Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Seiko
Diese Uhr erfüllt meine persönlichen Vorstellungen sehr gut: Sie soll mir die Uhrzeit auch dann anzeigen, wenn ich meine Lesbrille mal nicht auf der Nase habe. Und das macht sie ausgezeichnet, weil sie klar gegliedert ist, große kontrastierende Ziffern besitzt und ohne Schnickschnack daher kommt. Außerdem leuchtet das Ziffernblatt bei Dunkelheit...
Veröffentlicht am 1. November 2010 von Heinz Albers

versus
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hab mir mehr versprochen
Ich hab lange nach eine Automatikuhr gesucht, die preiswert ist und möglichst genau geht.
Hier bin ich dann auf sehr gute Empfehlungen gestoßen, die mich dazu brachten, eine Seiko zu bestellen.
Als sie kam, war ich sehr angetan von der Haptik und Optik. Doch schon nach einem Tag musste ich feststellen,
dass die in den Empfehlungen angegebene...
Veröffentlicht am 24. April 2012 von anonym


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Seiko, 1. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Diese Uhr erfüllt meine persönlichen Vorstellungen sehr gut: Sie soll mir die Uhrzeit auch dann anzeigen, wenn ich meine Lesbrille mal nicht auf der Nase habe. Und das macht sie ausgezeichnet, weil sie klar gegliedert ist, große kontrastierende Ziffern besitzt und ohne Schnickschnack daher kommt. Außerdem leuchtet das Ziffernblatt bei Dunkelheit viele Stunden. Bisher hatte ich stets Uhren mit zusätzlichen Zeigern für Stoppfunktionen usw, die ich kaum gebraucht hatte, die nur dafür verantwortlich waren, dass alles etwas weniger erkennbar wurde. Stichwort Brille!
Das Automatiklaufwerk weicht täglich zwischen + 8 und - 3 Sekunden ab. Das ist völlig normal. Wer eine möglichst sekundengenaue Zeit haben will, muss sich eine Quarzuhr kaufen.
Uhren sind Geschmackssache. Diese Seiko ist eben keine chinesische Protzzwiebel. Diese Uhr entspricht voll und ganz meinen Vorstellungen. Sie ist nicht zu auffällig, sie ist solide verarbeitet, hat einen Glasboden (auf den man aber locker verzichten kann), Wochentaganzeige in Deutsch und einen Kalender. Sie ist zudem 100 m wasserresistent. Das bedeutet, dass man sie beim Baden und Duschen getrost tragen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geheimtipp, 1. April 2011
Von 
anonym (Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Diese Uhr ist für mich ein echter Geheimtipp und ich kann mich den positiven Beschreibungen hier nur anschließen. Ich war eigentlich nur auf der Suche nach einer "Zweituhr", während meine Alltagsmechanische (Sinn) in Revision war: sie sollte natürlich mechanisch sein, weiterhin sollten "Auftritt" und paar Details (Datumsfeld sowie generell ein "instrumentelles" Ziffernblatt) sich ähneln. Bin dann bei Seiko und dieser Uhr (über die auch in enstpr. Foren nur Gutes zu lesen ist) fündig geworden.
Es ist eine schwere, sehr wertige Ausführung, die manch hochpreisigerer Uhr von Haptik und Ausstattung (deutsche Wochentage!) das Wasser reichen kann und meine Kriterien vollauf erfüllt hat. Sehr schön gemacht ist das schlichte Datumsfeld mit Wochentagen wahlweise auf Deutsch oder Englisch; Mon-Sam Weiß auf schwarzem Grund und Sonntag Rot, das Ganze mit dezenter weißer Umrandung - kommt sehr edel und "technisch" daher. Das Werk ist mechanisch - und das zu einem Superpreis! Auch das Stahlarmband (das bei günstigen Uhren sonst immer etwas "billig" und ramschig wirkt), kann hier mit schlichten, massiv wirkenden Gliedern voll überzeugen.
Den Glasboden hätt's wegen mir nicht unbedingt gebraucht, ist aber ein ganz nettes Gimmick, ab und an einen Blick ins Werk werfen zu können und die diversen Rädchen und Federchen in Aktion zu sehen.

Und nach nun schon einigen Monaten Tragezeit kann ich mein ursprüngliches Lob zur Ganggenauigkeit nur nochmal unterstreichen: Die Abweichung pro Tag (wenn die Uhr in Bewegung ist) beträgt gerademal +1 bis max. +1,5 Sekunden(!) und gleicht sich über Nacht wieder aus, wenn die Uhr liegt. Das kann sich für eine mechanische Uhr *wirklich* sehen lassen - es vergehen ganze Wochen, in denen ich die Uhr überhaupt nicht nachstellen muss. Eine solch gut regulierte mechanische Uhr ist schon bemerkenswert; das kenne ich von meiner Sinn (eine ganz andere Liga) leider wesentlich schlechter. Und so trage ich - obwohl die Sinn mittlerweile wieder zurück ist - trotzdem weiter täglich die brave Seiko; habe das Ding richtig ins Herz geschlossen und kann nur sagen:
Mehr Uhr braucht eigentlich kein Mensch!

Fazit: Wer eine gut aussehende und "ernsthafte" Uhr in tadelloser Qualität für ein vernünftiges Geld sucht - ob als Einstieg in die Welt der mechanischen Uhren oder als Zweituhr -, der wird mit diesem Modell sicher zufrieden sein. 1+ an Seiko für diese toll gemachte Uhr und für Preis/Leistung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einmaliges Preis-Leistungs-Verhältnis, 26. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Meine erste Automatikuhr !

Seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach einer preisgünstigen
aber dennoch gut verarbeiteten Automatikuhr.
Nach dem ich einige Uhren-Foren, und auch Bewertungen hier auf Amazon
gelesen habe, bin ich dann auf die Seiko 5 gestoßen.
Ich habe allerdings nicht die Uhr mit Metallarmband und glänzendem Gehäuse,
sondern die dunkel blaue "Military" Ausführung mit gebürstetem Stahlgehäuse
und Nylonband. Die Werke sind identisch !!!
Erst war ich ein wenig unsicher, ob mir die Uhr mit dem dunkelblauem Zifferblatt
auch wirklich gefällt. Als ich die Uhr aber dann endlich in den Händen hielt,
war ich mehr als begeistert !!!!
Sieht wirklich sehr chick aus, und die weissen Zahlen auf dem dunkelblauem Ziffernbaltt sind hervorragend ablesbar.
Trage die Uhr nun seit drei Tagen und kann noch keinerlei Gangabweichungen
feststellen ! Ich denke, es wird so wie bei meinem Vorredner sein, dass es
vielleicht gerade mal 2-3 Sekunden pro Tag sind, die sich aber in der Nacht
wieder einregeln.
Zu erwähnen sei noch, dass es sich hier nicht um einen billigen "Chinaböller"
handelt, sondern dass Seiko schon immer hervorragende Werke produziert.
Für weitere Informationen kann ich euch zum Beispiel das "Uhrforum" wärmstens
ans Herz legen.

Fazit: Wer eine Automatikuhr für den normalen Alltag sucht, wird mit Sicherheit
für diesen Preis kaum ein vergleichbares Produkt finden.
Als Einstieg in die Welt der Automatikuhren uneingeschränkt zu Empfehlen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Automatic im Military-Look, 30. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Ich habe diese Uhr direkt über Amazon bestellt, da es mir wichtig war ein deutsches Modell mit deutscher Anzeige des Wochentages zu erhalten. Die Uhr wurde in einer Uhrenbox inkl. Beschreibung geliefert. Die Uhr sieht in echt wirklich super aus, von sportlich bis elegant und ist zu fast jedem Anlass tragbar. Dabei fühlt sie sich recht schwer und wertig an, ohne dabei durch das Gewicht zu stören. Sehr schön und als optisches Highlight finde ich den Sekundenzeiger mit roter Spitze. Von der Ganggenauigkeit ist die Uhr natürlich nicht mit einer Quartzuhr oder einer teureren Automatic zu vergleichen, aber ich bin trotzdem zufrieden. Die Uhr hat einen Glasboden und man kann sich so das Innenleben bei der Arbeit anschauen. Zur Gangreserve kann ich nicht viel sagen. Seitdem ich sie habe, trage ich sie außer nachts fast immer. Die Zeiger und Indizes sind nachts beleuchtet und gut ablesbar. Mein Citizen Promaster Sea Diver leuchtet allerdings stärker. Werkzeug zum Armband kürzen habe ich gleich mitbestellt und es ist bei dieser Uhr auch nicht schwer.
Insgesamt bin ich super zufrieden und würde sie mir immer wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt zum Spitzenpreis, 28. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Sieht toll aus, leuchtet wirklich deutlich in der Nacht, sehr angenehm.
Und ist schon brav auf Dichtheit geprüft worden von mir, also Duschen und Baden geht problemlos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Essenz einer Armbanduhr...., 7. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
...so könnte man die SNZG13 beschreiben, jedenfalls meiner Meinung nach.

Von den zahlreichen Uhren, die ich besitze, sind die meisten Quarz und davon wiederum die meisten Digital. Digitale Uhren sind unschlagbar wenn es um maximale Funktionalität und Robustheit geht, zudem sind sie (meistens) recht preiswert. Für jemanden, der oft Bedarf für Stoppuhren, Timer oder Alarme hat, ist eine Digitaluhr ein wahrer Segen. Ebenfalls liest man mit einer Digitaluhr die Zeit viel präziser ab, da ist es eben 14:13:12 (sprich Vierzehn Uhr dreizehn und zwölf Sekunden) und nicht wie auf einer analogen Uhr wo man mit einem Blick festhält „gleich viertel nach zwei“

Manchmal brauche ich aber die ganzen Zusatzfunktionen auch nicht, und die meisten Menschen fast nie (kann man heutzutage sowieso alles am Handy/Smartphone einstellen), dann ist eine analoge Uhr eigentlich unschlagbar. Das fängt schon bei der Ablesbarkeit an, die man im Falle der Seiko nur als phenomenal bezeichnen kann. Egal unter welchem Blickwinkel, das aufgeräumte Zifferblatt bietet immer eine perfekte Ablesbarkeit.

Für mich noch ein absoluter Pluspunkt der den Meisten wahrscheinlich egal ist, aber sehr zur verbesserten Ablesbakeit am Tage beiträgt: es gibt KEINE Silberfarbigen Umrandungen für die Indizies und das Datumsfenster. Bei direkter Sonneneinstrahlung reflektieren solche nämlich und lassen das gesamte Zifferblatt etwas "schwammig" erscheinen - ein Beispiel dafür ist etwa die SNZF17.

In der Dämmerung wenn das Umgebungslicht schon stark nachlässt, bilden die weißen Zeiger auf dem Zifferblat einen hervorragenden Kontrast. Dies gilt auch für dunkelste (bzw. gar keine) Lichtverhältnisse, dank der SEHR guten Leuchtmasse von Seiko (Lumibrite) bleibt die Uhr auch die ganze Nacht über ablesbar. Mir ist eigentlich kein anderer Hersteller bekannt, der solch eine hervorragende Leuchtmasse einsetzt, getoppt werden die Seikos quasi nur noch von H3 Uhren mit Tritiumröhrchen die Jahrelang ohne jegliche Strom oder Lichtquelle leuchten. Leider sind diese Uhren in Japan verboten, weshalb man wohl nie eine Seiko, Citizen oder Casio mit H3 Beleuchtung sehen wird.

Das Zifferblatt hat – in Anlehnung an den Spitznamen der SNZGxx Serie „Big Military“ - neben den Zahlen 1-12 (groß) auch noch die Zahlen 13-24 (klein) aufgedruckt. Für eine Militäruhr ist dies Pflicht, da dort – in allen Ländern - ausschliesslich im 24 Stunden System gerechnet wird. Für uns Europäer mag das lustig erscheinen, jedoch hat der amerikanische Soldat, der vom Land kommt vorher immer nur von 1-12 sprich von AM bis PM gedacht und ist etwas ratlos wenn er das erste Mal von 23:15 (twenty-three hundred fifteen hours) hört, deshalb die 24 Stunden Einteilung. Wobei man fairerweise sagen muss, dass Digitaluhren für Soldaten onehin (meist) die bessere Wahl sind.

Das Glas der Uhr ist ein „Hardlex“, das ist Seikos eigene Bezeichnung für gehärtetes Mineralglas. Hardlex zeichnet sich durch sehr geringe Reflektionen aus, sowie eine ordentliche Kratzfestigkeit. Es ist nicht so hart und kratzfest wie ein Saphir Glas, aber dafür günstig und auch ohne Anti-Reflektions-Beschichtung brauchbar.

Neben dem Stunden, Minuten und Sekundenzeiger gibt es noch eine Wochentags Anzeige (Deutsch und Englisch) und das Datum. Dieses muss außer im Juli/August alle zwei Monate manuell nachgestellt werden, da die Uhr eben jeden Monat mit 31 Tagen rechnet. Wochentag und Datum sind dezent gehalten mit weiser Schrift auf schwarzem Hintergrund, was sich wunderbar harmonisch ins Zifferblatt integriert. Zum Glück wurde auf die unsägliche – in den letzten Jahren leider immer öfter in Mode gekommene – Positionierung des Datumsfensters auf 4:00 oder 4:30 Uhr verzichtet, bei der SNZG13 sitzen Tag und Datum dort wo sie hingehören, auf der 3 Uhr Position.

Das ist also prinzipiell alles was diese Uhr kann, die Zeit anzuzeigen und das Datum mit Wochentag. Solch unnötigen Schnick-Schnack wie eine drehbare Lünette sucht man bei der SNZG13 vergeblich, da es sich aber auch nicht um eine Taucheruhr handelt, ist diese Entscheidung goldrichtig und ebenfalls nur zu begrüßen.

Beim Laufwerk handelt es sich um das berühmt-berüchtigte Seiko5 Werk „7S36“. Dieses Laufwerk ist nicht für allerhöchste Präzision gedacht und bekannt (obwohl man da mit eventuellem Nachregulieren auch auf Chronometer Werte kommen kann) wohl aber für quasi unverwüstliches Arbeiten über Dekaden (!!!) hinweg. Einen Sekundenstopp sowie einen Handaufzug sucht man beim 7S36 vergeblich (Fachbegriff: non-hacking-movement) und das aus sehr gutem Grund: Jedes zusätzliche Bauteil (Hemmung, Aufzugssfeder) macht ein mechanisches Laufwerk anfälliger für Störungen, das liegt in der Natur der Sache. Das 7S36 ist so einfach wie möglich gehalten, bietet maximale Robustheit, verzichtet dafür auf die beiden obig genannte Punkte. Trotzdem kann man die SNZG13 Sekundengenau einstellen wenn man das möchte. Sobald der Sekundenzeiger auf der 12 Uhr Position steht, Krone herausziehen und mit etwas „Rückdruck“ (Englischer Fachbegriff: backpressure) den Sekundenzeiger dort belassen. Sobald man die Uhr abgeglichen hat (etwas mit einem Funkwecker) die Krone einfach loslassen und schon hat man die genaue Zeit. Der fehlende Handaufzug stellt ebenso wenig ein Problem dar: oft reicht es schon wenn man die Uhr einfach stellt und ans Handgelenk macht. Die natürliche Armbewegungen über den Tag verteilt, reichen aus um die Uhr am Laufen zu halten, falls nicht einfach mal ein-zwei Minuten hin und her schwenken – fertig (und für die Jogger unter uns: nach einem 10KM Lauf ist die Uhr garantiert voll aufgezogen :-))

Für Leute die viele Uhren haben, sind mechanische Laufwerke vielleicht eher ungeeignet, da selbst bei voll aufgezogener Feder die Gangreserven nur selten 48 Stunden erreichen. Wechselt man also öfter seine Armbanduhr muss man zwangsläufig in den sauren Apfel beissen und jedes Mal erneut das Datum, den Tag und die Uhrzeit einstellen. Abhilfe kann hier ein Uhrenbewger schaffen, jedoch halte ich die Idee eine mechanische Uhr auf ein elektrisch bewegtes Teil zu setzen, gelinde gesagt für pervers – da kann man sich auch gleich Quarzuhren kaufen – muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Die SNZG13 ist mit einer Wasserdichtigkeit von 100Meter/10Bar angegeben – sollte also für alle täglich anfallenden Dinge wie Händewaschen, Duschen eventuell Schwimmen vollkommen ausreichen – so die offizielle Version. Meine inoffizielle Version, lautet: alles Quatsch, hier wird wie bei allen Herstellern massiv Marketing betrieben, ich hätte jedenfalls keinerlei Bedenken und Probleme die SNZG13 auf eine Scuba Tauchtour mitzunehmen – auch hier gilt wieder, muss Jeder selbst wissen.

Die Krone ist nicht verschraubt, was ebenfalls der einfach gehaltenen Konstruktion zu Gute kommt und eine Fehlerquelle mehr (kaputtes Gewinde) ausschließt. Verschraubt hingegen ist der Glasboden, was für mich der einzige (kleine) Kritikpunkt ist. Aus Sicht maximaler Robustheit macht ein Stahldeckel mehr Sinn. Klar kann man dann nichts vom Uhrwerk sehen, aber – seien wir mal ehrlich – wer schaut sich schon ständig das Schwungrad an? Der Boden hat ein Rundum Gewinde und ist nicht – wie bei vielen anderen Uhren – mit vier Schrauben befestigt. Bei Vielen gilt diese Methode als die Bessere wegen erhöhter Wasserdichtigkeit, ich teile diese Auffassung nicht, widerlege sie aber auch nicht. Aus meiner Erfahrung sind beide Methoden gleich zuverlässig wenn man auf die grundlegenden physikalischen Dinge beim Öffnen und Schließen achtet.

Die SNZG13 wirkt in keinster Weise protzig oder erweckt den Eindruck eines Bling-Bling Blenders, das liegt auch an dem gebürstetem Gehäuse und Armband. Sie wirkt aber auch nicht konservativ, was sie sowohl zur Freizeitkleidung als auch zum Business Anzug gleichermaßen gut tragen lässt. Am besten lässt sich die Uhr beschreiben – sportlich, elegant, unauffällig und seriös. Die Produktbilder werden ihr im Übrigen nicht mal Ansatzweise gerecht, in Natura sieht die Uhr um ein Vielfaches besser aus. Die Abmessungen betragen übrigens:

- Breite: 42/45 mm (mit/ohne Krone),
- Höhe: 49,5mm(Bandanstoss zu Bandanstoss)
- Dicke: 12mm
- Gewicht: 146 Gramm (mit bei mir vier entfernten Bandgliedern)

Fazit: Automatische Uhren sind nichts für Jeden, wenn man Mechanik jedoch mag und zudem eine sportliche, robuste und sehr zuverlässige Begleiterin sucht, die zudem auch kein riesiges Loch in den Geldbeutel reißt und wenn man die SNZG13 ständig – oder zumindest sehr oft - trägt dann ist sie wie in der Überschrift die Essenz einer Armbanduhr – Absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Läuft einwandfrei, 15. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Ich geh erst einmal darauf ein, wie die Uhr selber läuft, denn viele haben ja in den Rezesionen geschrieben, dass die Uhr kaum Gangreserve hat und jeden Tag nachgeht...

Also keine Ahnung was die mit Ihrer Uhr machen, aber meine läuft bis dato ohne Ausfälle. Ich hab sie sogar gestern den ganzen Tag liegen lassen und davor auch die ganze Nacht, dass heißt, die Uhr wurde bis jetzt um knapp 11 Uhr, ca. 38 Stunden nicht bewegt und läuft immer noch... Also kein Plan wieso bei denen regelmäßig über Nacht die Uhr stehen bleibt.

2. Hab ich auch keine Probleme damit, dass die Uhr "merklich" ungenauer wird... Erstens muss ich dazu sagen, dass ich bei einer Analoguhr eh nicht auf jede Sekunde achte und meine Uhr prinzipiell ca. eine Min vorstelle... Auf jeden Fall ist sie nun schon über ne Woche in Gebrauch und diese vorgestellte Minute hat sich nicht merklich verändert. Aber wie schon erwähnt ich acht net auf jede Sekunde die anders ist als am Vortag.

(Falls es für jemand relevant ist, weil ich hier ja mehrere "Wie ich meine Uhr hinlege" Posts gelesen habe, meine Uhr liegt seitlich aufen Tisch, also so dass die gegenüberliegende Seite der Krone die Standfläche ist. Keine Ahnung ob das "irgendwas" an der Gangreserve oder der Genauigkeit ändert.)

Ansonsten ist sie ziemlich groß und schön schwer. Die Optik ist auch klassisch und ohne Schnick-Schnack, was heutzutage eigentlich ziemlich schwer zu bekommen ist.

Die Leuchtflächen sind schon nach kürzester Zeit sogar bei bedeckten Himmel "aufgeladen", ich war nur in der Früh kurz beim Auto und sie glühten schon darauf hin im Hausgang wie Radioaktiv... Dafür hällt das Leuchten aber nur ziemlich kurz an...

Ein Minuspunkt ist, dass das Metalband, sehr schnell leichte "Kratzer" bekommt... schon nach ein paar Tagen tragen und ohne starke mechanische Einflüsse gab es 1. Gebrauchsspuren... Zwar wird das mit der Zeit sicher nicht mehr so offensichtlich sein, ist aber dennoch Schade, dass man gerade daran gespaart hat.

Auf jeden Fall, bin ich mit der Uhr zufrieden, weil sie Ihren Zweck erfüllt und einfach "normal" Aussieht, ohne "komisch designtes" Ziffernblatt oder sonst welche Spielerein, auch wenn ein Chronograph bestimmt nicht schlecht gewesen wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Daily Rocker und ehrliche Haut, 4. September 2012
Von 
Käbermann, Jens "darkhouse" (Wurzen, Sachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Ich habe mir schon einige Exemplare der Automatic-Uhren von Seiko gekauft. Vom Dresser bis zum Diver. Nicht nur die 5er Serie. Hier nun das Musterbeispiel einer aktuellen Seiko 5: die "Big Military" SNZG13K1. Die Verarbeitung ist klasse, der Preis stimmt schon, wenn man die Verarbeitung und das massive Gliederband allein betrachtet... Das Glas macht viel mit - und das ohne Kratzer. Das Zifferblatt ist ebenfalls auch unter der Lupe tiptop verarbeitet, klar und kontrastreich strukturiert. Die Ablesbarkeit ist hervorragend. Dank der Seiko-eigenen Leuchtmasse leuchtet auch früh morgens im Dunkel einem noch die Zeit entgegen.

Dass das Werk 7S36 keinen Handaufzug und Sekundenstopp hat, ist allgemein bekannt. Irgendwo muss gespart werden. Die Werke, die in jeder Evolutionsstufe nur sachte weiter entwickelt werden, sind zuverlässig und langlebig. Ausgereift. Auch wenn sie teilweise von Tag zu Tag unterschiedliche Abweichungen haben. Meine geht im Schnitt 8 Sekunden pro Tag nach (zw. 4 und 20 s). Dafür glänzt das Werk mit Glasbodensicht und sehr sauberen Aufbau. Datum und Wochentag in Engl./Deutsch ist bei den 5ern immer vorhanden und lassen sich schnell schalten. Wasserdichtigkeit ist angegeben mit 10 bar, also taugt sie für alle alltäglichen Situationen mit und im Wasser.

Wer mehr Präzision in Manufakturqualität möchte, muss dann zu den Seikos mit dem 4R15 (ab 300 Euro) greifen, die kosten aber deutlich mehr. Mit dieser Seiko 5 bekennt man sich ehrlich zu preiswerten, modernen, mechanischen Uhren, ohne für den selben Preis sich mechanisch minderwertige China-Ticker zu kaufen. Oder noch schlimmer - Luxusuhrenfälschungen... Wie bitter... Diese Uhr zeugt vom Geschmack des Trägers, von Bekenntnis zu und Verständnis von der ehrlichen Haut dieser Seiko 5. Die 5 steht für mich auch für 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Automatikuhr, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Diese uhr kann ich nur mit bestens bewerten.ich habe nicht gedacht wie genaugehend heute Automatikuhren arbeiten.bei einer solchen uhr braucht man keine quartzuhr mit batterie mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zuverlässig und hochwertig, 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seiko Herren-Armbanduhr XL Seiko 5 Sports Analog Automatik Edelstahl SNZG13K1 (Uhr)
Zu den technischen Finessen kann ich nicht viel sagen, kenne mich nicht so gut aus, jedoch funktioniert die Automatik tadellos, ich habe ehrlich gesagt bisher noch gar nicht bemerkt, dass überhaupt zeitliche Abweichungen vorhanden sind. Jedenfalls habe ich diese Uhr seit mehreren Wochen und seitdem musste ich die Uhr kein einziges Mal nachstellen (bis auf das Datum).

Die Verarbeitung der Uhr ist sehr hochwertig, insbesondere das massive Edelstahlarmband ist in dieser Preisklasse eine absolute Seltenheit.

Das Aussehen gefällt mir ausgesprochen gut: Eine sportlich-seriöse Uhr für jeden Anlass, ohne viel Schnick-Schnack und irgendwelche anstrengenden Stoppuhr- und sonstiges Gedöns-Funktionen. Sieht absolut hochwertig und keineswegs billig aus, auch im Vergleich zu anderen, deutlich teureren Uhren.

Von daher kann ich diese Uhr ruhigen Gewissens empfehlen, wundere mich aber nach wie vor über den meines Erachtens viel zu niedrigen Preis für eine solche Uhr. Aber gut, ich will mich nicht beschweren. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen