Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Oktober 2010
Fuer das Geld und die Funktionen gebe ich 5 Punkte. Sehr praktisch, die drehbare Linse. Gute Qualitaet auch bei Innenaufnahmen. Zusammen mit einer "Led Lenser M7" Taschenlampe hat man ein kleines Filmstudio in der Hosentasche. Fuer Video-Blogger ideal. Auch der tauschbare Akku ist ein echter Vorteil unterwegs - Reserveakku einfach wechselbar! Geladen wird der Akku SOFORT bei PC Verbindung. Auch waehrend des Datentransfers. Bei anderen Modellen geht nur "entweder laden oder Daten uebertragen". Vergessen kann man den digitalen Zoom und leider gibt es keine Zeitraffer Funktion. Und noch keine Mini-SDHC-WiFi Karten. Aber dafuer kann der kleine Filmemacher ja nichts!
Fazit: viel kreative Filmtechnik fuer wenig Geld.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 15. November 2011
Die Samsung HMX-E10 ist klein, leicht und sieht aus wie ein Handy. Der Handschmeichler ist aus Plastik, wirkt aber nicht im geringsten billig. Leider sieht man wirklich jeden Fingerabdruck, so dass man schon nach 10min Benutzung meint das die Kamera durch 1000 Hände gegangen ist. Auf der Unterseite ist eine Klappe. Dahinter verstecken sich ein USB- (zum aufladen und connecten) und ein HDMI-Anschluss (zum Anschluss an den FlatTV). Oben drauf ist das Microphon. Die Lage könnte dafür sprechen, dass sich Windgeräusche evtl. nicht so stark übertragen. Dies habe ich jedoch nicht getestet.

Besonderheiten:
Die Kamera hat ein vertikal zu drehendes Objektiv, welches wie eine kleine Kugel in die Pocket-Cam eingelassen ist. Man kann sich also auch selber filmen und im Display die Aufnahme/Lage kontrollieren. Weitere Besonderheit ist ein Stereo-Microphon, ebenfalls sehr selten in der Pocket-Rubrik zu finden.
Die Kamera benötigt micro-SD-Karten. Der Speicherbedarf ist recht hoch, für 1min in 1080p-30 werden 150MB benötigt.
Fotos werden mit 8MP gemacht, es gibt eine Panoramafunktion, beides habe ich nicht getestet.

Bedienung:
Die Bedienung via resistivem Touch-Display gelingt recht flott. Die virtuelle Aufnahme-Taste ist etwas zu klein geraten. Quittungstöne für die einzelnen Befehle können ein/ausgeschaltet werden. Als Bildoptionen gibt es nur 1080p und 720p und div. Bildverfälschungen wie s/w-Modus usw., ein Menü für den Bildstabilisator gibt es nicht. Tonoptionen gibt es keine. Schliesst man ein HDMI-Kabel an wird direkt der Abspielmodus aktiviert, in den Aufnahme-Modus kommt man so nicht mehr. Der Wiedergabemodus zeigt ein übersichtliches Menü mit den ganzen Videoaufnahmen. Kurz mit dem Finger draufgetippt und das Video wird abgespielt. Währenddessen kann man in verschiedenen Geschwindigkeiten (bis 32x) vor-und zurückspulen, pausieren, zurück in die Übersicht oder über die Einstellungen den Film löschen. Das alles funktioniert recht intuitiv und verständlich. Gefällt mir!

Bild:
Getestet habe ich die Aufnahmen, wie immer, auf meinem 50" Plasma.
Insgesamt sind die Aufnahmen vom Bild her weich abgestimmt. Hierunter leidet natürlich die Schärfe, sieht aber trotzdem noch sehr gut aus. Ein Bildgrieseln, vor allem im Dunkeln wird hierdurch stark abgemildert. Ein Hilfslicht hat die Kamera nicht, sie hellt im Dunkeln die Umgebung automatisch etwas auf. Die Aufnahmen im (Halb)-Dunkeln und bei Kunstlicht sind zu gebrauchen und gehören im Pocket-Bereich zu den besseren.
Tagsüber erreicht man mit der Kamera eine schier unglaublich gute, filmreife FullHD-Qualität. Das Bild zeigt nicht die geringsten Störungen und Ruckler. Der eingebaute "Weichzeichner" liefert wirklich exellente Arbeit, ohne zu übertreiben. Ein besseres Bild habe ich bis dato nicht gesehen.
Bei sehr schnellen Schwenks verbiegt die Kamera das Bild, das kenne ich auch von vielen anderen Pocket-Cams. Das ist finde ich jetzt kein großer Nachteil, man soll halt die Kamera ruhig halten und langsam führen, das bringt bei allen Kameras die besten Ergebnisse. Den digitalen Zoom kann man getrost vergessen, er ist träge, schlecht und wie immer unnötig.

Leider hat die Kamera einen katastrophalen Haken: Der Autofocus reagiert zuweilen recht träge und funktioniert ab 8-10m Entfernung überhaupt nicht mehr. Das bedeutet alles ist ab dieser Entfernung unscharf, dies habe ich mehrfach getestet. In 720p ist das genau so.

Der nächste Knackpunkt ist die Tonqualität. Ein Stereo-Microphon als Ausstattungsmerkmal hört sich ja erst einmal wirlich toll an, aber die Qualität ist wirklich nicht berauschend und bleibt weit hinter meinen Erwartungen. Etwas flach, etwas zu leise, die Kodak ZX1 (meine Pocket-Referenz seit 1 Jahr) zeigt mit einem Mono-Micro wie toll die Aufnahmen klingen können. Die Stereo-Samsung nicht.

Weiterhin musste ich in 70% der Testaufnahmen feststellen, dass die Aufnahmen nicht lippensynchron sind. Als Speicherkarte habe ich eine 8GB micro-SD Class10 verwendet. Daran kann es also nicht liegen.

Fazit:
Für mich ist die Kamera leider komplett durchgefallen. Praxistauglichkeit wird durch den mangelhaften Focus und asynchronem Bild und Ton erfolgreich verhindert. Ein Firmware-Update, der o.g. Mängel beheben könnte gibt es nicht. Wegen der Bildqualität für Stubenhocker mit viel Tageslicht evtl. ein Geheimtipp. Für alle anderen gilt: Finger weg!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2011
Aufgrund der recht vielen positiven Rezensionen hier, kaufte ich mir den Samsung HMX-E10 High Definition Pocket-Camcorder (HD, 1920x1080 25p, 1-fach opt. Zoom, 6,85 cm (2,7 Zoll)zusammen mit einer Micro-SD-Karte SanDisk microSDHC 16GB Speicherkarte (original Handelsverpackung).
Als Hauptverwendungszweck kommt er bei mir für Fahraufnahmen sowohl mit dem Motorrad als auch beim Autofahren zum Einsatz. Befestigt wurde er mittels Delkin Fat Gecko Mini Saugfuß an der Windschutzscheibe von innen an meinem Auto. Durch die starke Schräge spiegelt sich leider das Amaturenbrett im Bild, aber dafür kann ja der Camcorder nichts. Störend empfinde ich die hohe Empfindlichkeit des eingebauten Mikrofones bzw. das keine Möglichkeit vorhanden ist, diese zu regeln. Die Bildqualität ist ausgesprochen gut, gefilmt habe ich mit 1920x1080 25p. Man muss halt nachträglich die Aufnahmen noch bearbeiten, um auch die Nebengeräusche somit zu dämpfen.
Die Testergebnisse beim Motorradfahren stoßen leider an die Grenze des Saugfußes, da starke Vibrationen ein Filmen fast unmöglich machen. Auch war hier zu sehen, daß in der Dämmerung die Aufnahmen noch teilweise recht brauchbar sind, während bei zunehmender Dunkelheit der Autofokus nicht mehr scharfstellen kann.
Die Fahraufnahmen bei Tag sind jedenfalls deutlich besser ( wenn ich den Camcorder noch besser befestigt bekomme).
Positiv finde ich, daß man auch mit Mototrradhandschuhen den Camcorder einschalten und die Aufnahme starten kann.
Mein derzeitiges Fazit ist recht positiv, allerdings sollte man sich noch einen oder 2 Ersatzakkus und ein externes Ladegerät gönnen, damit der Filmspaß nicht ein abruptes Ende mangels Energie findet.
Die Fotofunktion habe ich noch nicht getestet, da ich zum Fotografieren meine D-SLR nutze.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. April 2011
Ich habe verschiedene Camcorder aus der Kategorie Pocket Camcorder ausprobiert. Gemeinsam habe alle die Eigenschaft das man dadurch das man Sie immer dabei hat viel Filmt.
Also funktioniert das Prinzip der Einfachheit.
Der HMX E10 unterscheidet sich vor allem durch das Schwenkbare Objektiv von der Konkurrenz. Es ist wirklich Praktisch, und komfortabel das die Linse sich drehen lässt. Dadurch sind Einstellungen möglich, die mit anderen Geräten schwierig wären.
Ein Grund dafür sich das Modell zu kaufen war die Möglichkeit auch mit Bild Effekten aufzeichnen zu können. Hätte ich gewusst wie gut die Software ist, wäre alleine diese schon das Geld wert. Denn mit Samsungs Intelli Studio lassen sich die Videos wunderbar bearbeiten. Dabei finde ich es schade das so wenig im Internet darüber zu finden ist welche Möglichkeiten die Kamera und die Software bieten. Filme lassen sich beispielsweise mit Effekten versehen das Sie ausschauen wie in den 20/30 Jahren. Oder kann man die Videos ins Zeitlupe laufen lassen, ohne das es Ruckelt oder schlecht ausschaut. Die Filme lassen sich mit Farbeffekten versehen, und und und. ich war echt erstaunt über die Möglichkeiten.

Für Leute die gerne mal auch was ausprobieren wollen das richtige Gerät.Man sollte aber schon eine 8GB Karte haben (ca. 90min)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. April 2011
Ich habe mir die Kamera speziell für Aufnahmen aus dem Auto gekauft. Zum Beispiel für Ausfahrten oder für Analyseaufnahmen auf der Rennstrecke. Dabei ist die Kamera mit dem Delkin Fat Gecko Mini an der Windschutzscheibe befestigt. Wen dieser Zweck besonders interessiert, kann die separate Rezension auf der Produktseite des Stativs lesen. Als Speichermedium benutze ich eine SanDisk microSDHC 16GB Speicherkarte (original Handelsverpackung), und als externes Ausgabegerät dient mein Samsung PS50C6970 127 cm (50 Zoll) 3D-Plasma-Fernseher (Full-HD, DVB-T/-C/-S2) schwarz.

Positiv:
[*] Die Kamera ist optisch und haptisch einwandfrei. Das Design ist Geschmackssache.
[*] Das Stativgewinde ist unten angebracht, und durch die kompakten Abmessungen problemlos auch bei wenig zur Verfügung stehendem Platz gut einsetzbar. (Ich fahre einen Porsche 911 (996) Cabrio mit recht flacher Windschutzscheibe, und die Kamera ist sehr gut positioniert.)
[*] Das Gerät schaltet sich schnell ein und ist sofort einsatzbereit.
[*] Die Videoqualität ist für meine Zwecke tadellos. Ein Ruckeln, bspw. durch Fahrbahnunebenheiten, wird zwar nicht ausgeglichen, aber das brauche ich auch nicht. Auch bei Gegenlicht oder geringer Helligkeit macht die Kamera gute (Video-)Aufnahmen. Bei HD- als auch bei FullHD-Aufnahmen ein super Bild.
[*] Der Ton ist gut. Es gibt zwar keinen Filter, der das Hintergrundrauschen reduziert, dafür sind aber auch Umgebungsgeräusche gut wahrnehmbar.
[*] Das Objektiv ist drehbar, man kann also entweder nach vorne oder auch nach hinten aufnehmen. Die Ausrichtung des Displays passt sich automatisch an.
[*] Der Akku hält ausreichend lang.
[*] Die Kamera hat einen ausfahrbaren USB-Stick, den man direkt an den Computer oder Fernseher anschließen kann.

Negativ:
[*] Das Display ist sehr klein und hat eine niedrige Auflösung.
[*] Den Druckpunkt beim berührungssensitiven Display finde ich etwas zu stark. Man muss das Display relativ kräftig drücken, um eine Funktion zu wählen. Im Menü sind die Funktionen auch teilweise recht dicht nebeneinander, und wer dicke Finger hat, kann möglicherweise versehentlich die falsche Funktion wählen. Wer das Retina-Display vom iPhone 4 gewohnt ist, muss sich hier ein bisschen umgewöhnen.
[*] Es ist kein externes Ladegerät vorhanden. Zum Laden benötigt man einen USB-Port.
[*] Ein paar mehr Funktionen, bspw. ein Bildstabilisator oder ein größeres Display, wären nett gewesen, aber für den Preis ist das wohl nicht zwangläufig ein Muss beim Funktionsumfang.

Unterm Strich aber eine zweifelsfrei ausgezeichnete Kamera für einen angemessenen Preis! Für Videoschnappschüsse bestens geeignet.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Mai 2012
Samsung HMX-E10, war mir gleich klar das ich eine Gerät mit Wechselakku haben will, was nutzt einem ein fest eingebauter Akku, wenn man dann nicht die möglichkeit hat, das Gerät unterwegs aufzuladen. So hat man einen Ersatzakku dabei und tauscht dann einfach nur. Nebenbei die Micro SD Karte sollte ab einer CLASS 6 sein, bei CLASS 4 meckert das gerät, "Karte zu langsam" und das dann schon bei " 720 p ".Am Besten eine CLASS 10, steht aber sogar in der Bedienungsanleitung.Die Videos gefallen mir, sind recht gut, die Fotos mit 8 Mpixeln sind Spitze. Handlich ist das Gerät, jezt will ich es nur noch am Mountinbike ausprobieren, ob die Bilder mit ( einem passendem Halter) durch Erschütterungen Verwackeln. Ganz toll, ist die drehbare Linse, somit kann man sich auch gleich mal selber Filmen und im Display betrachten.

Und unter Linux, ist das Format MP4 gar kein Problem, zumal meine Fuji Finepix S2000 HD auch in MP4 aufnimmt, man muß es noch nicht mal für Avidemux,KDEnlive,OpenMovieEditor etc. umkodieren, direkt bearbeitbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Juni 2011
Bin mit dem Produkt sehr zufrieden. Ideal für unterwegs um Eindrücke auch in beweglichen Bildern festzuhalten. Sicher ein Gerät für Hobbyfilmer und nicht für Profis, die dann später ein Video mit allem drumm und dran fertigen wollen. Die Bedienung ist leicht, die Bildqualität gut. Prima finde ich auch das mitgelieferte Bearbeitungsprogramm. Eine deutsche Bedienungsanleitung dazu habe ich aus dem Internet. Habe meinen "Probefilm" auf einen Multimedia-Player überspielt. Einwandfrei.
Habe eine 16 GB Karte dazugekauft und so ist auch die Aufnahmezeit wirklich ausrreichend. Über eine Stunde ist eine lange Zeit zum filmen.
Würde das Gerät wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Mai 2011
mmmmmmh ich habe nicht wirklich viel erwartet bei der Kamera, das Objektiv ist recht orginell. Die Filter eher langweilig. Auflösung und Schärfe finde ich unerwartet bescheiden. Alles in Allem maximal für verwackelte Partyfotos und Filmchen zu gebrauchen... noch nicht mal richtig trashig ...
schade
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.