Kundenrezensionen


282 Rezensionen
5 Sterne:
 (146)
4 Sterne:
 (66)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (31)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


133 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PowerLan funktioniert auch in MFH mit über 100 Mbit/s.
Mit diesen Powerline-Adaptern konnte ich zum erstenmal nach frustrierenden Versuchen mit den früheren 80 und 200 Mbit/s Generationen eine stabile und ausreichend schnelle Netzwerkverbindung im Haus aufbauen. Nachdem die Zeitschrift C't positiv diese PowerlineGeräte von TP-Link testete, wagte ich einen neuen Anlauf mit PowerLan im Haus. Angeschlossen wurde ein...
Vor 17 Monaten von SeniorDoc veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wacht nicht aus Sleep-Mode auf
Habe diese Powerline-Adapter 10 Tage lang getestet und musste sie leider zurücksenden.

Bandbreite war super, Einrichtung/Bedienung kinderleicht, der Preis ist top, ABER: Der beworbene Energiesparmodus versetzt die Netzwerkschnittstellen in den Sleep-Mode, aus dem sie bei mir nicht mehr aufwachten. Weder der angeschlossene Switch noch die daran...
Vor 14 Monaten von fha veröffentlicht


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

133 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PowerLan funktioniert auch in MFH mit über 100 Mbit/s., 27. Oktober 2012
Von 
SeniorDoc "MD" (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Mit diesen Powerline-Adaptern konnte ich zum erstenmal nach frustrierenden Versuchen mit den früheren 80 und 200 Mbit/s Generationen eine stabile und ausreichend schnelle Netzwerkverbindung im Haus aufbauen. Nachdem die Zeitschrift C't positiv diese PowerlineGeräte von TP-Link testete, wagte ich einen neuen Anlauf mit PowerLan im Haus. Angeschlossen wurde ein Internetfähiger LED-TV welcher in einer WLAN-toten Hausecke steht. Die TP-Link TL-PA511 Powerline Adapter Starter Kit (500 Mbps, 300 m) wählte ich dann auch wg. des günstigen Preises aus.
Die Grundinstallation ist kindereinfach. Einstecken in die Wandsteckdosen und ein Gerät mit Ethernetkabel mit Router LANport verbinden, das andere Gerät mit Ethernetkabel mit dem gewünschten Endgerät (PC, TV, Spielekonsole, etc.) verbinden. Das wars, Verbindung wird automatisch hergestellt.
Ich habe übrigens nicht die dem Set beigefügten Kabel verwendet sondern mit CAT5e geschirmte Qualitätskabel Equip Patchkabel S/FTP Cat 5e 1 m grau gekauft.
Hinweis: In den Einstellungen der PC/Notebook Ethernetkarte sollte die Funktion der Speedaushandlung 10/100/1000 Mbit/s und Full/Halfduplex auf automatisch stehen. Dies ist aber die Regel wenn nicht manuell rumkonfiguriert wurde.
Nur wer in einem Mehrfamilienhaus oder aus sonstigen Gründen eine verschlüsselte Datenübertragung im Hausstromnetz herstellen will:
die kleine Taste an der Unterseite des Gerätes für ca. 1 Sekunde drücken bis die Power-Led blinkt. Achtung, manchmal bewirkt gerades eindrücken der Taste nichts und man muss leicht schräg die Taste eindrücken um den Kontakt auszulösen.
Also nicht zu lange in einer Stellung eindrücken weil die LED einfach nicht anfängt zu blinken. Längeres drücken ca. 10 Sekunden löscht die aktuelle Netzwerkverbindung beider Adapter, löst einen Gerätereset aus.
Sobald die Power-Led blinkt ist innerhalb von 120 Sekunden am anderen Powerlinegerät auch dieser Taster kurz zu drücken. Jetzt wird eine verschlüsselte Verbindung innerhalb von 2 Minuten (WARTEN!) hergestellt.
Noch mehr Sicherheitseinstellungen, eine QoS-Konfigurationsmöglichkeit als Feintuning, eine PowerLan Geschwindigkeitsanzeige sowie eine Firmwareupdatefunktion gibt es nach Installation der Utilitysoftware (als ZIParchiv aktuell auf der Webseite oder auf der Mini-CD der Packung beiliegend). Dabei zuerst den Treiber WinPcap installieren (die aktuellste Version vorher aus dem Internet herunterladen, die Version auf der Mini-CD und auf der TP-Link Homepage ist nicht mehr die aktuellste), dann erst die Utilitysoftware installieren.
Die Geräte haben eine Stromsparfunktion und schalten sich bei Nichtbetrieb des angeschlossenen Endgerätes in Standby. Das "Sendeteil" bleibt jedoch immer an, solange der Router mit dem es verbunden ist noch an ist. Da ich den Router bei Nichtgebrauch ausschalte, geht auch das Sendeteil bei mir in den Standby.

Die Geräte werden im Dauerbetrieb etwas wärmer als die menschliche Körpertemperatur, gemessen habe ich an der weissen Oberfläche mittels Infrarothermometer bis zu 40 Grad Celsius. Das ist also eine warmes aber kein heisses Gerät, es besteht auch keinesfalls eine Verbrennungsgefahr. Jedoch würde ich die Geräte nur an Wandsteckdosen mit freier Belüftung betreiben, nicht mit direktem Materialkontakt zu Holzschrankrückwänden oder gar in einem umschlossenen Schrank/Regal oder ähnliches betreiben. Dann wäre m.E. Hitzstau zu besorgen und ein vorzeiger Defekt der Geräte, welche laut Datenblatt auch nur in einer Umgebung mit einer Raumtemperatur von max. 40 Grad zu betreiben sind.

Die Geschwindigkeitsmessung mit einem Internet-DSL-Speed-test ergab einen vollen Durchsatz meines DSL 16.000 zu meinem Notebook. Mein Internet-TVgerät spielt Full-HD-Filme aus dem im TV eingebauten Webportal ruckelfrei ab. Der TV zeigt im Diagnoseteil einen Speed an, welcher 10x höher wie nötig ist für Full-HD-Filme.
Die Utilitysoftware des TP-Link zeigt dies an:
1: Beide Powerline Adapter sind im gleichen Stromkreis aber in verschiedenen Zimmern, die Steckdosen hängen an derselben Sicherung im Stromkasten: 40-60% Verbindungsqualität, 260 Mbit/s Speed.
2: Die beiden Powerline Geräte sind nicht im gleichen Stromkreis und in verschiedenen Zimmern, aber am selben Stromzähler/Sicherungschrank: 20-40% Verbindungsqualität, 120 Mbit/s Speed.
3: Die beiden Powerline Adapter sind nicht im gleichen Stromkreis, sind in verschiedenen Zimmern auf unterschiedlichen Etagen, sogar 2 Stromzähler dazwischen im MFH: 20-40% Verbindungsqualität, 64 Mbit/s Speed. Auch hier noch volle DSL-16000 Speed am Notebook.

Also "Gigabit-500Mbit/s" Speed ist ein Werbetraum. Die praktisch erreichbare Speed liegt bei mir im Idealfall bei ca. der Hälfte, dies ist aber immer noch fast 3x so schnell wie Standard-Fast-Ethernet mit 100 Mbit/s. Auch unter ungünstigeren Bedingungen reicht die Leistung dieser Powerline Geräte immer noch für volle Weitergabe eines DSL 16.000 Anschlusses und für ruckelfreie Full-HD-Filmwiedergabe.

Wegen der möglichen Speed deutlich über 100 Mbit/s rate ich NICHT zu den ähnlichen Geräten der 411er Serie TP-Link TL-PA411 Powerline (500Mbps, 2-er Pack) Starter Kit. Diese haben nur einen Standard-100Mbit/s-Fast-Ethernet-LANport eingebaut, was ein Flaschenhals und künstliche Speed-Bremse ist. Da geht dann halt in keinem Fall mehr durch. Auch bei anderen Herstellern wird manchmal ein 500Mbit/s "Gigabit" Powerline Adapter angeboten, welcher dann nur einen 100 Mbit/s LANport eingebaut hat. Also Augen auf bei den technischen Details.

Fazit: Problemlos, schnell und einfach zu installierendes Powerline-LAN System mit sehr gutem Geschwindigkeitsdurchsatz, voll ausreichend auch für Internet-TV-Streaming in Full-HD.
Möge diese Rezension für Sie hilfreich sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blitzschnelle Installation (<1min), funktioniert einwandfrei, günstig, 21. September 2012
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Ersteindruck:
Die beiden Powerline Adapter des TP-Link TL-PA551KIT's 500Mbps sind in einer kleinen, recht stabilen, bedruckten Schachtel untergebracht, mit der zusätzlichen Kartoneinlage werden die beiden Adapter für den Transport perfekt fixiert.
Unter der Kartoneinlage befinden sich zusätzlich:
* eine gedruckte, gut leserliche Installationsanleitung,
* eine CD und
* zwei zugegeben recht kurze Ethernet-Kabel (RJ45) - (kürzer als 1m).
Die beiden Adapter selbst sind zwar etwas groß, können somit nur sehr schwer hinter einem Möbelstück "versteckt" werden.

Installation:
Auf keinen Fall darf man die Adapter in Stromverteilerleisten anstecken, umgekehrt aber sehrwohl (dafür wurden diese Adapter ja entworfen)!
Die Schutzfolie von den beiden Adaptern entfernen, den ersten Adapter mit einem Netzwerkkabel mit dem Router/ADSL-Gerät verbinden, danach den Adapter in die nächstgelegene Wandsteckdose stecken.
Den zweiten Adapter mit einem anderen Netzwerkkabel direkt mit dem Ziel-Gerät (z.B. PC oder Netzwerkdrucker) verbinden und dort ebenfalls in eine Wandsteckdose stecken.
Nun an der Geräteunterseite, direkt neben dem Netzwerkkabelsteckplatz, den kleinen schwarzen Verbindungsknopf für einige Sekunden gedrückt halten (laut Beschreibung bis zu 8 Sekunden lang). Danach innerhalb von zwei Minuten am anderen Adapter ebenfalls den Verbindungsknopf drücken. Fertig!

Mein Fazit:
In meinem Fall hat die Installation nicht länger als eine Minute benötigt, ausgezeichnet! Die Geräte befinden sich an unterschiedlichen Räumen der Wohnung, in getrennten Stromkreisen, mit rund 20m Abstand zueinander!
Sobald das rechte der drei grünen LEDs an der Gerätevorderseite blinkt, signalisiert das den Datenaustausch.
Der Download und Upload läuft einwandfrei, auch eine HD-Video-Übertragung bei zeitgleichem Datenkopieren und Internetsurfen läuft in meinem Netz ohne Ruckler!
Störende, oder gar hörbare Geräusche konnte ich weder im Betrieb noch im Stand-by-Modus der Adapter feststellen.
Der Wechsel von "Stand-by-Betrieb in den Normalbetrieb" und umgekehrt funktioniert ebenso einwandfrei!
Ich für meine Teil bin bis jetzt sehr zufrieden und glücklich mit den beiden Adaptern! Laut Beschreibung ist das Set sogar noch erweiterbar - auch nicht schlecht!
Ich kann das Produkt uneingeschränkt weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wacht nicht aus Sleep-Mode auf, 26. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Habe diese Powerline-Adapter 10 Tage lang getestet und musste sie leider zurücksenden.

Bandbreite war super, Einrichtung/Bedienung kinderleicht, der Preis ist top, ABER: Der beworbene Energiesparmodus versetzt die Netzwerkschnittstellen in den Sleep-Mode, aus dem sie bei mir nicht mehr aufwachten. Weder der angeschlossene Switch noch die daran angeschlossenen Xbox 360 oder WDTV Live (Multimedia-Player) konnten den Adapter aufwecken.

Habe mich nun für ein Powerline-Adapter-Set von Devolo entschieden, das besser funktioniert (aber leider deutlich teurer ist).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Adapter funktionieren gut; jedoch der Standby Modus nicht, 7. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich zwei Devolo 200 AVMini im Einsatz.
Über diese Adapter geriet aber HD-Material beim Streamen ins Stocken.
Daher habe ich mich für die TP-Link 500 MBit Adapter entschieden.

Die Adapter haben Ihren Dienst einwandfrei verrichtet.
HD Material konnte ich nun streamen von einer Synology Diskstation.

Das Blöde an diesen, ansonsten guten, Adaptern ist die Standby Funktion.
D.h. nach fünf Minuten Inaktivität am LAN Anschluss schalten diese in den
Standby-Modus.

Eigentlich nicht schlecht. Um die Adapter jedoch aus dem Standy-Modus zu wecken
muss der Adapter aus der Steckdose gezogen und wieder eingesteckt werden.
Da der Netzwerkswitch beim Fernseher (der auch PS3 und Receiver mit Lan versorgt)
über eine Master/Slave-Steckdose mit ausgeschaltet wird, musste ich jedes Mal
wenn ich den Fernseher anschaltete hinter dem Fernseher den Adapter ziehen und wieder
einstecken.

Da ich keine Lust hatte den Switch andauernd laufen zu lassen, um ca. zwei Stunden am Tag
TV zu schauen, habe ich mir nun die Arbeit gemacht und zwei Cat5e Kabel gezogen.
Übrigens auch an einem 5 Port TP-Link Gigabit Switch.

Für mich war der Umstand mit dem Standy-Modus nicht tragbar und habe die Adapter zurückgeschickt.

Falls man jedoch die Geräte andauernd an hat ist es auch kein Problem, da dann kein Standy
aktiviert wird.
Wegen dieser Problematik auch ein Stern Abzug. Ansonsten funktionierte das Kit mehr als zufriedenstellend.

Eigentlich bin ich von den TP-Link Produkten sehr überzeugt.
Hier jedoch haben sich die Entwickler einen dicken Patzer geleistet. Es gibt für mich keinen nachvollziehbaren
Grund warum man die Adapter in den Standby schickt und diese nicht wieder bei LAN Aktivität aufwachen.
Nein, es bleibt nur aus- und wieder einstecken als Lösung.

Vielleicht gibt es ja mal ein Firmware-Update wo dies behoben wird. Dann gäbe es volle fünf Sterne bei einem
spitzen Preis-Leistungsverhältnis. (Verglichen mit Devolo 500 MBit, die gut das Doppelte kosten)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TP-Link 500mbit, 18. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Topp, dank Amazon Blitzlieferung. Installation überhaupt kein Problem. Datendurchsatz erheblich größer, im vergleich zu wlan. Also mehr als eine Alternative, die darüberhnaus auch strahlungsfrei und absolut störsicher ist !ein 2tes päarchen wurde bestellt, womit der gesamte neubau dann ohne teure netzverkabelung (CAT5, Dosen etc)vernetzt ist !! SUPER !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse auch Altbaugeeignet, 29. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Servus,

Also ich verwende die 551 version 500MBps vom Flur ins WZ, 1x Kinderzimmer und einmal in den Keller.

GEschwindigkeiten:

WZ : 160 - 185 Mbps
KZ : 165 - 195 Mbps
Keller: 135 - 155 Mbps

im vergleich die 200 Version hatte ich zuvor

WZ : 80 - 125 Mbps
KZ : 80 - 125 Mbps
Keller : 60 - 100 Mbps

Zum Test meine Wohnung (Haus) ist die Elektrik noch Altbau 2 Leiter System und es gibt damit keinerlei Probleme !!

Da ich T-Home Kunde bin habe ich von 250 Kit auf 551 Kit umgerüstet und verwende im Keller und im WZ einen T-Home Reciver das Kinderzimmer ist nur für Internet.

Bin einfach begeistert und die TP Link sind auch untereinander kompatible also die 200 MB 's könnens im 500 MB Netzwerk.

Ein Lob an Amazon für die Flotte Lieferung

------------------------------- NACHTRAG 19.02.2013----------------------------------------------
Durch einen freundlichen Leser bin ich darauf hingewiesen worden, dass ich mich hier verschrieben habe. Nochmals danke dafür es wurde sofort verbessert.

Zu den TP Link Kann ich nur nochmal sagen ich bin noch immer begeistert.

Die Leistungsangaben sind bei den 500 Mbps Adaptern leider gesunken

auf : 86 - 135 Mbps Nur IP-TV

die 200 Mbps liegen bei

139 Mbps
142 Mbps

ALSO Klare Kaufempfehlung für die 200 ter Serie die 500 stimmen Preis Leistung mässig nicht wirklich !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Powerline kein "besseres" WLAN, 31. August 2013
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Ich nutze in unserem Einfamilienhaus aktuell WLAN und wollte auf Powerline wechseln, da basierend auf den hier gegebenen Rezesionen sowie der Marketingangabe "bis zu 500Mbps" suggeriert wird, dass ein hoher Datendurchsatz möglich ist. Dass ein Erreichen von den 500 Mbps nicht möglich sein würde, war mir klar. Stillschweigend hatte ich aber die Hoffnung, dass zumindest in bestimmten Situationen 100 Mbps herausspringen würden, was für mich akzeptabel gewesen wäre.

Um den Powerline-Adapter hinsichtlich der erreichbaren Geschwindigkeit zu testen habe ich bewusst nicht die Angabe im "PowerLine Utility" genutzt, die vorne und hinten nicht stimmt (auf diese beziehen sich viele Rezensenten hier, und diese war bei mir eigentlich immer 4 mal so hoch als die real erreichbaren Geschwindigkeiten), sondern Tests mit iperf - sowohl über WLAN als auch über Powerline an verschiedensten Stellen meines Hauses - und testweise mit einem Netzwerkkabel, gemacht.

Zu den folgenden Abschnitten muss ich noch sagen, dass Powerline sehr stark von den lokalen Gegebenheiten (Verkabelung, ...) abhängig ist. Die unteren Abschnitte beziehen sich also auf meine persönlichen Erfahrungen, eventuell ist es ja tatsächlich möglich, in anderen Testumgebungen sehr gute Übertragungsgeschwindigkeit erreichen zu können. Bei mir war es aber zumindest nicht der Fall:

Der Datendurchsatz über Powerline war real nie größer als 25 Mbps - und der Datendurchsatz über mein WLAN (Access Point: FRITZ!Box 7240) war selbst über zwei Etagen ähnlich gut/schlecht. Sobald ich die (iperf-)Testsysteme zum Vergleich mit einem Netzwerkkabel verbunden hatte, konnte ich fast die angegebene Bruttorate von 1000 Mbps erreichen.

Fazit: Powerline ist einen Versuch wert, wenn ein Teil des Objekts mit dem Netzwerk verbunden werden soll, an dem kein WLAN (z.B. aufgrund baulicher Gegebenheiten oder technischer Gegebenheiten wie z.B. teilw. bei Receivern für T-Entertain) genutzt werden kann. Wenn allerdings Powerline gekauft wird, um den Datendurchsatz ggü. WLAN zu verbessern, ist eine kritische Herangehensweise vonnöten: Es ist wichtig gegenzutesten, wie groß der tatsächlich Mehrwert gegenüber des WLANs ist, und abzuwägen, ob sich eine Anschaffung / ein Behalten der Powerline-Adapter überhaupt lohnt. Schließlich wird die Infrastruktur für WLAN in der Regel schon vom Provider gestellt (in Form von einem Router, bzw. ist in Geräten wie Laptops/Tablets in Form eines WLAN-Moduls enthalten) und erfordert keine Neuanschaffungen. Und: Die (langfristig) stressfreieste Vernetzungsmethode ist weiterhin das gute alte Cat-Kabel. Neben einer konstant hohen Übertragungsgeschwindigkeit bekommt man auch eine gewisse Störungssicherheit, die bei Powerline-Adaptern nicht gegeben sein soll (auch wenn ich keine Probleme damit hatte).

Und noch zu guter Letzt: Der Anschluss der Powerline-Adapter war wie erwartet problemlos. Da aber die Marketingangaben extrem (!) weit von der Realität entfernt sind, und der Adapter zumindest bei mir keinen Mehrwert ggü. WLAN bietet, kann ich nicht mehr als 2 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen TP-LINK PA551, TP-LINK PA251, 16. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Hallo,

was mich schon lange wundert, dass es so unterschiedliche Meinungen zu diesen Produkten gibt. Einige haben den gewünschten Datendurchsatz, andere nicht.
Evtl. liegt es daran, dass einige den Adapter in Mehrfachsteckdosen verwenden.
Ich habe das mal ausprobiert:
Habe ich die Adapter direkt in der Wanddose = Speed ca. 90%
Verwende ich den Adapter an einer Mehrfachsteckdose = nur noch ca. 40%!!!

Ich denke, es hat was mit den Kabeltypen zu tun. Wandverkabelung ist ja ein fester Kupferdraht, während die flexibleren Kabel an, z.B. Mehrfachsteckern aus vielen dünnen Kupferdrähten besteht. Das wirkt sich dann schlecht auf das Übertragungssignal aus.

Ich würde allen die Probleme haben vorschlagen, die Adapter direkt an der Wanddose zu testen. Evtl. läufst dann schon einwandfrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Ruhe in Frieden" und "Stets sei dir die Ruhe heilig, nur Verrückte haben's eilig", 4. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Ich muss mich leider meinen "1-Stern-Vorrednern" anschließen.
Obwohl die Adapter nur rund 3 m Luftlinie voneinander entfernt in der Steckdose eingestöpselt sind, haben die nicht einmal annähernd gefühlte 100 MBits Übertragungsrate – das PowerLine Tool zeigt dabei an die 278 MBits an – ein echter Phantasiewert !
Da sind ja meine alten 200er Adapter besser (da zeigt deren Tool die "richtige" Übertragungsrate an).
Und, obwohl ich die neueste Firmware geflashed habe, bricht immernoch "mittendrin" einfach die Verbindung für bis zu 1 Minute zusammen. Alle LEDs leuchten oder flackern, so als wäre alles in Ordnung, nur die Daten bleiben irgendwo hängen...
Das hat jetzt nichts mit dem Standby-Modus zu tun, auf einmal ist das Netzwerk "weg".
Auch dieses Verhalten kenne ich von den alten Adaptern nicht.
So sind die 500er Adapter nicht zu gebrauchen, weil völlig unausgereift und gehen zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Preis/Leistung. Kein Geschwindigkeitsverlust., 24. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Wir brauchten einen zweiten Internetanschluss im Haus. Da wir kein WLAN wollten viel unsere Wahl vor allem wegen des guten Preises auf diese Geräte. Ich habe den Kauf nicht bereut. Dank Gigabit LAN kein Geschwindigkeitsverlust. Das zweite Gerät befindet sich sogar in einem anderen Stromkreis und es gibt keine Probleme.
Man sollte vor dem Kauf sich nur genauestens angucken wie die Verhältnisse bei einem sind. Die Adapter dürfen nämlich nicht in eine Mehrfachsteckdose sondern müssen in eine Wandsteckdose. Deswegen macht es auch Sinn sich Adapter wie diese zu kaufen. Die Mehrfachsteckose kann dann nämlich entsprechend an den Adapter ran, der selber in der Wandsteckdose steckt.
Auch sollte man einen Fehler nicht machen den ich gemacht habe. Wir hatten vorher keinen Router sondern der PC war direkt am Modem angeschlossen (mit 1x LAN Anschluss). Da diese Adapter allerdings nur jeweils einen LAN Anschluss haben klappte die Verbindung erst nicht, da das Modem ja am Adapter angeschlossen wird aber dann nichts mehr frei war für den PC. Wir haben dann allerdings zukunftsorientiert in einen entsprechenden Gigabit Router investiert anstatt andere Adapter zu kaufen (der Router wäre sowieso früher oder später gekommen). Einrichtung ist an sich einfach. Das blöde war nur, dass es anders lief als in der Anleitung beschrieben. Dort steht nämlich, dass man den ersten Adapter einstecken (in die Wandsteckdose) und danach das Knöpfchen auf der Unterseite 3-8 Sekunden lang gedrückt halten. Daraufhin solle die mittlere LED blinken und dann hat man 2min Zeit das zweite Gerät im gewünschten raum einzustecken (ebenfalls Wandsteckdose) dann sollten beide Geräte sich verbinden, was ebenfalls ca. 60s dauern soll. Nur das klappte bei mir nicht. Die Lösung war den Knopf nur ganz normal kurz zu drücken und eben nicht gedrückt zu halten.
Alles in allem: Top Geräte die halten was sie versprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa2e7bbb8)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen