
Das Nokia N8 ist sicherlich ein schönes Gerät. Schön, schnell, wertig verarbeitet...nur ....

...die Software ist eine einzige Baustelle. Bei mir hat das Gerät rund 10 Stunden funktioniert, bevor es abstürzte und sich nie wieder(!!) einschalten ließ. Wem man im Web ließt passiert das massenhaft und Nokia ignoriert das Problem bzw. äußert sich noch nicht einmal dazu.

Der potentielle Interessent möge selber beurteilen ob er sich auf so einen BETA-test einlassen will

Nachtrag:

Nach dem inzwischen 2ten Umtausch habe ich jetzt ein N8 das stabil läuft. Sicher ist das N8 ein Multitalent und hat interessante Komponenten die qualitativ ok aber auch nicht herausragend sind(auch die hochgelobte 12MP Kamera ist eher unterdurchschnittlich), aber die Software bleibt die große Schwachstelle oder eher Baustelle dieses Smartphones. Ständig muss man mehrmals auf das Touchdisplay tippen, da die Software nicht mit der Bearbeitung der einzelnen Schritte hinterher kommt(mal landet man ein Menü weiter, mal wartet man blöde ob der Touch nun beim Telefon angekommen ist), Fenster brachen lange bis sie sich öffnen, beim Browser schläft man bald ein bis er eine Seite vollständig geladen hat (anderen N8 Nutzern lege ich den Operabrowser ans Herz, schnell und intuitiv)die T9 Spracherkennung geht mal und mal nicht, die Lagesensoren arbeiten ungenau etc. etc.

Besonders ärgerlich, bei dem Preis, ist das billige Display. Die Scheibe ist nicht entspiegelt und sehr kratzanfällig(Da war mein 0815-Nokiahandy das ich bisher hatte um Klassen besser). Das N8 in der Jackeninnentasche mit anderen Gegenständen? Sollte man meiden, sonst hat man die ersten Schmarren auf dem Display. Wer es meint unbedingt kaufen zu müssen, auf jeden Fall ein Case kaufen welches das Display schützt. Von Nokia bekommt man übrigens, außer dem Umtausch defekter Geräte, keinerlei Hilfe oder Stellungnahmen zur Baustelle N8

Fazit:
Das Konzept ist nicht übel, Verarbeitung ist eher unterdurchschnittlich da minderwertige Komponenten verwendet werden und die Software ist absolut nicht ausgereift. Ich würde die Software als Beta-Version bezeichnen, tendenziell gebrauchsbereit aber mit massiven Bugs.
Eine Kaufempfehlung kann ich so nicht aussprechen
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juli 2011
Super Desing,Klasse Handy,wenn nur der Empfang besser wäre.
Antenne sitzt im unteren Bereich, sobald mann das Telefon in der Hand hat ist es vorbei mit dem gutem Netz, echt schade.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juni 2011
Meine Erfahrungen der vergangenen vier Monate:

Positiv:

- Großes, brilliantes Display.
- Internetbrowser: Gut zu lesen, File von VOXnow etc. lassen sich anschauen
- Karten-Software. Die Karten lassen sich inzwischen direkt per W-Lan laden. Wer nur hin und wieder ein Navi benötigt ist hier sicher gut aufgehoben.
- Qualität der Fotos, wenn auch trotz Blitz oft verwackelt.

Negativ:

- Display glänzt sehr stark. Seit dem ich die FOLIX Antireflexfolie verwende ist das aber erträglich.
- Abstürze bei Rufannahme.
- E-Mail-Empfang funktioniert erst wieder nach Neustart
- ungenaue Bedienung des TouchDisplays
- bisweilen reagiert die Softtaste überhaupt nicht, z. B. bei Rufannahme oder abschalten der Weckfunktion
- keine Benachrichtung (Pop-Up) bei verpassten Anrufen oder SMS, lediglich ein winziges Symbol in der rechten oberen Ecke. Bereits mehrmals einen Hardware-Reset durchgeführt. Der Fehler kommt aber immer wieder.
- Der Lautsprecher ist wirklich sinnfrei angebracht. Gerade wenn die Silikon-Tasche verwendet wird, überhört man da gerne einen Anruf. Tipp an Nokia: Mal nach "Akustik" googlen und hier das eine oder andere Fachbuch bestellen.
- Funktioniert mit meinem gmx-Account nur bedingt (Gesendete Objekte werden nicht im Telefon gespeichert). Habe das nun über einen Googlemail-Account plus Filterregel als Workaround gelöst. Der OVI-Account funktioniert ebenfalls.
- Die Bedienung ist schon gewöhnungsbedürftig. Dadurch, dass nahezu keine Hardware-Taste mehr am Gerät zu finden ist muss man bei Rufannahme schon genau ziehlen. Durch das äußerst glatte Gehäuse besteht auch immer die Gefahr, dass einem das Telefon auskommt. Mit der Silikon-Tasche wird das besser, endet aber in anderen Nachteilen.
- OVI-Shop. Aus unerklärlichen Gründen stürzt der mit WLAN immer wieder ab, obwohl zwei Laptops und das E71 einwandfrei über die WLAN-Verbindung arbeiten. Über die UMTS-Verbindung beobachte ich dieses Phänomen nicht.

Fazit:

Die Idee war sicher gut hinter diesem Gerät, die Ausführung eher "ausreichend". Ich habe mir nun ein SAMSUNG 1150 zugelegt. Das funktioniert wenigstens man's braucht.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen