Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast mehr TV-Mehrteiler als Dokumentation
Mit der Idee, sechs der größten Krieger der Geschichte kurz und bündig vorzustellen, hatte der Sender BBC einen recht gelungenen Einfall. Wichtig ist nur, mit welchen Erwartungen man hier ran geht. Denn jede einzelne Folge ist mehr ein kleiner Spielfilm, denn eine Dokumentation. Kulissen, Kostüme und Computereffekte stehen denen von Historienepen wie...
Veröffentlicht am 12. April 2011 von S. Simon

versus
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Blutiges Getümmel, aber historisch fehlerhaft
Ich hatte mir von einer Dokumentation der BBC schon etwas mehr Gehalt gewünscht, aber die einzelnen Episoden beschränken sich auf heroische Texte und die brutale Darstellung von Schlachten. Statt Miltärgeschichte und einer fundierten Analyse der Aktionen der portraitierten Kriegsherren, gibt es Schweiß, Tränen und massenweise Blut. Bisschen wenig...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2010 von Martin


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Blutiges Getümmel, aber historisch fehlerhaft, 4. Dezember 2010
Von 
Ich hatte mir von einer Dokumentation der BBC schon etwas mehr Gehalt gewünscht, aber die einzelnen Episoden beschränken sich auf heroische Texte und die brutale Darstellung von Schlachten. Statt Miltärgeschichte und einer fundierten Analyse der Aktionen der portraitierten Kriegsherren, gibt es Schweiß, Tränen und massenweise Blut. Bisschen wenig für eine Dokumentation, da hätte ich schon gedacht, dass die Protagonisten wie Richard Löwenherz oder Spartakus etwas mehr im historischen Kontext ihrer Zeit beschrieben würden. Doch Action geht hier vor Wissen.

Zudem ist der historische Ablauf auch noch fehlerhaft beschrieben worden:
So wir in der Episode "Spartakus" ein Treffen des Sklavenführers mit dem römischen Feldherrn Crassus geschildert, das so nie stattgefunden hat. Zudem wird auch noch der Mythos aus dem Spartakusfilm von Stanley Kubrick wiederbelebt, wonach Spartakus nicht in der letzten Schlacht starb. Auch das ist historisch nachweisbar falsch.
Während man Kubrick eine gewisse künstlerische Freiheit im Umgang mit der historischen Wahrheit gestatten kann, finde ich derartige Fehler in einer Dokumentation peinlich.

Fazit: Spannend mit hohem Aufwand gefilmt und solange man über die pathetische Machart und die faktischen Fehler hinwegsehen kann: gute Abendunterhaltung.
Wer mehr will oder gar etwas über Geschichte lernen will: Finger weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer waren die Historiker..., 4. Dezember 2010
...die diesen Teil mit Attila verbrochen haben? Attila war ein Hunne - Angehöriger eines ASIATISCHEN REITERVOLKES. Wobei die Betonung auf "asiatisch" und "Reiter" liegt! Die Stärke der Hunnen, ihrer Heere, war die leichte Reiterei, berittene Bogenschützen, die überfallartige Angriffe blitzschnell ausführten, einfach die Stellung eines Feindes unhaltbar machten. Hierzu nutzten sie als Hauptwaffe kurze, handliche Reiterbögen, wenn ich es richtig weiß, Relfexbögen. Zu Fuß wären diese hervorragenden Reiter gegen die spätrömische Armee ziemlich schnell vor die Hunde gegangen. Die Kämpfe zu Fuß übernahmen germanische Vasallen der Hunnen.
Und wie war das in dieser Doku? Alle zu Fuß. Attila, von einem Europäer dargestellt, wie der Rest der Horde. Gerade ihr Aussehen war laut zeitgenössischen Historikern ein weiterer Grund, aus dem die Hunnen Schrecken verbreiteten.
Nur - welcher (heutige) Historiker (denn ich bin keiner), der den Namen verdient, weiß solche Dinge nicht?

Und zuletzt noch dieses IMMER WIEDER NERVIGE Klischee: Schlachten wurden in der Antike wie im Mittelalter NIE, NIEMALS in zahllosen Einzelkämpfen ausgefochten! Wer hat nur je diesen Unsinn erfunden? Die Menschen damals waren ja nicht völlig verblödet, ja, sogar lebensmüde! Wer würde lustig gegen einen Gegner kämpfen, ohne zu wissen, was sich in seinem Rücken abspielt? NIEMAND! Schlachten wurden immer in Formationen ausgefochten, sogar von den wildesten "Barbaren" weiß man, daß sie sich nie derart aufsplitteten (Gutes Beispiel: Julius Cäsars Beschreibung der Germanen, die "wie üblich schnell eine Phalanx bildeten" Anmerkung: "Phalanx" im Sinne von geschlossener Speerformation).

Das Einzige, was so einigermaßen stimmt, waren Ausrüstung und Waffen der spätrömischen Armee.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichte wird mit Blut geschrieben, 13. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Warriors - Die größten Krieger der Geschichte [Blu-ray] (Blu-ray)
Die 6 Episoden über die grössten Krieger aller Zeiten, kommen äußerst Blutig daher, und wenig informativ. Zwar wurden die Drehbücher von Historikern erstellt, aber man erfährt nur einen Abschnitt der Historischen Persönlichkeiten, nie die ganze Geschichte.
Meist werden Schlachten und gemetzel dargestellt (die für eine Fernsehserie sehr gut gelungen sind) aber fragwürdig für eine Dokumentation. In Nahaufnahme werden blutige wunden, durchgeschnittene Kehlen gezeigt, für eine Doku nur effekthascherei wie ich finde.
Also, wer eine Doku erwartet, liegt hier völlig falsch, wird aber bestens Unterhalten, wer auf blutige Schlachten steht!

Technisch gesehen ist dass Bild der bluray kaum zu unterscheiden vom Bild der DVD!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast mehr TV-Mehrteiler als Dokumentation, 12. April 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Mit der Idee, sechs der größten Krieger der Geschichte kurz und bündig vorzustellen, hatte der Sender BBC einen recht gelungenen Einfall. Wichtig ist nur, mit welchen Erwartungen man hier ran geht. Denn jede einzelne Folge ist mehr ein kleiner Spielfilm, denn eine Dokumentation. Kulissen, Kostüme und Computereffekte stehen denen von Historienepen wie "Braveheart", "Gladiator" oder "Robin Hood" in nichts nach. Alles wirkt 100% realistisch und professionelle Darsteller, statt Laienschauspieler tun ein übriges für einen glaubwürdigen Eindruck. Allerdings ist es wirklich verwunderlich, dass man bei der Folge um "Attila" auf europäische Darsteller setzte, statt welche mit asiatischen Zügen. Bei der Folge "Shogun Ieyasu" setzte man ja schließlich auch, wie es richtig ist, asiatische Darsteller ein.
Aber wer hat eine reine Doku sehen möchte, wo er mit einem Wissen nach dem andere gefüttert wird, könnte hier evtl. keinen Spaß haben. Denn den Schauspielern wird hier der meiste Raum gewährt. Nur hin und wieder vertieft ein Off-Erzähler mit Infos das Wissen durch Erklärungen und Einblendungen von Karten. Hier sollte man also wirklich ein wenig geschichtliches Hintergrundwissen mitbringen.
Zudem sind diverse Szenen in Punkto Realismus schon etwas härter (z.B. ein abgeschlagner Kopf bei "Shogun Ieyasu", ein rausgeschnittenes Herz bei "Cortes" oder abgetrennte Glieder bei "Napoleon", so dass hier die Folgen nicht für Kinder geeignet sind.
Löwenherz: (Sterne 5)
Hier wird die Zeit von der Einnahme der Stadt Akkon bis zur letzten direkten Konfrontation von Löwenherz und Salladin geschildert. Allerdings fehlt hier ein wenig vertieftes Wissen so dass jeder von den beiden mal eben rund 1.000 Gegner hinrichten lies, aber auch, dass beide viel Respekt voreinander hatten. Doch der Unterhaltungswert ist Top, bei der besten Folge der beiden DVDs.
Spartacus: (Sterne: 4)
Hier ist es recht realistisch, dass Gladiatoren keine Bodybuildertypen waren, sondern bisweilen schon etwas dicklich, als zusätzlichen Schutz. Wer jedoch den Film "Spartacus" mit Kirk Douglas kennt, wird hier nix neues entdecken.
Attila: (Sterne: 5)
Speziell hier ist es erstaunlich, wie gut die CGI-Effekte eingesetzt wurden in den Schlachtszenen, um diese riesig für eine TV-Produktion erscheinen zu lassen. Nur die Darsteller wirken halt alles andere als asiatisch, dafür ziehe ich aber keinen Stern ab, weil der Unterhaltungswert der Folge Klasse ist. Die zweibeste nach "Löwenherz".
Shogun Ieyasu: (Sterne: 4)
Hier hat man es mit der realen Geschichte zu tun, anhand der später der Autor James Clavell seinen Roman "Shogun" schrieb, aus dem dann die gleichnamige TV-Serie mit Richard Chamberlain entstand. Allerdings ist diese Folge etwas träge inszeniert.
Napoleon: (Sterne 3)
Diese Folge erzählt die Anfangsphase der Karriere des Korsen, als Soldat bis zum Kapitän. Wer jedoch den brillanten TV-Vierteiler mit "Napoleon" mit Christian Clavier und Gerard Depardieu kennt, wird an dieser Folge wenig Spaß haben. Die Folge ist auch an sich eher belang- und lieblos inszeniert.
Cortes: (Sterne 5)
Hier wurde das Wissen von der Landung in Amerika bis zum Zerfall des Atztekenreiches kurz, kompakt und unterhaltsam in 60 Min. verpackt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Doku und Film ist gelungen, aber.., 17. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warriors - Die größten Krieger der Geschichte [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe diesen Film vorbestellt und mit Spannung drauf gewartet.
Die Geschichtlichen Handlungen finde ich ebenfalls wie die andere Bewertung bereits schilderte ein wenig knapp.
Film ist soweit aber echt gelungen gemacht und ich kann dieses DOKU/FILM Abenteuer empfehlen, von der Spannung sowie von den Efekten.

Nun komme ich zu meiner Frage an alle die diesen Film gekauft haben.
Könnt ihr bei der 2ten DISC das Disc Menü aufrufen und die Episoden einzeln anwählen? Bei mir ist das der bei der ersten Disc ohne Probleme machbar in dem Vorspann das Disc Menü aufzurufen und die Episoden 1-3 anzuwählen, leider in der 2ten Disc nicht, was arg nervig ist wenn man Tage später Episode 5 oder 6 schauen möchte. Bin gezwungen die DISC über Play zu starten und dann alle Kapitel der Episode 4 und 5 durchzuklicken um die Episode 6 mir anzusehen.
Würde mich über Info freuen Amazon habe ich ebenfalls darüber informiert.

MfG Otti
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, 17. November 2010
Habe mir die Blu-ray Disc heute gekauft, hatte mir einen schönen Abend vorgestellt!
Schade, mein Player nimmt die beiden Disc`s überhaupt nicht an.
Schon wieder mal!!! Muss man den jedesmal, wenn man eine neuere Bluray kauft,
auf dem Player ein update laden. Muss das denn sein???!!!!
Einfach nur schade darum!
Bin sehr enttäuscht davon! Man sollte doch lieber zur herkömmlichen DVD greifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Warriors - Die größten Krieger der Geschichte [Blu-ray]
EUR 23,46
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen