Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Metal Up Your Ass!
Die teilweise negativen Meinungen einiger Schreiber hier kann ich zum Glück nicht teilen.

Wer wirklich meint, dass man dieses unfassbare Metal-Ereignis nicht auf Blu-ray braucht,
weil Bild und Ton nicht ein subjektiv empfundenes Referenz-Niveau aufweisen,
sollte sich im direkten Vergleich dazu mal eine alte Videokassette ansehen...
Veröffentlicht am 19. November 2010 von Hirsepaul

versus
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung bei Ton und Bild!
Ich kann mich zumindest was die Blue Ray Quali betrifft nicht meinen Vorrednern anschließen, den das Bild ist viel zu verrauscht und teilweise extrem übersätigt. Dachte zuerst es liegt an meinen Einstellung aber das scheint nicht der Fall zu sein, andere Blue Rays laufen perfekt (PS3 über HDMI an Philips 32 Zoll Full HD)Die Quali des Bildes hat mich...
Veröffentlicht am 30. Oktober 2010 von Johannes Brock


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Metal Up Your Ass!, 19. November 2010
Von 
Die teilweise negativen Meinungen einiger Schreiber hier kann ich zum Glück nicht teilen.

Wer wirklich meint, dass man dieses unfassbare Metal-Ereignis nicht auf Blu-ray braucht,
weil Bild und Ton nicht ein subjektiv empfundenes Referenz-Niveau aufweisen,
sollte sich im direkten Vergleich dazu mal eine alte Videokassette ansehen.

Natürlich gibt es bessere Musik-BDs wie z.B. London Calling von Bruce Springsteen.
The Big Four aber die Existenzberechtigung als HD-Medium abzusprechen, ist Unsinn.

Der Käufer gelangt in den Besitz eines historischen Dokuments der Metal-Geschichte,
das Kennern an vielen Stellen ein Grinsen ins Gesicht,
wenn nicht sogar Tränen in die Augen zaubern wird.

Und wer sich über zu leisen Sound beschwert, sollte von PCM Stereo vielleicht mal
auf den Mehrkanalton wechseln. Falls das auch nicht hilft, gab uns Gott neben
Rock & Roll noch ein weiteres wichtiges Werkzeug: die Lautstärke-Plus-Taste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 80er-Jahre-Metal-Best-Of, 24. Dezember 2010
Diese Dokumentation des "Big-Four"-Events in Sofia kann technisch nur teilweise überzeugen und muss in Bezug auf die HD-Auflösung den schwierigen Bedingungen (teils starke Sonne, starker Regen)Tribut zollen. Auch soundtechnisch gab es schon gelungenere 5.1-Mixes, am ehesten werden Megadeth diesbezüglich höheren Ansprüchen gerecht.

Die Bands zeigen sich in bester Spiellaune. Anthrax präsentieren einen grandiosen gute Laune-Mix mit viel Power und toller Performance und eröffnen den Tag angemessen moschig :-).

Slayer, auf der Bühne eher statisch, legen dann druckmäßig noch einen drauf und begeistern mit dem vollen Speed-Metal-Brett mit den vom Volk gewünschten Klassikern. Gitarren-Soli können sie nicht, dafür aber mächtig abgehen.

Megadeth liefern den wohl klinischsten Auftritt des Tages. So sah dies auch Petrus, und so gab wenigstens der Dauerregen dem Auftritt des mit weißem Hemd bekleideten Mustaine etwas Anarchisches. Wahrscheinlich sah er es mal wieder als Gottesstrafe, dass ausgerechnet der Megadeth-Auftritt im Regen stattfand.

Metallica haben mich etwas geärgert. Es ist ja bekannt, dass Lars Ulrich eher wie ein 10-Jähriger auf Droge trommelt, aber dass die Gitarristen die Band zusammen halten müssen, ist schon ein wenig komisch. Erstaunlich, dass bei so vielen "kalten" Fill-Ins die Band überhaupt noch heil ankommt. Zudem werden die Songs fast allesamt zu schnell angegangen, was insbesondere den langsameren Stück nicht gut tut. Wer diese Blu-Ray wegen Metallica haben will, sollte über den Frankreich-Auftritt nachdenken. Dort spielen Metallica deutlich tighter.

Die Dokumentation ist gut gemacht, aber nicht unbedingt ein Highlight. Manches wirkt gestellt, z. B. wenn Mustaine mit Ulrich über die Kinder spricht. Na ja ...

Insgesamt nicht die volle Punktzahl, wer sich jedoch über das Schaffen der Heroen einen Überblick verschaffen möchte, ist hier mit Sicherheit richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Big 4, 30. Oktober 2010
Das 4 der wichtigsten Vertreter des Thrash Metal aus den Staaten hier auf einer Bühne zusammen kommen wurde ja bisher schon genug gehypt.
Der Auftritt von Anthrax kommt richtig gut rüber und die Jungs strahlen genügend Spielfreude aus.
Der Sound ist wie bei allen Auftritten sehr gut,allerdings kommt kein echtes Livefeeling rüber.
Dafür finde ich aber gerade bei Anthrax den Drumsound recht cool.
Megadeth liefern auch ein sehr gutes Set ab,wobei ich finde das was man von Dave Mustaine hört und sieht,passt nicht so ganz zusammen.
Man hört den Gesang,sieht man sich aber Dave dabei an kommt es so rüber als ob er die Zähne nicht wirklich auseinander bekommt,aber der Eindruck kann auch täuschen.
Slayer liefern ein gewohnt solides Set ab wobei Dave Lombardo an den Drums hervorsticht.
er geht ab wie der Teufel:-)
Das Set von Metallica enttäuscht mich insofern das es zu gewohnt und zu routiniert gespielt ist.
Wenn man den Song One nimmt und den mit dem Auftriit bei Rock am Ring 08 vergleicht wird merken das James Hetfield dort viel emotionaler und ergreifender spielt als hier.
Das Highlight ist ganz klar Am I Evil an dem fast alle anderen Bands komplett mit Metallica auf einer Bühne zocken.
Schade nur das von Slayer lediglich Dave Lombardo mitspielt und Jeff und Tom nur zum Gruppenfoto auftauchen.
Kerry King ist dort schon nicht mehr zu sehen.Schade.
Die Bildqualität schwankt auf der Blu Ray etwas wie es auf der DVD ist kann ich nicht sagen.
Der Sound kommt wie gesagt recht gut,aber leider nicht authentisch genug,trotzdem FETT!
Fans dieser Bands sollten auf alle Fälle zugreifen und sich 5 Stunden volle Livebedienung geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hat Metallica d. Metal verraten ???, 7. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Big Four - Live from Sofia, Bulgaria [2 DVDs] (DVD)
Nat. ist die Frage Quatsch, trotzdem kommt mir diese beim Ansehen der 2. DVD.
Nachdem die 1. DVD genauso ist - wie man sich's bei Thrash Bands eben vorstellt. Vom Sofa aus ist das schon amüsant, wie es im Mob, besonders bei Slayer dann, gehörig auch mal eins auf die Fresse gibt. Eine wahre Pracht, haha;))).
22. Juni 2010 Sofia, Levski Stadion
ANTHRAX
Moshen als geb's kein Morgen mehr. Die Milzbrandcombo ist trotz des frühen Auftritts in der Nachmittagssonne vom ersten Ton an voll da und haben mächtig Spaß, der auf die Meute überspringt. Das ist fast wie in alten Zeiten. Joey Belladonna kommt zwar an seine gesanglichen Grenzen, als er Black Sabbath's *Heaven and Hell* anstimmt, aber man muß es der Band unbedingt zugute halten, dass sie als einzige auf dem Gedanken kam, dem im Mai verstorbenen Ronnie James Dio Respekt zu zollen. (das erklärt auch die etlichen DIO T-Shirts im Mob) Daumen hoch ANTHRAX - ihr wart der Hauptgrund für d. Kauf.
MEGADETH
Tja, wenn da mal nicht Lars Ulrich dran gedreht hat;))).
Wirklich beim ersten Anschlag von *Holy Wars...* setzt der Regen ein, der im weiteren Verlauf immer stärker wird. Der Stimmung macht das nix - eine super Vorstellung - der neue Gitarrist Chris Broderick spielt auch überzeugend die alten Songs, als wäre er Ur-Mitglied gewesen. Mustaine & CO auf höchsten Niveau - yeahhh!- aber auch ein kräftiger Schauer geht irgendwann vorbei - leider ist die 1h von Megadeth auch gleich rum. Trotz der Abkühlung von oben kocht der Mob. So soll es sein.
SLAYER
Also ich bin nun kein Slayer Fan von Haus aus, aber den Gig habe ich schon paarmal angeschaut - was für eine Energie! Die Meute ist bei dem Hammersound kaum noch zu halten. Dave Lombardo ist ein Wahnsinnsdrummer. Kerry King schüttelt sich einen ab - erinnert mich an einen Wackeldackel - ist schon(ungewollt)lustig. Der mittlerweile verstorbene Jeff Hanneman steht zwar meist breitbeinig in seinen Schienbeinschützern da, als ob er eingeschissen hätte - das ist nicht ganz so zum schmunzeln;). Aber die haben sich heute was vorgenommen. Und Tom Araya - tja man hat sich an sein Gebrüll gewöhnt. Verstehen tue ich zwar so gut wie kein Wort, er verschluckt oft die Silben. Das ist bei Slayer-Texten vielleicht ganz gut so;) Aber ich mag den irgendwie - der lächelt meist etwas verschmitzt, als ob er weise über den Dingen steht - vielleicht wird der mal Präsident von Chile - wer weiß das schon, außer er nat,... haha.

2.DVD - METALLICA
Nach Slayer wirken die auf mich wie eine Bombast-Mainstreamtruppe. Was hier alles aufgefahren wurde - nach dem Motto "WIR SIND DIE GRÖßTEN" - täuscht mich aber nicht - Metallica haut mich nicht mehr aus den Socken wie die anderen 3 Bands. Die Songauswahl ist okay, aber es fehlt die Konsequenz bei der Darbietung. Das ist alles etwas selbstgefällig im Verhältnis zu d. anderen Bands. Oft werden vollgeschissene Teenies eingeblendet, die bei jeden Klimperton von Kirk Hammett oder James Hetfield sich das Höschen nass machen. Die obige Frage nagt und nagt - nach 1 h - soviel Spielzeit hatten die anderen Bands - reicht's mir erst mal mit Metallica. Das hat mit dem ENERGIEMETAL, den die anderen Bands geboten hatten nicht mehr viel zu tun.
Einen Tag später habe i den Rest des Metallicagigs angesehen. Als für d. Diamond Head Song *Am I Evil* die anderen Bands auftauchen fehlen bis auf Lombardo die Slayer Leute - zum abschließenden Foto kommen dann zwar noch Hanneman & Araya auf die Stage. King bleibt fern, wenn ich das richtig mitbekommen habe.
Bei den Bonuskram(der nicht weiter erwähnenswert mir ist)merkt man schon als Hetfield kurz im Slayer-Lager ist, wie verkrampft das Verhältnis ist - kann aber auch das Lampenfieber gewesen sein, hahaha...

Das die Live Konzerte im Studio später nachgearbeitet werden/müssen ist usus. Bild/ Soundqualität haben die Standarts die heutezutage üblich sind - da gibt's eigentl. nichts auszusetzen. Die Schnitte sind einigemale zur Unzeit (z.B. am Anfang bei Mosher Scott Ian - ihr wißt dann was ich meine).
Diese Sonderrolle von Metallica ist es was mich nur zu 4 Sternen greifen lässt. "The Big 4" lassen die nicht gelten. Hier sind 3 Vorbands für Metallica auf der Bühne gewesen. Metallica kann nicht über seinen eigenen Schatten springen, der Fluch des "Black Albums". Das ist der Wermutstropfen bei der Geschichte hier.
Viel Spaß(bei 5 h Spielzeit)allen Metalheads trotzdem - mit beiden DVD's.-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung bei Ton und Bild!, 30. Oktober 2010
Von 
Johannes Brock (Hatzenbühl) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich kann mich zumindest was die Blue Ray Quali betrifft nicht meinen Vorrednern anschließen, den das Bild ist viel zu verrauscht und teilweise extrem übersätigt. Dachte zuerst es liegt an meinen Einstellung aber das scheint nicht der Fall zu sein, andere Blue Rays laufen perfekt (PS3 über HDMI an Philips 32 Zoll Full HD)Die Quali des Bildes hat mich schon sehr enttäuscht, es wirkt so als ob das DVD Bild künstlich hochgerechnet wurde. Auch der Ton hat seine Macken. Stellenweise sehr druckvoll und klar, präsentieren sich gerade Metallica mitzweifelhaften Sound. Der Sound ist matschig und schlecht abgemixt. Das druckvolle Schlagzeug drückt die Gitarren teilweise völlig in den Hintergrund, was gerade der eh schon sehr leisen Gitarre von Hetfield nicht gerade gut tut.
Wenn das Konzert nicht jetzt schon legendär wäre, würde es eine wesentlich schlechtere Bewertung erhalten.
Ich denke technisch wäre gerade bei Metallica einfach wesentlich mehr drin gewesen und im Vergleich zu der Blue Ray vom Metallica Konzert aus Frankreich, hat man einen großen Rückschritt in Sachen Qualität gemacht.

Schade... 3 von 5 Punkten....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Traum, 9. Januar 2014
Für jeden Metaller erhaben . Die meiner Meinung nach besten Bands der Welt alle auf einer blu Ray sofort wieder .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Bild und Ton. Es treffen sich zwei Rockgiganten., 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Danke das es so was schönes bei Amazon gibt. Diese vielen Worte die man bei Amazon Bewertung braucht. Sehr schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was für ein geiles Teil, 9. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was hier geboten wird ist der Hammer. Anthrax Top, Megadeth Top, Metallica der absolute Wahnsinn. Bild und Ton Qualität der Hammer. Der Sound kommt richtig fett und das Bild ist gestochen scharf. Diese Investition hat sich gelohnt. Und mit Amazon Prime war das Teil auch schon am nächsten Tag da. Amazon, what else !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spitzen Blue Ray zu einen Spitzen Preis******, 8. Juni 2012
Von 
Kainz Werner (Gr.Riedenthal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also ich verstehe nicht warum manche Fans immer wieder Negativ hier schreiben.The Big Four, ist eine Spitzen Blue Ray, mit Spitzen Sound, und excellenter Bildqualität.Wie es sichs bei einer Blue Ray eben gehört.
Natürlich um das alles zu genießen können, braucht man sicher auch eine gute Ausrüstung zuhause, sprich Technik.Ich habe nur Spitzen Geräte zuhause.( Harman Kardon- Hi-fi,Panasonic Blue Ray Player, Spitzen Lautsprecher Canton, und excellente Verbindungskabel.Dann sieht man alles in Spitzen Qualität, und hört es auch.
Zum Concert:
Augenommen in einem sehr schönen grossen Stadion in Sofia - Bulgarien.Fantastische Fans, mit den vier besten Bands. Optimale Song Auswahl der Bands,und tolle Stimmung.Was will man mehr ? Gehört zu jeden Metal Fan in die Sammlung...kann ich mit 5 Sterne weiter empfehlen !!

Liebe Grüße !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen The Big Four, Metallica, Slayer, Anthrax, Megadeth, 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Big Four - Live from Sofia, Bulgaria [2 DVDs] (DVD)
Nerttes Konzertereigniss bei dem sich Metallica in alter Manier einmal wieder in den Vordergrund spielt.
Es verwundert mich dann auch nicht das beim großen "SONG" mit allen Bands gleichzeitig Slayer gar nicht auf der Bühne stehen.
Habe mir das Spektakel nur deshalb mal gekauft weil ich zum Termin in Deutschland persönlich nicht hinfahren konnte.
So gesehen war es technisch kein Meisterwerk jedoch eine ganz passable DVD die es sich lohnt mal anzuschauen.
Einmal reicht jedoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Big Four - Live from Sofia, Bulgaria [2 DVDs]
EUR 22,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen